Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge

    Leichter Kescher zum Forellenfischen gesucht

    Hallo,

    für Karpfen, Hecht und Waller habe ich einen Balzer Metallica (80x80). Zum Angeln auf Forellen und zum Spinnfischen ist der Kescher jedoch zu schwer und zu unhandlich und mein bisheriger kleiner Kescher ist beim letzen Angeleinsatz an Altersschwäche (ca. 10 Jahre) "gestorben".

    Deshalb suche ich einen kleinen (ca. 50x50), leichten und trotzdem einigermaßen stabilen Kescher zum Forellenfischen. Der Kescher sollte zwischen ca. 2-2,50m lang sein, sich gut zusammenlegen lassen, ein gummiertes Netz haben und sich wenn möglich mit einer Hand aufklappen lassen.

    In den Läden in der Umgebung habe ich entweder Kescher der Klasse Balzer Metallica gefunden die dann entsprechend schwer waren oder leichte Kescher wo man bei einer etwas größeren Forelle schon Angst haben müßte sie damit aus dem Wasser zu heben.

    Bin gespannt wie eure Erfahrungen sind.

    Gruß Peter

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.11.2008
    Ort
    31319
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Also zum Forellenfischen habe ich mir einen langen Kescherstil mit Gewinde gekauft . Und mir dann einen Kescherkopf gekauft. Das hat den Vorteil das ich verschiede Köpfe haben kann und je nach Zielfisch den passenden mit nehmen kann . der istauch so stark das ish damit einen 7,5 kg schweren Karpfen landen konnte .
    mfg

  3. #3
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Theoretisch ein guter Gedanke. Das Problem ist jedoch, dass stabile Kescherstile, die sich zum Karpfenfischen eignen, recht schwer sind .

    Macht man einen kleinen Kopf an solch einen Stil spart man zwar etwas an Gewicht, weil der kleinere Kopf entsprechend leichter ist.

    Einen wirklich leichten und der Fischart angepassten Kescher bekommt man so auf jeden Fall nicht.

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.11.2008
    Ort
    31319
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Also wenn es dir ums Gewicht geht der wiegt nicht viel so ca. 300 gr (der stiel ) und wen du ihn zusammen schiebst ist er auch nur 1m lang . Und damit das man mit dem kescher auch einen kleinen karpfen landen kann zeigt doch das er auch stabil ist . Und falls mal was größeres beist bekommst du es auch raus .

  5. #5
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    So habe mich da nochmal eingelesen Du hast recht die einzelnen Stäbe sind wirklich leichter als die von "fertigen" Keschern mit Alustangen.

    Dann hätte ich noch zwei Fragen. Zum einen paßt jede Stange an jeden Kescherkopf und wie transportierst Du fest Kescherköpfe oder hast Du einen klappbaren?

    Gruß Peter

  6. #6
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Wenn du etwas basteln möchtest dann besorg dir einen ausgedienten Tennisschläger. Die Bespannung herausnehmen und ein Keschernetz das es
    auch ohne Kescher zu kaufen gibt in die Löcher am Tennisschläger einnahen. Und fertig ist der ideale Forellenkescher. Vor allem zum Watfischen dank seines kurzen Stiels super zu verwenden. Man kann am Stiel auch noch eine Schlaufe anbbinden.

  7. #7
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    ...Vor allem zum Watfischen dank seines kurzen Stiels super zu verwenden. Man kann am Stiel auch noch eine Schlaufe anbbinden...
    Zum Watfischen nur noch diesen:
    http://balzer.de/products.php?pid=1325&cid=10


    @cyberpeter
    Einen kleinen und leichten Gummierten, der einfach zu handhaben ist wollte ich auch.
    Ich habe keinen gefunden.
    Deshalb entscheide ich je nach "Zugänglichkeit" der Uferregion, ob ich den oben erwähnten,
    oder den hier http://balzer.de/products.php?pid=1796&cid=10 verwende.

  8. #8
    AV Würges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beiträge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke für 295 Beiträge
    Zitat Zitat von cyberpeter Beitrag anzeigen
    So habe mich da nochmal eingelesen Du hast recht die einzelnen Stäbe sind wirklich leichter als die von "fertigen" Keschern mit Alustangen.

    Dann hätte ich noch zwei Fragen. Zum einen paßt jede Stange an jeden Kescherkopf und wie transportierst Du fest Kescherköpfe oder hast Du einen klappbaren?

    Gruß Peter

    Das mit dem gleichen Kescherkopf bei den steckbaren kann ich mir nicht vorstellen, da unterschiedliche Schenkellängen auch unterschiedliche Anstellwinkel haben.
    Mit dem gewicht hast Du absolut recht, mein 42" Karpfenkescher aus Carbon ist um einiges leichter, als der 50er Klappkescher aus Alu. Diesen habe ich mir von Lidl geholt, absolut ausreichend für den Forellenweiher und im kleinsten Maß etwas über 1m lang.

    Gruß Micha

  9. #9
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    ich möchte gerne einen sehr leichten Kescher haben, da ich an meinem "Kescherarm" öfters mal gesundheitliche Probleme habe.

    Deshalb wäre ein Kescher "nicht Metallkescher" gar keine so schlechte Idee.

  10. #10
    AV Würges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beiträge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke für 295 Beiträge
    Dann wirst Du Dir einen Teleskopkescher am besten selbst zusammenstellen. Von Cormoran gibt es Glasfaser-Teleskopstangen ultraleicht und dazu noch einen Kescherkopf nach Deinem Maß.
    Ruf am besten mal bei DAIWA an, die Telefonnummer findest Du im Herstellerverzeichnis im Forum, oder auch nicht.

    Hier die Kontaktdaten:

    Daiwa-Cormoran Sportartikelvertriebs GmbH
    Industriestrasse 28
    82194 Gröbenzell
    Deutschland

    Telefon: +49 8142 5005-0
    Telefax: +49 8142 5005-11
    Internet: www.daiwa-cormoran.de
    E-Mail: info@daiwa-cormoran.de

    Gruß Micha
    Geändert von akpromotion (17.09.2009 um 12:38 Uhr)

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei akpromotion für den nützlichen Beitrag:


  12. #11
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    danke, aber Daiwa/Cormoran hat auch nicht dass was ich suche.

    der Stab ist nicht das Problem. Entweder ist der Kopf klappbar und hat ein ein normales Netz oder er hat ein gummiertes Netz und der Kopf ist nicht klappbar.

    Ich glaube schon langsam ich suche nach etwas was es auf dem Markt nicht gibt....

    Gruß Peter

  13. #12
    AV Würges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beiträge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke für 295 Beiträge
    Na Peter, wenn Du oder Deine Frau mit der Nähmaschine bissel umgehen kann, ist es doch nicht schlimmer, als Vorhänge zu nähen. Da solltest Du doch ein anderes Netz eingebaut bekommen. Mach dann noch Dein Label drauf und schon ist es eine eigene Kleinserie .... denn es scheint wohl wirklich ein Problem für gehandicapte Angler zu sein, das passende Gerät zu bekommen.

    Servus und viel Erfolg!

    Micha

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an akpromotion für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    46514
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    peter ich suche genau so einen kescher wie du.

    hast du mittlerweile einen gefunden?

  16. #14
    Petrijünger Avatar von keule001
    Registriert seit
    09.10.2008
    Ort
    46677
    Beiträge
    69
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 35 Danke für 25 Beiträge
    Ich Persöhnlich habe mir von Askari einen Kescherkopf ( 40x40) und dazu eine Teleskopkescherstange ( 3 Meter) geholt.

    Teleskop hat 3 teile,das letzte Teil weggelassen und so 2 Meter über,das reicht ist auch nicht schwer.

    Jürgen
    Leute gibts, die gibts garnicht

  17. #15
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    Wenn du etwas basteln möchtest dann besorg dir einen ausgedienten Tennisschläger. Die Bespannung herausnehmen und ein Keschernetz das es
    auch ohne Kescher zu kaufen gibt in die Löcher am Tennisschläger einnahen. Und fertig ist der ideale Forellenkescher. Vor allem zum Watfischen dank seines kurzen Stiels super zu verwenden. Man kann am Stiel auch noch eine Schlaufe anbbinden.
    Man kann auch einfach einen Kescherkopf nehmen und eine Stange wie z.B. von einem (ausgedientem) Setzkescher.Die Stange zurechtbiegen/brechen/sägen,hinten ne Schlaufe,nen Ring,Karabiner oder dergleichen dranmachen,Klebeband drum und fertig
    MfG Lorenz

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen