Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    der der alles wissen will Avatar von Basti852
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    17291
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Question Angelzeiten / Ködertiefen

    Hallo alle zusammen, ihr könnt mir doch bestimmt weiterhelfen. Ich frage mich schon eine ganze Weile wie das ist mit den Zeiten, zu welchen Zeiten man in welcher Tiefe angelt z.b. am Tage an der Oberfläche und abens bei mittlerer Wassertiefe und nachts event. auf Grund oder so ähnlich ich würde mich über viele Antworten freuen schreibt alles was ihr wisst es kann mir nur weiterhelfen.

  2. #2
    Porzellanstadtangler Avatar von pike 84
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    01662
    Alter
    33
    Beiträge
    1.281
    Abgegebene Danke
    794
    Erhielt 907 Danke für 446 Beiträge
    Was willst du überhaupt fangen?

    lg

  3. #3
    Raubfischexperte Avatar von Aal-Hunter
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    15366
    Beiträge
    68
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 39 Danke für 23 Beiträge

    Post

    Hi

    Also pass auf das mit den Tiefen ist eigentlich an jedem Gewässer unterschiedlich.
    Wenn es jetzt bspw. sehr heiß ist und du sehen kannst das sich Fische auf Oberwasser rumtummeln dann solltest du es auch auf Oberwasser probieren. Jedoch sind Fische wie Karpfenfische also sprich Schleie,Karpfen aller Art,Karauschen und Modderkarpfen alles Fische die meistens auf dem Grund Moddern und sich von daher nur in Ausnahmefällen wie bei starken Sonnenschein oder so auf der Oberfläche aufhalten.
    Wenn du jetzt bspw. ein Geässer hast das nur so ca. 4-5m tief ist kannst du aber auch auf Mittelwasser oder Oberfläsche Fischen denn die Fische kommen auch gerne mal vom Grund ans Oberwasser um Larven und sonstieges zu fressen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen...

    Mit freundlichen Grüßen Aal-Hunter
    Bei mir fängt das Angeln erst ab Sonnenuntergang an...

    Ich koche gerne Fisch...

    Ich liebe das Geräusch wenn der Bissanzeiger läuft...

    Ich grüße alle Petrijünger und Petripros...


  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aal-Hunter für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    15712
    Alter
    40
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 96 Danke für 34 Beiträge
    Hi,

    also ich angel auf Friedfisch fast immer in Grundnähe. Nur wenn ich die Fische an der Oberfläche sehe, versuche ich es mit Fliege oder Schwimmbrot an der Obefläche.

    Auf Aal gehts immer auf Grund.

    Nur wenn ich auf Raubfisch gehe versuch ich es gezielt in unterschiedlichen Wassertiefen. Allerding spielt da für mich nicht unbedingt die Uhrzeit sondern eher die Jahreszeit ne Rolle. Im Frühjahr gehts auf Hecht fast ausschließlich ins Flachwasser. Im Herbst dann eher an die Kanten und in Grundnähe.

    So viel von meiner Seite... Aber "Pike" hat schon recht was willst du denn fangen? Und an welche Gewässer gehst du?

    Gruß Matti

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matti K für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    der der alles wissen will Avatar von Basti852
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    17291
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Question

    @ pike 84

    der Fisch war mir erstmal egal es war merhr eine Allgemeine Frage aber wenn du mir zu bestimmten Arten etwas sagen kannst dann tu es doch bitte mir hilft alles weiter



    @ Aal Hunter

    und wie ist es mit Flüssen, spielt das irgendeine Rolle oder ist es egal ob See oder Fluss

  8. #6
    Porzellanstadtangler Avatar von pike 84
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    01662
    Alter
    33
    Beiträge
    1.281
    Abgegebene Danke
    794
    Erhielt 907 Danke für 446 Beiträge
    das ist von Art zu Art unterschiedlich

  9. #7
    der der alles wissen will Avatar von Basti852
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    17291
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    habt ihr noch mehr Tips????????

  10. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    da dies von diversen Faktoren abhängt , wie Fischart , Jahreszeit , Gewässer , Wind und vielen anderen Dingen läßt sich dies nicht pauschalisieren .

    Da heißt es eben selber suchen und probieren , da sie gerade bei Hitze ständig ihre Bereiche wechseln können , unabhängig von der Fischart .
    Wenn man ein Gewässer gut kennt ist dies kein Problem , da sollte man die Fische schnell finden können , bei fremden Gewässern heißt es einfach probieren und suchen , denn kein Gewässer ist wie das andere .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    der der alles wissen will Avatar von Basti852
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    17291
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Cool

    also gibts sozusagen keine Faustregel für sowas dann bleibt mir nichts anderes wie nur am Gewässer zu sitzen und auszuprobieren und zu hoffen das was beist

  13. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    so könnte man es fast auslegen .

    Als Faustregel für Karpfen , Schleie und andere Weißfische zum Beispiel gilt , wenn es im Frühjahr wärmer wird an flachen Stellen(Wasser wird schneller warm) und ab Herbst/Winter an tiefen Stellen .

    Hat man die Weißfische gefunden ist meistens der Hecht, der Zander , der Waller und der Barsch auch nicht weit .

    Für Forellen und Saiblinge sauerstoffreiche Stellen wie Einläufe , Rauschen und Wehre , ebenso tiefe Stellen im See (Barschberge , Plateaus, usw) .

    Eine generelle Faustregel , die auf alle Gewässer zutrifft wird es allerdings nie geben , da dabei wie schon im vorherigen Post geschrieben viele Faktoren eine Rolle spielen , und diese werden nie an jedem Gewässer gleich sein .

    Also schön suchen und finden/fangen !!

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von carphunter25
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    12555
    Alter
    34
    Beiträge
    1.150
    Abgegebene Danke
    1.670
    Erhielt 1.382 Danke für 422 Beiträge
    Hi Basti852,

    sowie Jack schon geschrieben hat kann man das nicht pauschalisieren aber es ist eigentlich so das es kurzvorSonnenaufgang ganz gut beißt dass kann sich über mehrere Stunden so halten in der Mittags/Nachmittagszeit wenn es sehr warm wird beist es weniger, erst zum abend hin läuft es dann wieder gut. Aber wie gesagt das ist von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich. Achso die Zeit die ich beschrieben habe bezieht sich auf hauptsächlich Friedfische das soll aber nicht
    heißen das in dieser zeit kein Raubfisch beißt. Du siehst schon man kann nicht pauschal sagen wann,was,wo beißt. Das beste ist Du probierst es einfach aus. Ich wünsche Dir viel Glück dabei.

    Gruß Basti
    Geändert von carphunter25 (04.08.2009 um 10:43 Uhr)
    Allzeit Petri Heil!!!



  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei carphunter25 für den nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von Basti852 Beitrag anzeigen
    also gibts sozusagen keine Faustregel für sowas dann bleibt mir nichts anderes wie nur am Gewässer zu sitzen und auszuprobieren und zu hoffen das was beist
    so ist es !
    mann muss manchmal schneidertage einsteken,aber mann lernt dabei fast immer was neues.
    also nimm dir zeit und probier mal verschiedene techniken aus.

    irgentwann wirds schon klappen n fisch zu fangen
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei mr. zander für den nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Zitat Zitat von mr. zander Beitrag anzeigen
    mann muss manchmal schneidertage einsteken,aber mann lernt dabei fast immer was neues.
    Oder Schneiderwochen, wie ich momentan

    Es wurde je schon einiges genannt, jedoch noch etwas aus meiner Erfahrung: Lauben (Ukelei) und Rotfedern sind meist knapp unter der Oberfläche (oberständiges Maul=fressen von der Oberfläche).
    Im flachen Wasser (<1m - 1,5m) spielt es aber m.E. keine so große Rolle, da sich die Fische alle irgendwie in diesem Bereich hoch und runter tummeln.

    Zander sind oftmals in Grundnähe und lauern an versunkenen Gegenständen. Ebenso der Hecht, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, das dieser in allen tiefen steht bzw. tief steht und bei einem flachen Köder hoch schießt. Barsche hab ich zum Beispiel auch in allen Tiefen gefangen.

    Vielleicht hilfts dir ja, wobei ich dazu sagen muss, dass selbst die besten Grundsätze an meinem Hausgewässer von einem Tag zum andern nicht mehr passen. Eben noch alles voller Barsche und morgen kein Biss.

    Grüße
    Mastermirk

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei mastermirk für den nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    ich probiere die letzte zeit verschiedene stipptechniken aus.
    manchmal bin ich erfolgreich und manchmal weniger.aber erfarungen hab ich bereits viele gesamelt !

    ich kenne mein gewässer nur so gut,weil ich schon über 3 jahre rumbrobiere(viele veriedene fischarten,viele verschiedene techiken).

    ich hole mir aber nochmal eine gewässerkarte von meinem see.da sind alle sanbänke,höhen,tiefen...eingezeichnet.
    is verflucht prakrisch .eigentlich hat jeder verein sowas,also fragen kostet nichs und das angeln erleichtert sich zusätzlich !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen