Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    91596
    Alter
    29
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Verletzungen beim Boiliefischen

    Hallo,
    seit einigen Wochen angle ich intensiv mit Boilies auf Karpfen. Bei den letzten beiden, die ich gefangen habe, ist mir aufgefallen, dass sie teilweise stark aus dem Maul bluten oder der Rüssel des Fisches stark eingerissen ist, obwohl der Haken super vorne im Maul hing. Der Drill war auch nicht übermäßig hart, da ich mit einer 35er monofilen Schnur fische, und ich meine Bremse eher zu leicht, als zu fest einstelle.

    Zur meiner Montage:
    Ich fische mit einen selbstgeknoteten Line Aligner Rig. Als Schnur verwende ich geflochtenes Vorfachmaterial von MAD (DAM) mit 25lbs, einen Karpfenhaken Größe 2 und als Köder eine Snowman-Kombination aus einen normalen 20mm Boilie und einen kleineren Pop´Up. Als Festblei nutze ich auch ,,nur" ein 60gr Blei. Mein Vorfach ist insgesammt ca 30cm lang, weil der Grund sehr schlammig ist.

    Also meiner Meinung nach, ist ja das Boilieangeln dafür entwickelt worden, um die Fische schonend zu fangen, damit man die größeren Exemplare wieder sanft zurücksetzten kann.

    Was also kann der Grund sein, warum meine Fische so verletzt werden, damit ich den letzten 7,5 pf sogar abschlachten musste, weil er dermaßen stark blutete?

    Vielen Dank für eure Antworten!

  2. #2
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Zitat Zitat von Meyer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    seit einigen Wochen angle ich intensiv mit Boilies auf Karpfen. Bei den letzten beiden, die ich gefangen habe, ist mir aufgefallen, dass sie teilweise stark aus dem Maul bluten oder der Rüssel des Fisches stark eingerissen ist, obwohl der Haken super vorne im Maul hing. Der Drill war auch nicht übermäßig hart, da ich mit einer 35er monofilen Schnur fische, und ich meine Bremse eher zu leicht, als zu fest einstelle.

    Zur meiner Montage:
    Ich fische mit einen selbstgeknoteten Line Aligner Rig. Als Schnur verwende ich geflochtenes Vorfachmaterial von MAD (DAM) mit 25lbs, einen Karpfenhaken Größe 2 und als Köder eine Snowman-Kombination aus einen normalen 20mm Boilie und einen kleineren Pop´Up. Als Festblei nutze ich auch ,,nur" ein 60gr Blei. Mein Vorfach ist insgesammt ca 30cm lang, weil der Grund sehr schlammig ist.

    Also meiner Meinung nach, ist ja das Boilieangeln dafür entwickelt worden, um die Fische schonend zu fangen, damit man die größeren Exemplare wieder sanft zurücksetzten kann.

    Was also kann der Grund sein, warum meine Fische so verletzt werden, damit ich den letzten 7,5 pf sogar abschlachten musste, weil er dermaßen stark blutete?

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Verwende doch mal kleinere Haken z.B. in Grösse 6.
    Die Spitze ist viel dünner und hinterlässt vielleicht weniger Schaden.

    Korda bietet 2 Flüssigkeiten an um solche Wunden zu Desinfizieren.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Trout 1985 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    91596
    Alter
    29
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge
    Super. Ich wusste gar nicht, dass es ein Desinfektionsspray für Fische gibt. Das werde ich mir gleich mal besorgen. Auch mal kleinere Haken.

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.12.2009
    Ort
    86
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Servus,kurze Frage wo hing der Hacken genau Oberlippe ,Unterlippe genau mittig,,und noch was bei ner 35mono und 25lbs Vorfach ,und wie du sagst da beist ein 7,5pf Karpfen,das is schon Waffe,,,,,mit der Montage gehe ich auf Großkarpfen,bzw man weis ja nicht was beist,schon klar..aber bei so nem "kleinem Karpfen kein wunder da sind Maulpartien noch nicht komplett entwickelt und so lederhaft wie bei bei einem Großkarpfen..kann gut gehen ,,aber wie du siehst mal auch nicht mfg carpbase.de

  6. #5
    Jungangler Avatar von Freshai
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    79111
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    23
    Erhielt 50 Danke für 22 Beiträge
    ein 4er Haken sollte es dochaufjedfall tun mit einem 6er geht auch noch gut,
    Fischgestank ? - Nein das ist der Geruch des Erfolges !

  7. #6
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Der 4er Haken ist bei mir auch Standardgröße. Selbst bei großen Boilies ab 22mm lassen sich die noch fischen. Einfach den Abstand zum Boilie vergrößern. Denke auch es liegt am Haken. Verwendest Du dickschenklige Haken? Sind diese noch ausreichend scharf? Wenn ein Haken dazu noch nicht mehr allzuscharf ist, reißt es das Maul auch meist mehr auf...

    Gruß Oli

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    99610
    Alter
    23
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    610
    Erhielt 360 Danke für 146 Beiträge
    Nehme auch eigentlich nur einen 4er Haken...
    Bei mir gab's bis jetzt aber noch keine großen probleme, dass karpfen so heftig bluten wie du beschrieben hast.
    Naja bis dann.

    mfg Rotfeder11
    C = Catch
    A = and
    R = release
    P = please

  9. #8
    Karpfenfreak Avatar von H4ckbrett
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    63329
    Beiträge
    57
    Abgegebene Danke
    44
    Erhielt 41 Danke für 11 Beiträge
    Hi Meyer,
    fischst du "normale" Haken ohne eine großartige Krümmungn oder Benthooks?
    Die haben einen stark gekrümmten Schenkel und arbeiten sehr stark im Karpfenmaul.

    lg Sebastian

  10. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Zitat Zitat von carpbase.de Beitrag anzeigen
    "..aber bei so nem "kleinem Karpfen kein wunder da sind Maulpartien noch nicht komplett entwickelt und so lederhaft wie bei bei einem Großkarpfen... mfg carpbase.de
    @ carpbase.de

    So "klein" bzw. jung ist ein Karpfen mit 7,5 pfd doch nicht das man ihn als "nicht komplett entwickelt" bezeichnen kann
    Hängt die "Härte" vom Maul nicht von der im Gewässer vorhandenen Nahrung ab
    Welcher Karpfen hat ein "Leder bzw. härteres-Maul":
    Ein 3 pfd Karpfen der als Hauptnahrung harte Dreikantmuscheln hat oder der "Riese", der sich von Sprock, Zuckmückenlarven usw. ernährt ?.....

    mfG Lazlo
    Geändert von Lazlo (19.12.2009 um 14:50 Uhr)
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Lazlo für den nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von VolvoPeter
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    15234
    Alter
    63
    Beiträge
    368
    Abgegebene Danke
    235
    Erhielt 399 Danke für 163 Beiträge
    Hallo, ich hab mal erlebt wie ein 5 Pfünder nach dem Biss und Anhieb schon fast tot von mir aus dem Wasser gezogen wurde ! Der Bursche hatte den Haken gleich hinter den Schlundzähnen drinn und der Haken hatte die Schlagader erwischt und somit ist der an der Angel mir verblutet beim Drill , der fast kein Drill war !

  13. #11
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    Dann hast du aber nicht mit Festblei gefischt! Sonst würde der Haken nicht so tief sitzen
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Carp Fisher MKK für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von VolvoPeter Beitrag anzeigen
    Hallo, ich hab mal erlebt wie ein 5 Pfünder nach dem Biss und Anhieb schon fast tot von mir aus dem Wasser gezogen wurde ! Der Bursche hatte den Haken gleich hinter den Schlundzähnen drinn und der Haken hatte die Schlagader erwischt und somit ist der an der Angel mir verblutet beim Drill , der fast kein Drill war !
    eben..solltest mal über deine Montagen nachdenken.


    OP es gibt wie schon erwähnt wurde Pulver als Desinfektionsmittel oder flüssiges Zeugs,hab mir das auch bestellt denke das ist ein Artikel den sollte jeder der Fische releast in seiner Tacklebox haben!!!

    Auf jeden Fall hab ich noch so gut wie von keinem gelesen das er mit nem 2er Haken auf Karpfen geht nichtmal auf große...eigentlich alle nutzen 4er oder sogar 6er Haken.

    Ich weiß ja nicht wielange du einen Haken benutzt aber die sollten so scharf wie möglich sein,ich bin ja Anfänger und hab auch nicht so viel Geld aber für mich kommen erstmal nur Gamakatsu Haken in Fragen das sind die besten die sind SAUSCHARF und da brauch man auch keine Angst haben das der Haken verbogen wird oder irgendwas abbricht.

    Umso schräfer der Haken umso weniger schadet es dem Fisch und umso einfacher hakt er sich auch.

    Unter anderem der Haken,Wirbel und Schnur ist deine einzigste Verbindung zum Fisch und da sollten eigentlich alle Anglerdie etwas auf die Fische Acht geben keine Kompromisse eingehen und sich nur Qualitäts Zeugs kaufen es gibt immerwieder mal Angebote wo man Schnüre und das Zeugs sehr billig bekommt, Wirbel und Haken kann sich auf jeden Fall jeder leisten,ob ich für nen Wirbel 1,5€ ausgib oder für Präzisonswirbel die bei gleicher Tragkraft auch noch kleiner sind für 2,5€ sollte nicht das Problem sien...das mal nur so Nebenbei.

    Auch werde ich nach jedem gefangenen Fisch meinen Haken überprüfen ob er noch scharf ist wenn ich merke es lässt nach fliegt der sofort in Müll.


    so dann allen mal noch nen guten Rutsch ins neue Jahr

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen