Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.06.2009
    Ort
    16816
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Tipp zum ersten Welsangeln

    Heyho...

    Also bei uns gibs ein See der nicht vielen bekannt ist...
    Dort haben große hechte von bis zu 1,30 meter ihr revier schon selbst das vergnügen gehabt... und es soll ein dicker wels von 2 meter sein revier dort haben ... Es haben wohl schon viele ihr glück versucht dort.. aba nach stundenlangen Kämpfen vom land aus soll er immer abgerissen sein....

    Nun wollt ich mal mein glück versuchen nur hab ich nicht soviel ahnung wie man am besten auf wels geht.. da ich ein schlauchboot habe dürfte ich es leichter haben den wels müde zu kämpfen ...

    Also in der Skizze seht ihr den See... von Punkt A aus werd ich angeln..
    B ist auch noch ne angelstelle
    1) WO soll ich am besten den Köder platzieren??
    2) Welchen Köder am besten verwenden hatte als idee schon 15 Taumaden zu nehmen? oda lieba eine Plötze??
    3) Welche Tageszeit sollt ichs versuchen?
    4) Ich würde geflochtene schnur nehmen vom hochsee angeln

    Achso was ihr vllt noch wissen solltet ist , dass dort der friedfischanteiel ziemlich gering ist wenn ich dort stippen gehe fang ich in 3h vllt ein bis 2 köder fische.. trotz supa anfüttern und und und das schon nervig.. liegt aba vllt daran das der Hecht meistens imma an der ANgelstelle B steht..^^
    5) sonst noch was zu beachten??
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    du hast doch schon geschrieben warum die anderen ihn nicht bekommen hatten!

    du musst deine fanggeräte dem anpassen nur dann hast du eine reale chance ihn auch zu bekommen !

    wenn du ein boot hast ist das doch schon mal super!

    als köder einen grossen anstecker und ab ans wasser!

    vill solltest du überlegen mit stahlvorfach (richtig stark) zu fischen da die enormen hechte die drin sein sollen auch bestimmt in verlockung gefürt werden !

    zu der zeit!

    wenn er hunger hat am besten!

    ob nachts oder tag! geduld ist gefragt!

    vill kannst dich ja erkundigen worauf die anderen ihn hatten!

    na dann noch petri!

    achso worauf du noch achten solltest!wenn du ihn hast und ihn mit wallergriff landen willst achte auf alte haken! wenn er schon oft abgerissen ist! sonst hast du ihn im finger /hand
    Geändert von blackpike (12.07.2009 um 18:09 Uhr)

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei blackpike für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Hallo Savoury,

    bist du dir sicher, daß es als Anfänger im Welsangeln gleich ein 2-Meter Exemplar sein muß? Ich täts mir nicht zutrauen.

    Gruß Thomas

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.06.2009
    Ort
    16816
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    naja ich wüsste nicht wie ich mit einen kleinen anfangen sollte woher weiß ich wo kleine welse drin sind ^^
    ähmm und den den köder auf grund schmeißen??? fetzen köder machen???
    und wo am besten inna mitte oda mehr am rand?

  6. #5
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Also als kleine "Tips" gebe ich dir, das du die Köder je nach Tageszeit und Wetterlage plazierst!
    Fangen wir mal mit dem Tag an: Da es Waller ja warm mögen, würde ich Grundmontagen dicht bei den Seerosen ablegen. Ob du dabei nun Wurmbündel oder Köderfische nimmst ist eigentlich egal. Bei Wurmbündeln hast den Nachteil, dass sie gerne auch von anderen Fischen genommen oder angeknabbert werden.
    Und wenn du weißt wo bei den Seerosen evtl. Gumpen sind, dann lege deine Köder natürlich dort hin.

    In den Abend- oder Nachtstunden biete deine Köder oberen im drittel des Wassers an. Bei 3 Meter Wassertiefe also ca. bei einem Meter. Die andere Rute würde ich mit einem auftreibenden Köder ca. 30 cm über dem Grund plazieren.

    Von den ganz tiefen Stellen würde ich dir abraten, denn der Waller jagt dort wo es Futterfische gibt.

    Und so wie ich es an deiner Karte sehe, solltest du sehr starkes Gerät verwenden.
    Also mit einer 40 - 50 er Geflochtenen und einer Rute mit mindestens 300 - 400 g WG.
    Nur so kannst du es auch wirklich verhindern, dass er dir (wenn du denn das Glück hast) in die Seerosen oder andere Unterstände entflieht.
    Weiter würde ich dir zu einem Boot raten ( kann auch ein Schlauchboot sein ), denn so kannst du ihn wenn es denn sein muss auch wieder aus den Unterständen rausholen.

    Ansonsten kann ich nur Petri Heil sagen.

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    67368
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    116
    Erhielt 201 Danke für 47 Beiträge
    hey.


    also ich würd dir raten eine angel, wenn du mehrere hast an den ganz rechten der drei gelben pkt zu legen/stellen, und zwar da wo es schnell flacher wird. also direkt an die kante.. da würd ich einen köfi, mind 20 cm, anbieten.. tot, mit tiefen schnitten in der seite (aber als ganzes, nicht als fetzen) das er schön riecht. vllt noch in die sonne legen ( in einer plastiktüte.. den haken aber vorher auffädeln sonst stinken deine hände wie otto)

    eine zweite würd ich nach ganz links der 3 pkt legen. und zwar vor die seerosen. da können es auch tauwürmer sein.. die welse kommen nachts bzw bei fresszeit ins flache.. wenns da anstatt 15 m nur 3-5 meter tief ist, sollte auch die stelle gut sein.

    wichtig ist, wie schon von meinen vorrednern erwähnt gutes material.. vorallem auch an vorfächern.. wenn du KEIN stahl benutzen solltest, was ich dir aber empfehlen würde angesichts des hechtbestands, solltest du ein geflochtenes, mind 35 er , vorfach nehmen. bei einem 2 meter wels, der locker ma 70-80 KILO schwer sein kann, ist das mit sicherheit nicht übertrieben..

    dann mal viel erfolg :-)

    MFG

    warrior88
    grüße an alle angler

    WICHTIG:
    die 88 hat keine politische bedeutung.. bin 1988 geboren, danke!

    Informatik ist nicht weltfremd! das kann man sogar aufs angeln beziehen:
    If Hecht < 60 cm then
    release
    else
    eat
    end if

  9. #7
    BadBoy Avatar von Erich49
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    06849
    Alter
    35
    Beiträge
    352
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 318 Danke für 142 Beiträge
    Also du hast ja schon geschrieben das du dort schon stippen warst, am besten wäre es wenn du über mehrere Stunden dort feedern gehst, danach weißt du welche Köderfische und auch welche Köderfischgröße dort am meisten vorkommt, diese sind dann der perfekte Köder
    MFG Matze

    IG Elbe
    IG Spinnfischen
    IG Waller Deutschland

  10. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    84508
    Beiträge
    122
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 37 Danke für 16 Beiträge
    am besten sind lauben

  11. #9
    BadBoy Avatar von Erich49
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    06849
    Alter
    35
    Beiträge
    352
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 318 Danke für 142 Beiträge
    @gummibär: Lauben zum Welsangeln, vorallem wenn viele Hechte vor Ort sind?? Das fördert nicht gerade das selektive Angeln auf Wels
    MFG Matze

    IG Elbe
    IG Spinnfischen
    IG Waller Deutschland

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Erich49 für den nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.06.2009
    Ort
    16816
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    cool erstmal vielen dank ich werde wahrscheinlich am weekend mein glück probieren =)

  14. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von zanderaal
    Registriert seit
    29.08.2005
    Ort
    47509
    Alter
    59
    Beiträge
    190
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 99 Danke für 40 Beiträge
    Woh was für Tips!!!
    Lauben als Wallerköder hm war wohl ein Druckfehler Tausche ein L gegen ein T
    35er geflochtene ist etwas schwach
    es gibt so schöne kevlarvorfächer mit einer Tragkraft von 80kg mit Einzelhaken
    Kauf dir sowas als Rute eine mit 400g Wurfgewicht und als Hauptschnur eine 40er geflochtene Tauwurmbündel ist ok ,dann aber wirklich ein Bündel von ca 10 -20 Würmer
    auch Köderfisch ab 20cm aufwärts Brassen oder Rotaugen aber bitte keine Lauben die nimm lieber für Zander Du kannst auch Tintenfisch nehmen wenn er schön stinkt(Laß ihn mal in der Sonne liegen)
    Zur Rolle ,achte darauf das genügend Schnur darauf paßt und das die Spulenachse stabil genug ist. und wenn er dann beissen sollte halte den Waller von Unterständen fern sonst hast du verloren ,gib nur soviel schnur frei das die Schnur nicht reist.Probe machen.
    wenn du noch mehr Tips brauchst schau mal hier http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=10717


    Gruß Berthold

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei zanderaal für den nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge
    durch einen angler der bei uns einen 1m80 riesen gefangen hat am see hab ich erfahren das teichwelse in der größe im vergleich zu flusswelsen wie in der po oder am ebro eher schmale mäuler haben und dadurch schmale köderfische geeigneter sind. ich jage auch zur zeit auf einen der großen da er mir meine 35 er karpfenschnur mit 20 kg vorfach nach kurzen drill zerfetzt hat (der hat sich halt mein bolie geschnappt wohl) hab mich auch gewundert was das war. der fisch zog gg meine gut eingestellte bremse immer schneller und es gab zwischendurch schläge an der rute so das ich ich nur am halten war im vollen anschlag. najo dadurhc bin ich nun heiss und habe mir sogar ne ca 30 cm forelle besorgt die ich mit 2 kork als auftrieb anbieten werde mit einem sharkattack vorfach damit wenn doch ma ein grosser hecht evtl beisst nicht die schnurr reisst. vobei ein kleineres kork vorne sien wird und das größer hinten im bauch so das durch die schnurführung der fisch ganz normal im wasser steht. und drunter kommt noch ne kleine rassel. bin echt gespannt ob der staubsauger dann sich die forelle holen wird ^^

    ps: meine rute ist ne extreme catfish 500g wg, rolle big cat grossfischrolle, schnurr ne 50 kg geflochtene mit nem hochseevorfach das 40 kg (sharkattack) trägt und nem 35 kg wirbel. das halt auch meine ersten versuche auf den gnaz grossen zu gehn aber sie sind da und wills halt dann nit vermasseln. weil mit ner karpfenrute hab ich halt echt den küzeren gezogen^^
    Geändert von trizzy (16.07.2009 um 05:58 Uhr)

  17. #13
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von trizzy Beitrag anzeigen
    habe mir sogar ne ca 30 cm forelle besorgt die ich mit 2 kork als auftrieb anbieten werde mit einem sharkattack vorfach damit wenn doch ma ein grosser hecht evtl beisst nicht die schnurr reisst.

    Sind Edelfische nicht in Deutschland als Köder verboten?


    Petri
    Geändert von Ghostrider (16.07.2009 um 07:24 Uhr)
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  18. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    Ich würde Nachts die 3 Meter stelle beangeln.(halbe Tiefe einstellen)20-24 Uhr
    Da du im See angelst wo keinerlei Strömung vorhanden ist würde ich Tauwürmer mit stinkenden Tintenfischstückchen kombinieren.
    Die zweite Rute mit den Medusasystem.2Drillinge oben Würmer unten Toter Köfi.

    Als Schnur würde ich 35 (31kg)geflochtene nehmen. Lässt sich sehr gut werfen.Rute würde ich eine längere nehmen wegen der Pflanzen.Am besten eine Brandungsrute 100-250 gramm.
    Wirbel 50kg und Kevlarvorfach oder dickes geflecht.



    Petri Heil
    Geändert von david harly (16.07.2009 um 15:03 Uhr)

  19. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge
    stimmt ja najo dann werd ich doch meinen bresen rausholen der halt etwa 25 cm lang hoffe das funzt auch. najo nun halt eine mehr auf eis kann auch nit schaden ^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen