Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge

    Ich fange nix - liegts am Gewässer oder an mir?

    Hi,

    hab seit ein Paar Tagen den Schein und war schon ein Paar mal los zum Angeln. Ich war ein paarmal an einem kleinen See(Kiwittsmoorteich)wo ich nicht versprechen kann das etwas drin, deshalb lasse ich das hier aus.
    Außerdem war ich Zweimal an der Alster.
    Das erste Mal habe ich wenigstens eine Brasse gefangen, allerdings in ca. 8 Stunden und ich hab auf Brassen geangelt(soll heißen die Brasse war kein Beifang)...

    So, jetzt war ich diesen Samstag wieder, von 12:00 - 20:30. Wieder an der Alster, genauer gesagt am Alsterdorfer Damm. Ich war mit nem Freund da, wir hatten jeder eine Angel dabei und haben in den 8 1/2 Stunden NICHTS gefangen. Woran liegt es, dass die anderen Angler alle mehr fangen als wir?

    Habe Samstag erst gesponnen, dann mit Pose geangelt.
    Die GuFi's liefen eigentlich ganz gut, hab alle ausprobiert die ich dabei hatte, mit jeder mir bekannten Führungsart...
    Ich hatte die meisten GuFi's aus der Kopyto Reihe: (nur die Nummern)
    026 in 15cm
    074 in 15cm
    085 in 15cm

    Dann noch kleinere:
    Den hier in 10cm
    Einen derselben Größe, nur Zimtfarben
    Ein GuFi im Barschdekor(es schwammen kleine Barsche im Wasser rum)


    Und noch ein Paar einfarbige Twister, alle 6cm, in den Farben Gelb, Grau und weiß


    Auf das Posenangeln will ich jetzt nicht weiter eingehen da wir Samstag die Köder vergessen hatten und dann Brot vom Bäcker nehmen mussten

    Bitte helft mir, was mache ich falsch?????



    PS:vielleicht sollte ich sagen, dass ich persönlich noch nie einen Fisch mit der Spinnrute gefangen habe, nur öfters gesehn wie der Köder bewegt wurde und so...
    Geändert von Bartelmann (01.08.2009 um 00:08 Uhr)

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge

    Wink

    Bartelsmann,mach dir nicht so viele Gedanken. in den Gewässern wimmelt es momentan nur so vor Brut und die Räuber haben genug zu fressen,so das du den Räuber nur zum zupacken reizen kannst,wenn du ihm den Köder direkt vor die Nase wirfst. also nicht aufgeben,zumal die beste zeit für Räuber erst in 2-3 Monaten anfängt. versuch mal mit Köderfisch an ner Pose zu angeln! in Sachen Brassen,da mußt du schon einiges an Anfutter verwenden,um nen Brassenschwarm an deinen Platz zu locken und es dauert natürlich seine zeit,bis sie sich eingefunden haben! Brot vom Bäcker ist gut vielleicht wäre nen Stück Schwarzwälder Kirsch besser gewesen ich glaube,ohne Maden läuft nicht viel !

  3. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Allrounder nrw für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Markus Hattel
    Gastangler
    Letztes Jahr als ich angefangen hab ging es mir genauso wie dir! Es könnte daran liegen dass man als Anfänger versucht zwanghaft alles richtig und perfekt zu machen was eigentlich ganz einfach ist.

    Brassen: Feederrute Anti-Tangle-Boom auf die Hauptschnur, Futterkorb, (Gewicht je nach Strömung, eckige rollen nicht so schnell weg), an den Boom, davor ne Perle und nen Wirbel in den das Vorfach mit nem 10er-16er Haken eingehängt wird. Vorfachlänge ca 80cm. 1-3 Maden an den Haken und dann klappt das schon. Musst nur richtig viel Füttern. Ich werf immer ca. 5 Futterkorbladungen gleich an den Platz und dann alle 5-10 Minuten bis Bisse kommen. Die Rute stell ich immer recht steil nach oben.

    Wichtig: Nicht zu lange mit dem Anschlag warten sondern bei jedem Zupfer die Rute einfach anheben.

    Es gibt aber auch wirklich Tage/Nächte, da kann man 12 Stunden am Wasser sitzen und es tut sich nichts.

    P.S. Feederrute funktioniert auch sehr gut mit Tauwurm auf Aal und mit Fetzen oder kleinen Fischchen auf Zander.
    Geändert von Markus Hattel (01.08.2009 um 09:09 Uhr)

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Markus Hattel für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    65451
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Hallo Bartelmann,

    ich angele selbst am Main und habe mit Kollegen gesprochen die in anderen Gewässern angeln. Das Ergebnis ist das gleiche ! Zur Zeit sieht es mau aus. Zu viel Brut in den Gewässern, es gibt genug zu fressen ! Vieleicht spielt das Wetter (ständiger Temperaturwechsel) auch eine tragende Rolle !? Aber nur nicht aufgeben !!! Es kann nur besser werden ! Bin die letzten Tage auch ohne Beute Nachhause gefahren. Na und ? Ich probiere es heute wieder ! Und gerade wenn man meint es geht garnichts dann gibt es oft die dicksten Bisse. Gehe einfach raus und genieße die Natur !

    Und nun wünsche ich Dir eine gute Jagd
    Zanderfresser

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an zanderfresser für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Hi, bin jetzt endlich mal wieder an einem Ort mit Internet(war auf ner Campingtour)

    Ich denke, ich sollte also mit dem Spinnfischen erst mal pausieren und stattdessen mehr mit Posen jonglieren, richtig?

    Mach ich eigentlich nicht so gerne, aber...
    Meint ihr ich kann auch Würmer verwenden? Dann aber eher auf Aal und auch eher in der Nacht, oder ? Kann man auch recht erfolgreich am Tage Aale fangen???

    Na ja, erstmal ist es schön zu wissen, dass man selber keine großen Fehler macht...

    Danke und noch ein schönes Petri

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bartelmann für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    informier dich doch erst mal was das gewässer für einen fisch bestant hat !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Petrijünger Avatar von Angelchampion
    Registriert seit
    22.08.2009
    Ort
    47906
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Aal am Tag

    Zitat Zitat von Bartelmann Beitrag anzeigen
    Hi, bin jetzt endlich mal wieder an einem Ort mit Internet(war auf ner Campingtour)

    Ich denke, ich sollte also mit dem Spinnfischen erst mal pausieren und stattdessen mehr mit Posen jonglieren, richtig?

    Mach ich eigentlich nicht so gerne, aber...
    Meint ihr ich kann auch Würmer verwenden? Dann aber eher auf Aal und auch eher in der Nacht, oder ? Kann man auch recht erfolgreich am Tage Aale fangen???

    Na ja, erstmal ist es schön zu wissen, dass man selber keine großen Fehler macht...

    Danke und noch ein schönes Petri
    hi Bartelmann,
    meiner erfahrung nach ist es ziemlich aussichtslos am tag auf aal zu gehen.
    die nacht ist die stunde des erfolgs habe ich mir sagen lassen . ein guter köder ist tauwurm

    ich hoffe ich konnte dir helfen,

    dein Angelchampion

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelchampion für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    zitat:meiner erfahrung nach ist es ziemlich aussichtslos am tag auf aal zu gehen.
    die nacht ist die stunde des erfolgs habe ich mir sagen lassen .

    nicht unbedingt,ich habe tage erlebt,da haben aale ufernah auf madenbündel gebissen wie bekloppt,aber da war es extrem warm.30 grad + aufwärts.

    petri
    dermichl

  15. #9
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Bartelmann
    Da schon einiges super beantworte, fällt mir noch etwas auf.

    Die letzten Wochen hatten und haben wir viele heiße Tage, wie letzte Woche fast die 40 C geknackt wurde. Fische sind da nicht anders als wir Menschen, wo wir am Tag auch am liebsten alle Glieder flach legen.

    Spar dir die Stunden wo die Hitze am größten ist.
    Von 4 / 5 oder 6 Uhr bis 10 Uhr reicht vollkommen.
    Das selbe am Nachmittag : 17 Uhr ans Wasser und je nach Zeit , Lust und Vereinsgesetze, bis 23 / 0.00 oder 1 Uhr .
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    genau duke ich konnte heute auch nix essen weils mir zu warm war.
    jetzt hat es sich abgekühlt und ich hab mir gerade den bauch voll gehauen
    also,an warmen tagen,abends in ufernähe.da ging bei mir zumindes,immer was.
    petri
    dermichl

  18. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei dermichl für den nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Hm, ok...
    @dermichl
    Mit was denn abends am Ufer, Spinner/Wobbler/GuFis/KöFi(zupfen)/DS/...

    Farbe der Köder?
    Die Alster ist an der Stelle wo ich bin recht klar, kann die Unterwasserpflanzen vom Ufer aus sehen, ich benutze oft einen Barsch-Dekor GuFi oder einen Rot-Silbernen Spinner(richtig?)
    Rute: Spro HS "the pike fighter" 3,00m 20-70WG
    Rolle: Shimano Nexave 4000FB
    Schnur: 15er Geflochtene orange

    I-welche tipps?

  20. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    ich nehm dazu meistens nen 8cm schwimmwobbler.(oben grün und unten weiss,hab das weisse aber dunkel lackiert,so hebt er sich besser gegen den hellen himmel ab)weil die rotaugen usw abends das futter von der oberfläche am ufer nehmen.hab schon oft zusehen können wenn der hecht dann voll in den schwarm reinhaut.
    ist interessant zuzusehn bei dem schauspiel
    petri
    dermichl

  21. #13
    Petrijünger Avatar von swift
    Registriert seit
    09.05.2005
    Ort
    47802
    Alter
    32
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    17
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Also bei mir geht auch nix, ich versuchs jetzt schon ne Woche lang alle paar Tage mal wieder am Rhein oberhalb von Duisburg. Hab schon sämtliche Spinnköder durchprobiert (Spinner, Blinker, GuFis, Twister, DS). Noch nichtmal einen Biss gehabt. Total tote Hose. Weiß nicht ob es an den Temperaturen liegt oder an mir. Hab letztes Jahr zur gleichen Jahreszeit schonmal verzweifelt versucht etwas im Rhein zu erwischen, aber da wollte schon nix beissen (bei gleichen Wetter).

    Mir kommts so vor, dass der Rhein leer ist?!?

  22. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Na, dann bin ich ja nich der einzige

    Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Drachkovitch-System, gerade in dieser Jahreszeit???

  23. #15
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hi Bartelmann,
    erstens bist Du ja, wie Du selbst sagst, noch ziemlich unerfahren in Sachen Angeln. Alle hier haben, so wie Du, mal angefangen u. die meisten hatte Startschwierigkeiten. Das will heißen, die Erfolge hielten sich sehr in Grenzen.
    Zweitens ist es eine bekannte Tatsache, daß der Hochsommer für den Angler nun mal "Sauregurkenzeit" ist. Es läuft im Hochsommer meist nicht so gut.
    Mach Dir mal keinen Kopp, das wird schon werden bei Dir. Wenn andere Angler mehr fangen, als Du, so laß doch mal die eigene Rute aus der Hand u. setze Dich zu einem solchen Angler. Schau ihm genau auf die Finger u. verwickle ihn in ein Gespräch. Tipps direkt vor Ort sind meist wertvoller, als allgemeine Tipps, die man Dir hier nur geben kann.
    Hier ein Tipp fürs Angeln auf Brassen, den ich irgendwo schon einmal gegeben habe: Steh mal ganz früh auf u. kaufe Dir beim Bäcker ein ofenfrisches, mögl. noch warmes Weißbrot. Einen Teil davon (ca. ein Viertel) legst Du als späteren Köder beiseite, den Rest weichst Du gut ein. Dann ebenso gut wieder ausdrücken u. damit anfüttern. An den Haken Größe 10 kommt eine Flocke aus der lockeren Krume, die Du nur um den Hakenschenkel etwas andrücken mußt, damit sie flauschig bleibt. Oder Du nimmst ein Stück Kruste mit anhaftender Krume u. stichst den Haken von oben durch die Kruste, bis die Spitze oben wieder herausschaut. Vor den Haken in etwa 10 cm Abstand sollte ein kleines Blei, damit der Köder nicht auftreibt. Angeln tust Du mit einer beringten Stipprute, kleiner Rolle u. Monofilschnur 0,20 mm. Die Pose sollte etwa 2,5 bis 4 Gramm tragen u. so ausgebleit sein, daß nur ein kleines Stück herausschaut. Der Anschlag muß kommen, wenn die Pose sich nach unten oder auch nach oben bewegt (Hebebisse).
    Wünsche Dir viel Erfolg!
    Gruß
    Eberhard

  24. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen