Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    14199
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Erste Hecht/Zander Rute

    Hallo Zusammen, ich bin noch ziemlicher Anfänger und habe bisher nur ein paar Forellen und Saibling gefischt. Jetzt möchte ich mir jetzt mal eine Hecht/Karpfen/Zander Rute zusammenstellen.Nun habe ich mir mal ne Rute und Rolle rausgesucht und hoffe das ihr mir als absoluten Neuling sagen könnt, ob die Sachen was taugen oder eher nicht zum Raubfisch angeln. Meine Angelgewässer sind kleine bis mittelgrosse Seen und ab und zu am Fluss (um mal auf Aal zu gehen). Als Preislimit habe ich mir bei ca. 150 für Rolle und Rute gesetzt (kann aber auch gern günstiger sein.:-) )

    Jetzt würde ich noch gerne wissen:

    1. .ob man mit Hechtruten auch Problemlos auf Aal gehen kann
    2. muss/sollte es eine Freilaufrolle sein
    3. Reicht denn dafür eine 3M Rute, oder doch eher 3.6M ? für Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich sehr dankbar. vielen Dank schonmal
    Geändert von Kabal (19.08.2009 um 09:39 Uhr)

  2. #2
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    erst mal ein paar Fragen:

    1. Willst Du mit dieser Kombi auf Hecht, Zander und Karpfen gehen oder nur auf Raubfisch?

    2. Willst Du damit Ansitzangeln betreiben oder Spinnfischen?

    3. Wie weit mußt Du bei den mittelgroßen Seen werfen?

    4. Besteht die "Gefahr" dass größere Waller beißen?


    Gruß Peter

  3. #3
    Raubfischangler Avatar von Welsi Waller
    Registriert seit
    17.01.2008
    Ort
    18146
    Beiträge
    156
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 38 Danke für 15 Beiträge
    Die Rute und die zweite rolle würde ich dir bestens empfehlen wenn du mit Kunstködern auf Hecht und Zander willst. Für Karpfen ist diese Rute jedoch nicht ausgelegt ,da empfehle ich dir eine richtige Karpfenrute von 3,60m- 4,20m und 3lbs. Hast du einmal einen Karpfen an der Spinnrute ist die Gefahr sehr hoch dass der eine Teil der (teuren) Angelrute im Wasser liegt und dann kannst du dir eine neue kaufen.
    Wenn du mit Kunstködern angeln willst muss es nicht unbedingt eine Freilaufrolle sein, eher wenn du mit Naturködern auf Karpfen gehst.

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Hallo und willkommen im Forum,

    ich werde mal versuchen, deine Fragen aus meiner Sicht zu beantworten.

    Mit der Rute aus deinem Link kannst du sicher auch auf Aal gehen. Da es eine Spinnrute ist, du aber auf den Aal ansprichst, vermute ich mal, dass du sowohl Spinnfischen als auch Ansitzangeln betreiben möchtest. Hierfür ist eine einfache Spinnrute von 2,7 - 3,2 m durchaus als Grundlage zu betrachten.
    Wenn ich vorhabe, eine Universalrute zu bauen, würde ich gleich eine Freilaufrolle nehmen. Somit wird das Spektrum der Angelmethoden und somit der Zielfische größer.
    Ich würde an deiner Stelle keine allzulange Rute nehmen, eben aus dem Grund, dass man mit einer etwas kürzeren auch bei dichterem Bewuchs noch recht gut werfen kann.
    Letztlich stellt sich für mich die Frage, ob du für 150 Euro nicht lieber 2-3 Angeln zusammen stellst, die dann zwar aus dem preiswerterem Segment stammen aber für einen Anfänger (davon geh ich mal aus) allemal ausreichen. Wenn du dich auf gewisse Techniken spezialisieren willst, kommt früher oder später sowieso eine entsprechende Ausrüstung dazu.

    Ich tät lieber 2 Angeln für das Geld fertig machen. Eine leichte Spinnrute (kannst damit dann auch auf Weißfisch etc. gehen) und eine schwerere Grund / Raubfischrute, dann für Ansitze auf Aal oder Hecht.

    Viel Spass.
    Mastermirk

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    14199
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ui,
    das ging ja fix.
    In dem See wo ich auf Hecht/Zander gehen möchte besteht auch die "Gefahr" das ein grösserer Waller anbeisst.
    Mit der Hecht/Zander Rute möchte ich Ansitzen und sowohl auf Raubfisch als auch mal als Grundrute beim Nachtangeln für Aal benutzen können.
    So wie ich das jetzt verstehe, wäre es nicht so gut mit dieser Rute auf Karpfen zu gehen, da diese abbrechen könnte ?
    Dann würde es doch eigendlich reichen diese Rute in Verbindung mit der günsitgeren (wenn auch nicht so schönen ) von beiden Rollen
    http://www.am-angelsport-onlineshop....5_p5771_x2.htm
    zu bestücken, und wenn ich mal auf Karpfen gehen möchte, mir dann ggf. eine Neue Kombination zulege.

    Wie gesagt,.. wenn Ihr Vorschläge für mich habt, dann sind die herzlichst willkommen

  6. #6
    Petrijünger Avatar von nikolodion92
    Registriert seit
    17.08.2009
    Ort
    85748
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    also ich fisch mit na cormoran tele rute wurfgewicht 20 bis 60 und 330 cm länge auf hecht, zander, und karpfen, hauptsächlich auch auf grund klappt bisher ganz gut. wenn du aber welse im see hast , würd ich mir was stabileres zulegen. Die freilaufrolle is zum grundfischen eigentlich ideal.
    mein schwimmer is untergegangen!!!

  7. #7
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    wenn Du mit dieser Rute nicht Spinnangeln sondern nur Ansitzangeln willst bist Du mit einer Grund/Karpfenrute am besten bedient. Spinnruten bis 80g WG würden zwar auch nicht brechen sind aber aufgrund der meist etwas kleineren Ringe und meist etwas steiferen Aktion nicht so gut geeignet. Wenn der Uferbewuchs sprich Bäume und Sträucher es zuläßt würde ich eine eine Rute mit einer Länge von 3,30-3,60m nehmen da man damit am flexibelsten ist. Ob Du dann eine typische Grundrute oder eher eine Karpfenrute (etwas längerer Griff und noch größere Ringe) nimmst spielt keine so große Rolle. Wenn Du nicht weit werfen mußt würde ich eine Karpfenrute mit 2,5-2,75 lbs nehmen die dann auch für einen Zander nicht unbedingt zu steif ist aber genügend Reserven hat um ein 90g Festblei beim Karpfenfischen oder einen großeren Köderfisch beim Hechtfischen auszuwerfen. Auf Aal bzw. Zander wird die Rute sowieso nicht gefordert.

    http://www.angelgeraete-wilkerling.d...utkast-p-17045

    Als Rolle kannst Du eine dann eine Freilaufrolle wie die von Dir genannte Shimano hernehmen oder falls Du doch mal etwas mehr und dickere Schnur auf der Rolle brauchst z.B. für einen Waller
    http://www.fishingtackle24.de/produc...COGNITOLCS8000

    Mit dieser Kombi kannst auf Karpfen, Aal und Zander gehen. Das einzige wo Du scheitern wirst sind mittlere bis große Waller in einem Fließgewässer. Dafür reicht die Kombi in keinem Fall.


    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (19.08.2009 um 11:34 Uhr)

  8. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    76344
    Beiträge
    423
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 173 Danke für 93 Beiträge
    Geh zum nächst gut sotierten Angelladen und lass dir Angebote machen. Kauf dir ne Karpfenrute, die du auch zum Hechtangeln benutzten kannst und ne Freilaufrolle...Hab ich letztens für 70 Eus ergattern können und dann haste immer noch 80 Eus für ne Spinnangeln + Rolle....


    btw, was ich immer zu neuen Buben ( bin ja Jugendwart) sage, wenn sie daher kommen und auf Hecht angeln wollen: Jungs, hier habt ihr ne Kopfrute, zeigt mir wie ihr damit zurecht kommt.

    Was ich damit sagen will, haste nichma dran gedacht erstmal langsam auf Weißfische zu angeln?

    http://www.fishingtackle24.de/produc...uesswasserSets

    Weil, wennde mal nen ordentlichen Hecht bzw Karpfen dran hast, wette ich mit dir, dass du nicht weisst wie du drillen musst ( is nich böse gemeint, aber du sagtest ja du seist anfänger)

    Wie alt bistn du?Wäre evtl. ne Jugendgrppe was für dich?

    Gruß

  9. #9
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Burney Beitrag anzeigen
    Geh zum nächst gut sotierten Angelladen und lass dir Angebote machen. Kauf dir ne Karpfenrute, die du auch zum Hechtangeln benutzten kannst und ne Freilaufrolle...Hab ich letztens für 70 Eus ergattern können und dann haste immer noch 80 Eus für ne Spinnangeln + Rolle....
    Weißt Du was man im normalen Angelladen um die Ecke für 70 € bekommt wenn man eine Karpfenrute und eine Freilaufrolle will und keine Ahnung hat? In vielen Läden bekommt der Verkäufer dann ein breites Grinsen und er ist ein paar Ladenhüter los ... Da verlangst Du von einem Anfänger aber ein bisschen viel zumal Du als Jungendwart wissen solltest was in den Angelläden teilweise abgeht.

    Mein Kumpel, der jetzt zum Angeln anfangen will war, weil ich keine Zeit hatte und er es sofort haben wollte in zwei solchen "gutsortieren" Läden und war gottseidank so schlau, dass er nicht sofort gekauft hat sondern sich das ganze nur aufgeschrieben hat. Ich wäre fast aus den Schuhen gekippt ... Das schlimme ist in einem der beiden Läden kaufe ich sogar hin und wieder ein und hätte den Besitzer ehrlich gesagt anders eingeschätzt.

    Selbst im Internet muß man, wenn man unter 70 € bleiben will schon etwas suchen und sich damit beschäftigen, damit man eine einigermaßeb vernünftige Kombi bekommt zumal man bei den Zielfischen Karpfen und Hecht und vielleicht sogar noch Waller durchaus damit rechnen muß auch mal was größeres an den Hacken zu bekommen.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (19.08.2009 um 12:22 Uhr)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    14199
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    und aus genau dem Grund (wie ihn Cyberpeter beschrieben hat), habe ich mich an dieses Forum gewand. Um verschiedene Meinungen und Erfahrungen zu der Rute /Rolle im ersten Thread einzuholen, und evtl. mehr über alternative Gerätschaften zu erfahren. (das Spektrum an Ruten und Rollen ist ja nicht gerade klein)

    PS: ich glaub aus der Jugendgruppe würden die mich (Bj.1970) hochkant rauswerfen :-)

  12. #11
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Aber bald alt genug für die Seniorengruppe ....

    Viel Erfolg beim Kauf!


    Gruß Peter

  13. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    14199
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von cyberpeter Beitrag anzeigen
    Aber bald alt genug für die Seniorengruppe ....

    Viel Erfolg beim Kauf!


    Gruß Peter
    fang du auch noch an mich damit zu ärgern... mein ältester hat mir letzens schon gesagt, das es sich so langsam aber sicher bei mir auf dem Kopf "lichtet". Aber dafür gibts ja nen schönen Anglerhut

    was haltet ihr von dieser Rolle ( SPRO Hardliner LCS Pro 1050 )?
    http://www.fishingtackle24.de/produc...Freilaufrollen
    Geändert von Kabal (19.08.2009 um 13:35 Uhr)

  14. #13
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Habe zwei von den Rollen (nur nicht in diesem häßlichen rot) zu Hause liegen. Im Prinzip die Schwester zur Spro Passion (Spinnrolle) nur dass diese keinen Freilauf hat. Die Passion wird bei uns am Lech als "Billigspinnrolle" für Hecht und Huchen eingesetzt. Mir wäre dass zu heiß.

    Die Rollen nehme ich immer dann her, wenn ich an kleine Seen oder Weiher gehe und mir meine Spro Incognito zu "schwer" sind oder Angelgerät für meinen kleinen Neffen brauche, wenn der zu Besuch kommt.

    Die Bremse ist ok, Waller oder 30+ Pfünder Karpfen da hätte ich so meine Bedenken, der Freilauf ist für die Preisklasse gar nicht mal schlecht. Die Schnurwicklung ist nicht der Brüller, aber weit werfen kann man aufgrund der kleinen Spule damit sowieso nicht wirklich.

    Was mich aber verblüfft hat ist dass mein kleiner Neffe (11 J), der in den Ferien jetzt schon das zweite mal mit meinen Rollen geangelt hat, sie nicht klein gekriegt hat. Da fliegt die Rute öfters mal auf den den Boden - direkt auf die Rolle weil man sie nicht richtig auf die Bangsticks gelegt hat, die Rolle bekommt ein Wasserbad usw.

    Leider haben sie wieder überlebt und man kann bis auf ein paar Lackkratzer nichts feststellen - wäre ein willkommener Anlaß für eine neue Tica gewesen aber so ...
    Geändert von cyberpeter (19.08.2009 um 13:59 Uhr)

  15. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    14199
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Super.... dann werde ich mich wohl zwischen der Exage 6000, Baitrunner 6000 oder evtl. der Incognito 8000 entscheiden.

  16. #15
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Na dann wollen wir das ganze noch ein bisschen schwerer machen

    http://www.fishingtackle-online.de/s...b4e7968cd2b4f2

    Gute und stabile Rolle. Schnurwicklung nicht so gut wie bei der Incognito, auch ist die Spule kleiner.

    Meiner Meinung nach etwas rubuster als die Shimano.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen