Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    35
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge

    Wer hat Schmerzen von euch ? Kein Problem!

    Hallo @ all...
    ich habe zu diesem Thema noch nichts gefunden,
    deshalb dachte ich, diesen Thread zu erstellen...

    letztens kam ein Freund zu mir...er kam von einer einwöchigen Angeltour...
    er hatte Rückenschmerzen ohne ende...
    das beste war, ich hatte die Lösung dafür & bekam ihn beschwerdefrei !

    wenn Interesse besteht kann ich gerne mal was darüber schreiben & euch mal eine geniale Erfindung vorstellen, welche nicht von mir ist
    aber es gibt sie schon lange, doch kennen sie nicht viele...

    Nun dachte ich mir, euch mal zu fragen ob ihr Schmerzen habt & wo sie euch so plagen...

    mfg Daniel
    nur DICKE PETRI HEIL

  2. #2
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Warum fragst du? Schreib doch einfach was Sache ist.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  3. #3
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    immer raus damit :D

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Ja, da bin ich auch für. Seitdem ich für meine Firma auf einer Fortbildung war, habe ich Rückenschmerzen. Könnte dringend nen Rat gebrauchen.
    MFG, Nicki

  5. #5
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    @fuchs,
    das wuerde ich mal schoen bleiben lassen, schmerztherapie gehoert in die haende eines arztes oder AUSGEBILDETEN FACHPERSONALS und nicht in die selbigen eines medizinischen LAIEN !!!

    oder uebernimmst du die verantwortung wenn was schiefgeht, bei ferndiagnose?

    gruss
    oli

  6. #6
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi!
    Ich bin Gespannt was Uns der freundliche Schamane von Nebenan heute Empfiehlt.
    Gruß Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  7. #7
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    35
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge
    Zitat Zitat von Icefischer Beitrag anzeigen
    @fuchs,
    das wuerde ich mal schoen bleiben lassen, schmerztherapie gehoert in die haende eines arztes oder AUSGEBILDETEN FACHPERSONALS und nicht in die selbigen eines medizinischen LAIEN !!!

    oder uebernimmst du die verantwortung wenn was schiefgeht, bei ferndiagnose?
    @ Icefisher: ich bin kein medizinischer Laie sondern Physiotherapeut...
    ich möchte es lediglich nur Leuten empfehlen, die Schmerzen haben...
    weil ich davon absolut überzeugt bin, dass es ihnen hilft !
    Ich sage hier lediglich nur wie man diese Therapieform nennt & um was es geht...es ist jedem frei überlassen, ob jemand bei sich in der Nähe einen Therapeuten aufsucht der die dementsprechende Kentnisse hat & sich helfen lassen will...





    Kinesiotape Info:


    Es handelt sich um Kinesiotape, ich versuchs mal verständlich zu erklären...


    der Unterschied von Kinsesiotape zu dem normalen mechanischen Tape ist,
    dass Kinesiotape elastischer ist, wodurch eher die Sensorik (Tiefensensibilität) anstatt die Mechanik angesprochen wird, zudem ist es nicht wie das normale mechanische Tape
    bewegungshemmend sondern bewegungserweiternd, zudem setzt man die Muskulatur nicht ausser Gefecht & man hat auch keine Flüssigkeitsansammlungen wie das beim normalen Tape normalweise der Fall ist, wenn man etwas stabilisieren will z.B nach Umknicken !!!


    Es handelt sich um eine elastisches, hautfreundliches, wasserbeständiges, atmungsaktives baumwollartiges Matrial, was mit einem wellenförmigen, wärmeempfindlichen Kleber (Acrylat) versehen ist.


    d.h. umso mehr man auf dem Tape reibt umso fester klebt es...
    bzw. umso länger hält es auf der Haut
    das ist allerdings gefährlich bei Leuten, die eine dünne Haut haben,
    weil manchmal sich die Haut lösen kann & man damit sogar Wunden
    erzeugen kann...
    hab viel ausprobiert ich nehm immer das Mittelmaß
    bzw. passe ich die Dauer auf der Haut zu reiben immer dem Hauttyp an...
    also keine Angst ;-)


    Das Tape hat genau die gleiche Dicke, Gewicht & Dehnungsfaktor (120-140%)
    wie unsere Haut & kann bis zu 10 Tagen auf der Haut halten,
    die meisten sagen immer, dass es nur 7 Tage hält...
    aber hab schon andere Erfahrungen gemacht, wenn man etwas darauf aufpasst...
    d.h es ist praktisch 10 Tage lang wie eine zweite Haut auf der Haut,
    die verschiedene Wirkungen hat...


    Zur Beantwortung der Frage wie oft man so ein Tape machen muss
    hängt manchmal davon ab wie lang jemand mit etwas Beschwerden hat...
    & natürlich wie groß der behandlungsbedürtige Bereich ist
    bei manchen Leute reicht einmal ein Tape, bei manchen leuten muss das 2-3 mal machen...im Höchstfall 4 mal (mehr hatte ich persönlich noch nicht kleben müssen)


    Das Tape hat 4 Wirkungsspektren:


    1.Lymphtechnik...d.h. man kann einen geschwollenen Bereich
    z.B nach Pferdekuss durch einen Tritt auf Oberschenkel
    den geschwollenen Bereich bzw. Flüssigkeitansammlung
    aus dem Bereich heraus bekommen, in dem man
    Lymphbahnen schehrt...d.h. damit erhöht man die
    Pumpgeschwindigkeit der Lymphgefäße von 4 mal auf 10
    mal in der Minute...somit kann Flüssigkeitsansammlung in einem Bereich schneller
    abtransportiert werden... auch z.b nach verschiedenen Brüchen mit Schwellungen,
    prophylaktisch bei Profi-Sportler die viel laufen oder sogar bei Weissheitszähneproblematiken
    kann es gegen starke Schmerzen angewendet werden


    2. Tonisierung & Detonisierung:
    d.h. man kann die Muskulatur dazu verdonnern
    locker zu lassen oder sich anzuspannen
    so kann man beispielsweise einzelne Muskeln/Muskelgruppen
    oder auch Skoliosen beinflussen (Bsp. doppel S förmige Skoliose)
    sodass man die krumme Wirbelsäule halbwegs gerade
    bekommen kann bzw. ein Ausgleich stattfindet, in dem man
    auf der Seite der überdehnten Muskulatur so tapet,
    dass sie sich zusammen ziehen muss & auf der anderen Seite
    mit der verkürzten Muskulatur so tapet, dass diese locker lässt & entspannt !


    3. man schafft durch Wellen (Convolusions genannt) mehr Platz unter der Haut
    in dem man in vorgedehnter Stellung tapet sodass wenn man
    in Normalstellung zurückgeht & die Haut zusammen gerafft wird,
    dies hat folgende Wirkung:


    - man entlastet somit Schmerzrezeptoren welche Schmerz
    verursachen & reinigt den geplagten Bereich von toten
    Zelltrümmer die sich über längere zeit angesammelt,
    (weil der Körper sich irgendwie selbst helfen muss wenn er Schmerzen hat)


    - man schafft mehr Platz in Gelenken,
    was z.B bei Arthrose & Bandscheibenvorfall zu Schmerzlinderung führt


    - man verbessert die Mikrozirkulation bzw. Durchblutung,
    der betroffene Bereich wird sozusagen gereinigt von Zellschrott


    4. Man hat Einfluss auf Bewegungserweiterung
    bei allen großen Gelenke sowie Wirblesäule


    5. mechanische Korrektur von Haltungsfehlern


    es gibt auch noch mehr Wirkungspektren
    aber das sind mal so die gängigsten...


    Kontraindikationen für dieses Tape:
    bisher sind keine bekannt...
    jedoch darf man es natürlich nicht bei Tumoren, Krebs, Thrombosen etc. anwenden
    wegen der Durchblutungssteigerung, weil man so die krankhaften Prozesse
    beschleunigen würde oder z.B nicht bei Entzündungen
    weil da die Gefahr einer Sepsis = Blutvergiftung besteht,
    aufgrund der Durchblutungssteigerung !!!
    Aber das weiss ja jeder der sowas macht...
    nur DICKE PETRI HEIL

  8. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2009
    Ort
    40589
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge
    Hallo,
    kann die aussage von Fuchsnase nur bestätigen.
    Habe selber Erfahrungen damit gemacht und es wird schon länger bei Profisportlern angewandt Es hat auch den Vorteil das man damit Duschen kann.
    Gruß
    Eddy

  9. #9
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    @fuchsnase,
    ah so. du bist ein physthera. ok dann entschuldige bitte meinen einwand.

    gruss
    oli

  10. #10
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    35
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge
    @ Eddy: richtig...wobei es da auch ein paar Sachen zu beachten gibt, was die die Länge der Haltbarkeit betrifft...
    in der 1. Bundesliga oder bei Olympia hat man es öfters gesehen...

    @ Icefisher: quatsch, von deiner Sorte müsste es mehr geben,
    deine Denkweise war vollkommen richtig


    ach ja, was ich noch vergessen habe,
    die "Propriozeption" kann mit dem Tape noch beinflusst werden...
    Propriozeptoren sind Rezeptoren, die in den Bändern der Gelenken liegen,
    die uns Informationen über unseren Haltungs- & Bewegungssinn geben...


    d.h. wenn man z.B. mit dem Sprunggelenk umknickt (Inversionstrauma)
    die Folge davon ist, dass man immer mehr die Neigung hat noch öfter umzuknicken...praktisch ein Teufelskreis der sich nur schlecht bessert...

    wenn man ein Gelenk z.B. mit normalem mechanischen unelastischen Tape versorgt,
    so immobilisiert man die Propriozeptoren, d.h. diese Rezeptoren müssen nicht mehr selbst arbeiten... die Folge ist, dass man immer öfter die Neigung dazu hat, umzuknicken...


    kann man auch vergleichen mit der Muskulatur...
    wenn man z.B. nur im Bett liegen würde baut die Muskulatur ab...
    genauso is das bei den Propriozeptoren
    wenn man sie mit mechanischem Tape versorgt


    durch Kinesiotape hat man auch ein Stabilitätsgefühl, allerdings müssen die Propriozeptoren im Sprunggelenk noch selbständig arbeiten, was bei normalem Tape nicht der Fall ist & dadurch kann man aus so nem Teufelskreis heraus kommen, durch Wald & Wiesentraining (auf verschiedenen Untergründen gehen) in Verbindung mit Kinesiotape...

    p.s. die Indikationsliste für Kinesiotape stelle ich ein ander mal rein...is nicht gerade klein

    mfg Daniel
    nur DICKE PETRI HEIL

  11. #11
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Da ich selbst jeden Tag mit der Schmerztherapie konfrontiert werde, kann auch ich positive Effekte des Kinesiotapes bestätigen,
    man sollte aber keine Wunder erwarten, sicherlich eine interessante und atraumatische Möglichkeit der alternativen Medizin.
    Aber leider sind die Einsatzmöglichkeiten lediglich auf den muskulären Teil unseres Bewegungsapparates beschränkt.

    Zitat Zitat von Fuchsnase82 Beitrag anzeigen
    2. Tonisierung & Detonisierung:
    ...
    oder auch Skoliosen beinflussen (Bsp. doppel S förmige Skoliose)
    sodass man die krumme Wirbelsäule halbwegs gerade
    bekommen kann ...
    Eine Skoliose mittels Kinesiotape wieder zurückbilden zu wollen, halte ich persönlich für ein zu hohes Ziel.
    Möglich oder denkbar ist dieses nur im Bereich der Neonatologie oder Pädiatrie, bei Erwachsenen ist der Zug definitiv abgefahren.
    Eine Schmerzlinderung ist aber durchaus möglich.

    Das Problem ist aber das die Methode von zu vielen Leuten angeboten wird, die sich nur unzureichend damit beschäftigt haben,
    egal ob es sich hier um Physiotherapeuten, Chiropraktiker oder Schmerzmediziner handelt.

    Fakt ist, wenn man Beschwerden hat, sollte man sich an den Therapeuten seines Vertrauens wenden.
    Im Zweifelsfall sollte man sich einfach mal nach den Fortbildungsnachweisen, Qualitätsnachweisen und Therapieerfolgen erkundigen,
    die Krankenkassen geben übrigens auch in diesem Bereich gerne Auskunft.
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  12. #12
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    35
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge
    Zitat Zitat von Fliegenpeitsche Beitrag anzeigen
    Da ich selbst jeden Tag mit der Schmerztherapie konfrontiert werde, kann auch ich positive Effekte des Kinesiotapes bestätigen,
    man sollte aber keine Wunder erwarten, sicherlich eine interessante und atraumatische Möglichkeit der alternativen Medizin.
    Aber leider sind die Einsatzmöglichkeiten lediglich auf den muskulären Teil unseres Bewegungsapparates beschränkt.

    Eine Skoliose mittels Kinesiotape wieder zurückbilden zu wollen, halte ich persönlich für ein zu hohes Ziel.
    Möglich oder denkbar ist dieses nur im Bereich der Neonatologie oder Pädiatrie, bei Erwachsenen ist der Zug definitiv abgefahren.
    Eine Schmerzlinderung ist aber durchaus möglich.

    Das Problem ist aber das die Methode von zu vielen Leuten angeboten wird, die sich nur unzureichend damit beschäftigt haben,
    egal ob es sich hier um Physiotherapeuten, Chiropraktiker oder Schmerzmediziner handelt.

    Fakt ist, wenn man Beschwerden hat, sollte man sich an den Therapeuten seines Vertrauens wenden.
    Im Zweifelsfall sollte man sich einfach mal nach den Fortbildungsnachweisen, Qualitätsnachweisen und Therapieerfolgen erkundigen,
    die Krankenkassen geben übrigens auch in diesem Bereich gerne Auskunft.
    also dass man es nur für den muskulären Teil einsetzen kann stimmt nicht so ganz...es steckt schon mehr dahinter...
    mit der Skoliose gebe ich dir recht...es ging auch nur darum es einfach zu erklären...das Beispiel war zugegebenermaßen etwas krass...ich woltle nicht so tief in die materie eingehen...

    ja das ärgert mich auch, dass es sowas mittlerweile als wochenendseminar gibt...ich kann von mir nur sagen dass ich bisher von 146 Leuten, nur 2 nicht beschwerdefrei bekommen habe...von daher bin ich zufrieden =)

    In Deutschland ist es meines wissens nach so,
    dass es die Krankenkassen noch nicht übernehmen =(
    in Luxemburg z.B. ist das anders...
    nur DICKE PETRI HEIL

  13. #13
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Hi Dani
    Kann dir dazu ein kleinen Bericht liefern.
    Ich lag einmal zuhause und von Tag zu Tag , und konnte mich nach 7 Tagen nicht mehr bewegen.
    Heute sage ich, zum Glück hatte mein Hausartzt Urlaub, dazu noch Wochenende, so rief mein Schatz ein Doc aus der Nachbarstadt.
    Ich bereitete mich geistig auf eine Spritze vor.
    Doch es war ein schmerzhafter Traum. Ich mußte mich auf den Bauch legen, der Doc nahm mein Bein, drückte es ( als wäre ich ein Gummimensch ) hoch bis über die Schmerzgrenze in Richtung , Rücken.
    Danach noch das Bein ein paar mal verdreht, ich geheult vor Schmerz.
    Und 1 Tag danach hätte ich 10000 m Lauf machen können.

    Es muß nicht immer die Spritze sein.
    Sollten sich mal die Ärzte merken.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  14. #14
    Raufischjunkie Avatar von Fuchsnase82
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    66839
    Alter
    35
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 74 Danke für 39 Beiträge
    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    Es muß nicht immer die Spritze sein.
    Sollten sich mal die Ärzte merken.
    Hallo Wolfi, du sprichst mir aus der Seele
    ich würde dir jetzt gerne danken aber das geht hier ja leider nicht
    Spritzen sind für mich reine Symptombehandlung & keine Ursachenbehandlung, welche meistens notwendig ist !

    mfg Daniel
    nur DICKE PETRI HEIL

  15. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    Bin zwar kein Therapeut ,aber bei mir haben bei Rückenschmerzen zum Beisp Sportverletzung
    (Bankdrückwettkampf) immer die einfachen Wärmepflaster aus der Apotheke geholfen.
    Nach 3 Tagen war meist alles gegessen und man war wieder Fit.

    mfg Olli
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen