Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    74196
    Alter
    50
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 58 Danke für 38 Beiträge

    Exclamation Brandenburger Angler brauchen Hilfe !

    damit die Angler weiter an Brandenburger Seen angeln können, könntet Ihr die Petition mitzeichnen:

    https://epetitionen.bundestag.de/ind...;petition=4525


    http://www.maerkischeallgemeine.de/c...iter-fuer.html


    Gruß Bernhardo

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bernhardo für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Sorry Bernado, ich werde dort nicht unterschreiben, da alles meißt 2 Seiten besitzt. Jede Seite hat eine negative und eine positive Schneide.

    Grund. Ich kenne das von 3 anderen Gewässern, wovon ich 2 Gewässer mal näher beschreibe.
    1. Altmühlsee: Dort hat der dortige Fischereiverband nur wenig zu sagen, da der Tourismuß an dem See die Oberhand hat, und die Angler hinterherhüpfen müssen, wo man Seglern und Wanderer usw den Vorrang gibt.
    2. Gewässer bei Lohsa. Von der Öffentlichkeit ist er vor ein paar Jahren zum Bootsfahren geöffnet worden. Früher gab es dort eine Anzahl von Ringelnattern und Glatt-Schlingnattern, wie ich es woanders noch nie gesehen habe. Wird dieser See in Zukunft auch Badegäste und Seglern und Co eröffnet, war es das dort mit der Natur.

    So sehe ich die öffentliche Hand, wie sie mit ihren Seen umgeht.

    Sollte ich mich hier irren, nehme ich meine Behauptungen gerne zurück.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Wenn ich wüßte, dass ich eine Antwort bekomme, würde ich ja den LAVB mal fragen, wie er zu dem Problem steht. Ob man darüber nachdenkt, den Seen zu pachten oder kaufen. Da sich die alten Herren aber jeder Kontaktaufnahme per eMail enziehen, ist diese Anfrage kaum möglich. Per Post hab ich keinen Bock drauf, denn im Zeitalter des Internets geb ich keinen zusaätzlichen Cent aus, nur weil sich ein paar alte Herren dem technischen Fortschritt verschließen.
    Unterschreiben werd ich die Petitionen aber nicht. Wer den zweiten Artikel gelesen hat weiss, dass da Anrainer zur Kasse gebeten wurden von den Seekäufern. Wer garantiert mir, dass ich mit meiner Unterschrift keine Leute unterstütze, die sich in ihrer Ruhe gestört fühlen, aber keinerlei Interesse am Angelsport haben?
    Gruß Dirk
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  6. #4
    Torsten1
    Gastangler
    Mensch Dirk
    Hier geht es nicht um Landesanglerverband oder sonst dergleichen.
    Hier geht es darum das ein Gewässer für alle Nutzbar bleiben soll,sei es als Badegast,Angler,Fischer oder nur Spaziergänger.
    Und nicht ein Einzelner das Gewässer besitzt,dann entscheidet,Wer es noch Betreten ,umlaufen,Nutzen usw. soll.

    Wenn ich wüßte, dass ich eine Antwort bekomme, würde ich ja den LAVB mal fragen, wie er zu dem Problem steht. Ob man darüber nachdenkt, den Seen zu pachten oder kaufen. Da sich die alten Herren aber jeder Kontaktaufnahme per eMail enziehen, ist diese Anfrage kaum möglich. Per Post hab ich keinen Bock drauf, denn im Zeitalter des Internets geb ich keinen zusaätzlichen Cent aus, nur weil sich ein paar alte Herren dem technischen Fortschritt verschließen.
    Langsam bin ich der Meinung das Du dir nen " Feindbild " aufgebaut hast.
    Es geht nicht darum das ein Verein,Verband ein Gewässer kauft,sondern das es für alle Bürger nutzbar bleibt.

    Und im Zeitalter des Internets solltest Du mal den Hörer schwingen,mit Flatrate was fast schon jeder hat kein Problem.
    Oder hängste hinterher ?
    Ich hoffe Du bist nicht genötigt an Gewässern in Brandenburg zu Angeln die zum LAVB gehören.
    Wäre ja schrecklich für Dich.
    Und im LAVB sind nicht nur " Alte Herren ".
    Aber Schade das Du keine Rolle im LAVB übernimmst,da würde sofort ein " goldenes Zeitalter " anbrechen.
    Hast Du den Sinn der Petition nun verstanden oder nicht ?
    Es geht um den Erhalt von Gewässern und deren Nutzung für alle Bürger.
    Nur Motzen ist leicht,wo ist dein Einsatz für eine Verbesserung ?

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    14542
    Beiträge
    586
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 1.431 Danke für 415 Beiträge
    Hi,

    Zitat Zitat von Fuerstenwalder Beitrag anzeigen
    Wenn ich wüßte, dass ich eine Antwort bekomme, würde ich ja den LAVB mal fragen, wie er zu dem Problem steht. Ob man darüber nachdenkt, den Seen zu pachten oder kaufen.
    der LAVB hat inzwischen von der BVVG zahlreiche Gewässer gekauft und wird weitere kaufen.

    Da sich die alten Herren aber jeder Kontaktaufnahme per eMail enziehen, ist diese Anfrage kaum möglich. Per Post hab ich keinen Bock drauf, denn im Zeitalter des Internets geb ich keinen zusaätzlichen Cent aus, nur weil sich ein paar alte Herren dem technischen Fortschritt verschließen.
    Ich wüsste keinen besseren Weg, um die Geschäftsstelle des LAVB ausser Gefecht zu setzen ... Wenn der LAVB seine e-Mail-Adresse bekannt macht, müssen "die alten Herren" am Tag darauf drei, vier Leute einstellen, welche die vielen mehr oder weniger sinnvollen, per e-Mail gestellten Anfragen beantworten.

    Zur Petition selbst: Das Thema hat in der Tat zwei Seiten. Von den Befürwortern der Petition werden einige Argumente ins Feld geführt, die bei näherer Betrachtung keine sind. So ist das Baden in Seen und Flüssen im Land Brandenburg im geltenden Wassergesetz als Gemeingebrauch verbrieft.

    Zitat § 43 Brandenburgisches Wassergesetz:

    "Gemeingebrauch

    (1) Jedermann darf unter den Voraussetzungen des § 23 WHG oberirdische Gewässer mit Ausnahme der Gewässer, aus denen zur Trinkwasserversorgung Wasser entnommen wird, zum Baden, Tauchen mit Atemgerät, Schöpfen mit Handgefäßen, Viehtränken, Schwemmen, Eissport und Befahren mit Fahrzeugen bis zu 1 500 kg Wasserverdrängung ohne eigene Triebkraft ohne Erlaubnis oder Bewilligung benutzen. Dasselbe gilt für das Einleiten von nicht verunreinigtem Grund-, Quell- und Niederschlagswasser, soweit es nicht aus gemeinsamen Anlagen eingeleitet oder von gewerblich genutzten Flächen abgeleitet wird."

    Zitat § 44 Brandenburgisches Naturschutzgesetz:

    "Betreten der freien Landschaft
    (1) In der freien Landschaft darf jedermann private Wege und Pfade, Feldraine, Heide-, Ödund
    Brachflächen sowie landwirtschaftliche Nutzflächen außerhalb der Nutzzeit zum Zwecke
    der Erholung auf eigene Gefahr betreten
    oder mit Krankenfahrstühlen befahren, auf Wegen
    Rad fahren sowie auf Wegen, die von zwei- oder mehrspurigen Fahrzeugen befahren werden
    können, reiten oder mit bespannten Fahrzeugen fahren, soweit sich nicht aus den Bestimmungen
    dieses Gesetzes oder aus anderen Rechtsvorschriften Abweichungen ergeben
    .
    Als Nutzzeit gilt die Zeit zwischen der Saat oder Bestellung und der Ernte, bei Grünland die
    Zeit des Aufwuchses. Ausgenommen von dem Betretungsrecht nach Satz 1 sind Gärten,
    Hofräume und sonstige zum privaten Wohnbereich gehörende oder einem gewerblichen oder
    öffentlichen Betrieb dienende Flächen.
    Das Betretungsrecht darf nur so ausgeübt werden,
    dass die Belange der anderen Erholungssuchenden und die Rechte der Eigentümer
    nicht unzumutbar beeinträchtigt werden."

    Dass die Benutzer von Stegen vom Gewässereigentümer zur Kasse gebeten werden, ist nichts Verwerfliches und z.B. an Bundeswasserstrassen der absolute Normalfall.

    Viele Grüsse

    Lars
    Geändert von Bollmann (20.07.2009 um 21:21 Uhr)

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bollmann für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Zitat Zitat von Bollmann Beitrag anzeigen
    Hi, der LAVB hat inzwischen von der BVVG zahlreiche Gewässer gekauft und wird weitere kaufen.
    Klingt schon mal gut. Das war mir bislang unbekannt.

    Ich wüsste keinen besseren Weg, um die Geschäftsstelle des LAVB ausser Gefecht zu setzen ... Wenn der LAVB seine e-Mail-Adresse bekannt macht, müssen "die alten Herren" am Tag darauf drei, vier Leute einstellen, welche die vielen mehr oder weniger sinnvollen, per e-Mail gestellten Anfragen beantworten.
    Dem können sie mit einer vernünftig gepflegten Webseite entgegen wirken. Wenn ich aber beim LAVB unter "Termine" nur Termine von 2005 finde, die Bilanzen im Jahr 1999 enden und der Programmierer, welcher die Gewässerkarte pflegt(e) auch nur am meckern ist, weil unzähige Anfragen bei ihm, einem auf Honrarbasis arbeitendem Menschen, landen, dann scheint mir dein Argument nur heisse Luft zu sein, um etwas NICHT tun zu müssen.

    Mensch Torsten, mach dir mal nix draus. Der LAVB ist nicht der einzige Verein, wo Kontaktaufnahme nicht funktioniert. Ich wollte (dieses Jahr) z.B. vom sachsen-anhaltinischen Verband was wissen, ich hab nicht mal ne Antwort bekommen. Ich erwarte aber nun mal leider, dass ein Verband, der sich mit 100.000 Mitgliedern brüstet, doch etwas besser erreichbar ist. Und auch mehr Informationen auf seiner Webseite bietet. Meine Anfrage, ob man nicht wenigstens die Verbandsvertragsgewässer mal veröffentlichen könnte (Anfrage per Post) blieb ebenfalls unbeantwortet. So blebt mir nichts weiter übrig, als mir uralte Ausgaben vom Märkischen Angler in den Keller zu legen. Auf das er immer voller werde.
    Gruß Dirk
    Nachtrag: Torsten, wieso dann eine Petition, wenn ja per Gesetz festgelegt ist, das jedermann die Gewässer nutzen kann? Dann ist das doch egal, wem der Teich gehört? Und da, lt. Artikel, Anrainer für ihre ins Wasser ragenden Stege löhnen sollten, mich aber fremdes Stegleid nen Pup interessiert, werde ich die Petition nicht unterschreiben. Ich hab keine Lust, mich für Privatinteressen einzusetzen.
    Noch ein Nachtrag: Schaut euch mal die Webseite des Berliner Verbandes an. Wie regeln die ihr eMailaufkommen?
    Geändert von Fuerstenwalder (20.07.2009 um 21:49 Uhr)
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  11. #7
    Torsten1
    Gastangler
    @Dirk
    Benutze mal nen Telefon.Klappt Super,sei Dir sicher.

    Verbandsvertragsgewässer
    Bekomme ich vom Verein,KAV,ohne etwas zu sagen.Brauch keinen Märkischen Angler,aber den bekommt man ja eh so als Mitglied.

  12. #8
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Es gibt genügend andere Fragen, wo dir dein Verein nicht SPONTAN weiterhelfen kann. Sich jetzt an den VVB's festzubeissen bringt nix.
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  13. #9
    Torsten1
    Gastangler
    @Dirk
    Es gibt genügend andere Fragen, wo dir dein Verein nicht SPONTAN weiterhelfen kann. Sich jetzt an den VVB's festzubeissen bringt nix.
    Bei welchen wichtigen denn nicht ?
    Was meinste mit V V B´s.
    Verstehe manchmal auch etwas schwerer,seh?s mir nach.

    Dann ist das doch egal, wem der Teich gehört?
    Na seh ich etwas anders.
    Gibt halt Tafelsilber was nicht höchstbietend verscheuert werden sollte.
    Verkauft ist verkauft.Was dran draus wird,steht auf nem anderen Blatt,wie ja an Beispielen zu sehen.
    Frag mal in Mellensee an, oder andere.

  14. #10
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten1 Beitrag anzeigen
    @Dirk
    Bei welchen wichtigen denn nicht ?
    Was meinste mit V V B´s.
    Verstehe manchmal auch etwas schwerer,seh?s mir nach.
    Mach ich! Versprochen!
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  15. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    14542
    Beiträge
    586
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 1.431 Danke für 415 Beiträge
    Hi,

    Zitat Zitat von Fuerstenwalder Beitrag anzeigen
    Dem können sie mit einer vernünftig gepflegten Webseite entgegen wirken. Wenn ich aber beim LAVB unter "Termine" nur Termine von 2005 finde, die Bilanzen im Jahr 1999 enden und der Programmierer, welcher die Gewässerkarte pflegt(e) auch nur am meckern ist, weil unzähige Anfragen bei ihm, einem auf Honrarbasis arbeitendem Menschen, landen, dann scheint mir dein Argument nur heisse Luft zu sein, um etwas NICHT tun zu müssen.
    zum Glück sind die Aktualität der Homepage und die Erreichbarkeit per e-Mail nicht die wirklich wichtigen Kriterien, an denen man einen Anglerverband messen wird. Die überwiegende Zahl der Mitglieder geht lieber angeln, als zu Surfen und zu Mailen. Da ich zumindest ansatzweise einen Einblick in die Arbeit der Geschäftsstelle des LAVB habe, kann ich Dir versichern, dass die Jungs und Mädels da bienenfleissig sind. Alte Männer sind dort übrigens in der absoluten Unterzahl ...

    Viele Grüsse

    Lars

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bollmann für den nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Tut mir leid, aber es wird wieder ein Thema und ein Thread, der so geschrieben wird, das der " Normalo Angler " durch das "Beamtendeutsch"
    hier bald keinen durchblick mehr hat.

    Torsten / Bollman und Michael haben Fachkenntnisse.
    Kann es sein , daß man auch mal an die normalen Brandenburger, oder an Ausländer ( Bayern usw ) denkt. Die Diskussion trifftet wieder in die Ecke wo sich der 08/15 Forumangler wieder nicht daran beteiligen kann...

    Und sagt nicht..." Macht euch doch im Google oder in euerer Region mal schlau. " Ich spreche mal für die Allgemeinheit hier....wer bitte von uns kann Amtsdeutsch ...ich nicht..sorry

    @ Fürstenwalter Michael
    Wenn dein Verband gut drauf ist, was das Internet angeht, bekommst du auch per E-Mail eine Antwort.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  19. #13
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Zitat Zitat von Bollmann Beitrag anzeigen
    Hi, zum Glück sind die Aktualität der Homepage und die Erreichbarkeit per e-Mail nicht die wirklich wichtigen Kriterien, an denen man einen Anglerverband messen wird.
    Ich kritisiere nicht die schlechte Arbeit des Verbandes, sondern die in meinen Augen schlechte Informationspolitik und Erreichbarkeit.

    Die überwiegende Zahl der Mitglieder geht lieber angeln, als zu Surfen und zu Mailen.
    Was hat das mit meiner Kritik zu tun? Gehen dir die Argumente aus?

    @theduke: FürstenwalDer und Dirk, nicht Michael *g*

    Nachtrag 21.07. , 06.24 @ theduke, der LAVB veröffentlicht nicht mal eine eMailadresse, an die ich schreiben könnte. *g*
    Geändert von Fuerstenwalder (21.07.2009 um 05:56 Uhr)
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fuerstenwalder für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge
    Zu dieser Diskussion,kann ich nur empfehlen,bei dringenden Fragen an den Landesverband,den Schriftverkehr zu wählen,dann hat man etwas schriftliches in der Hand und wird einem schnellstens beantwortet,leider gibt es bei einigen
    Kreisverbänden keine Mail-Adresse und schriftliche Eingaben,werden nicht beantwortet.

  22. #15
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von Fuerstenwalder
    Nachtrag 21.07. , 06.24 @ theduke, der LAVB veröffentlicht nicht mal eine eMailadresse, an die ich schreiben könnte. *g*
    @ Dirk
    das wußte ich nicht, da ich der Meinung war, alle Verbände sind im Zeitalter von Int. auch über Homepages und E-Mails erreichbar , aber so kann man sich täuschen. Schade um solche Verbände.

    Denn ich ging von LFV Bayern aus, und da wurde bisher jede meiner Fragen per E-Mail beantwortet.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen