Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 59
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Angry Aktion von Peta gegen Angler

    Hallöchen,

    jetzt hat's mir gerade eben die Sprache verschlagen - was man so alles beim surfen findet: Eine Aktion von Peta gegen Angler. Unterstützt von Postkarten und Motiv: Hund mit Angelhaken.

    Siehe Anlage...

    Der Vergleich ist doch der Hammer, oder? Was meint Ihr?

    Verärgerte Grüße

    Spezi

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2004
    Ort
    32130
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Das ist wirklich ein dicker Hund. Wie kann man Schmerzen eines Säugetiers mit einem Fisch vergleichen. Es gibt eindeutige wissenschaftliche Abhandlungen darüber, dass Fische nicht so schmerzempfindlich sind. Und schon gar nicht am Maul. Wie oft habe ich einen zurückgesetzten Fisch kurz danach wieder am Haken gehabt. Also Blödsinn!

  4. #3
    mariuswagener
    Gastangler

    Gemeinheit

    Das ist natürlich wieder nur ein Vorurteil. Angler die Fischen nur Schmerzen zufügen. In Realität sieht das natürlich anders aus. Was wäre in unseren Gewässern heute los, wenn es keine Angler gebe??? Nicht viel, denn Angler sind Naturschützer. Angler haben sich für den Bau von Fischtreppen an Fließgewässern eingesetzt, zudem werden Bäche und kleinere Flüße von den organisierten Angelvereinen geplegt und gehegt. In unserem Angelverein setzten wir uns für ein natürliches Aussehen unseres Baches ein und befreien diesen alljährlich von Müll. Dabei wurden selbst schon alte Mörsergranaen und Gewehre aus dem Krieg gefunden. Dank den Fischervereinen werden auch wieder Lachse und andere längst verdrängte Fischarten wieder ausgesetzt.
    Außerdem haben Fische nicht so ein stark ausgeprägtes Schemerzempfinden wie Säuger. Die PETA sollte nicht zu Vorlaut sein!!!

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Und noch so eine Seite, die unser Hobby vermiesen will:

    http://www.fischen-tut-weh.de

    Zitat aus der Seite:
    "Stellen Sie sich vor, sie langen nach einem Apfel und Ihre Hand wird plötzlich von einem Metalhaken durchbohrt an dem Sie, mit dem ganzen Gewicht an der einen Hand hängend, aus der Luft in eine Atmosphäre gezogen werden, in der Sie nicht atmen können..."

    *kopfschüttel

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Angry Ohne Worte...


  7. #6
    Zockergott ;) Avatar von integra
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    4600
    Alter
    39
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 51 Danke für 30 Beiträge
    Was will man da noch sagen,es gibt halt immer und überall Wichtigmacher. Die Seite ist absolut für den

    Schaut mal da,Frechheit hier werden wir sogar als Kartoffelkopf beschimpft.
    mfg
    integra

  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    21614
    Alter
    34
    Beiträge
    42
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 14 Danke für 7 Beiträge

    Angry

    die leute haben wohl nicht mehr alle tassen im schrank(demos bei vereinsangeln,kauft keinen fisch mehr)!!!!!wenn fische wirklich so "große" schmerzen emfinden würden,dann hätte ein kumpel von mir nicht den gleichen ca.10kg schweren karpfen zweimal an einem tag gefangen!!! oder der hecht auf den bodden den wir zweimal gefangen und ein drittes mal als nachläufer hatten(war an einer verletzung wieder erkennbar)!!!

  9. #8
    Petrijünger Avatar von Udo
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    41748
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Ich möchte nur mal wissen, was diese PETA Typen essen ? Kein Fleisch ! Keinen Fisch ! Vielleicht auch keine Obst und Gemüse, weil es beim Schälen Schmerzen hat !? Aber solche Sprücheklopfer tragen im Winter den dicksten Nerz und verspeisen in den Restaurants den besten Fisch und die zartesten Steaks. Die sollten sich nicht zu weit aus dem Fenster legen. Solche provokanten Sprüche könnten auch nach hinten losgehen.
    Ich werde auf jeden Fall die Ruhe beim Angeln weiterhin genießen und den Fisch lecker zubereiten. Petri Heil, Udo !

  10. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.03.2004
    Ort
    06905
    Alter
    36
    Beiträge
    138
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 26 Danke für 17 Beiträge
    Ich verstehe überhaupt nicht, wie man so gegen Fleisch und Fisch reden kann und dann Rezepte mit Fisch auf der Seite hat...

  11. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Warun starten Wir nicht eine Aktion von Anglern gegen Peta ????
    Gruß an alle Pitti
    Angeln macht Frei!

  12. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.03.2004
    Ort
    06905
    Alter
    36
    Beiträge
    138
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 26 Danke für 17 Beiträge
    Zitat Zitat von Pitti
    Warun starten Wir nicht eine Aktion von Anglern gegen Peta ????
    Der war gut!

  13. #12
    Petrijünger Avatar von Wallerfreund
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    86842
    Alter
    54
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 18 Danke für 4 Beiträge
    Da gab es mal in der Zeitschrift "Blinker ( Mai 2001 )" einen super Bericht.

    Wir Angler müssen endlich klarmachen, wer wir sind und was wir tun !!

    (Vor-) Urteile und Freisprüche

    Angler haben´s nicht leicht. Ihr Bild in der Öffentlichkeit entspricht selten der Wahrheit. Wir haben die (Vor-) Urteile aufgelistet und liefern fundierte Freisprüche für Angler gleich dazu.

    (Vor-) Urteil Nr. 1:

    ANGLER SIND TIERQUÄLER

    Freispruch:

    Millionen Tiere werden täglich von Menschen zu Nahrungszwecken getötet. Zugegeben: Auch Angler töten, wenn sie einen Fisch verwerten wollen ( und zwar ungleich schneller und sauberer als die Berufsfischerei ). Alle Angler sind geschult, Fische erst zu betäuben und anschließend nach den gesetzlichen Richtlinien zu töten. Der Vorwurf, dass Angler Tierquäler sind, wird vor diesem Hintergrund absurd, zumal wissenschaftlich umstritten ist, ob Fische überhaupt Schmerzen in unserem Sinne empfinden. Die Maulpartie eines Fisches, mit der er stachlige Beute fängt oder sogar Muscheln knackt, ist so hart, dass er einen Haken kaum spüren dürfte. Dafür spricht auch, dass Fische, die vom Haken abkamen, sofort erneut bissen.

    (Vor-) Urteil Nr. 2:

    ANGLER SIND EINE BEDEUTUNGSLOSE MINDERHEIT

    Freispruch:

    Wir können alleine Politiker, die das glauben und danach handeln, nur warnen! Angler mit ihren wahlberechtigten Familienmitgliedern könnten bei uns mühelos die 5 Prozent Hürde überspringen, die zum Einzug in den Bundestag genommen werden muss. In den EU-Staaten gibt es nach offiziellen Erhebungen 23 Millionen Angler, was die internationale Popularität des Angelns beweist. Allerdings haben bei uns weitaus kleinere Interessen- Gruppen eine stärkere Lobby bei politischen Entscheidungsträgern.

    (Vor-) Urteil Nr. 3:

    ANGELN GEHÖRT VERBOTEN

    Freispruch:

    Geht nicht, denn Angeln ist vom Gesetzgeber rechtlich zugelassen und in den Landesfischereigesetzen und umfassenden Verordnungen geregelt. Fischerei Behörden der Länder beaufsichtigen und kontrollieren das Angeln, das schon aus hegerischen Gründen legal ist. Nahrungserwerb ist sogar im Tierschutzgesetz als legaler, vernünftiger Grund für den Fischfang festgeschrieben.

    (Vor-) Urteil Nr. 4:

    ANGLER ZERTRAMPELN DIE UFERVEGETATION

    Freispruch:

    An ihren Gewässern genießen Angler ein gesetzliches Uferbetretungsrecht, mit dem sie rücksichtsvoll umgehen. So richten die Angler vielerorts Stege und Ansitzplätze ein, um die übrigen Uferpartien zu schonen.

    (Vor-) Urteil Nr. 5:

    ANGLER VERNICHTEN FISCHBESTÄNDE

    Freispruch:

    Völlig falsch. Gesetzlich sind Angler zur Fischhege verpflichtet und wenden jährlich mehr als 50 Millionen Mark für Besatz auf. Sie führen Fangbücher und machen amtlich genehmigte Bestands- Kontrollfischungen. Angler sind an einem nach Menge und Arten reichen Fischbestand interessiert und pflegen ihn ( mit hohem finanziellen Aufwand ).

    (Vor-) Urteil Nr. 6:

    ANGLER TUN NICHTS FÜR DIE NATUR

    Freispruch:

    Absoluter Schwachsinn! Als vor über 100 Jahren Naturschutz noch ein unbekanntes Wort war, warnten Angler schon vor der Naturzerstörung an Bach und Fluss. Denn Angler sind am unbedingten Erhalt naturbelassener Gewässer schon aus Eigennutz interessiert. Bundesweit arbeiten sie an naturnahem Rückbau der Gewässer, betreiben die Wiedereinbürgerung bedrohter Fischarten. Dazu leisten sie Millionen unbezahlte Arbeitsstunden.

    (Vor-) Urteil Nr. 7:

    ANGLER STÖREN BRUTVÖGEL

    Freispruch:

    Wer das behauptet, kennt nichts vom Angeln und von Anglern. Wo Vögel wassernah nisten, richten Angler Schutzzonen ein und verzichten während der Brutzeit freiwillig aufs Angeln so wie sie es auch während der Laichzeit der Fische halten. Angler stören nicht; weil sie sich schon aus Eigeninteresse still verhalten und nicht wie andere Nutzer in lärmenden Massen auftreten.

    (Vor-) Urteil Nr. 8:

    ANGLER VERMÜLLEN UFER UND GEWÄSSER

    Freispruch:

    Es darf bezweifelt werden, dass Angler zur Vermüllung unseres Landes so viel beitragen wie die nicht angelnden Bürger. Kein Zweifel herrscht aber darüber, dass Angler im Gegensatz zu Nichtanglern an den Gewässern groß angelegte Müllsammelaktionen durchführen. Wer tonnenweise Müll mühsam einsammelt, dessen Bewusstsein für saubere Landschaft ( und sauberes Wasser) ist geschärft!

    (Vor-) Urteil Nr. 9:

    ANGLER HABEN KEINE AHNUNG VOM UMGANG MIT DER NATUR

    Freispruch:

    Falsch. Jeder Angler muss den Fischereischein erwerben, dem eine umfangreiche Prüfung unter Aufsicht der Landesbehörden voraus geht. Allein im Fachbereich Fischkunde müssen 230 Fragen gelernt werden, bei Naturschutz und Gewässerkunde sind es 122 Fragen, in der Gesetzeskunde immerhin noch 57. Welche Prüfungen machen Naturschützer, um über Angler urteilen zu können?

    (Vor-) Urteil Nr. 10:

    ANGELN IST EIN ARME LEUTE SPORT

    Freispruch:

    Von wegen arme Leute. Angeln ist in allen Gesellschaftsschichten zu Hause. Dazu gehören Königliche Hoheiten genauso wie Staatsmänner und ungezählte Prominente. Global operierende Großkonzerne kaufen weltweit Angelrechte an den besten Gewässern für ihre prominenten Gäste. Wer eine Woche Lachsangeln in Norwegen oder Island bucht, gehört sicher nicht zu den Unterprivilegierten.

    (Vor-) Urteil Nr. 11:

    ANGELN SCHADET DER ERZIEHUNG

    Freispruch:

    Nein, Angeln fördert sie! Angelnde Kinder zeichnen kein Fischstäbchen, wenn sie einen Fisch malen sollen; angelnde Jugendliche erwerben wichtige Umwelt und Naturkenntnisse, was sich auch in stark verbesserten Schulnoten in diesem Umfeld bemerkbar macht. Sie lungern nicht in Spielhallen, Kneipen, vor dem Bildschirm oder in Drogen- Treffs herum, sondern bewegen sich in freier Natur an der frischen Luft, lernen das Beachten von Gesetzen und Verordnungen. Fairness und Sozialverhalten in der Gemeinschaft werden für sie selbstverständlich.

    (Vor- ) Urteil Nr. 12:

    ANGELN IST WIRTSCHAFTLICH BEDEUTUNGSLOS

    Freispruch:

    Blödsinn, Angeln ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der BRD. Ein Forschungsbericht ergab 1997, dass allein die 1,4 Millionen amtlich registrierten Angler über 1 Milliarde Mark umsetzten. Hinzuzurechnen sind noch die Umsätze aus Besatzfischzucht und -verkauf, Vereinsleben, Immobilienkauf, Verwaltung und Presse.

    (Vor-) Urteil Nr. 13:

    ANGLER ZAHLEN NICHTS FÜR DIE NUTZUNG

    Freispruch:

    Völlig falsch. Jedes Bundesland kassiert eine jährliche Fischereiabgabe. Überdies muss jeder Angler pro Angeltag für die Erlaubnis an die Fischereirechtsinhaber zahlen, also vor allem ( über die Pacht ) in die Kassen der Kommunen.

    (Vor-) Urteil Nr. 14:

    ANGELN IST EINE DEGENERATION DER NEUZEIT

    Freispruch:

    Völlig falsch, denn Angeln hat eine lange Tradition. Norwegische Felszeichnungen in Alta zeugen vom Angeln weit vor der Zeitrechnung. Seit der Erfindung des Buchdrucks gibt es Angelbücher über die tief verwurzelte Leidenschaft, geboren aus dem über Millionen von Jahren erworbenen evolutionären Wissen über Jagd und Fischerei. Angeln ist eine Naturbegabung. Sie zu unterdrücken, hieße sich an der Natur des Menschen zu versündigen!

    Soviel zum Thema Peta !

  14. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei Wallerfreund für den nützlichen Beitrag:


  15. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Hallo Wallerfreund prima Beitrag, leider sind uns Angler all diese Freisprüche wohl bekannt aber den angeblichen Nartur und Tierschützern nicht. Leider habe ich keine Möglichkeit gesehen Beiträge auf der Petaseite dazulegen,ich denke das die schon Wissen warum sie nur Ihre Schriftzüge zulassen. Das hat System , so kann Ihnen niemand wiedersprechen und die anderen, die sie überzeugen wollen zum Nachdenken bringen. Gruß Pitti
    Angeln macht Frei!

  16. #14
    mariuswagener
    Gastangler
    ich muss sagen, dass ich diese vorurteile desöfteren höre und ich mich jetzt freue, dass ich kontern kann. danke für deinen beitrag wallerfreund

  17. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.855
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Man siehe auch unsere Aktion und die Zusammenstellung der positiven Argumente für das Angeln und die Natur. Da ist das oben genannte alles schon drin.


  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen