Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge

    Flussangler sind gefragt, welche Stelle?

    Hallo,
    ich habe mir Überlegt Da ich nur ca500-600m von dem Fluss Aa weg wohne und ich das nie angeln gehe, warscheinlich weil ich es im see Bisher besser fand und vorallem weil keine Stellen zum angeln das waren. Alles voller Brennesseln. So habe ich mir weil ich da mal angeln will 4 Stellen Frei geschnitten. Alles innerhalb einer Strecke von schätzungsweise 300m.

    Nun wollte ich fragen an welche ihr gehen würdet. Hier Bilder:





    Ist glaube am Teifsten von allen Stellen. Fließt recht Langsam. ca. 1,20 denke ich weiß es aber nicht. vllt auch ein bisschen flacher.






    Vllt. Knapper meter in 20-30 kommt links eine Stromschnelle. Hier fließt es noch langsam.





    Hier ist eine Stelle nach der Stromschnelle. Denke genauso Tief wie davor.





    Die Stelle ist ein wenig weiter weg und nach einer stromschnelle. Hier fließt es schneller und ab dem ast ist ein langer Pool dem dunklen entlang. Das dunkle müsste ganz flaches kraut oder alson sein. Die Stelle ist am Flachesten ca. halber Meter denk ich.

    In der Aa gibt es Döbel Forellen Rotaugen Barsche sogar ein paar hechte und Äschen. Ob es Karpfen gibt weiß ich nicht. Ach ja und Aal. Wenn er läuft soll es sogar gut sein. Ich würde hier gerne ansitzfischen.

    Ich hätte es auf Grund mit 2 Ruten versucht. Eine Wurm und die andere Mais. Ehr Dosenmais. Vielleicht auch Maden. Damit würde man den Größten Teil der Fische eig. abdecken. Bissanzeige Übrigens mit Glöckchen auf Feeder spitze .

    Was sagt ihr? Ich weiß Bilder sind Schwer aber ich würde mich über Bilder was zu sagen. Aber jeder tipp hilft.

    Ps: An alle die meckern möchten "Äääh er macht die ganze Natur kaputt" den sei gesagt:

    Ein paar Kilometer der Aa sehen so aus. Dahinter links weiter ist Übriegens Wasser. geht da mal ohne Senseneinsatz und Äste Stuntzen ran.



    Meine stellen werden da nicht so schlimm sein.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der-Stipper für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    nein überhaubt nicht ,sehen doch interresant aus !
    auf bild 4,7 und 8 sied es sehr interresant aus,schöners flüsschen !.was ist den dein zielfisch ???
    orientiere dich aber auch an hindernissen
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von carphunter12
    Registriert seit
    21.07.2009
    Ort
    2541
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 63 Danke für 37 Beiträge
    hi,
    also am allerbesten ist meiner meinung nach bild 2. Aber du kannst es trotzdem ja mal bei bild 8 auf forellen probieren. kleinen korkschwimmer dran und nen tauwurm. An der stelle würde ich so vorfachtief stellen.
    sag doch dann einfach mal ob du da was gefangen hast

    lg carphunter12

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Don Hepfe
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    83109
    Alter
    30
    Beiträge
    167
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 170 Danke für 71 Beiträge
    Vom Prinzip her, sehen alle stellen gut aus, wenn du auf forellen gehne willst, würde ich es auf jeden fall hinter den stromschnellen versuchen und an der stelle, von du geschrieben hast, dass da der lange pool kommt,

    dort würde es sich auch anbieten, dass du mal mit nem kleinen mepps oda sowas in der richtung durchwirfst, denke mal, da könnte sich scho was auftun



    wünsch dir mal noch Petri und lass und wissen, was du gefangen hast und mit was

  6. #5
    Petrijünger Avatar von WhizzArd
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    7
    Alter
    32
    Beiträge
    266
    Abgegebene Danke
    509
    Erhielt 452 Danke für 145 Beiträge
    Hi,

    also das sieht alles recht gut aus. Hast du mal die Bodenstruktur ertastet und die genauen Tiefen gelotet? Was magst du denn überhaupt fangen? Rotaugen, Döbel, Aale? An so einem überschaubaren Gewässer würde ich persönlich alle 4 Stellen vor dem Angeln mit Futter präparieren.

    Zum Beispiel ein Mix aus Frühstücksfleisch und Maden. Die Maden kannst du in einem PVA Beutel mit nem Stein drin an den Stellen versenken oder einfach mit Zuckermelasse binden. Die lösen sich zwar rasch auf, sollte aber reichen um in diesem Gewässer punktiert auseinander zu fallen. Naja, kommt eben darauf an was du befischen möchtest.

    Wenn nach ner Stunde nichts beisst würde ich dann eben weiterziehen.

    Grüsse!

  7. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    das gewässer sied mir sehr aal verdächtig aus.besonders bei bild 7 und 8.da würde ich eine grundmontage mit tauwurm dierekt unter den busch wefen (vorsicht beim werfen !!!), wenns nicht klapt kurz vor den busch mit treibender pose ebenfals mit tauwurm,mit dem du natürlich nicht nur aale fangen kannst !
    einen versuch ist es wert !
    Geändert von mr. zander (29.07.2009 um 20:32 Uhr)
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  8. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Stipper ,

    ich würde es dort als erstes mit Wanderangeln probieren , das heißt minimale Ausrüstung (Ruten , Kescher, ein wenig Tackle im Rucksack ) , eine Rute zum Spinnfischen , die andere mit Pose und Wurm beködert.

    Bei mir hier darf man während des Spinnangelns eine weitere Rute benutzen , da solltest du bei dir nachfragen ob du dies auch darfst .
    Ansonsten klapperst du eben jede Stelle mal ab , hängst erst mal den Wurm rein und ziehst hinterher mal einen kleinen Spinner durch (Gr2-3) oder kleine Wobbler .

    An solchen Bächem sind tiefe Stellen (Gumpen ) immer top , ebenso Einläufe und Wehre/Rauschen , Überhängende Bäume und Sträucher sollte man auch nie auslassen .

    Würmer und Maden , wenn erlaubt , sind dort meistens die besten Köder .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    . Avatar von raphi Angler
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    88
    Beiträge
    610
    Abgegebene Danke
    1.038
    Erhielt 2.909 Danke für 297 Beiträge
    Hi Flo,

    Wie Andreas schon sagte würde ich es auch mit Spinnfischen probieren.
    Der Bach sieht mir sehr Raubfisch und Salmoniden verdächtig aus!
    Meiner Meinung nach sind solche Stellen am besten:



    In der Mitte sehr starke Stömung und am Rand sehr ruhiges Wasser.
    Konnte heute an solch einer Stelle 2 Hechte verhaften!
    Aber am besten fischst du den Bach mal mit kleinen Wobbler, Gummifischen und Spinnern mit der Spinnrute ab, dann wirst du schon sehen ob Raubfische drinne sind. Wenn da nix geht versuchs mal mit einem Laufblei (der Strömungsstärke entsprechend wählen) und am Ende einen Tauwurm. Funktioniert eigentlich immer.
    Hoffe ich konnte die ein wenig helfen.
    lg Raphi
    "Egal ob Sonnenschein, Regen oder Schnee, ist der Angler am See ist´s leben schee" Zitat: S.W.

  11. #9
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Ja was fangen, also Forelle gar nicht mal unbedingt, ich hätte er an Aal oder Döbel gedacht. Vielleicht findet ja auch ein Barsch den Wurm. Eigentlich habe ich micht gar nicht entschieden.
    Momentan habe ich leider nur Ein paar Würmer und Maden.

    Persönlich finde ich stelle 1 am besten also Bild 1-2. Man das ist echt nicht leicht.

    Wie funzt das mit den Maden und Zucker?

    Spinnen wollte ich eig. gar nicht so gerne :X =)
    Ich werde mit Maden anfüttern und dann einfach nen wurm Dran. Aber ich schlafe morgemal länger. Bin jeden Tag früh raus und spät rein. Also vor 8 is nix =P-.
    Geändert von Der-Stipper (29.07.2009 um 21:27 Uhr)
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  12. #10
    Petrijünger Avatar von WhizzArd
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    7
    Alter
    32
    Beiträge
    266
    Abgegebene Danke
    509
    Erhielt 452 Danke für 145 Beiträge
    Moin,

    das mit dem Zucker geht wohl an mich. Gemeint habe ich Zuckermelasse, die gibts von TopSecret für 2,50 oder das Brassit ebenfalls von TopSecret um die 4,99 beides 0,5l. Davon gibst du ca. 6-7cl auf einen halben Liter Maden und lässt das ganze ein wenig eintrocknen. So circa eine halbe Stunde bis Stunde. In der Sonne geht das schneller, allerdings verpuppen sie sich dann sicher am Ende des Tages, spätestens am Tag darauf. Nacj dem "Zuckern" sollten die Maden richtig aneinanderkleben. Jetzt kannst du Bälle draus Formen und mit der Schleuder oder per Hand einbringen. Wenn du es schneller trocknen lassen willst, kannst du ein wenig mit trockenem Grundfutter nachhelfen. Ist schwer zu beschreiben, probiers aus und du wirst begeistert sein. Alternativ kannst du auch aus normalem Zucker und Wasser eine gesättigte Lösung herstellen.

    Kannst auch 50 -xx Würmer zerschneiden, je nachdem an wievielen Stellen und füttern möchtest. Wie im vorigen Post schon gesagt und von Jacky ebenfalls vorgeschlagen würde ich dir das Wanderangeln empfehlen. Damit machst du mehr Strecke und kannst alle Stellen auschöpfen. Das ist echt eine spannende Angelei und bringt richtig Spass. In deinem Gewässer stehen sicher ein paar gute Döbel. Bleib am Ball und dickes Petri!

    Grüsse!

  13. #11
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Ich werde jetzt einfach mal kurz stunde/zwei stunden los. Werde einen Madenkorb nehmen. Hab ja noch ein Paar tage zeit.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  14. #12
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    So war an stelle 1. 2 kleene barsche sonst nichts. Die Strömung war viel schneller, hatte gestern geregnet.
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  15. #13
    Namaycush
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    55545
    Alter
    45
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    154
    Erhielt 332 Danke für 139 Beiträge
    Dann lag es vermutlich eher an der Strömung als an der Stelle. Wenn du eher auf Aal, Barsch und Döbel gehen willst, kann ich dir nur die tiefste Stelle empfehlen. Gehe am besten 1-2 Stunden vor Einbruch der Dunkelheit. Biete Mist und Tauwürmer auf Grund und knapp über dem Grund an (z.B. mit Wasserkugel oder auf Grund mit Auftriebskörper vor dem Köder).
    Für Aal kannst du auch ein richtig dickes Tau-und Mistwurmbündel (am besten auch mit klein geschnittenen Wurmstückchen dazwischen) auf einem 6er Wurmhaken auslegen in direkter Ufernähe ab Einbruch der Dunkelheit. Die Bisse werden sicherlich in so einem Gewässer nicht lange auf sich warten lassen. Wer verpachtet denn solch ein schönes Gewässerchen??
    Petri Heil !

  16. #14
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Ok aufttriebskörper habe ich. Carpfoam. Mit den wurmstücken ist das so ne sache da ich keine Suchthabe. Wie viele bracuhe ich um eine Shucht zu starten? Wann kann ich mit ersten würmern rechnen? 2monate?

    Das verpachtet glaube niemand, man kann sich dafür Karten holen. Wird über die stadt laufen. Die sind bei meinem Jahresbeitrag inbegriffen. Heißt Aa und werre Karte. ich kenn acuh die stelle wo meide zusammenfließen. soll ein echter Hotspod sein aber is ein ganzes stück weg und in der Stadt.
    Geändert von Der-Stipper (30.07.2009 um 09:59 Uhr)
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  17. #15
    Petrijünger Avatar von WhizzArd
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    7
    Alter
    32
    Beiträge
    266
    Abgegebene Danke
    509
    Erhielt 452 Danke für 145 Beiträge
    Eine Zucht brauchst du nicht und kaufen brauchst du sie sowieso nicht. Geh 4 Tage sammeln, dann hast du genug für ein paar Ansitze. Lagern kannst du sie kühl und trocken im Keller, einfach Moos in einen gro0en Eimer mit Löchern im Deckel und die Wusler bleiben lange frisch.

    Grüsse!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen