Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge

    Große Karpfen in einem See voller kleiner fangen ?

    Fische jetzt seit 3 Jahren regelmäßig in meinem Vereinssee auf Karpfen , der See ist ca. 200 m lang und ist an der breitesten Stelle viell. 50-60 m breit , Wassertiefe nirgendwo deutlich über 2 m .

    In den 3 Jahren hab ich nie einen Karpfen von über 6 kg gefangen und das waren schon Ausnahmen .
    Im Schnitt 2-3 Karpfen von 2-4 kg pro Nacht , hier und da auch mal einen Graskarpfen .

    Jetzt will ich aus dem See auch mal einen Karpfen von 10 kg+ rausziehen , denn von den kleinen Satzkarpfen hab ich hochgerechnet schon sicher 40-50 Stück gefangen (nicht übertrieben) .

    Gibt eig. keinen Grund weshalb keine großen Karpfen drin sein sollten , die Graser die vor ein paar Jahren besetzt wurden wachsen recht gut , ist schon einer von 17 kg gefangen worden und ich hatte auch schon 2 relativ große (für das Gewässer) .

    Hab dieses Jahr ausschließlich mit 24 mm Boilies gefischt und nicht vorgefüttert , die letzten beiden Jahre immer 2-3 Tage mit Boilies gefüttert .

    Hat wer Ideen wie ich das anstellen könnte ? Futtertaktiken , spezielle Köder ?

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    füttere und angle mit Big Balls 30 mm boilies
    [LEFT]Deswegen heißt es Angeln und nicht Fische greifen.

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    38228
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 68 Danke für 38 Beiträge
    Das ist schwierig. Also wir haben auch ein See der einen sehr guten Karpfenbestand hat. Gefangen haben wir zu 90% nur karpfen zwischen 53cm und 70cm. Einige waren so an die 80cm.
    Wir haben festgestellt, dass wenn man mehrere Tage (nicht am Stück) an der selben Stelle sitzt und eine längere Zeit anfüttert, kommen auch die großen, die die Kleinen dann "verscheuchen".
    Kann aber auch sein, dass es Einbildung ist, aber das ist so unsere Erfahrung.

  4. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei andy1983 für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge
    Zitat Zitat von andy1983 Beitrag anzeigen
    Das ist schwierig. Also wir haben auch ein See der einen sehr guten Karpfenbestand hat. Gefangen haben wir zu 90% nur karpfen zwischen 53cm und 70cm. Einige waren so an die 80cm.
    Wir haben festgestellt, dass wenn man mehrere Tage (nicht am Stück) an der selben Stelle sitzt und eine längere Zeit anfüttert, kommen auch die großen, die die Kleinen dann "verscheuchen".
    Kann aber auch sein, dass es Einbildung ist, aber das ist so unsere Erfahrung.
    Na ja , bis jetzt warens viell. immer um die 500 g Boilies am Tag , könnte natürlich sein , dass die zu schnell weg sind bis die Großen auftauchen .

    Hmmm , viell. einfach mal mehr füttern , hab noch ca. 10-15 kg Hartmais daheim , über 2-3 Tage täglich 1 kg sollte da ja reichen .

    füttere und angle mit Big Balls 30 mm boilies
    Wenn 1,5 kg Karpfen kurzen Prozess mit 24er Boilies machen wüsste ich nicht weshalb ein 4 kg Schuppi keine 30er knacken sollte wenn ers wirklich will .

  6. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Michel ,

    da würde nur eins evtl was bringen , nämlich anders Angeln als die anderen !

    Das heißt , mit Ködern angeln die deine Kollegen nicht benutzen , wie Tigernuß , Pellets , Bohnen , Kürbispreßkuchen und andere Köder und auch andere Montagen oder Methoden probieren , zB The Method (Feedern) .

    Vorfüttern nicht vergessen , wenn ein Karpfen gefangen wurde mit Partikeln und Hakenködern nachfüttern um die Fische am Platz zu Halten .

    Wenn viele kleine Karpfen und Graser im Gewässer sind wird es schwierig werden gezielt die Großen rauszupicken .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge
    Gezielt auf Karpfen angeln in dem See viell. 2-3 Leute , da wird generell wenig gefischt .

    Nachgefüttert hatte ich bis jetzt nie , werd ich mir merken , die Köder zu variieren werd ich auch mal versuchen , wills die Woche viell. mal mit Kartoffel probieren .

  9. #7
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    evtl mal mit schneemmannrig an einer rute probieren. Da müssten doch dann eher die größeren drauf anspringen.

    mfg Steffen

  10. #8
    Wildboy Avatar von CarpJoker
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    53578
    Alter
    29
    Beiträge
    434
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 138 Danke für 85 Beiträge
    hmm...es hört sich iwie stark danach an das der See mal abgefischt und später neu besetzt wurde hast du mal beim Seebesitzer deswegen angefragt?
    Denn ein Angelspruch lautet: Es können keine Fische gefangen werden die nicht im See schwimmen....XD

    Aber versuch mal die mehrere BigBalls am Rig zu fischen!
    Die alten sind erfahren und fallen manchmal nicht auf sowas rein. Also ein paar Tage musst du sie schon an den Futterplatz gewöhnen...wenn sie auf Boilies nich beissen versuch doch Partikel oder so...

    Ich glaub der größte Karpfen wurde hier in der Hitparade mit ner Grundmontage mit Maden gefangen^^
    Beste Grüße

    Jan
    alias CarpJoker


    Du kannst nur etwas fangen, wenn du die Angel ins Wasser hälst

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an CarpJoker für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge
    Zitat Zitat von CarpJoker Beitrag anzeigen
    hmm...es hört sich iwie stark danach an das der See mal abgefischt und später neu besetzt wurde hast du mal beim Seebesitzer deswegen angefragt?
    Denn ein Angelspruch lautet: Es können keine Fische gefangen werden die nicht im See schwimmen....XD

    Aber versuch mal die mehrere BigBalls am Rig zu fischen!
    Die alten sind erfahren und fallen manchmal nicht auf sowas rein. Also ein paar Tage musst du sie schon an den Futterplatz gewöhnen...wenn sie auf Boilies nich beissen versuch doch Partikel oder so...

    Ich glaub der größte Karpfen wurde hier in der Hitparade mit ner Grundmontage mit Maden gefangen^^

    Ich hab voriges Jahr dem ersten Vorsitzenden erzählt , dass ein Kind ausm Ferienprogramm nen kleinen Karpfen gestippt hat , seine Antwort war in etwa "Gut , der muss hier geboren sein" .
    Könnte also schon gut möglich sein , dass mal ein großer Karpfenbesatz gemacht wurde , werd mich da mal näher erkundigen .


    Nja , Partikel , ich weiß nicht .
    In dem See sind viele Karauschen , wenn ich da bei der Selbsthakmontage n 100 g Blei dran hab kann die Karausche auch 40-50 cm haben und ich krieg von dem Biss nicht unbedingt was mit , hatte ich schon bei mittleren Boilies oft genug , dass es Nachts einen einzigen Pieper gab und am nächsten Tag ne Karausche dranhing .

    Aber wer nicht wagt der nicht gewinnt , mal schaun wie ichs anstell , wahrscheinlich mal so mal so , demnächst hab ich wieder Ferien da ist Zeit zum Experimentieren .

    Aber den See gibts schon ne ganze Weile , kann mir also nur schwer vorstellen , dass da keine größeren Karpfen drin sein sollten .

    Dienstag roll ich mir dann so 2 kg Boilies , am Wochenende werde ich denke ich mind. eine Nacht an dem See machen .

  13. #10
    Wildboy Avatar von CarpJoker
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    53578
    Alter
    29
    Beiträge
    434
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 138 Danke für 85 Beiträge
    @Michel Zeiß

    Kannst du mir einen Gefallen tun und mir dein Rezapt für die Boilies geben? Bin am überlegen nicht mehr readybaits zu kaufen und muss nun eine gute Mischung mir ausdenken^^...wäre nett
    Beste Grüße

    Jan
    alias CarpJoker


    Du kannst nur etwas fangen, wenn du die Angel ins Wasser hälst

  14. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge
    Hab mir schon sehr oft Frolic-Boilies abgerollt , hab damit vor nem Monat 4 Nächte gefischt und konnte 3 Karpfen , 2 Barben und einen Rapfen fangen (2 Karpfen davon über 10 kg) .

    Das Rezept sieht so aus :
    1,5 kg Frolic gemahlen
    200 g Paprikapulver
    12-13 Eier

    Hab mit dem Mix (ohne Paprika) auch schon gut im besagtem Vereinssee Graskarpfen und die kleinen Schuppenkarpfen gefangen .

    Jetzt wollte ich evtl. mal ein Rezept ausprobieren das ich von carpfisher12 habe , das wäre
    8 Eier
    100 g Weichweizengrieß
    200 g Maismehl
    100 g Mohn
    100 g Kokosraspeln
    50 g Vanillezucker
    200 g Weizenmehl
    evtl. noch 50 ml Zuckerrübensirup

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Michel Zeiß für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Wildboy Avatar von CarpJoker
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    53578
    Alter
    29
    Beiträge
    434
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 138 Danke für 85 Beiträge
    hmm...ich hatte mal so ein Rezept versucht mit Hartweizengries fand das ergebnis nich so dolle, iwie riechen die auch nich genug finde ich...hast du schon mal ne Fertigmischung probiert?

    Und zu den Frolicboilies...die müssen dann aber nich gekocht werden oder? Das dann doch mehr so nen Teig oder?
    Beste Grüße

    Jan
    alias CarpJoker


    Du kannst nur etwas fangen, wenn du die Angel ins Wasser hälst

  17. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Talking Boilies und so weiter

    Zitat Zitat von CarpJoker Beitrag anzeigen
    hmm...ich hatte mal so ein Rezept versucht mit Hartweizengries fand das ergebnis nich so dolle, iwie riechen die auch nich genug finde ich...hast du schon mal ne Fertigmischung probiert?

    Und zu den Frolicboilies...die müssen dann aber nich gekocht werden oder? Das dann doch mehr so nen Teig oder?
    Hi ,

    klar müssen auch Frolic-Boilies gekocht werden , sie können aber auch aus jedem anderen Hunde-oder Katzentrockenfutter bestehen !

    Boilierezepte gibt es hier im Forum genügend !

    Schau mal hier
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...=Boilierezepte
    oder hier
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...=Boilierezepte
    oder da
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...nfutterboilies



    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (20.09.2009 um 21:05 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge
    Zitat Zitat von CarpJoker Beitrag anzeigen
    hmm...ich hatte mal so ein Rezept versucht mit Hartweizengries fand das ergebnis nich so dolle, iwie riechen die auch nich genug finde ich...hast du schon mal ne Fertigmischung probiert?
    Hatte letztes Jahr mit dem RedSpice-Mix von Succesfull Baits ganz gut gefangen , ansonsten hab ich mir noch keine Fertigmixe gekauft .

    Das bisschen Hartweizengrieß wird die Suppe nicht versalzen , wenn aus nem Mix nix wird mangelts da eher an andren Dingen .

    Du musst auch bedenken , dass ein Karpfen einen viel feineren Geruchssinn als ein Mensch hat und die natürliche Nahrung vom Karpfen riecht auch kaum/gar nicht .

  20. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge
    Das mit denn 30mm Boilies mag wohl Funktionieren doch ein Satzer geht auch drauf, wenn er den Boilie ins Maul bekommt ist dem egal ob der 20, 24 oder 30mm hat. Ich würde hier das Haar ziemlich lang Binden wenn es so viele kleine Carps drinne hat, auf was ich auch noch achten würde auf Tarnung, Schnur absenken, ein Stiff-Rig und dann evt. Schneemann oder PopUp verwenden.

    Füttern würde ich etwas mehr, denn wenn die kleinen guten Hunger haben brinnen 500g nicht viel. Hier würde ich 1-2kg Boilies/ Partikel pro Tag füttern. Denn groß Carps sind meist Einzelgänger, und wenn kaum Futter übrichgelassen wurde ist der Futterplatz für den/die groß Carps unaktraktiv und suche das weite....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen