Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge

    Ein erinnerungswürdiger Angeltrip

    Servus,
    will mal vom letzten WE berichten.....

    Bin ja eher der Typ "Gelegenheit-bringt-Fische" Carper, d.h. ich habe, bis zur letzten Woche nie im voraus angefüttert wenn ich nicht direkt danach auch gefischt habe. Letzte Woche machte ich dann mal ne Ausnahme, und zwar wegen dem Karsten.
    Der junge Mann in dem blauen Stuhl da, das ist er.

    Karsten ist der zwölfjährige Sohn einer Arbeitskollegin von mir. Er ist begeisterter Angler und fischt in meinem Nachbarverein, unsere Gewässer sind praktisch nur durch ne Strasse getrennt . Leider hatte Karsten 2009 wenig Zeit fischen zu gehen, er war schwer krank und verbrachte den Großteil des Jahres im Krankenhaus bzw. zuhause . Kennen gelernt habe ich ihn vor zwei oder drei Wochen, als der Nachbarverein ein Jugendangler-Nachtangelzeltlager hatte. Auch da konnte er, da noch nicht ganz wieder auf dem Damm, nur für ein paar Stunde mitfischen. Darüber war er ziemlich traurig, weshalb ich ihm anbot, sobald es sein Gesundheitszustand erlaubt, mal ne Nacht auf Karpfen mit ihm rauszugehen.
    Tja, und da kommt wiederum das anfüttern ins Spiel...
    Da ich sicher gehen wollte, dass zumindest "irgendwas" nachts passiert, beschloss ich, die Woche über anzufüttern. Aber mit was? Mein Boilievorrat ging zur Neige, außerdem ist mir das zu teuer. Da ich keine Karpfen koche sehe ich es (bisher) auch nicht ein, für Karpfen zu kochen , Partikel schieden also auch aus.
    Also Variante drei: Ab in den Supermarkt und ein paar Tüten Frolic gekauft, dazu Dosenmais und im Angelgeschäft ne Futterkelle und nen Eimer Fischpellets besorgt.
    Da mein Angelgewässer direkt neben meinem Arbeitsplatz liegt, bin ich immer abends mit Eimer und Spinnrute hin, ein paar erfolglose Würfe mit der Spinne und etwas "Futtermischung" an die vier nebeneinander liegenden "Spots".
    Freitag gings dann los, um halb fünf abends holte ich Karsten zuhause ab, dann fuhren wir in nen Angelladen ne Tageskarte besorgen und ab ans Wasser! Dort bauten wir zunächst sein Zelt auf, dann fuhr ich noch mal heim um den Rest meines Tackles, insbesondere mein Brolly zu holen.
    Nachdem alles aufgebaut war lief ich einmal um den Graben herum und fütterte noch mal.
    Von den vier Ruten wurden zwei mit Frolic und zwei mit Boilies bestückt.
    Ich zeigte Karsten wie die Boilies befestigt und die Frolics eingeschlauft werden, erklärte ihm die Montagen (Boilie Festblei, Frolic war ne "Halbe" Durchlaufmontage mit Anti-Tangle-Boom und 30 cm dahinter Stopperblei). Karsten hörte aufmerksam zu, außerdem stellte sich hierbei heraus, das er wesentlich geschickter im PVA-Beutel verknoten ist als ich .
    Das hier sind die zwei Frolicruten, vor der Birke die im Wasser liegt war lag dann eine mit Boilies und rechts daneben die zweite.

    So, inzwischen war knapp vor Neun, Ruten waren draußen, eigentlich konnte es losgehen. Wir spielten ein paar Runden "Wer ist es". Langsam kam die Abenddämmerung und ich wurde zunehmend nervöser, weil sich an den Piepsern nicht ein Mucks tat, noch nicht mal ein Schnurschwimmer.
    Wir bestellten uns zwei Pizzas an den Weiher. Immer noch nichts... Karsten blieb währenddessen völlig locker und meinte nur, das da sicher was gehen würde. Hoffentlich! Da wir in der hinteren Ecke des Weihers saßen hatte ich dem Lieferservice gesagt er solle hupen wenn er käme. So um zehn rum kam endlich das Auto mit unserem Abendessen. Ich schnappte mir die Taschenlampe und spurtete vor an die Strasse. Auf dem Rückweg, mit den zwei Pappkartons im Arm, hörte ich Karsten rufen: "Ronnie, komm schnell". Naja dachte ich, vielleicht hat mal was gepiepst. "Ronnie, Ronnie"! Das klang schon dringender. Also flott zurück zu unserem Platz und die Pizzas auf den verwaisten Stuhl. Karsten fand ich an der Rute neben unseren Zelten, an der, die vor der Birke abgelegt war. Bemüht hielt er sich an meiner 3 lbs Rute fest, die ordentlich krumm war! "Willst du drillen oder soll ich"? "Nee, nimm lieber du". Ok, Rute in die Hand und ordentlichen Widerstand gespürt. Das war def. ein Karpfen, und sicherlich nicht gerade der Kleinste in unserem Weiher! "Karsten, lauf zum Platz und hol meine Kopflampe und den Kescher!". Karsten flitze los und war in nullkommanix mit dem benötigten wieder da. Es dauerte noch ne ganze Weile bis wir den Karpfen das erste Mal in dem Schein unserer Kopflampen auftauchen sahen. Ich sah sofort, da war mein Längen-PB von 85 cm vom letzten Jahr ordentlich am wackeln. Mit viel Mühe und nach mehreren Anläufen gelang es Karsten schließlich den Fisch zu keschern.

    (Sorry, kann hier das Bild nicht drehen, Adobe zu alt ?
    Hier sieht man den Fisch aus ner anderen Perfektive:

    Neuer Rekord, ganze 90 cm! Der Fisch sieht auf dem Foto gar nicht so schwer aus, hatte aber ordentlich was auf den Knochen, wie man hier besser sieht:

    Auch bei der Photosession verhielt sich Karsten absolut "professionell", befeuchtete unaufgefordert die Matte etc..... :daumen:
    Da war dann natürlich erstmal Partystimmung angesagt. Sofort erfolgte der Anruf bei den Eltern, ich informierte auch meine Kumpels per SMS, wir redeten auch immer wieder über den schönen Fisch und verdrückten währenddessen natürlich unsere Pizzas.
    So gegen 23 Uhr waren wir dann bereit für die Liege bzw. Luftmatratze. Sofort einschlafen gelang mir aber nicht, ich döste so vor mich hin als meine Funkbox losheute. Wieder Vollrun, diesmal die zweite Boilierute. Raus aus dem Brolly, Karsten rausgerufen und an den Kescher erinnert und ab zur Rute. Ein Drill, der gefühlt in etwa solange wie der erste dauerte aber das keschern funktionierte nach der vorherigen Übung gleich beim ersten mal:


    Spiegler, 72 cm, zweiter Fisch in weniger als einer Stunde!
    Fotos gemacht, Fisch wieder seinem Element übergeben.
    Frage an Karsten: Den nächsten nimmst aber du, oder? Ok, mach ich !
    Der nächste Biss kam dann tatsächlich auch, so kurz nach Mitternacht. An Karstens Frolicrute. Pieps, pieps, Stillstand, pieps....
    Alles klar....
    Karsten geweckt, der schlägt an, kurbelt, meint: Da ist was dran aber das wehrt sich kaum.... .... und Karsten konnte seine erste Brasse bestaunen.

    Was der von der hielt sehen wir ganz gut in diesem Bild:

    Net so doll halt.....
    Naja, die Nacht hatten wir morgens um vier rum nochmal nen Falbriss durch Brassen, deswegen wollte ich Karsten aber nimmer wecken.
    Nach dem Aufstehen stippten wir dann mit der vierten Rute noch etwas auf Rotaugen, auch hier konnte Karsten ohne anfüttern 6 oder 7 überlisten. So gegen 10 Uhr packten wir seine Sachen zusammen und riefen seine Mutter an. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen was da los war .
    Nachdem ich alleine war überlegte ich was ich jetzt tun sollte. Vor hatte ich Samstag abends nichts. Leider hatte kein Kollege Zeit mal eben für zwei Stunden auf meinen Krempel aufzupassen. Also das ganz Zeugs zusammengepackt und mich selbst bei meiner Mutter zum essen eingeladen :D. Etwas Körperpflege betrieben und ne Runde ins Bett gelegt, aber abends dann wieder pünktlich am Wasser gestanden und das ganze Gerödels wieder aufgebaut.
    Samstagnacht wurde ich dann lediglich zweimal von dem schleimigen Gold hier geweckt, beide Ü55er.

    Einen Biss auf Frolic verschlug ich zudem. War mir aber relativ egal :D.
    Sonntag morgen halb elf, ich war grad am überlegen zusammenzupacken, als urplötzlich meine "Birkenrute" abrannte. Der Fisch versuchte direkt in den Baum zu flüchten, also Bremse zu und ordentlich dagegengehalten. Nach einem mehr als spektakulären Drill konnte ich den Spiegler dann keschern.

    Nicht gerade der Größte seiner Art, aber ordentlich Dampf hatte der unter seiner Haube .


    Danach tat sich nichts mehr und ich packte nach zwei mehr als ereignisreichen Nächten meinem Kruscht zum zweiten Mal zusammen.
    Das war mein WE, nicht das schlechteste das ich dieses Jahre hatte... :daumen:

    Bis(s) zum nächsten mal.... :wink:
    Ronnie

    PS: Also aus der Erfahrung heraus muss ich sagen das ich zukünftig wohl doch öfters mal vorfüttern werde, zumindest falls ich im voraus weiß, das es ein oder zwei Tage am WE rausgeht. Das spontane fischen unter der Woche wird aber weiterhin auch ohne "Futteraktionen" praktiziert.
    An so manch einen im Forum zum nachdenken:

    Es gibt Menschen, die müssen anscheinend einfach zu allem was schreiben, ganz ohne zu denken, damit es alle lesen müssen, obwohl es nur Müll ist.


  2. #2
    Karpfenangler Avatar von axelundsilvi
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    27389
    Alter
    44
    Beiträge
    126
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 206 Danke für 55 Beiträge
    na dann ein dickes Petri und schöner Bericht...
    zum glück hat sich das Blatt ja noch für den Kleinen (großen) gewendet
    ein dank dem bischen vorfüttern.....
    Also dann C&R

    Gruß Axel

  3. #3
    Sandro Probst Avatar von Hechtspezialist
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    81245
    Alter
    41
    Beiträge
    1.320
    Abgegebene Danke
    1.674
    Erhielt 858 Danke für 435 Beiträge

    Thumbs up

    Servus Ronnie und Karsten,
    Glückwunsch zu den schönen Carps!
    Toller Bericht mit klasse Fotos!
    sehr spannend erzählt, freu mich schon auf den nächsten.
    Petri
    *fishing is flow*

  4. #4
    passionate carp hunter Avatar von carp-friend
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    41564
    Alter
    26
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 155 Danke für 92 Beiträge
    Schöner bericht und schöne Fische !
    Vorfüttern kann sich öfters lohnen.
    Viele Petri grüße Ole
    kauft kein Land bei Ebbe!

    petri Ole

  5. #5
    Wildboy Avatar von CarpJoker
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    53578
    Alter
    29
    Beiträge
    434
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 138 Danke für 85 Beiträge
    echt nen cooler bericht...und schöne Fische!!!
    Aber am meisten feier ich die Pizza...hehe...hamma aktion
    Is schon geil nen Gewässer direkt vor der Haustür zu haben^^

  6. #6
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge
    Echt ein klasse Bericht!
    Ich finde es super, dass du mit Karsten los warst! Es hat ihm sicherlich gefallen!

    Und natürlich ein dickes Petri zu den Fischen!
    Reinhören.

  7. #7
    Karpfenangler Avatar von otti1984
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    16818
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 17 Danke für 15 Beiträge
    ganz ganz Dickes Perti auch von mir für die Hammer Fische und den Super Bericht. Und vorallem Dickes Petri an Karsten mach weiter so.
    Gruß Otti

    Das Schönste Motto Catch & Release

  8. #8
    Saarländer Avatar von carphunter1984
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    54497
    Alter
    33
    Beiträge
    386
    Abgegebene Danke
    350
    Erhielt 383 Danke für 154 Beiträge
    Toller Bericht, schöne Fotos und super Frisur !!!

  9. #9
    Petrijünger Avatar von elFloppero
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    81477
    Alter
    36
    Beiträge
    98
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 191 Danke für 57 Beiträge
    Super Bericht!!! Vor allem meinen größten Respekt, dass du dir wider deiner sonstigen Gewohnheiten die Mühe gemacht hast, eine ganze Woche über anzufüttern, um dem kleinen Karsten eine tolle Karpfensession zu bescheren! Na und das hat sich ja wirklich gelohnt bei euch beiden! Nur schade, dass Karsten bei seinem ersten Drill dann "nur" einen Brachsen an der Rute hatte. Aber ich denke, es war trotzdem ein riesen Erlebnis für ihn und es ist vor allem schön zu sehen, dass man einem Jungen, dem es vielleicht nicht so gut geht wie unser einem, mit Angelsport so viel Freude bereiten kann!

    Thumbs up Ronnie!!!

    I bin a Bauern-Bursch a g'scheider. I mog de Viecha und de Weiber...

  10. #10
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    tolle bilder schöner bericht^^

  11. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Wuppi
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    4
    Alter
    46
    Beiträge
    723
    Abgegebene Danke
    500
    Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge
    Hat sich gelesen wie ein Buch Petri und Danke für den tollen Bericht.
    Gruß

    Wuppi

  12. #12
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Ein sehr schöner Bericht und Tolle Fotos. Großes Petri von mir.

  13. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    zitat:Karsten ist der zwölfjährige Sohn einer Arbeitskollegin von mir. Er ist begeisterter Angler und fischt in meinem Nachbarverein, unsere Gewässer sind praktisch nur durch ne Strasse getrennt . Leider hatte Karsten 2009 wenig Zeit fischen zu gehen, er war schwer krank und verbrachte den Großteil des Jahres im Krankenhaus bzw. zuhause . Kennen gelernt habe ich ihn vor zwei oder drei Wochen, als der Nachbarverein ein Jugendangler-Nachtangelzeltlager hatte. Auch da konnte er, da noch nicht ganz wieder auf dem Damm, nur für ein paar Stunde mitfischen. Darüber war er ziemlich traurig, weshalb ich ihm anbot, sobald es sein Gesundheitszustand erlaubt, mal ne Nacht auf Karpfen mit ihm rauszugehen.

    supertolle geste

    menschen wie dich müsste es mehr geben.
    dazu noch nen schön geschriebener bericht und schöne bilder.
    TOP

    petri
    dermichl

  14. #14
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Ronnie!
    Ganz große Klasse,super Bericht.
    Und erst mal meinen ,leider gibt es zu wenige die sich um unsere Nachwuchsangler kümmern.
    Da hat er sich bestimmt Gefreut wie wild und zu guter letzt noch meinen für den Umgang mit euren Fängen,ich kenne nicht allzu viele Angler die einen Brassen auf ihre Abhakmatte legen würden.
    Noch mal,super Bericht,schöne Fotos und eine tolle Aktion von Dir.
    Gruß und Petri Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  15. #15
    HAFT Gera
    Gastangler
    schöner bericht...
    und starke aktion mit dem karsten find cih gut...

    dickes petri vom HAF-Team

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen