Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    15712
    Alter
    40
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 96 Danke für 34 Beiträge

    Geschichten die das leben schreibt, aber keiner glaubt!

    Hi,

    kennt ihr das auch? Ihr habt was total verrücktes erlebt, habt auch jemanden dabei gehabt, der es bestätigt, ABER NIEMAND glaubt Euch?

    Ich hab da 2 Geschichten:

    Ich war mit meinem alten Herren beim Hegefischen. Die guten selbstgesuchten Mistwürmer waren auch dabei. Plötzlich meint mein Dad: Ey, schau mal. Der hat zwei Schwänze (Tschernobil läßt grüßen). Und echt der Wurm sah aus wie ein doppelschwänziger Twister. Bis heute glaubt uns niemand... Komisch?

    Das andere mal waren wir am Krummensee Schlei angeln. Er bekommt einen Biß. Anschlag! Der vermeintliche Fisch stellte sich als SCHILDKRÖTE raus. Der Tauwurm hat ihr geschmeckt. Sie durft natürlich wieder wegpaddeln und kam nicht in die Suppe. Das wollte uns so richtig keiner glauben. Jetzt hatte mein Bruder mit seinen Kollegen das Glück, auch eine zu fangen. Nun nach Jahren glaubt man uns...

    Wenn ihr auch solche Sachen kennt, schreibt mal was dazu...

    Petri an alle
    Matti
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Matti sorry, aber ich finde solch ein sorglosen Umgang an der Natur nur verwunderlich.
    Ihr habt eine Schildkröte gefangen , die nicht in einheimische Gewässer gehört. Sogenannte Rotwangen-Schmuckschildkröte aus den USA.
    Im nächsten Zoo, Tierarzt oder Tiersammelstellen / Tierheim abgeben, wäre der bessere Weg gewesen.
    Aber klar sicher ein verwunderlicher Tag gewesen, denn wer rechnet mit sowas
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  3. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    15712
    Alter
    40
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    343
    Erhielt 96 Danke für 34 Beiträge
    Hey Wolfi,

    die Schildi von meinem Dad, war auch echt eine Einheimische Sumpfschildkröte (War nen echter Brocken und hab ich nicht gedacht es die hier noch gibt.).

    Bei meinem Bruder war ich leider nicht dabei. Sonst hast du natürlich recht, die "Amis" gehören nicht in unsere Gewässer. Seh ich auch so.

    Gruß Matti

  5. #4
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Matti ich dachte auf den Foto zeigtest du diese Schildi .
    Wenn es nur ein Foto war um dein Bericht aufzufrischen, dann nimm meine Antwort oben, und vergiss sie. Oder lösch das Foto, da es 100%tig keine Einheimische ist.

    Mal ein lustiger Bericht von mir.
    Burglengenfeld > a.d. Fluß Naab
    Nachts irre Schläge im Wasser bzw auf der Wasseroberfläche.
    Es hörte sich an, als würde man 20kg Betonplatte reinwerfen.
    Ich weckte mein Bruder K-H ...aufwachen es raubt ein Waller.
    Er glaubte mir nicht, und bis er aufstand war es wieder ruhig.
    2. und 3. Nacht das selbe.
    Dann bleib er mit mir bis um ca 1 Uhr Nachts wach.
    Immer fast die selbe Uhrzeit unterhalb der 50m entfernten Umgehungsbrücke , die neben uns den Fluss überquerte.
    Ich legte in der 4. Nacht eine Karausche auf Waller aus, und fang einen kleinen Waller mit 100cm.
    Oki das war er nicht also muß sein Vater noch da sein.
    Bis uns an einen der folgenden Tage ein Angler veraten hatte, daß ein Bäcker jede Nacht 2 - 4 STO Eimer voll Backwaren in den Fluß von der Brücke oben kippt, weil in 7 Tagen Königsfischen ist.

    Tja so wurde aus dem gehörten 2m Waller, ein 160 Pfund Bäcker
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  6. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    raubfisch Jäger Avatar von zander werner
    Registriert seit
    13.10.2008
    Ort
    69483
    Alter
    40
    Beiträge
    250
    Abgegebene Danke
    136
    Erhielt 82 Danke für 56 Beiträge
    hi ich hatte vor 2 wochen das vergnügen eine schwarz weiße ente am hacken zuhaben sie ging auf mais beim einholen mein kumpel hatt aber ein photo von ihr gemacht als beweis aber zuerst wollte es auch keiner glauben werde das photo die tage noch einstellen habe es selbst noch nicht gruß werner

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rapfenjäger
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    91056
    Alter
    47
    Beiträge
    847
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 493 Danke für 286 Beiträge
    Die Geschichte mit den Schildkröten kauf ich dir sofort ab ich hab auch schon 2 von der Sorte raus Doppelköpfige Würmer jedoch nicht.
    Grüsse aus dem Frankenland,
    Robert

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Rapfenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angel_Max
    Registriert seit
    05.06.2008
    Ort
    96178
    Alter
    47
    Beiträge
    535
    Abgegebene Danke
    112
    Erhielt 191 Danke für 137 Beiträge
    Hallo!

    Die Schildkröten und die Ente die den Mais nachjagd sehe ich ein, aber die vom Wurm glaube ich nicht.
    Schöne Grüße aus dem Frankenland
    Servus und Petri

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angel_Max für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Petrijünger Avatar von dizi
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    47608
    Alter
    46
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    135
    Erhielt 108 Danke für 41 Beiträge
    Sorry aber das mit dem Wurm kann ich auch nicht so richtig glauben bevor ich ihn nicht gesehen habe, aber die anderen Sachen klingen Glaubwürdig.

    Nette Sache das mit dem Bäcker!!

    Gruß Dizi
    _____________________________________________

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an dizi für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Ein für mich wohl einprägendes Ereignis beim Angeln war vor einigen Jahren in der Gegend bei Leipzig.
    Dort gibt es ja so einige Gruben und Baggerseen, die auf dem Gelände der Mipra liegen.
    Auf vielen durfte und teilweise darf man noch Heute nicht angeln.
    Eine dieser Gruben wurde dann aber mal freigegeben. Also galt es sogleich als Geheimtip, denn wo noch nie geangelt wurde aber ein guter bis sehr guter Fischbestand ist, da kann man dann doch mit Sicherheit so einige Kapitale fangen.
    Ich erfuhr ebenfalls davon und machte mich am Wochende gleich auf zu dieser Grube.
    Die Grube war echt ein Traum, denn sie wurde noch nicht von Badegästen und/oder Anglern versaut. Es war einfach Natur pur!
    Ich baute alles auf und war auch nicht der Einzige, denn einige Angler hatten sich dort schon eingefunden. Jeder hoffte und glaubte zu dieser Zeit noch auf den Fang seines Lebens. Ich natürlich auch.
    So verging der Freitag und Samstag ohne auch nur einen Zupfer verbuchen zu können und so ging es jedem. Jeder rätselte wie er einen Fisch überlisten könnte, denn da waren sie ja. Es war so einiges an leben im See, aber keiner ging an den Haken.
    Am Sonntag erschien dann ein alter Angler (70 - 80 Jahre alt) und baute seine spärliche Ausrüstung auf. Als letztes baute er seine Köfi-Senke zusammen und fing sich ein paar kleine Brutfische.
    Mein erster Gedanke war natürlich, dass er es auf Barsche oder Zander probiert, aber als er dann eine Futterkorbmontage auswarf (mit kleinem Köfi) stellte ich mir doch einige Fragen.
    Es dauerte ca. 20 min. bis er seinen ersten Biss bekam und zu meiner Verwunderung landete er nicht etwa einen Barsch oder Zander, sondern einen gut 20 pfündigen Karpfen.
    Da muss man Nachhaken!
    Ich ging also zu ihm und unterm gehen zu ihm bekam er auf der anderen Rute wieder einen Biss. Landen tat er wieder einen guten Karpfen.
    Das war es dann auch für ihn gewesen und er packte wieder langsam alles zusammen.
    Ich fragte ihn nach seinem Geheimnis, denn wir hatten ja fast alles an Ködern probiert und keinen Erfolg gehabt.
    Er lachte nur und meinte zu mir: "Junger Mann überleg doch mal was die Karpfen hier an Futterangebot haben!" "Die kennen hier keinen Mais, keine Boilies oder was weiß ich nicht alles!?"
    Er gab mir vier kleine Brutfische und ein wenig seines Vorfutters das nach Fischpellets roch und verabschiedete sich.
    Und was soll ich sagen!?
    Auf die vier Köfi´s fing ich in kurzer Zeit drei Karpfen bis 29 Pfund und eine schöne Schleie.
    Na ja man lernt nie aus!
    Heute ist es vorbei damit und die Sehr schönen Karpfen dort werden wie überall mit den von den Anglern gewählten Ködern gefangen. Auch mit der Natur dort ist es vorbei.

    Auf jeden Fall weiß ich mit was ich angeln werde, wenn die nächste Grube dort freigegeben wird.


    Gruß Red Twister
    Geändert von Red Twister (08.07.2009 um 09:23 Uhr)
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  15. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angel_Max
    Registriert seit
    05.06.2008
    Ort
    96178
    Alter
    47
    Beiträge
    535
    Abgegebene Danke
    112
    Erhielt 191 Danke für 137 Beiträge
    Hallo!

    Sehr schöne Geschichte, ein toller Bericht! Das ein Großkarpfen mal einen kleinen Brutfisch zermahlt ist ja bekannt aber das man gezielt mit KöFi auf Karpfen geht kannte ich noch nicht. Ja so ist halt mal Angeln.
    Schöne Grüße aus dem Frankenland
    Servus und Petri

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Angel_Max für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    02
    Alter
    24
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    168
    Erhielt 334 Danke für 167 Beiträge
    Toller Beicht!!!

    lg tim

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Siermann für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Jaaa da hab ich auch was ich war vor 20 Jahren mit einem Freund an einem Angelsee in der Umgebung es gab dort einen annehmbaren Hechtbestand, aber leider war das Gewässer auch sehr hängerträchtig.
    Trotzdem blinkerten wir damals gerne und nahmen auch die hohen Kosten an verlorenen Ködern in Kauf um mal einen Hecht fangen zu können.

    An einem heissen Sommertag standen wir also auf den Steg und blinkerten so vor uns hin, als mein Kumpel auf einmal Biss rief und einen gewaltigen Anhieb setzte.

    Der Biss war ein Hänger und so schaute er ziemlich dämlich aus der Wäsche und begann mit jugendlichem Frust wie ein Irrer zu ziehen und zu zerren mit erhobener Rute.

    Ich sage ihm er solle kurz warten da ich einen Ast zum wickeln suchen wollte, "Ja ja " war der einzige Kommentar. Ich war gerade vom Steg runter als ich nur noch ein Zischen hörte, einen dumpfen Aufschlag und einen Schrei.

    Als ich mich umdrehte stand mein Freund vonübergebeugt und leichenblass auf dem Steg und hielt sich die Leistengegend. Was war passiert? Der Blinker hatte sich gelöst und war wie ein Marschflugkörper in den Oberschenckel nahe der Leistengegend eingeschlagen. Da damals diese kurzen Adidas Sporthosen in waren, bot sich ihm kein grosser Widerstand und so hing e bombenfest ein parr Zentimmer rechts der Kronjuwelen im Bein.

    Da wir erst gegen 21.00 Uhr abgeholt werden sollten und Handys damals etwas aus Star Trek waren, schlurfte ich also los zum nächsten Gehöft um meine Mutter anzurufen damit wir weg konnten.

    Naja das Ende vom Lied Mutter lacht wenn ich es erzähle Kumpel guckt verschämt ich wiehere wie ein Pferd nur Fremde nicken mit einem Augenzwinkern und sagen " Ja Ja "

    Gruss
    Olli

  21. Folgende 11 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Barschfreak Avatar von Gummifisch
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    64390
    Beiträge
    487
    Abgegebene Danke
    296
    Erhielt 371 Danke für 126 Beiträge
    Hi
    ich habe in 2 unserer Gewässer auch 3 Schildkröten gefangen eine Gelbwangen und eine Rotwangenschildkröte.
    Gruss Gufi

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gummifisch für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von Gummifisch Beitrag anzeigen
    Hi
    ich habe in 2 unserer Gewässer auch 3 Schildkröten gefangen eine Gelbwangen und eine Rotwangenschildkröte.
    Gruss Gufi
    Hoffe nicht auch zurückgesetzt

    @ Olli hoffe da passt der Spruch nicht....
    " Man sieht ( trifft ) sich immer 2 mal im Leben "
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von wolfgang45
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    19055
    Alter
    62
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 268 Danke für 70 Beiträge
    Zitat Zitat von Angel_Max Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Sehr schöne Geschichte, ein toller Bericht! Das ein Großkarpfen mal einen kleinen Brutfisch zermahlt ist ja bekannt aber das man gezielt mit KöFi auf Karpfen geht kannte ich noch nicht. Ja so ist halt mal Angeln.
    Noch was zum Fressverhalten von Karpfen.

    Es ist schon einige Jahre her, da fand mal ein Forentreffen einer anderen, leider inzwischen nicht mehr existierenden Angelseite statt.

    Geangelt wurde an einem See von dem man wusste, dass es dort Welse gab.
    In dem See befindet sich eine kleine Insel, die wohl mal durch Bauarbeiten am Ufer hochgedrückt wurde, sie ist nur wenige Meter vom Ufer entfernt.

    An dem flachen Ufer dieser Insel steht sehr viel Wasserschachtelhalm.
    In den Halmen des Schachtelhalms war deutlich Bewegung zu erkennen.

    Ein dort platzierter Angler wähnte als Ursache der Unruhe einen Wels...

    So flog auch ein angeködertes 15cm langes Rotauge in den Bereich, versehen mit einem großen Einzelhaken.

    Wenige Sekunden nach dem Einschlag des Köderfisches erfolgte ein recht vehementer Biss, es erfolgte das Anschlag, der Fisch saß sicher und wurde erstaunlich schnell gelandet...
    Es war ein Schuppenkarpfen von etwa 3kg, der den Köderfisch vollständig inhaliert hatte.

    Das Kärpfli muss sich wohl folgendes gedacht haben:
    Wat plumst denn da rein?
    Ah Proteine!
    Das kann man ja nicht umkommen lassen.......schlürf...
    Geändert von wolfgang45 (11.07.2009 um 20:43 Uhr)
    Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

  27. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei wolfgang45 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen