Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 51
  1. #1
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge

    Welches Vorfach zum Barschangeln verwenden?

    Hallo,
    ich hab mal eine Frage zum Fischen auf Barsch mit Wobbler. Was für ein Vorfach verwendet ihr, wenn auch mit Hechten im Gewässer zu rechnen ist. Möchte nur ungern meine Köder verlieren, nur weil mir ein Hecht das Vorfach durchsägt.

    Petrie Heil und Danke

  2. #2
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    ich nehm als forfach ca. 20 cm. geflochtene schnur

    vorteil zum wolfram oder stahlvorfach ist zu einem das es flexibler ist das heist bessere köder führung und das es leichter ist und den wobbler nicht nach unten zieht


    mfg. Oli

  3. #3
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Aber geflochtene Schnur hat ein Hecht doch sofort durch?!

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    91094
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 19 Danke für 11 Beiträge
    Servus,

    eigentlich hast du dir deine Frage ja schon selbst beantwortet: Man nimmt ein Stahlvorfach!

    Am besten benutzt du ein ziemlich flexibles (1x19 oder7x7) mit ner Tragkraft um 6kg oder etwas weniger und ner Länge von mindestens 50cm (bitte, bitte nicht kürzer, schon gar nicht diese 20cm-Teile, die sind echt der letzte Murks!).

    Gruß,
    Phillip

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Buchtel für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge
    Zitat Zitat von RedScorpien Beitrag anzeigen
    ich nehm als forfach ca. 20 cm. geflochtene schnur

    vorteil zum wolfram oder stahlvorfach ist zu einem das es flexibler ist das heist bessere köder führung und das es leichter ist und den wobbler nicht nach unten zieht


    mfg. Oli
    Aber die geflochtene beist doch der Hecht mit einem Schwupps durch! Also ich würde dir lieber ein dünnes 7x7 Stahlgeflecht empfeheln. Diese sind auch sehr fein und flexibel und auf jeden Fall Hechtsicher.

    mfg alex.....

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Karpfenpapst für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Wie sieht es mit Hardmono oder Fluorcarbon aus?

  9. #7
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    @RedScorpien
    Geflochtene ist für Hecht am schlechtesten ,da er es noch schneller druchbeisst wie Mono .
    Ich würde dir auch zu einem feinen Stahlvorfach raten .

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an strasse für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    91094
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 19 Danke für 11 Beiträge
    Zitat Zitat von teufel2307 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit Hardmono oder Fluorcarbon aus?
    Hehe, dir ist schon klar, dass du damit eine uralte Grundsatzdiskussion anleierst, oder?

    Ich vertrete jedenfalls die Meinung, dass beim Spinnfischen in einem Gewässer, in dem auch nur die minimalste Chance auf nen Hechtbiss besteht, nichts außer Stahl oder Titan benutzt werden sollte. Also kein Fluorocarbon, Hard Mono, oder sonst so'n Zeug!

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Buchtel für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    El Niklas Avatar von Brassenfreak
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    33
    Beiträge
    211
    Abgegebene Danke
    246
    Erhielt 43 Danke für 33 Beiträge
    Ich würd dir Kevlar empfehlen.

  14. #10
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Na ne Grundsatzdiskussion wollte ich natürlich nicht ankurbeln. Solange die Barsche auch mit Stahlvorfach beißen, werde ich die sichere Variante mit Stahl oder Titan verwenden.

  15. #11
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Zitat Zitat von Brassenfreak Beitrag anzeigen
    Ich würd dir Kevlar empfehlen.
    Welche Vor- bzw. Nachteile hat denn Kevlar gegenüber Stahl oder Titan?

  16. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    91094
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 19 Danke für 11 Beiträge
    Zitat Zitat von teufel2307 Beitrag anzeigen
    Welche Vor- bzw. Nachteile hat denn Kevlar gegenüber Stahl oder Titan?
    Kevlar liegt wohl irgendwo in der Mitte zwischen Geflecht und Stahl, sowohl was Flexibilität, als auch Bissfestigkeit angeht. Aber 100% bisstfest wie eben Stahl es ist, ist es nicht.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Buchtel für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    91094
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 19 Danke für 11 Beiträge
    @ Brassenfreak:

    Wo bekommt man denn Kevlar als Spinnvorfächer oder Meterware? Nur so aus reinem Interesse, ich hab das nämlich bis jetzt immer nur mit Haken dran als Köfi-Vorfach gesehen.

  19. #14
    lefty62
    Gastangler
    ich persönlich habe mit hardmono noch keine probleme gehabt.
    einem kumpel hat ein hecht das schon durchgebissen.
    wenn auf nummer sicher dann feines stahl, was ich beim hechtfischen grundsätzlich benutze.
    bei barsch und zander mit geringer hechtgefahr und klarem wasser nehme ich hardmono.
    bei trübem wasser kann man stahl nehmen.
    ich weiss, kann man drüber streiten.

    lg, detlef

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei lefty62 für den nützlichen Beitrag:


  21. #15
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Na dann werde ich mit Stahl- oder Titanvorfach auf Barschjagd gehen und die Fische mit der Köderführung überzeugen mich näher kennenzulernen. Ist es eigentlich sinnvoll bei der Jagd auf Friedfische ein Vorfach aus Fluorocarbon wegen der besseren Unsichtbarkeit einzusetzen?
    Geändert von teufel2307 (25.09.2009 um 14:14 Uhr)

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an teufel2307 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen