Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    33607
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Köder für (verwilderte) Kapfen?

    Hallo,

    ich hab da ein kleines Problemchen, heute war ich seit 1/2 Jahr mal wieder an unserem gepachteten Teich angeln. Nunja kurze Geschichte, der Teich ist ein 90 x 20m großes ehemaliges Zuchtgewässer der seit 1988 nicht abgelassen wurde. Hab 1996-2001 fast jeden Nachmittag dort verbracht, hatte meine Futterstellen und meist wurde mit einfachem Weizenbrötchen auf Schwimmbrot geangelt. 2001 bin ich wegegezogen, mein Großvater hatte kaum noch Zeit sich um den Teich zu kümmern. Im laufe der Jahre wurde er vollständig der natur überlassen, alles ist zugewuchert (er liegt mitten am waldesrand auf einer wiese) überall Brombeer und Himbeerstäucher, springkraut und brennessel, man kommt kaum ran, hab mir ein strück freischlagen müssen, nix mit sitzen bei 2 Meter springkraut.

    So nun zum Köder, die Fische schwammen vor mir doch meinen Teich aus Zwickback wollten sie nicht fressen früher, Schwimmbrot wollten sie nicht.
    Die Fische sind auch nicht schreckhaft, schwammen vor mir, hab den teig vors Mauls gehalten, der Karpfen schwamm einfach vorbei(Pose und Grund[ohne blei]) Naja dann hab ich Würmer im Kuhhaufen gefunden, da hatte ich ständig kleine Barsche dran. Mit Mais auf Grund auch kein Biss...

    Dann hatte ich doch noch kleines Glück hab eine fette Karausche gefangen und 2 kleine 2 Pfünder aber auch nur weil ich dann im Gebüsch beim Zulauf war. Die großen Fische sitzen alle unter Ihren sträuchern.

    Mein Großvater hat im Frühjahr immer mit Sprok geangelt mehr oder weniger erfolgreich. Mit diesen Proteinkugeln habe ich noch nie was in unserem Teich gefangen. Es muss irgendwie ein Naturfutter sein was nicht unbedingt für Barsche interessant ist.

    Naja vielleicht hat jemand eine Idee..

    Gruß

  2. #2
    Barbenfreak Avatar von basti278
    Registriert seit
    28.07.2009
    Ort
    58119
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    85
    Erhielt 103 Danke für 57 Beiträge
    du solltest versuchen die fische wieder an dein futter zu gewöhnen..aufwendig wirds aber mit genügend zeit müsste das eig wieder klappen..
    lg und petri heil!
    Basti
    -Es gibt keine zu großen Fische, sondern nur zu kleine Kescher-



  3. #3
    Karpfenjäger Avatar von renechen77
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    17235
    Alter
    40
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 93 Danke für 40 Beiträge
    füttere ein paar tage dein Futter, dann sollte das wieder klappen.

  4. #4
    Barbenfreak Avatar von basti278
    Registriert seit
    28.07.2009
    Ort
    58119
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    85
    Erhielt 103 Danke für 57 Beiträge
    wo liegt denn dein gewässer ühaubt?

    lg Basti
    -Es gibt keine zu großen Fische, sondern nur zu kleine Kescher-



  5. #5
    Petrijünger Avatar von Carphunter21
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    21423
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Moin,

    Du musst einfach Himmbeeren kaufen oder da flücken und sie mit einem stück toast oder irgendwas was am haken hält nehmen und zermatschen und ran an haken ich hab die erfahrung gemacht das an teichen wo nicht mit künstlichen sachen wie boilies etc. geangelt wird natur besser fängt hab mit ne´r einfachen posenmontage und himmbeerköder wie oben beschreiben geangelt d.h ich habs direkt vor die himmbeerbüsche gesetzt der wo ich die karpfen beobachten konnte wie sie sich die himmbeeren bzw. brombeeren vom busch geflückt haben... und hatte nach wenigen minuten mein ersten 23 pfünder auf der matte...hoffe konnte dir helfen..und villeicht probierst es einfach ma aus wenn ja dann wär cool wenn du berichtest wie´s gelaufen ist..
    Ach ja eins hätte ich noch vergessen wenn es muscheln dort gibt das gleiche machen bzw. sammeln und anködern ...halt nur die sachen die der karpfen in deinem teich findet..was anderes wird er schwer fressen wenn er es nicht kennt...oder halt über 2wochen länger etc. mit hartmais oder damit wo du angeln willst füttern..

    Bis dahin
    Tight Lines
    Carphunter
    Geändert von Carphunter21 (10.08.2009 um 15:14 Uhr)

  6. #6
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    füttern,füttern,füttern!!!

    Nur neben bei, wenn ich so nen Teich hätte würden mich keine 10 Pferde von dort wegbekommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !

  7. #7
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    neeeeeee-nimm nen köder die die karpfen villeicht noch nicht kennen.
    z.b.klöße,gummbärchen...

    aber damit anfüttern.sonst bringt es nichs !!!
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Versuch mal einen kleinen PVA-Sack gefüllt mit zerhackten Boilies,Pellets vermischt mit etwas Grundfutter und Liquid.

    Den hängst Du dann an deine Montage und gut ist.

    Ratschläge wie:Füttern,Füttern und das am besten noch über Tage vergiss mal bei dieser Pfütze ganz schnell.

    Bei dieser geringen Gewässergrösse wird es nicht lange dauern bis die Karpfen auf deinen Köder treffen.

    Versuch es besser an verschiedenen Stellen zu unterschiedlichen Tageszeiten an jeder Rute nen anderen Köder, unterschiedlich präsentiert.

    Dann sollte es auch klappen.

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    33607
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,

    ja das "füttern füttern" ist so ne Sache, ich hab nur eine Woche Urlaub hier in meiner alten Heimat (Leipziger/Chemnitzer Land). Morgen werde ich es wieder versuchen. Hab das mit dem Honig und dem Mais gelesen, da klang interessant auch das mit den Beeren. In der tat fressen die Fische ja nur das zeug (insekten) von der Oberfläche oder sitzen halt am Rand wühlen dort (wo man nicht hinkommt) oder in den Büschen und warten dort auf herunterfallende Beeren und Insekten. So ist es sehr toll da, Natur pur, kein Mensch weit und Breit und man hat dort seine Ruhe bzw. kann sein Jagdtrieb ausleben . Hier im Raum gibt es viele Teiche die noch zu verpachten sind, kostet auch nicht die Welt.

  10. #10
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Ja wenn du nicht viel Zeit hast dann probiers mal mit intensiven gerüchen... Oder du fängst dir einfach Insekten die und der Umgebund so leben, (Heuschrecken, Grillen, Käfer, Tauwürmer...)

    Oder du probierst es mit den Beeren die am Ufer wachsen...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen