Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge

    Vollgefressene und lustlose Hechte im Forellensee fangen.

    Hi @all,...

    Morgen gehe ich mit meinem Kumpel an einen Forellensee, da wir mal wieder Lust auf ein paar Filets hatten

    Nun hab ich aber auch keine Lust den ganzen Tag nur auf Forelle zu fischen und hab mir überlegt, was ich sonst noch so fangen könnte. Zur Auswahl stand der Stör und der Hecht.

    Der See hat einen Altbestand an Hechten und so gibts da Hecht mit über 1m länge. Das Problem ist jetzt halt, dass diese riesen immer wieder losziehen und sich eine Forelle holen wenn sie hunger haben und ansonsten nur unter ihrem Boot rumstehen.

    Ich will jetzt aber rtotzdem nen Hecht fangen. Hab ich da überhaupt Chancen?

    Ich hätte jetzt ja gesagt, dass ich es mit reizködern versuche, aber das Spinnangeln ist leider verboten!

    Ich hoffe ihr könnt mir so schnell wie möglich helfen, da ich morgen gehe.
    Danke im voraus.

    mfg alex.......

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Karpfenpapst für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Ich hätte jetzt ja gesagt, dass ich es mit reizködern versuche, aber das Spinnangeln ist leider verboten!
    Dann nehme als Reizköder einen toten Köfi, ohne Schwimmer nur ein kleines Bleischrot vor dem Köfi aufs Vorfach. Einfach mal langsam verführerisch am Boot vorbeiführen ohne dass der Hecht dich bemerkt.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  4. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Da kann ich West nur recht geben. Eine gute und sehr einfache Möglichkeit zum verführerischen Anbieten eines toten Köfi ist folgende:
    Man nimmt ein Stahl - oder Hardmonovorfach mit einem Drilling. Den Drilling hängt man mit einer Zacke in der Seite des Köfi ein. Das Vorfach wird unter dem Kiemendeckel hindurch durch das Maul gezogen u. dann an eiem Karabiner-Wirbel mit der Hauptschnur verbunden. Direkt vor dem Maul des Köfi kann man ein größeres Klemmblei anbringen, damit 1. der Köfi besser absinkt u. 2. die leichte Krümmung, die im Fischkörper durch diese Art der Anköderung entsteht, auch erhalten bleibt. Man kann weiterhin den Köfi im Bauchbereich ein kleines Stück aufschneiden, um den daraus entstehenden Duft auszunutzen. Dann wird der Köfi ganz normal mit der Spinnrute ausgeworfen u. schön langsam zurück geführt. Die Krümmung seines Körpers erzeugt eine Taumelbewegung wie bei einem verletzten Fisch, ein Eindruck, der für den Hecht noch durch den Geruch aus dem Bauchschnitt verstärkt wird. Das sollte eigentlich selbst lustlose Hechte munter machen.
    Gruß
    Eberhard

  6. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge
    Danke euch beiden für den Tipp. Werde ich auf jeden Fall mal versuchen!

    Ob es dann wirklich geht weis ich noch nicht, weil es schwimmen immer etliche kleine Fischchen direkt vor seinem Maul herum oder stehen sogar direkt 1cm vor ihm. Wenn er also wirklich hunger hätte würde er die sich schnappen.

    mfg alex....

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Karpfenpapst für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Hallo zusammen!
    Das erinnert mich an einen Angelurlaub am Ossiacher See. Wir hatten dort in einem kleinen Hotel unser Zimmer und Angelboot gemietet. Natürlich gab es dort auch einen Steg zu den Angelbooten und genau darunter, hatte sich ein wunderbarer Hecht eine gemütliche Ecke gesucht. Der Hecht stand in klarem Wasser, zum Greifen nahe. Man hätte beinahe seine Schuppen zählen können. Natürlich stand dieser Hecht sofort auf meiner Wunschliste, da ich bislang noch nie einen Hecht gefangen hatte. Ich habe diesem Hecht wirklich ein Leckerchen nach dem anderen vor das Maul gehalten, aber er hat auf nichts reagiert. Was mich sehr verwunderte, war die Tatsache, dass dieser Hecht noch nicht einmal die Flucht ergriffen hat. Als ich es dann wieder einmal versuchte, kam ein alter Mann auf den Steg, den man den "Alten Ossiacher" nannte und klärte mich mit seinen 82 Lebensjahren auf. "Das brauchst du nicht zu versuchen. An dem sind schon andere verzweifelt. Der ist schon seit Jahren an unsere Besucher gewöhnt. Ich will dir aber mal etwas von meiner Erfahrung abgeben. Ein Hecht hat ganz bestimmte Zeiten, an denen er Jagd und frisst. Das passiert auch nicht an jedem Tag, sondern nur an ganz bestimmten. Wenn ein Hecht in deiner Nähe ist, beim dem genau dieser Zeitpunkt gekommen ist, dann fängst du ihn. Wenn der Zeitpunkt nicht da ist, dann kannst du dem Hecht einen Köderfisch auf die Schnauze legen und er beachtet ihn nicht einmal." Nun ja, damit habe ich diesen "abgerichteten" Hecht zu den Akten gelegt. Aber als Entschädigung, bekam ich ein tolles Rezept für Forellenköder. Ich sage euch, damit haben wir sehr gut gefangen. Ich sagte gerade "wir", weil ich ab diesem ersten Treffen jeden Morgen mit diesem Mann auf den See rudern durfte (05.00).

    Viele Grüße!
    Bernd

  10. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Lungchay für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Petrijünger Avatar von Psari
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    53100
    Alter
    64
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 45 Danke für 22 Beiträge
    Hallo Bernd , grüß Dich

    Ein schöner Beitrag , wenn ich jetzt noch das tolle Rezepf für Forellen
    bekommen könnte wär ich Happy

    Josef
    Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern
    (Aristoteles)

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Psari für den nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Hallo Josef!
    Auf die Frage habe ich gewartet und sie zugleich befürchtet.
    Ich habe diesen Forellenteig lange nicht mehr gemacht, weil man dafür frisches Blut benötigt. Da die Metzger kein Blut mehr abgeben dürfen, habe ich das Rezept mit weinenden Augen in die Tonne geworfen und die Zusammenstellung weitgehend vergessen. An drei Bestandteile kann ich mich noch erinnern, das war frisches Blut,Mehl und frische Leberwurst. Ich werde mal ein paar Nächte darüber schlafen, vielleicht fällt es mir dann wieder ein. Ehrlich gesagt, interessiert mich das Rezept nun auch wieder.

    Gruß!
    Bernd

  14. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Lungchay für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Lungchay Beitrag anzeigen
    An drei Bestandteile kann ich mich noch erinnern, das war frisches Blut,Mehl und frische Leberwurst. Ich werde mal ein paar Nächte darüber schlafen, vielleicht fällt es mir dann wieder ein. Ehrlich gesagt, interessiert mich das Rezept nun auch wieder.

    Gruß!
    Bernd
    Man braucht kein frisches Blut und Leberwurst, Blutmehl und gemahlene Leber tun es auch!
    Schlaf aber mal darüber und poste die vergessenen Zutaten
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  16. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Petrijünger Avatar von Psari
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    53100
    Alter
    64
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 45 Danke für 22 Beiträge
    Bernd , dann werd ich mal Geduldig warten bis das Du ausgeschlafen hast
    Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern
    (Aristoteles)

  18. #10
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Mache ich gerne, aber ich wurde ja nach dem Original gefragt. Das es Blutmehl gibt, muss ich zu meiner Schande gestehen, habe ich nicht gewusst. Danke für den Hinweis!

    Viele Grüße!
    Bernd

  19. #11
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Karpfenpapst Beitrag anzeigen
    Danke euch beiden für den Tipp. Werde ich auf jeden Fall mal versuchen!

    Ob es dann wirklich geht weis ich noch nicht, weil es schwimmen immer etliche kleine Fischchen direkt vor seinem Maul herum oder stehen sogar direkt 1cm vor ihm. Wenn er also wirklich hunger hätte würde er die sich schnappen.

    mfg alex....
    Hi Alex, nicht den Mut verlieren, wenn es nicht gleich klappt. Ein Hecht braucht wahrscheinlich nur wenige Minuten, um in seiner Freßphase seinen Magen zu füllen. Diese Zeit muß man erwischen, u. dazu gehört einfach auch ein wenig Glück. Vermutlich frißt er nicht einmal täglich, wie Bernd schon schrieb.
    Aber ein offenbar kranker u. wie angetrunken durchs Wasser taumelnder Köfi, der noch dazu nach Blut riecht, hat auch schon Hechte zum Angriff gereizt, die eigentlich satt waren. Gute Zeiten, um auf Hecht zu fischen, sind der frühe Morgen bis gegen Mittag u. der Abend bis in die Dämmerung. Da sind die meisten Hechte rege.
    Wünsche Dir viel Erfolg.
    Gruß
    Eberhard

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    oder mit nem Popperwobbler die hechtstandorte immer wieder anwerfen
    oft geht der hecht auch auf einen köder der einfach nur pausenlos nervt

    bei barschen ist es ja ähnlich, selbst wenn die keinen hunger haben laufen die oft einem spinner oder anderem kunstköder hinterher und schnappen danach

    einfach mal den fisch bis aufs blut reizen und köder verwenden die der fisch noch nicht kennt!

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Steve1969 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Zanderoli
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    24148
    Alter
    55
    Beiträge
    1.388
    Abgegebene Danke
    4.400
    Erhielt 1.183 Danke für 393 Beiträge
    @ Steve
    Kunstköder sind da verboten
    Gruß und Petri Heil Oli

  24. #14
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Zitat Zitat von Steve1969 Beitrag anzeigen
    oder mit nem Popperwobbler die hechtstandorte immer wieder anwerfen
    oft geht der hecht auch auf einen köder der einfach nur pausenlos nervt,
    einfach mal den fisch bis aufs blut reizen und köder verwenden die der fisch noch nicht kennt!
    Entweder beisst der Hecht, oder wie in den meisten Fällen macht er sich vom Staub

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen