Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge

    Kartoffelmontage für Karpfen?

    Hoi!!!

    So nun ich habe es jetzt länger nicht geschafft angeln zu gehen (1 Woche...)

    Dieses WE will/muss ich wieder ans Wasser...

    Jetzt habe ich mir überlegt, da ich mit Mais nur kleine bis mittlere Karpfen fange etwas anderes zu Probieren!

    Da ich meinen Boiliroller erst basteln muss (will das Ding einfach nicht kaufen)...

    Muss ich nach Alternativen suchen... Und da bietet sich die Kartoffel an!!!
    Ich habe von alten Hasen gehört das sie an diesem Gewässer schon echt Kapital mit Kartoffeln gefangen haben...

    So jetzt meine Frage/n:

    1. Wie groß muss/kann die Kartoffel sein um die kleinen davon abzuhalten sie dauernd zu nehmen???

    2. Welche Montage empfehlt ihr (habe noch nie mit Kartoffeln geangelt)

    3. Muss man sie kochen???

    4. Anfüttern? (Zeitraum/Menge)?

    Ich habe überlegt neben bei auf Graser zu fischen da werd ich n Pop Up mit Brot nehmen...

    Naja hoffe es kennt sich wer damit aus!!!

    Petri Heil aus Österreich!!!

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von carphunter12
    Registriert seit
    21.07.2009
    Ort
    2541
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 63 Danke für 37 Beiträge
    hi,
    zu deinen fragen :

    1. schneide doch einfach einen größernen würfel aus der kartoffel den die kleinen halt nicht ins maul bekommen.

    2. entweder du fischt die kartoffelwürfel am haar oder du ziehst sie mit der ködernadel aufs vorfach und lässt nur die hakenspitze ein stück rausschauen.

    3. wenn du sie kochst wirst du das problem haben dass sie nicht mehr richtit gut am haken hält.

    4. da bin ich mir nicht sicher, villeicht so 3 tage davor mit villeicht 20 solchen würflen.

    naja dann viel glück am wochenende

    lg carphunter12

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an carphunter12 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    eigentlich wurde schon alles gesagt,aber einen tipp hab ich noch:
    -nimm wenn du die kartoffeln kochst ein kleiner holzstäbchen zur hilfe,mit denen du die kartoffeln prüfst ob sie fertig sind.sie sind fertig,wenn sie halb gar sind und sie genug haltbarkeit haben beim wurf nicht vom haken zu fliegen.

    das wirst du schon hinkreigen
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  5. #4
    Petrijünger Avatar von wobbler68
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    37639
    Alter
    49
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 42 Danke für 32 Beiträge
    Hallo

    Kartoffeln (festkochende Sorte)mit etwas Zucker , Salz,Vanille Zucker 3/4 gar kochen(in der mitte etwas glasig).

    2-3 Tage vorher mit einigen Stücken anfüttern.

    In kleine Würfel schneiden oder kleine (ü-Eiergoß)Kartoffel mit der Ködernadel aufziehen(2er haken)und unter den Hakenbogen einen starken Grashalm oder dünnen Ast schieben (dient zur sicherung),überstehende enden abscheiden.Den Haken nun ganz in die Kartoffel ziehen.Die Kartoffel ist so weich das sie gleich zerfällt wenn der Karpfen beist,oft hakt er sich selbst.

    Das muss Vorsichtig erfolgen da das Ganze sehr bröckelig ist.Nun mit gleichmäßigen schwung hinauswerfen.Am besten vorher mal Testen ,damit mann weis wo man hinkommt, von wegen anfüttern.20m-40m Wurfweite sind mit viel übung drin.

    Das hat so bei mir schon vor 20Jahren geklappt und heute auch noch.Besser sind natürlich mehlig kochende Kartofflen, aber auch noch weicher.Immer jeden Tag frisch kochen,denn ältere bekommen einen glänzenden überzug und fangen nicht mehr.

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei wobbler68 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Iven
    Gastangler
    Mach Deine Vorfächer zu Hause fertig-Kartoffel auffädeln usw und dann ab in die Tiefkühle und einfrieren: 1. hält Bombenfest und Du kannst keulen
    2. ne 3 cm Kartoffel ist innerhalb von 10 min
    komplett aufgetaut.Halten kannste Deine Eingefrorenen am Teich mit Frostpacks/Akkus.Wenn Du es richtig machst halten bis zu 15 h.

  8. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Iven für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Das mit dem einfrieren ist ne geile Idee! Hab früher viel mit geflavorten Kartoffeln geangelt und immer super damit gefangen. Wenn Du richtig Kapitale (so ab 30 Pfund) fangen willst, darf die Kartoffel ruhig ein wenig größer sein. Aber dann sollte der See auch welche drin haben, sonst gehst Du natürlich leer aus =) Anfüttern ist beim Angeln mit Kartoffeln Pflicht (so wie bei so ziemlich allen Angelarten auf Karpfen) - dazu würde ich 1-2 Tage vorher ne richtig schöne große Futterstelle mit zermanschten Kartoffeln und größeen Partikel anlegen. Ruhig auch eine Hand voll ganze Kartoffeln einbringen...

    Gruß Oli

  10. #7
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Hallo Austro!
    Ist Eigentlich schon alles Gesagt und beschrieben!
    Da ich auch noch mit Kartoffeln Angel,bin ich Doch Erstaunt das die Kartoffelangler Nicht Ausgestorben sind!
    Hab hier noch ein Rezept für das Anfüttern,unter Antwort 20!
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln...nfutter&page=2
    Und hier noch eine Montage!

    http://www.raubfische.de/Carp13.htm

    mfg
    WALTER

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an PIKEHUNTER007 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Petrijünger Avatar von basti_gti
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    14
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 22 Danke für 13 Beiträge
    beim letzten link steht was von marzipankartoffel? meint ihr das funktioniert?

    grüße

  13. #9
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    marzipankartoffel ???
    komisch !?

    kann mann ja ausprbieren,denn karpfen sind allesfresser
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge
    Hi,...

    Klar durch die mArzipankartoffel entstand der Boilie

    Ich denke nicht ersthaft, dass Marzipankartoffel funzen, da der Zit recht schnell weggeht und ich weis nicht so recht, ob Carps arzipan mögen. Ist halt sehr süß, hat aber sost kein Aroma!

    mfg alex.....

  15. #11
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Danke leuts für die Tipps!!!

    Werde ab heute anfüttern... So 5 kg heute... 3 kg morgen... 1,5 übermorgen und am freitag dann nur ne Hand voll...

    Ich werde die Kartoffeln so in 0,5 - 1,5 m vom Ufer entfernt, an der Stelle wo ich schon schön gefangen habe anfüttern, und dann werd ich drum herum so im abstand von 2,5-5 m Große Stücke/Kartoffeln verteilen damit werde ich dann auch fischen...

    Glaube so habe ich beste Chancen auf nen 30 Pfünder!!!

  16. #12
    Petrijünger Avatar von basti_gti
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    14
    Beiträge
    51
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 22 Danke für 13 Beiträge
    5kg? ist das nicht nen bisschen zuviel? ich muss zugeben vom anfüttern habe ich auch nicht so die richtige ahnung, bin gerade wieder erst beim anfang, aber 5kg? hmm, fressen die denn soviel, nicht das die am ende der woche satt sind!?

    macht man das bei den bolies auch mit solch einer großen menge?

    mfg

  17. #13
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Hoi Basti!!!

    Der Karpfenbestand an meinem Wasser ist extrem gut und da sind 5 kg ein Tropfen auf den heissen Stein...

    Bei Boilies werden auch große Mengen eingebracht um die Fische an die "unnatürliche" Nahrung zu gewöhnen...

    Bin überzeugt das 5 kg genau richtig sind!!!

    Petri Heil!!!

  18. #14
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Und nimm die Kamera mit,würde mal wieder gerne einen Kartoffelkarpfen sehen!
    Ein DICKES PETRI und viel Erfolg bei der
    RÜSSLERJAGD!

    mfg
    WALTER

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an PIKEHUNTER007 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #15
    Iven
    Gastangler
    Zitat Zitat von basti_gti Beitrag anzeigen
    beim letzten link steht was von marzipankartoffel? meint ihr das funktioniert?

    grüße
    Hallo basti,Marzipan? nu gut warum nicht aber dann kannste den Karpfen den Du damit fängst auch vergolden lassen-Goldfisch sozu sagen
    nee also das hiesse Perlen vor die Säue äh Fische werfen,ich denk mal so -die "Qualität" des Futters muss auch Grenzen haben,es erscheint mir bei solchen Gedanken immer so als ob der Druck nun endlich "den"Karpfen zu fangen den andere noch nicht hatten, der Ansporn ist angeln zu gehen.
    Aber glaub mir,dem ist nicht so.Mir reichte normalerweise "irgendein" Köder weil ich draussen sein möcht am Wasser und wenn ich dann noch was fang um so besser,da brauch ich kein "Ultrahochfängigkeitsallesüberlistendes"Superfutter.
    Nichts für ungut,Dein Gedanke war dennoch lustig-ehrlich.
    (Was nimmt der nächste-Trüffel-?)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen