Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge

    Question Werden Barben durch Grundeln beeinflusst ?

    hi.
    ich habe vor in den nächsten tagen mal auf barbe zu angeln.
    leider haben wir zurzeit eine grundelplage im rhein

    meine fragen:
    -ich angel an der strömungskante.sind da überhaubt grundeln ???
    -können sie das beißverhalten der barben beeinflussen und sie verscheuchen
    ???
    -lohnt es sich trotzdem auf barbe zu angeln,trotz der grundeln ???

    bitte helft mir
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  2. #2
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    kann mir wirklich keiner helfen
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  3. #3
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    1. Die Grundel plage haben wir schon lange.
    2. Die Barben sind viel größer die Grundeln werden sich hütten denen in die Quere zu kommen.
    3. Ja die Grundel kommen auch an der strömungskante vor.

    Das Problem ist allerdings das fast immer zuerst die Grundeln da sind kämpft dich durch und du wirst Barben Fangen.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Biervampier85 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Petrijünger Avatar von rheinangler2009
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    47798
    Alter
    40
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 6 Beiträge
    Hallo,
    @mr.zander,
    Ich angel oft auf Barben,muss sagen das Ich erst zwei auf Maden gefangen habe.
    Der Nachteil an Maden ist,das die Grundeln sich auf die maden stürzen.ich jedenfalls
    hatte auf Maden weniger Barben eher mehr Grundeln.Den grössten Teil meiner Barben fange ich auf Käse,da hast du wenigstens keine Grundel am Haken.selbst Frühstücksfleisch
    wird von den Grundeln verputzt.
    gruss maik

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an rheinangler2009 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    danke für eure antworten

    hat sonst noch jemand eine meinung dazu ?
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  8. #6
    Barben-Spezialist Avatar von Toller-Hecht14
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    53229
    Alter
    23
    Beiträge
    319
    Abgegebene Danke
    388
    Erhielt 423 Danke für 125 Beiträge
    Es wurde eigendlich schon alles beantwortet.
    Die Grundeln sind bei uns auch schon lange. Probier es einfach. Ich würde an eine Rute ein Madenbündel und an die andere Rute ein Stück Käse hängen. An dem Käse vergreifen sich die Grundeln nicht. Aber Barben (jeder größe!! :D)

    Gruß
    Jannik

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Toller-Hecht14 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Such dir eine Kies/Sandbank.
    Zum Einen sind das die bevorzugten Barbenstandorte, zum Zweiten mögen die Donaugrundeln diesen Untergrund nicht, die lieben Steinpackungen.

    Seit ich auf einer Kiesbank am Main angle, habe ich 14 Barben und nur zwei Grundeln gefangen. Alles mit Maden.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von wallerseimen Beitrag anzeigen
    Such dir eine Kies/Sandbank.
    Zum Einen sind das die bevorzugten Barbenstandorte, zum Zweiten mögen die Donaugrundeln diesen Untergrund nicht, die lieben Steinpackungen.

    Seit ich auf einer Kiesbank am Main angle, habe ich 14 Barben und nur zwei Grundeln gefangen. Alles mit Maden.
    das ist eine gute idee,ich habe nämlich immer an steinpackungen gefischt.
    dann versuch ich's mal auf ner kießbank
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  13. #9
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    In der Fischach in Salzburg ist das Problem das selbe mit den Schneidern.
    Bevor die Barben die Maden finden sind schon die Schneider dran.
    Deshalb bin ich auch auf Käse umgestiegen und das Schneiderproblem war vorbei und die Barben beißen auf Käse genau so gut.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    Grundeln Fressen auch Käse Zwar nicht so oft wie Maden ist mir schon oft Passiert.
    Und außerdem sind Maden besser für Barben zumindest da wo ich Angel.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Biervampier85 für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Petrijynger Avatar von yog_
    Registriert seit
    21.12.2007
    Ort
    53225
    Beiträge
    243
    Abgegebene Danke
    418
    Erhielt 570 Danke für 151 Beiträge
    wie bv schon sagt: grundeln kann man net umfischen. die beißen immer, auf alles, zu unmöglichen temperaturen und selbst auf kiesbänken. generell pappt die grundel aber auf steinen, weil sie sich in der starken strömung nicht wirklich gut bewegen kann. zudem sind grundeln imho eher nachtaktiv, was nicht heißt, dass man diese verryckten viecher nicht auch mal mittags fängt.

    die köderwahl kannste zudem net pauschalisieren. ich angel sowohl mit käse als auch mit maden auf barbe und das beißverhalten is echt unterschiedlich. ich kann auch keine eindeutigen bedingungen angeben, bei denen barben mehr auf käse oder auf maden beißen. tiefe, wetter, ströhmung und pegel sind dafyr imho völlig irrelevant. steinpackungen sind zudem auch keine wirklich guten barbenplätze. da is selbst der hauptstrom besser. barben orientieren sich imho stark nach der tageszeit und der witterung, da gibts dann aber situationen, wo sich barben im flachen bereich in der nähe der steine aufhalten... ich hab schon ne 70er barbe im 50cm tiefen wasser gefangen ^^.

    gruß!

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei yog_ für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen