Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.09.2009
    Ort
    52445
    Beiträge
    40
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge

    Störende Wasserpflanzen

    seit neuestem habe ich einen neuen kontakt herstellen können zu einem privaten und auch unbeangelten gewässer eines bekannten.

    es wimmelt dort nur von herrlichen karpfen,nun aber gibt es ein problem und zwar ist das gewässer nach erneuter besichtigung heute immer noch sehr verkrautet.meine frage ist nun ob jemand eine ahnung hat wann ich dieses jahr noch dort zum angeln kommen könnte.

    hier ein paar fakten zum gewässer welche evtl eine relevanz in der beantwortung haben könnten:

    der teich hat eine wasserfläche von ca. 1500 qm und eine wassertiefe welche zwischen 30 und 200 cm variiert,jedoch würde ich einen durchschnittswert von 100 cm annehmen.als leihe gehe ich nach kurzer recherche davon aus das es sich bei den pflanzen um wasserpest und hornkraut handelt.es ist kein platz festzustellen an dem man den grund des gewässer zu sehen bekommt aufgrund der bewachsung.

    ich bin grundsätzlich dagegen die pflanzen chemisch oder sonst wie zu bekämpfen da sie mit sicherheit einige wichtige funktionen in dem teich erfüllen und da sowohl karpfenanzahl als auch die häufigkeit der wasserpflanzen darauf schliessen lässt das beide sich nicht im weg stehen

    ich danke euch jetz schon im vorraus

  2. #2
    Barsch Jäger Avatar von Bianco
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    38122
    Alter
    35
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 89 Danke für 42 Beiträge
    An kleinen Gewäsern hatte ich immer viel Erfolg mit Schwimmbrot oder Teig knapp unter der Oberfläche. Wenn es Hornkraut ist, sollte es auch beim Drill nicht stören!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bianco für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.09.2009
    Ort
    52445
    Beiträge
    40
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge
    ich muss dir sagen alex das ich weder konventionell bin noch den hier herrschenden bürokratismus unterstütze.mir reicht die tatsache das ich einen angelschein besitze und das es privatbesitz ist.darf jeder sehen wie er will,dass ist meine einstellung und ich denke ich bin aufgrund der schon genannten tatsache das es privater besitz ist unantastbar solange ich nicht gegen den willen des besitzers handle.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen