Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    9554
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Karpfentipps für Anfänger

    ich würde gerne von den karpfenprofis wissen:

    #wo fressen karpfen? Ufernähe in der mitte des see's?
    #macht es etwas wen der köder in den pflanzen am grund liegt?
    #sind karpfen in der nacht eher im schilf oder in der nähe? wenn ja wie weit entfernt muss ich den köder dann auslegen??
    #wenn der see ungefair 300m breit ist wie weit muss ich dann ungefair auswerfen?

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von 000in000
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    30880
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    139
    Erhielt 197 Danke für 58 Beiträge
    Also ich hatte die letzten 3 monate kein erfolg aber davor schon. 1 Karpfen fressen eigentlich in ufernähe versuch es am besten das wo seerosen und andere wasserpflanzen wachsen weil sie dort fressen . in manchen gewässern sind die karpfen auch weit draussen weil sie dort auch algen und ander wasserpflanzen finden. guck doch einfach mal wo die karpfen in deinem gewässer springen. 2. Ich glaube das, dass sogar besser ist weil sie ja dort normaler weise auch so fressen hauptsache dein haken verhakt sich in denn pflanzen nicht was normaler weise immer passiert :D... 3. das ist unterschiedlich mal hier mal dort einfach mal beides ausprobieren. 4. Ich würde so um die 20-40 meter weit raus werfren .
    ich hoffe das du mehr erfolg hast als ich in denn letzten 3 monaten .

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an 000in000 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    9554
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    danke für die tipps 000in000 ich hoffe ich werde guten erfollg haben

  5. #4
    Barbenfreak Avatar von basti278
    Registriert seit
    28.07.2009
    Ort
    58119
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    85
    Erhielt 103 Danke für 57 Beiträge

    Arrow

    man kann nicht pauschal sagen wie weit du werfen musst,da die karpfen wanderrunden haben auf denen sie entlangziehen..
    mach dir vor dem angeln ein genaues bild vom see und beobachte die karpfen!
    wichtig ist ebenso das regelmäßige anfüttern und der angelplatz an sich..
    wirf auf keinen fall zu nah an seerosenfelder,da ein geharkter karpfen sofort in den schutz der seerosen abzuhauen versucht!
    dann geht meistens was schief und der fisch und die montage sind futsch..
    wichtig ist die planung vor dem angeln..
    am besten ist es wenn du zwei nächte hintereinander angeln gehst,an der gleichen stelle oder einer vorgefütterten zweitlösung..
    das ist sinvoll wenn ein kollege deine stelle vor dir erreicht hat und dort angelt..die nähe zu pflanzenfeldern ist nicht unbedingt nötig für den erfolg..
    such dir am besten eine stelle wo du beide möglichkeiten hast..aber lass den karpfen während des drills nicht zu nah an die pflanzen,
    da auch unterwasser und für dich nicht sichtbar pflanzen wachsen..
    ich wünsche dir ein dickes petri heil für deinen nächsten ansitz
    bei fragen meld dich
    mfg Basti
    -Es gibt keine zu großen Fische, sondern nur zu kleine Kescher-



  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Zitat Zitat von floorian Beitrag anzeigen
    ich würde gerne von den karpfenprofis wissen:

    #wo fressen karpfen? Ufernähe in der mitte des see's?
    #macht es etwas wen der köder in den pflanzen am grund liegt?
    #sind karpfen in der nacht eher im schilf oder in der nähe? wenn ja wie weit entfernt muss ich den köder dann auslegen??
    #wenn der see ungefair 300m breit ist wie weit muss ich dann ungefair auswerfen?


    Hallo floorian

    Zu 1. Karpfen fressen dort wo sie ihre Nahrung finden.
    Das kann je nach dem in Ufernähe oder aber auch weiter drausen sein.

    Zu 2. Eigentlich nicht,da sich die Karpfen bedingt durch natürliches Nahrungsvorkommen im Kraut oder dessen Nähe aufhalten.

    zu 3. Siehe Zu 1.

    Zu 4. Siehe Zu 1.

    Mal einfach so die Rute auswerfen und dann auf gut Glück hoffen klappt nur in den seltensten Fällen.

    Viel wichtiger ist es sein Gewässer zu kennen und lesen zu lernen.

    Frage mal Leute aus die dort schon länger Angeln,aber fall nicht gleich mit der Tür ins Haus.

    Beangel unterschiedliche für dich vielversprechende Stellen über einen längeren Zeitraum und dann jedes mal am besten über ein komplettes Wochenende.

    So bekommst Du schnell mit ob und wann die jeweiligen Stellen am produktivsten sind.

    Auch ein Echolot ist bei der Lokalisierung von vermeindlichen Hotspods unentberlich und gerade für die Erkundung der Bodenverhältnisse des jeweiligen Gewässers äußerst hilfreich.

    mfG Nash

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    MAD !!! Avatar von carpfisher12
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    35274
    Alter
    20
    Beiträge
    228
    Abgegebene Danke
    152
    Erhielt 49 Danke für 37 Beiträge
    Zitat Zitat von 000in000 Beitrag anzeigen
    Also ich hatte die letzten 3 monate kein erfolg aber davor schon. 1 Karpfen fressen eigentlich in ufernähe versuch es am besten das wo seerosen und andere wasserpflanzen wachsen weil sie dort fressen . in manchen gewässern sind die karpfen auch weit draussen weil sie dort auch algen und ander wasserpflanzen finden. guck doch einfach mal wo die karpfen in deinem gewässer springen. 2. Ich glaube das, dass sogar besser ist weil sie ja dort normaler weise auch so fressen hauptsache dein haken verhakt sich in denn pflanzen nicht was normaler weise immer passiert :D... 3. das ist unterschiedlich mal hier mal dort einfach mal beides ausprobieren. 4. Ich würde so um die 20-40 meter weit raus werfren .
    ich hoffe das du mehr erfolg hast als ich in denn letzten 3 monaten .
    hi
    Karpfen fressen keine algen und planzen (ausser Graser) die karpfen suchen die pflanzen nur auf weil sie dort schnecken würmer u.s.w. zum fressen finden. man sollte die karpfen bei hohen temperaturen und sonnenschein an der oberfläche suchen. An diesen stellen sollte man es bei schlechterem Wetter auf grund versuchen. wenn du dort angeln willst wo viele pflanzen sind probiere es einfach mal mit schwimmenden pop ups überm kraut. in den kälteren monaten z.b. november,dezember,januar u.s.w. solltest du es in den tiefsten bereichen deines sees probieren weil dort das wasser wärmer ist als an der oberfläche.im frühjahr haben die karpfen dann paarungszeit und fressen kaum noch was aber danach fressen sie so viel wie in keiner anderen zeit und dann kommen sie auch wieder in die uferbereiche weil dass wasser sich dort am schnellsten erwärmt.

    PETRI HEIL!!!!!!

  9. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von michi887
    Registriert seit
    09.07.2009
    Ort
    84085
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    85
    Erhielt 190 Danke für 54 Beiträge
    Hallo,
    ich würde es in deinem Fall (bei einem 300m See) erst mal mit der Feederrute und Futterkorb (Stippfutter mit Maden und etwas Dosenmais) und Dosenmais als Hakenköder versuchen. Damit wirst du zwar nicht auf Anhieb die Kapitalen aus den See ziehen, kannst dir aber schnell und relativ einfach einen Überblick schaffen an welchen Plätzen welche Fische beißen... Auch wenn du Karauschen oder Giebel fängst weitermachen, die Karpfen sind dann meist nicht mehr weit weg.
    Würd auch verschiedene Plätze ausprobieren, in Ufernähe neben Seerosen oder Schilf, Kanten/Plateaus wenn du findest und die Seemitte.
    Wenn du dann mal deine ersten Karpfen gefangen hast weißt du ja wo du sie findest.
    Und beobachte die anderen Fischer am See! (Nicht unbedingt die erfolglosen, sondern die was fangen)
    Wünsch dir ein paar fette Fische und Petri Heil,
    Michi

  10. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    25712
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 24 Danke für 20 Beiträge
    Ich danke euch für die tipps.hatte mit den tipps 5karpfen von 25pfund gefangen also schon richtige klopper

  11. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge
    Zitat Zitat von floorian Beitrag anzeigen
    ich würde gerne von den karpfenprofis wissen:

    #wo fressen karpfen? Ufernähe in der mitte des see's?
    #macht es etwas wen der köder in den pflanzen am grund liegt?
    #sind karpfen in der nacht eher im schilf oder in der nähe? wenn ja wie weit entfernt muss ich den köder dann auslegen??
    #wenn der see ungefair 300m breit ist wie weit muss ich dann ungefair auswerfen?
    1. Da wo es etwas gibt Fressen sie auch...
    2. Karpfen lieben das Kraut, dort fangst du sie auch
    3. Beobachte dein Gewässer, dann wirst du sie früher oder später ausfindig machen, hab gestern morgen in ca. 8-13m tife einen Spiegler überlisten können, aber ich hab sie auch schon in 1m tiefe Gefangen.
    4. je nach dem wie du die Spots ereichst.

    Die Punkte hängen auch mit sehr viel anderen Kriterien zusammen um den Gewünschten erfolg auf der Matte zu legen. Ich würde sagen einfach mal ein Tag am Wasser mit dem Fernglas/Beobachten verbringen, das ist schon die halbe Miete.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen