Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    66482
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Spinnrute für Hecht

    Hallo libe Angelfreunde,

    ich bin Angel-Neuling und suche eine Spinnrute fürs Hechtangeln.
    Leider kenne ich mich mit Ausrüstung nicht gut aus.
    Ich möchte als Einsteiger erstmal nicht so viel Geld ausgeben, trotzdem keinen Schrott und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
    Habe mir mal ein paar Ruten ausgesucht, weiß aber nicht ob die es bringen.

    1. ABU Diamond Crest Spin
    2. Shimano Catana BX Spinning
    3. Cormoran Bull Fighter
    4. Shimano Alivio BX Spinning
    5. Balzer Black Pearl Spin 50 oder Spin 80

    Bin mir auch bzgl. Wurfgewicht unsicher. Wieviel braucht die Rute, damit ich einen Hecht auch ordentlich "kontrollieren" kann?
    Kann mir jemand helfen? Das wäre super!

    Schon mal vielen Dank, sportliche Grüße und Petri Heil
    fillippo

  2. #2
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von fillippo Beitrag anzeigen

    Bin mir auch bzgl. Wurfgewicht unsicher. Wieviel braucht die Rute, damit ich einen Hecht auch ordentlich "kontrollieren" kann?
    Kann mir jemand helfen? Das wäre super!

    Schon mal vielen Dank, sportliche Grüße und Petri Heil
    fillippo
    Hey,

    das hat nichts mit dem Wurfgewicht zu tun, ob du den Hecht kontrollieren kannst oder nicht.
    Es kommt auf den Blank an (ist er schnell?ist die Rute weich? oder eher hart?)
    Dabei kommt es auch auf deine persönlichen Vorlieben an.
    Ausserdem auch darauf mit was für Kunstködern du angeln willst (Gummifische, Wobbler, Spinner, Blinker, Jerkbaits usw ).


    Am besten du gehst in einen Laden ind einer Umgebung und lässt dich vom Besitzer beraten, es ist besser wenn du die Rute mal in der Hand gehalten hast.


    Petri
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  3. #3
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    die bullfighter würde ich auf jedenfall nicht empfehlen das is einfach nur ein viel zu weicher wabbelstock
    zu den anderen kann ich leider nichts sagen sry
    aba ghostrider hat recht lass dich beraten und nimm die rute auf jeden fall mal in die hand dann findeste auch die richtige
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

  4. #4
    Petrijünger Avatar von Waller-Joe
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    85635
    Alter
    33
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    184
    Erhielt 85 Danke für 15 Beiträge
    Hi fillippo,

    ich habe selber zwei Catana´s für Hecht und Forelle in Gebrauch und bin mit diesen zufrieden. Das Preis-Leistungsverhältnis passt und sollte für den Einstieg in das "Spinnangeln" völlig ausreichen.
    Natürlich gibt es immere bessere Ruten, aber wie du schon sagtest soll ein vernünftiges Modell für den kleinen Geldbeutel her.

    Ich habe vor ein bis zwei Jahren selbst angefangen und der Gedanke war der gleiche. Warum ein Rute für 100-200 EUR kaufen, wenn ich 1. noch nicht wirklich weiss ob mir die Sache mit dem Spinnfischen auch wirklich den Spaß bringt und 2. vorallem auch das nötige Kleingeld zu einer so teuren Rute fehlt.

    Die Länge und das WG ist natürlich von verschiedenen Faktoren abgängig (welche Köder? welche Hindernisse? wie weit muss ich werfen?).

    Falls du jedoch nach einem "Allround" Modell für verschiedene Gewässer suchen solltest, würde ich dir die Catana mit 2,70m und einem WG von 20-60 empfehlen. Das ganze ist natürlich auch ein wenig Geschmackssache.
    Vorteil ist, dass du mit so einem "Zwischending" verschiedene Köder Werfen und somit auch ausprobieren kannst. Falls du dich irgendwann mal insentsiv für eine Richtung (Jerk, Dropshot, Gummis etc.) interessieren solltest kannst du dich immernoch für eine Spezialrute entscheiden.

    Gruß
    Waller-Joe

    P.s.: Bevor du aber "irgendeine" Rute im Netz kaufen solltest geh erstmal in nen Laden und nimm verschiedene Ruten in die Hand. Liegt sie gut in der Hand?! Passt die Länge?! Ist die Aktion in Ordnung?! etc.
    Geändert von Waller-Joe (24.09.2009 um 12:04 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen