Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Stahlvorfach

  1. #1
    Petrijünger Avatar von TopSpin89
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    16775
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 16 Danke für 4 Beiträge

    Stahlvorfach

    Ich will mir dem nächst Stahlvorfächer selber machen (Hülsenzange,Hülsen) welches Vorfachmaterial wäre den zu empfehlen?

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von JackerPicker76
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    78050
    Beiträge
    176
    Abgegebene Danke
    174
    Erhielt 93 Danke für 61 Beiträge
    Hallo,

    ich benutze FLEXONIT 7X7 und bin begeistert von diesem Stahlvorfach. Es ist auch Knotbar, mit Hülsen quetschen finde ich aber besser.
    Der Meter kostet so um die 1,50€ ist aber gut angelegt.

    Grüße
    <°{{Jacker-Picker}}´-<


  3. #3
    Petrijünger Avatar von TopSpin89
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    16775
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 16 Danke für 4 Beiträge
    Super davon habe ich schon mal gehört habe bloss den Namen vergessen!!
    Habe damit einmal am Bodden gefischt und war begeistert welcher durchmesser wäre den für mittlere bis große Hechte oder Zander angebracht?

  4. #4
    Feederspezialist Avatar von Feedaking
    Registriert seit
    14.06.2009
    Ort
    94436
    Alter
    22
    Beiträge
    197
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 264 Danke für 75 Beiträge

    Hi

    Ich benutze Canelle SupraFlex.
    Da sind 5m drauf und das hält 7 Kilo aus.

    Auch noch zu empfehlen ist das Drennan Green Pike Wire (20m).

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von JackerPicker76
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    78050
    Beiträge
    176
    Abgegebene Danke
    174
    Erhielt 93 Danke für 61 Beiträge
    schau mal hier http://www.germantackle.de/Vorfaeche...ule::3463.html da habe ich vor kurzem bestellt und alles bestens... also ich habe bis jetzt noch keinen günstigern Shop für Raubfisch Eqiupment.
    <°{{Jacker-Picker}}´-<


  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von JackerPicker76
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    78050
    Beiträge
    176
    Abgegebene Danke
    174
    Erhielt 93 Danke für 61 Beiträge
    .....Raubfisch Equipment gefunden.
    <°{{Jacker-Picker}}´-<


  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an JackerPicker76 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Petrijünger Avatar von TopSpin89
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    16775
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 16 Danke für 4 Beiträge
    Zitat Zitat von Feedaking Beitrag anzeigen
    Ich benutze Canelle SupraFlex.
    Da sind 5m drauf und das hält 7 Kilo aus.

    Auch noch zu empfehlen ist das Drennan Green Pike Wire (20m).
    Kannste mir auch sagen was ich pro meter für Canelle SupraFlex und Green Pike Wire zahlen muss?

  9. #8
    Petrijünger Avatar von TopSpin89
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    16775
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 16 Danke für 4 Beiträge
    Zitat Zitat von TopSpin89 Beitrag anzeigen
    Kannste mir auch sagen was ich pro meter für Canelle SupraFlex und Green Pike Wire zahlen muss?
    Frage hat sich erledigt hab schon gefunden!!

  10. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    35
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Hoi,

    ich habe beide vorgeschlagenen Stahlvorfächer.

    Allerdings nicht das green Pike Wire von Drennan weil das nylonummantelt ist, sondern das Seven Srand von Drennan, ist aber Geschmacksache.

    Dieses Vorfachmaterial (Drennan) nehme ich zum Spinnfischen. Es ist ziemlich flexiebel und außerdem recht günstig (20m kosten ~11€). Zum Spinnfischen nehme ich es deshalb weil da öfters mal Vorfächer ausgetauscht werden müssen, weil sie mit der Zeit Knicke bekommen wenn sich z.B. die Drillinge vom Wobbler beim Wurf im Vorfach verheddern etc.

    Das Flexonit ist noch flexibler, aber auch dementsprechend teurer. Hier kosten 5m um die 7-8€. Das Flexonit nehme ich nur zum angeln mit Köderfisch. Hier beißen die Fische nicht immer so rabiat wie beim Spinnfischen und könnten sich an einem steiferen Stahlvorfach stören. Kannste natürlich auch zum Spinnfischen nehmen, ist aber meiner Meinung nach eher Verschwendung, weil es eben nicht so flexibel ist, daß es wie im Oberen Beispiel keine Knicke bekommt.

    Verwende beide Vorfächer schon seit Jahren und bin sehr zufrieden.

    Als Quetschzange würde ich dir eine mit mind. 3 Druckpunkten empfehlen, kann auch ein günstigeres Modell sein.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tschensen für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen