Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge

    Spinn- und Dropshotrute gesucht

    Hallo,

    ich suche eine neue Rute zum leichten Spinn und Drop-Shot Angeln vom Ufer aus. Nachdem sich die "optimale" Ruten für diese beiden Angelarten ja sehr ähnlich sein sollen spricht zumindest nachdem was ich bisher gelesen habe nichts dagegen, dafür nur eine Rute herzunehmen.

    Spinnangeln heißt bei mir kleinere Spinner, Wobbler und vielleicht mal einen leichten Gufi auf Forelle, Barsch und vielleicht auch mal Zander. Dropshot die übliche Montage vom Ufer aus auf Zander.

    Die Rute sollte entweder zweiteilig und 2,70m lang sein oder 3,00m und dann dreiteilig nachdem mein Futteral Ruten bis zu 1,45m aufnimmt und ich mit längeren Ruten in meinem neuen Auto gewisse Transportprobleme habe. Was die Länge angeht bin ich mir nicht so ganz sicher da es beim Dropshot ja sehr viele verschiedene Ansichten für die "optimale Länge" gibt bzgl. Anglei vom Ufer aus.

    Nachdem ich mit Drop-Shot jetzt erst so richtig anfange wäre ich für Tips bei der Rutenwahl sehr dankbar.

    Gruß Peter

    Update: Preisbereich so um die 100 €
    Geändert von cyberpeter (26.09.2009 um 20:03 Uhr)

  2. #2
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Peter!
    Vom Ufer aus brauchst Du ja was etwas längeres,also wie wärs denn mir ner Berkley Skeletor2.
    Die Rute liegt gut in der Hand und hat nebenbei auch noch ein super Design.
    Gruß und Petri Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo Frank,

    mit der habe ich schon gefischt. Die 2,70m Rute wäre sicher nicht schlecht. Das Problem ist, dass ich mit dem Griff der Rute, wie ich schon mal in einem anderen Thread geschrieben hatte, absolut nicht klar komme, weil er mir zu dünn und zu uneben ist. Da bekomme ich auf dauer einen "Krampf".

    Trotzdem danke für den Tip.

    Gruß Peter

  5. #4
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Peter!
    Nimm doch mal Kontakt zu Angeljoe auf,das ist ein super Raubfischangler und das ganze hat den Vorteil das Er auch einen Laden hat.
    Frag Ihn mal,Er hat bestimmt nen guten Tipp und die Rute für nen guten Preis im Laden.
    Gruß Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Ich habe mit Dropshot noch nicht soviel Erfahrung gesammelt - ein Anfänger sozusagen.

    War gestern mal beim "Testen" mit einer uralten, ca. 20 Jahre alten Sportex 2,60 25g WG und mit meiner Berkley Series One Spin 3,00m 8-32g.

    Ich hatte den Eindruck, dass eine 3m Rute zum dropen doch etwas zu lang ist weil man da die Rute nur sehr wenig bewegen darf denn sonst "haucht" man nicht nur dem Köder leben ein, sondern hebt dass Blei mit an, was vermutlich nicht so ganz im Sinne des Erfinders sein dürfte.

    Auch das "lange" Handteil meiner Berkleyrute zum dropen ist mist - viel zu unhandlich. Auch dass der Skeletor ist ja nicht gerade so kurz. Da scheint mir ein kurzes Handteil wie bei der Sportex besser geeignet zu sein.

    Auch scheint mir der Vorteil der 40cm längeren Rute, sprich dass der Köder gerader steht wenn man vom Ufer aus fischt, nur sehr minimal zu sein, weil sich der Winkel nur um ein paar Grad verbessert - man merkt fast keinen Unterschied.

    Ich glaube länger als 2,70m dürfte vom für das Dropshot vom Ufer an einem Baggersee (steil abfallendes Ufer) das höhste der Gefühle sein. Viel kürzer dürfte aber auch nicht so toll sein, weil man den Dropshotring länger als einen Meter machen muß weil aufgrund des Winkels vom Ufer man den Abstand zwischen Blei und Hacken auf mind. 80cm erhöhen muß und zwischen Hacken und Hauptschnur sollten dann auch noch so 50-60 cm "Vorfach" sein.

    Liege ich da richtig oder habe ich da einen Denkfehler?

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen