Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge

    Stadt zerstört Wehr

    Hallo

    Im laufe der letzte Woche haben Mitarbeiter der Stadt Göttingen das Gronewehr in Göttingen bei Wartungsarbeiten zerstört, im laufe des Unfalls kamm es zu einem rasanten Wasserverlust der sämtliche Brutfisch ( wichtig für die 2 Eisvogelbrutpaare )und Fischbestände oberhalb des Wehres bis auf weiteres vernichtet hat.
    Durch das nur notdürftig geschlossene Wehr fehlt nun auch der notwendige Wasserdruck den wir benötigen um die Wasserzufuhr aus der Grone in unseren Vereinsteich sicherzustellen.

    Sollte es die Woche heiss werden läuft das Gewässer Gefahr umzukippen da keinerlei Wasserkreislauf mehr besteht .

    Bis der Schaden repariert ist wird es wohl ne Weile dauern denn das erste was beauftragt wurde war die Bereitstellung eines Bauwagens für die Pausen .






    Frage mich warum man überhaupt Leute an so was ran lässt die keine Ahnung haben wie das funktioniert, ich hoffe jedoch das die Stadt sollte es heiss werden Massnahmen einleitet um wenigstens den Fischbestand vereinsteich zu retten schliesslich ist sie der Verpächter und hat den Schaden verursacht.

    Gruss
    Olli

  2. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Torsten1
    Gastangler
    @Olli
    Äußerst schlecht,wenn ein Wehr,wie in Eurem Fall für unkontrollierten Wasserverlust eines Gewässerabschnittes führt.
    Betrifft in dem Fall mit Sicherheit nicht nur Euer Gewässer,sondern die gesamte Strecke oberhalb ,wie unterhalb des Wehres.
    Aus klitzekleiner Erfahrung bei uns, kann ich sagen,das die Stadt es schon für sich hin biegt.
    Bei uns wurden auf 2 Kilometer Strecke mal ein Großteil des BaFo Bestandes vernichtet,durch Spülung eines Gewässerbereiches infolge von Bauarbeiten.
    Nichts gab es,war halt Pech,ein unvorhersehbarer Unfall.
    Aber zu Eurem Gewässer ne Frage.
    Würde es dramatische Einschnitte geben,wenn z.B. statt Wehr ne Sohlgleite,nebst anderen Gewässerbaulichen Maßnahmen, eingebaut wird ?
    Dieses dann die Durchgängigkeit des Gewässers ermöglicht,was ja auch Vorteile hat.
    Existiert Euer Gewässer nur durch die Staufunktion des Wehres ?
    Ansonsten sollten in der Tat nur Leute vom Fach am Wehr arbeiten.
    Oder gibt es altersbedingte Probleme (Marode) die zum Schaden führten ?
    So richtig Fit oder auf einen guten Stand der Technik sieht es nicht aus.

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Olli hast du auch oberhalb des Wehres Fotos gemacht ?
    Möchte mich nicht einmischen, da ich von Fließgewässern , wie bei dir der " Bach " , wenig Ahnung habe, aber gestaute Flüße ( wie bei dir kleinerer Fluß ) auch bei uns existieren. Bei uns dort auch Wasseramseln und Eisvogel ihre Nahrung suchen.
    Es kann doch nicht sein, daß sich bei der Stadt keiner darum richtig kümmert
    Wenn der Eisvogel vorkommt , einfach mal den ortsansässigen Natur / Tierschutz einschalten. ( Wenn dieser nicht nur Hunde / Hamster und Katzen im Kopf hat )
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen

    Bis der Schaden repariert ist wird es wohl ne Weile dauern denn das erste was beauftragt wurde war die Bereitstellung eines Bauwagens für die Pausen .
    Baustelleneinrichtung Ist halt Vorschrift! Ist auch gut so!
    • Aufenthaltsräume
    Werden auf einer Baustelle von einem Arbeitgeber/in mehr als fünf Arbeitnehmer/innen beschäftigt und beträgt die voraussichtliche Arbeitsdauer mehr als eine Woche, muss den Arbeitnehmern zum Umkleiden sowie zum Aufenthalt in den Arbeitspausen und bei ungünstiger Witterung ein Aufenthaltsraum zur Verfügung stehen.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angel_Max
    Registriert seit
    05.06.2008
    Ort
    96178
    Alter
    47
    Beiträge
    535
    Abgegebene Danke
    112
    Erhielt 191 Danke für 137 Beiträge
    Hallo!

    Bauwagen hin oder her. Vielleicht kann man die Stadt bewegen das die Versorgung des Vereinsgewässers evtl. durch große Pumpen vom THW sichergestellt wird. Wenn es ein Unfall war zahlt es eh die Versicherung. Wenigstens Schadensbegrenzung müßte schon durchgeführt werden.
    Schöne Grüße aus dem Frankenland
    Servus und Petri

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    So mal ein parr Neuigkeiten die Woche wurden notdürftige Reparaturen vorgenommen die alles nur verschlimmert haben der Wasserstand oberhalb des Wehres sank um die Hälfte und der Einlauf liegt somit komplett trocken.



    Die Einrichtung einer Gleite kommt nicht in betracht da:

    Kein Platz vorhanden ist, die Wasserversorgung für den Teich nicht gegeben wäre und die Stadt das niemals zahlen würde.

    Inzwischen sinkt der Wasserstand täglich und die warme Witterung macht uns immer mehr sorgen.


    Auf der Wasseroberfläche sammeln sich organische Rückstände und massen von Brot etc welches immer noch Leute für die Enten einwerfen.
    Die Wassertemparatur ist im Uferbereich stark gestiegen und sollte es nicht stark regnen rechnen wir diese Woche mit den ersten Verlusten von sauerstoffbedürftigeren Fischen.

    Inzwischen schreiben sogar schon Bürger an die Stadt und fragen nach einem Pumpeinsatz des THW das würde erstmal eine Entlastung bedeuten wenn über 8 Stunden Frischwasser zugeführt wird und danach eine tägliche Pumpdauer von 3-4 Stunden Sauerstoff ins Wasser bringen würde.


    Naj bin mal gespannt wie die Stadt reagiert ein Fischsterben in einem öffentlichen Park dürfte ja nicht gerade in ihrem interesse liegen.

    Gruss
    Olli

  10. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Mir fällt dazu nur eins ein: Es darf echt nicht wahr sein, wie zögerlich bzw. garnicht an der Stelle Abhilfe geschaffen wird.
    Geändert von mastermirk (15.07.2009 um 11:22 Uhr)

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei mastermirk für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    60316
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 449 Danke für 217 Beiträge
    Also eines ist klar, der Eisvogel braucht definitiv KEIN Wehr. Wehre an und für sich schaden einem Gewässer mehr, als dass sie nutzen. Das mit Eurem Teich ist natürlich blöd. Aber deswegen einen Fluss-/Bachlauf in seinem natürlichen Weg bremsen? Nee....

  14. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Am Wehr sammeln sich Brutfische und werden dort genauso gejagt wie am See, Fazit kein Wehr, kein See, keine Eisvögel mehr.

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Torsten1
    Gastangler
    @Olli
    Kein Platz vorhanden ist, die Wasserversorgung für den Teich nicht gegeben wäre und die Stadt das niemals zahlen würde.
    Den Platz verstehe ich noch,Kosten für die Stadt weniger,da gibt es Fördertöpfe,so fern man möchte.
    Zur Wasserversorgung.
    Wie tief ist Euer Einlauf gemessen am Niveau Eures Baches ?
    Gibt es bei Euch keine Freiwillige Feuerwehr ?
    Bei uns reicht ein " Hilferuf " und Sie kommen,ob Hochwasser oder Niedrigwasser mit Euren Problemen.
    Kleiner Grillabend und alles läuft.
    Aber soll Euer Wehr vernünftig repariert werden,wird es so oder so Einschnitte haben.
    Vielleicht müsstet Ihr Euch mal Gedanken um einen tieferen Einlauf machen,sollte Euer Gewässer das hergeben.
    Mit solchen Problemen muss man leider immer Rechnen.
    Der erhoffte Regen wird unter Umständen auch mal für eine Verstärkung Euer Probleme sorgen (Sauerstoff).
    Ist es schon äußerst grenzlastig nicht unbedingt im ersten Augenblick der Heilsbringer.
    Geändert von Torsten1 (15.07.2009 um 20:21 Uhr)

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Wie viele Meter oberhalb vom Wehr ist der Zulauf zu eurem Gewässer?
    Wie hoch müsste das Wasser gestaut werden dass es wieder durch den Zulauf läuft?
    Wäre es möglich einen provisorischen Damm zubauen?
    Bei den Arbeiten am Wehr müsste der Wasserdurchfluss sowieso verringert werden.
    Ein provisorischer Damm falls Platz vorhanden = ein halbwegs trockenes Wehr während der Bauphase und Wasser für den Teich.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    60316
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 449 Danke für 217 Beiträge
    @Holtenser

    Sorry, mit Verlaub, das ist Blödsinn, daß der Eisvogel ohne Wehr verschwindet... Was haben denn die Eisvögel gemacht, als es noch keine Wehre gab???????

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an jaykay2003 für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Zitat Zitat von jaykay2003 Beitrag anzeigen
    @Holtenser

    Sorry, mit Verlaub, das ist Blödsinn, daß der Eisvogel ohne Wehr verschwindet... Was haben denn die Eisvögel gemacht, als es noch keine Wehre gab???????
    kein Wehr kein Teich keine Brutplätze kein Eisvogel so schwer ist das doch nicht zu verstehen.

    @ West und Thorsten

    Morgen ist der Tag der Entscheidung dn kann ich euch mehr verraten wie es nun weiter geht und was geplant ist.


    Gruss
    Olli

  23. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Zitat Zitat von jaykay2003 Beitrag anzeigen
    @Holtenser

    Sorry, mit Verlaub, das ist Blödsinn, daß der Eisvogel ohne Wehr verschwindet... Was haben denn die Eisvögel gemacht, als es noch keine Wehre gab???????
    Hihi der war gut.
    Als es noch keine Wehre gab,gab es auch sehr wenige Menschen.
    Eine der ersten Errungenschaften der Menschheit als Sie Standorttreu wurde war die Erfindung von Bewässerungsanlagen,sonst wäre die Ernährung größerer Menschen Populationen nicht möglich gewesen.
    Gruß Frank.

    Ps.Erst nachdenken bevor man etwas als Blödsinn abtut.

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser
    kein Wehr kein Teich keine Brutplätze kein Eisvogel so schwer ist das doch nicht zu verstehen.
    @ Olli hoffe du bist ein Wolfreiher der mich gleich auffrisst
    Kein Wehr ? OK aber was hat das mit den Eisvogel zu tun ?
    Kein Teich ? Eisvögel sind auf Teiche nicht angewiesen.
    Brutplätze ? Ist mir neu , daß Eisvögel Wehre, und Teiche als Brutplätze benötigen. Eisvögel bauen ihre Höhlen in Ufernahen Bereichen zu Gewässern in Steilhängen oder umgefallenen Bäumen in dessen Wurzeln die noch mit Lehm oder Ton behaftet sind.
    Somit der Kingfischer damit sicher keine Probleme hat.
    Kein Wehr , kein See keine Eisvögel kann nicht stimmen. Eisvögel stellen sich schnell auf die gewissen Gegebenheiten um.

    Da das Wehr sicher schon lange existiert und andere davon abhängig sind, was die Gewässer betrifft, sollte es doch möglich sein, sowas schneller über die Bühne zu bringen.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen