Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge

    Eure Gerätewahl zum Kutterangeln?

    Moin an alle
    die es, wie mich, des öfteren auf die Deutsche Ostsee zum Dorschangeln treib.
    Ich beziehe mich hierbei auf´s Kutter Angeln.
    Da ich immer versuche mich und meine "Angellei" zu verbessern um so den Erfolg zu steigern, wollte ich mal versuchen Euch den ein oder anderen Tip zu entlocken.
    Gerne auch von den Kolegen "anderer" Länder z.B. Island oder Norwegen.

    Ich persönlich Fische immer so leicht wie möglich und so schwer wie nötig. Da ich in der Westlichen Ostsee fast nie mehr als 100g fische, liegt meine Ruten wahl bei 3,00m mit einem Wg. 50-80g.
    Da ich in der Andrift immer leichter fische als in der Abdrift (wenn ich mal Ungünstig an der seite stehe), sprich, Abdrift ca. 20g mehr.
    Persönlich bevorzuge ich es mit "Gummi" den Dorschen nach zu stellen, welche ich in den größen um die 12cm wähle, weil ich so den von mir Ungeliebten Wittlingen aus dem Weg gehe und auch äußerst selten mal einen Untermaßigen Dorsch dran habe.

    Die Köderführung ist bei mir Wetter abhängig, wenn durch Wellen der Kutter in eigen Bewegung ist halte, ich meist nur die Rute in der Hand,das reicht dann zu meist aus den Köder kurz über dem Grund "Tanzen" zu lassen.
    Bei Ruhiger See ist das schon etwas schwerer, daher versuche ich meist zu erst mit der Rutenspitze meinen Nachnamen auf die Wasseroberfläche zu schreiben, was auch oft ganz gut geht!
    Ansonsten kommen die kurzen "Zupfbewegungen" hinzu.

    So das von mir und nun hoffe ich auf Reichlich beteiligung Eurerseits, bezüglich Ruten wahl und Köder und Eure art diese zu Führen.
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an dorschspezi für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    @ Danke für´s verschieben in den "Toten" bereich.
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Gofi
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    13156
    Alter
    50
    Beiträge
    280
    Abgegebene Danke
    683
    Erhielt 290 Danke für 153 Beiträge
    Hallo Kutterangler,

    da hat ja Dorschspezi schon eine recht umfangreiche Zusammenstellung gegeben. Meine Gerätezusammenstellung fürs Pilken sieht ähnlich aus.

    Nach Möglichkeit sollte man eine farbige Schnur verwenden, so lassen sich evtl. Tüddeleien mit dem Nebenman rechtzeitig erkennen.

    Pilken tue ich mit einem Beifänger, Farbe richtet sich dannach womit gerade gefangen wird.
    Mit Gummifischen habe ich es zwar auch schon probiert (dann wenn auf Pilker mal nichts ging) aber erfolglos. Vielleicht waren auch wirklich gerade keine Dorsche da.

    Wer hat, sollte auch eine Reserverute + Rolle mitnehmen. Manchmal geht halt was kaputt und so kann man schnell weiterangeln.

    so, das wars erst mal von meiner Seite.

    Viel Erfolg Gofi

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gofi für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    sind angeln die 3 meter sind nicht ein wenig zuuu lang fuers bootsfischen?

    ok ich kenne eure stroehmungen nicht, aber ich fang an zu pilkern ab 250g bis 500g, alles andere wird verdrifftet, und um dem problem der untermassigen zu entgehen, mach dir groessere haken drauf, zur bewegung bzw zupfen so wie du es schreibst,beim pilkern kommt es drauf an wie tief die see ist, je tiefer um so mehr hochziehen

    gruss
    oli

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Gofi
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    13156
    Alter
    50
    Beiträge
    280
    Abgegebene Danke
    683
    Erhielt 290 Danke für 153 Beiträge
    Hallo Icefischer,

    3,00m bis 3,30m Rutenlänge finde ich für das Kutterangeln auf der Ostsee eigentlich optimal da man
    a) schön weit werfen kann und somit der Köder (Pilker) länger im Wasser/ am Fisch ist und
    b) den Fisch mit solchen Ruten besser über die Reling heben kann.

    Auf der Ostsee angeln wir in 20 - 30m Tiefe und die Strömung ist da auch nicht so doll. Pilker mit mehr als 100 Gramm habe ich da noch nicht gebraucht. Hier ist es eher wichtig auch eine Auswahl an leichten Pilkern (so bis 40 Gramm) dabei zu haben.
    Bei Dir sieht das sicherlich anders aus.

    M.f.G. Gofi

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Gofi für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    @gofi,
    also mit ner ueber 3 meter angel wuerde ich hier keinen "grossen" fisch naehe genug ans boot bekommen, ich nutze von 1.50 bis max 2.00 lange angeln, alles andere ist doch nur plagerei, so ist zumindestens meine erfahrung, jeder ist da anders

    ach so, wieso wirft ihr die angel aus, ist doch bootsfischen, einfach runter lassen, oder?

    wie sieht`n es ueberhaupt aus bei euch an der ostsee, ist dort ueberhaupt noch dorsch vorhanden? die bestaende sollen ja schwer angeschlagen sein.

    gruss
    oli

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    Zitat Zitat von Icefischer Beitrag anzeigen
    @gofi,
    also mit ner ueber 3 meter angel wuerde ich hier keinen "grossen" fisch naehe genug ans boot bekommen, ich nutze von 1.50 bis max 2.00 lange angeln, alles andere ist doch nur plagerei, so ist zumindestens meine erfahrung, jeder ist da anders

    ach so, wieso wirft ihr die angel aus, ist doch bootsfischen, einfach runter lassen, oder?

    wie sieht`n es ueberhaupt aus bei euch an der ostsee, ist dort ueberhaupt noch dorsch vorhanden? die bestaende sollen ja schwer angeschlagen sein.

    gruss
    oli

    Moin Oli,

    Also die Drei Meter Rute Fisch ich auch weil man,
    a: weiter Werfen kann und
    b: dadurch eine bessere Köder kontrolle auf der Distanz hat

    Der grund des Werfen ist kurz erklärt,
    weil wenn man in der Andrift ist kann man länger im heißen bereich bleiben.
    Wenn ich meinen Köder "nur" runter lassen würde wäre er schneller unterm Boot und die Gefahr dann einen mit Angler zu Verhäddern liegt wohl bei 99% und da ich immer ziehmlich leicht Fische (wegen dem natülicherem Köderspiel) werfe ich halt.

    Mit den größeren Haken habe ich auch schon versucht (beim Pilken) und habe fest gestellt das es nichts bringt weil ich dann die kleineren von außen hake.
    Mit Gummi ist meiner erfahrung nach schon recht optimal.

    Der Dorsch bestand hier in der Westlichen Ostsee ist recht gut, gerade was den Nachwuchs anbelangt, das merkt man der zeit recht gut beim Brandungsangeln, nur ist da mein Zielfisch alles "Platte".

    @ Oli, Angelst Du vom "klein" Boot oder vom Kutter?

    In diesem Sinne,
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei dorschspezi für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    hallo dorschspezi,
    erst mal danke fuer deine beschreibun(gen)

    wir fischen von 6-7m booten aus, was wir auch anders machen ist, das wir MIT der drifft runterlassen, pilker natuerlich schwer, und wenn mit gummi, dann auch schwer wie gesagt, geht bei 250g los alles andere ist zu leicht und kommt erst gar nicht "schnell" genug runter auf den boden, ach so was ich mir angewohnt habe ist, das ich bei den pilkern den drilling abmache und nen einzelhaken drauf mach, laesst sich dann leicher entfernen, ohne den fisch zu sehr zu beschaedigen.

    zum brandungsangeln,
    mit platten kann ich dich tot werfen, bei mir vor der haustuere ist der grund gemischt, sand, kies und muschelbaenke, ergo habe ich folgende fische direkt vor der haustuere, beim brandungsangeln geht:

    je nach saison

    steinbeisser, dorsch, schellfische, heilbutt, platten aller art, wittling, koehler, pollak, skorpionfische, leng, rochen, hai, markele, hering, seeteufel, muss also nicht unbedingt aufs boot um an guten fisch zu kommen

    gruss
    oli

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Icefischer für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    Zitat Zitat von Icefischer Beitrag anzeigen
    hallo dorschspezi,
    erst mal danke fuer deine beschreibun(gen)

    wir fischen von 6-7m booten aus, was wir auch anders machen ist, das wir MIT der drifft runterlassen, pilker natuerlich schwer, und wenn mit gummi, dann auch schwer wie gesagt, geht bei 250g los alles andere ist zu leicht und kommt erst gar nicht "schnell" genug runter auf den boden, ach so was ich mir angewohnt habe ist, das ich bei den pilkern den drilling abmache und nen einzelhaken drauf mach, laesst sich dann leicher entfernen, ohne den fisch zu sehr zu beschaedigen.
    Moin Oli,

    ja also "klein" Boot. Da ist das auch klar das Du nicht werfen mußt, machen wir in diesem fall dann auch nicht, nur das ich mich dann in die "Abdrift" stetzte weil es sich (für mich) bequemmer Angeln läßt aber das ist wohl geschmack´s sache.

    Zitat Zitat von Icefischer Beitrag anzeigen
    zum brandungsangeln,
    mit platten kann ich dich tot werfen, bei mir vor der haustuere ist der grund gemischt, sand, kies und muschelbaenke, ergo habe ich folgende fische direkt vor der haustuere, beim brandungsangeln geht:

    je nach saison

    steinbeisser, dorsch, schellfische, heilbutt, platten aller art, wittling, koehler, pollak, skorpionfische, leng, rochen, hai, markele, hering, seeteufel, muss also nicht unbedingt aufs boot um an guten fisch zu kommen
    Ja ich weis kenne dieverse Berichte und Fotos von Dir und beneide dich diesbezüglich, zumindes die Arten vielfallt bei dir vor der "Haustür".
    Aber will mich auch nicht beschweren weil mit Dorsch, Mefo, Wittling, div. Plattfischen, und je nach Saison noch Meeräschen, Hornhechten und Heringen auch die Ostsee recht gute und Schmackhafte Arten behebergt.
    Platten haben wir auch recht Gute Reviere nur mein Problem ist, das ich diesbezüglich noch recht Unerfahren bin. Das der Wind eine große Rolle spielt habe ich schon raus bekommen und einige andere Faktoren auch aber trotzdem muß ich diesbezüglich noch eine Menge lernen, was bedeutet viel Zeit am oder auf dem Wasser zu verbringen was aber meine Frau so langsam nicht mehr lustig findet.

    In diesem Sinne,
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  17. #10
    Petrijünger Avatar von Skrei
    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    23769
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    2.70-3.00m lange Rute mit einem WG bis 150g
    4000 Stationärsrolle
    eine dünne (bis 10Kg tragkraft) geflochtene
    Gummifischimitate bis ca. 85g und max. 15cm länge
    Geändert von Skrei (07.01.2011 um 22:13 Uhr)

  18. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    18198
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge
    aloha...
    hab meine Erfolge am besten mit diesem Equipment verbucht :

    Rute: 2,40m , 80-150 Wurfgewicht
    normaler Pilker (bevorzugt Kieler Blitz), Farbe is Tagesformabhängig 65-80g
    (meisten erfolge mit 75 g)-dabei ruhig mal zum Nachbarn rüberschielen.

    Vorfach: Heringsvorfach mit Hook Haken.-läuft einwandfrei-
    steigen auch mal schöne Wittlinge für die Räuchertonne auf das Vorfach ein :-) auch ne Dublette mit 2x 50 cm Dorschen hielt das Vorfach aus.


    Köderführung: 2x mal zupfen, der erste kurz der zweite lang gezogen.

    Resultat: 2 mal rausgefahren- 20 dorsche (50-65 cm), 9 Wittline, 8 Heringe und nen haufen 40-45 cm Dorsche die alle wieder schwimmen.

    Wetter war: 1x mal Ententeich, 1 mal prächtiger Seegang. 75 g reichten trotzdem !

    In diesem Sinne,

    LG,Rob

  19. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    17
    Beiträge
    161
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 56 Danke für 35 Beiträge
    Ich verwende zum kutterangeln eine rhino df big fish 3m...mit 300g Wurfgewicht....bin damit zufrieden

  20. #13
    Petrijünger Avatar von Skrei
    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    23769
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Zitat Zitat von Germanboy21 Beitrag anzeigen
    mit 300g Wurfgewicht
    300g Wg wären mir Persölich ja arg viel da hat man doch kein spaß, da ist dann jeder Fisch ein "Kurbeldorsch"

  21. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    Zitat Zitat von Germanboy21 Beitrag anzeigen
    Ich verwende zum kutterangeln eine rhino df big fish 3m...mit 300g Wurfgewicht....bin damit zufrieden

    300g Wurfgewicht finde ich auch ziehmlich viel aber kommt ja auch darauf an wo man Angelt aber für die Ostsee reichen mir 150g WG.
    Sicher kann es auf grund von üblen Wetterbedingungen auch mal eng werden.
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an dorschspezi für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen