Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge

    Wie wuerdet Ihr Schulangeln gestallten??

    hallo,

    in meiner gemeinde sind wir auf die idee gekommen in die schulen zu gehen um vortraege ueber das angeln zu halten um den kids den rechten umgang mit fisch zu erklaeren.

    wie wuerdet ihr das gestallten, was sollen die kids lernen und wissen, wie soll man so ein projekt erstellen??

    zu wissen ist das bei und kinder auch ohne begeitung von erwachsenen angeln duerfen, und da wir einen hafen haben der stillgelegt ist haben, trifft man da auch immer kinder an die ihre rute ins wasser halten und fleissig fischen, ABER dessen umgang mit dem fisch zum teil zum ist, und das beruehmte , bringt einen da auch nicht wirklich weiter, also jungs und maedels lasst euren gedanken und vorschlaegen freien lauf ich bin gespannt!

    gruss
    oli

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge
    als kurs für biologoie sicherlich ne gute sache auch was wasserkunde usw angeht

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an trizzy für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Sind das isländische Kinder, Oli? Die wachsen doch mit Fisch auf und kennen
    sich von zu Hause aus schon prima aus.
    Wies allerdings um den Umgang mit dem Fisch, dem erbeuteten steht, ist wohl
    das Problem das in den Schulen angegangen werden sollte.
    Hoffentlich stoßt Ihr dabei auf Verständnis von isländischer Seite.
    Gruss Armin

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Oli!
    Klasse Idee,ich würde mit dem Umgang mit der Kreatur anfangen.
    Als Zweites müßte man meines Erachtens nach vor Gefahren warnen,Giftige Fische zum Beispiel und gut Bezahnte.
    Die Gefahr mit den Gezeiten wäre unter Umständen anzusprechen und danach gehts dann ran ans Angeln,vielleicht mal mit einer Stunde am Wasser.
    Gruß und Petri Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    yeep, das sind islaendische kinder, und die meisten kennen die fischnamen der fische die hier zuhause sind sehr gut aus, dessen angel erfolge sich aber meisten nur auf dorsche und seelachs beschraenken,

    was ich vergessen habe es dreht sich um das alter von 7-10 jahren

    ich denke schon das wir damit nicht anecken, weil der mehrheit den islaendischen eltern ist es schnuppe wie dessen kinder mit dem fisch umgehen, und da muss schnellstens was geschehen!

  10. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    12249
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 17 Danke für 7 Beiträge
    1. Das die Gewässer die Lebensgrundlage vieler Tiere sind und deshalb kein Müll da reingehört.
    2. Das am Ufer des Gewässers auch viele Lebewesen leben und auch da kein Müll hingehört. Das Bäume, Sträucher usw. unangetastet bleiben...
    3. Das Fische Lebewesen sind und man diese mit dem gleichen Respekt behandeln sollte, wie alle anderen Lebewesen.
    4. Fischarten, die da vorkommen. Gefährliche, ungefährliche.
    5. Hege und Pflege.
    6. Wie versorge ich einen geangelten Fisch?

  12. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Sa_Li_Ki für den nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Karpfenangler Avatar von axelundsilvi
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    27389
    Alter
    44
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 206 Danke für 55 Beiträge
    @Sa Li Ki
    echt super TIP von Dir kenne das Problem auch und hab es so gemacht wie du es geschrieben hast... (hatte auch mal sone kleine Truppe)

    @Icefischer
    zum anfang so wie Sa Li Ki es beschrieben hat und dann würde ich noch trockenübungen
    an Land machen zb. wie Beködern, wie ein gefangenen Fisch Abhaken, das Auswerfen
    usw... je nach dem wie viel zeit ihr eben habt...
    Also dann C&R

    Gruß Axel

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei axelundsilvi für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    @sa lo ki,

    gute punkte, die werden wir in`s konzept aufnehmen

    @axelundsivi,
    da es sich um islaendische kinder sind die in einem fischerdorf leben handelt, bauchen wir keine trockenuebungen, weil die mehrheit der kurzen schon angelt, man kann sogar sagen das die meisten, das angeln mit der muttermilch.... ach du weisst schon , ich bin halt auf der suche nach eckpunkten, da es sich um ein erstmaliges projekt handelt, und gerade da wollen wir nichts dem zufall ueberlassen, ich bin in einem anglergremium hier im ort taetig und wollen auch das brandung & strand angeln hier etablieren und ausweiten, und da sollen auch die kinder mit einbezogen werden, weil das die naechste generation angler ist, und je frueher um so besser

    gruss
    oli

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Karpfenangler Avatar von axelundsilvi
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    27389
    Alter
    44
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 206 Danke für 55 Beiträge
    Icefischer
    sche......se du hast es aber auch nicht grade leicht...........
    ich würde ja auch noch sagen: Köderwahl oder Rutenwahl für entsprechende Fische aber
    das wisse die Zwerge bestimmt auch schon...
    Also dann C&R

    Gruß Axel

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an axelundsilvi für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #10
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Oli
    Kenne die Lebensart aus den nordischen Ländern leider nur aus Reportagen. Ich denke, soweit ich weiß, sind die Länder dort zu den Kindern offener, als unser stures deutsches Beamtenherz, was unser Land betrifft.
    Somit wirst du sicher vollen Zuspruch bekommen.

    Du bist ja schon länger dort oben, und ich wette du kennst dich aus mit den alten Brauchtum und Gebräuchen aus.
    Somit solltest du nicht bei den Kids, mit der Türe ins Haus fallen, sondern das Alte mit den Neuen verbinden .
    Denn wieder zuhause, hören die Kinder ja evtl auch die alten Geschichten vom Urgroßvater, wie " frei " früher Fischfang betrieben wurde.

    Ein guter Ansatzpunkt und als gute Lehrnhilfe, wäre evtl in der Schule, oder in einen Gemeindehaus, mit der Kindertruppe, ein gemeinsammes Aquarium zu betreiben. So verstehen sie die diese Aquagemeinschaften besser, und auch, daß ein Fisch nicht nur eine Sache, sondern ein Lebewesen ist.

    Ich könnte hier 10 Seiten texten, so sehr mir dein Vorhaben gefällt, da ich daran denke, wie wir unsere Tochter erzogen haben.
    Sie ist mit unseren Tieren aufgewachsen. Von Hund, Katze, Maus, Frettchen, bis zum Vogel und Aquarium.
    Dazu eigene Teiche, wo sie ohne Schein , den Umgang mit dem Fisch erlernte, und sogar Vogelspinnen auf die Hand nimmt, und das als Mädchen.

    Bring in dein Vorhaben auch Clips mit dem Internet PC mit ein, wie man mit Clips den Kindern manches negatives Umweltverhalten, auf die Fische auswirkt.
    Aber auch 80 % von deinem Projekt sollten reale positive Erlebnisse in der Natur sein. Denn zuviel trockene Theorie, bringt nichts.

    War nur ein kleiner Gedankengang meinerseits
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  21. #11
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    @axel&....

    ich denke nicht das wir das so genau erlaeutern muessen welche rute fuer welchen fisch, kinder haben eine kleine geldboerse, und sind noch zum teil ein wenig zu kurz fuer`s brandungsangeln, und ganz ehrlich wenn so ein zwerg mit ner montage wirft mach ich nen ganz grossen bogen oder laufe mit stahlhelm am pier herum , unsere kids angeln vorwiegend mit spoons und spinnern, kleinzeug halt, aber sinnvoll um darauf aufzubauen, da ich sehr oft am pier bin kennen mich eigentlich alle kinder und auch da wird viel gefragt und hier und da knippsen die kleinen sich halt koeder von mir ab und als erwachsener hilft und erklaert man da natuerlich gerne, gestern morgen zb. war ich fischen und ne ganze schulklasse war auf nem ausflug, naja hat nicht lange gedauert und ich war von kids umzingelt die mich mit fragen zum angeln und fische usw. bombadiert haben...jis...ich war froh wie die kleinen wieder weg waren und ich mich wieder meinemn widmen konnte und da ist mir die idee gekommen, die ich im komitee angesprochen habe von wegen schulklassen und vortraege uebers angeln zu halten und der schuldirektor war auch ganz angetan von dieser idee... man sieht da geht noch einiges und viel ist moeglich! in unsere gemeinde leben 1500 leute und alleine davon sind ueber 200 kinder!
    Geändert von Icefischer (28.08.2009 um 00:14 Uhr)

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Icefischer für den nützlichen Beitrag:


  23. #12
    Karpfenangler Avatar von axelundsilvi
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    27389
    Alter
    44
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 206 Danke für 55 Beiträge
    Icefischer ich kann nur sagen HUT ab, aber du wirst es schon irgentwie Überstehen mit den kleinen Zwergen weil mir fällt im moment auch nichts weiteres ein..........
    also kann ich dir von meiner Seite aus nur ganz viel Glück wünschen
    Also dann C&R

    Gruß Axel

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an axelundsilvi für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #13
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    danke euch beiden fuer die mentale unterstuetzung

  26. #14
    AV Würges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beiträge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke für 295 Beiträge
    Hallo Icefischer,

    da hast Du Dir eine echte Herausforderung angelacht. Wenn ich richtig liege wird dort alles verwertet, was aus dem Wasser gezogen wird. Für 4-Beinige Viehcher gibt es in Island bestimmt kaum Grünzeugs, vieleicht Schaafe. Ergo wird es sowieso im Topf landen, wenn es schmackhaft ist. Ein Teil der Kids wird wohl rabiat mit dem Fang verfahren, ein anderer sicher vernünftig.
    Vieleicht wäre es geschickt, als Ansatz, den Kids die Fischerei vor 100 Jahren und deren Fangerfolge zu zeigen und im Gegensatz die Heutzutage fast leeren Kutter entgegen zu halten. Grundsätzlich ist das Problem der Überfischung auch weitergehend auf die Angler zu übertragen. Und gerade auf solche, die noch kein Verständnis für das eigentliche Lebewesen haben. Nicht dass den Kleinen in jeglicher Art Angst um die Existenz gemacht werden müsste, nein, es geht doch lediglich um den Umgang mit verwertbaren oder nicht verwertbaren Fischen. Nimm als Beispiel die Nahrungskette: Eines der Kinder fängt einen Fisch, der nicht in den Topf wandern soll oder kann. Statt diesen zu töten und arglos zu behandeln könnte man diesen Fisch als Nahrung für die eigentlichen Speisefische erklären und dass dieser wieder "schonend", wenn möglich, zurückgesetzt wird. Ich weiss, dass es im Rahmen einer Unterichtsstunde sehr knapp bemessen ist, derart auszuufern. Wenn ich es jedoch richtig interpretiere, dann ist Dir sehr daran gelegen, den richtigen Umgang der Kids mit den Fischen nahe zu bringen. Aber Fakt ist doch, und das sollte bei den Kleinen auch ankommen, dass wenn arglos mit dem Fisch verfahren wird, es irgendwann für diese, oder deren Kids es nichts mehr zu essen gibt.
    Klar dass für ein Volk, das vom Fisch quasi lebt, die Gesetze der BRD absolut unverständlich erscheinen müssen, wäre auch nur am Rande anzuschneiden. Und wenn nur 2 von 10 Kids sich dazu Gedanken machen, evtl sogar Fragen stellen, dann hast Du sicherlich Erfolg mit Deinem Vorhaben.

    Viel Glück und liebe Grüße vom Festland

    Micha
    Geändert von akpromotion (28.08.2009 um 07:41 Uhr)

  27. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei akpromotion für den nützlichen Beitrag:


  28. #15
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    *otftopic*
    hallo micha,
    das mit den leeren kuttern das trifft fuer europaeische hochseefischerei zu, hier legen die schiffe noch mit vollen laderaeumen am pier an, und das liegt nich letztendlich daran das hier die fanggewaesser um island herum gepflegt werden, wir haben hier das quota system, das heisst jedes fangschiff darf nur pro jahr so und soviel tonnen fisch fangen ist die quota erfuellt, bleibt das boot im hafen und darf nicht mehr raus, es gibt keine bodeschleppnetze und es wird vorwiegend auf langeine gefangen, gelegentlich noch mit netz aber die loecher haben eine groessenvorgabe damit der kleinere fisch, sollte er dann doch im netz landen, wieder "fluechten" kann, was die berufsfischerei betrifft gibts hier knallharte vorschriften, wer zuwieder handelt, verliert seine lizenz unwiederbringlich und darf richtig tief in die tasche greifen um die strafe zu bezahlen, klar ist nicht alles gold was glaenzt, aber wie gesagt hier hat man den bogen raus um die fischbestaende nicht zu gefaehrden, deswegen wird hier auch der beitritt in die EU heiss disskutiert, den wenn island in die EU eintritt haben wir die auslaendischen fangflotte hier und die fischen uns leer, ein anderer interesanter punkt ist die meereserwaermung die sich hier schon bemerkbar macht, wir haben seit 8 wochen riesige makrelenschwaerme das hier die so gross sind das man von land aus auf makrele gehen kann! (alleine der anblick des "kochenden" wassers ist atemberaubend) das fing vor 2 jahren an und ist dieses jahr extrem wie noch nie! wir haben hier seit "neustem" auch feuerquallen und tunfisch das gab es jahre zuvor noch nicht, es tut sich einiges obs gut ist oder schlecht, das waage ich nicht zu beurteilen, als angler freut man sich natuerrlich ueber eine "neue" spezies fisch die man angeln kann, aber welche folgen das fuer den hier heimischen fisch hat, wir man in zukunft sehen, wir hatten dieses jahr ueberhaupt eines der besten fangjahr, fisch in massen, dazu kommt noch, das jetzt der winter kommt und die meerestemperatur wieder um ein paar grad faellt und die grossdorsche auf dem weg in unser angelgebiet unterwegs ist, der sommer geht zu ende und der nahrungsueberfluss fuer den dorsch, heilbut & co wird weniger das heisst fuer uns angler kommt jetzt die 2te heisse zeit des jahres, angeln sind geputzt und neue leinen sind auf die rollen gespuhlt, die neuen vorfaecher sind gebunden und gebastelt, und der muskelkater wird schon sehnsuechtig (wieder) erwartet

    so und wieder zum eignetlichen thema zurueck:

    also es wird so einrichtet das es genug zeit geben wird den kids die "werte und wissen" zu vemitteln, und ich sehe es so wie du, wenn nur 2 von 10 kids sich nen kopp machen, ist das vorhaben ein (voller) erfolg, und wie ich schon geschrieben habe, kenne ich ja die ganzen kids und treffe viele von denen beim angeln am hafen an, und auch da wird schon viel erklaert und erzaehlt, abe was halt mich persoenlich stoert ist die haltung der eltern, a.) vielen ist es egal was ihre kinder am wasser treiben und b.) nimmt man den reichtum an fisch fuer selbstverstaendlich, so das man auch die kleinen koehler die man fischt nicht wieder ins wasser zurueck gelassen werden sondern an land ersticken laesst, und viele erwachene, egal welcher etnischer gruppe die man hier antrifft sind da auch kein besseres vorbild! und dem heisst es entgegen zu wirken, soweit das moeglich ist, den nur ein gut informierter angler ist auch ein guter angler der die kreatur fisch zu schaetzen weiss und auch so behandelt.

    so und ich gehe jetzt ans wasser, den ich habe eine amerikanische angelreisegruppe von 40 leuten zu guiden *uffschwitz*

    in diesem sinne
    gruss
    oli

  29. Der folgende Petrijünger sagt danke an Icefischer für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen