Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    83410
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge

    Schärenhecht mit Peilsender

    Hallo Petrijünger,

    ich war wieder mal in Schweden beim Hechtangeln.
    Gefischt wurde in Smaland/Timmernabben in den Schären.
    Beim einem Hecht fiel beim Ausnehmen ein 3cm langes Glasröhrchen aus der Bauchhöhle, daß bei näheren Betrachten eine Platine beinhaltete.
    Als ich dann noch das Filet von der Haut trennte bemerkte ich hinter der Rückenflosse ein 6cm langes vermoostes Plastik, mit der Aufschrift SotVattens Laboratoriet Drottningholm und einer Nummer drauf auf dem Rücken . Es war schon Samstag abends und am Sonntag früh morgens traten wir die Heimreise am, so konnte ich in Timmernabben im Angelladen nicht mehr nachfragen, was ich mit dem Fund tun solle. Kann mir jemand weiterhelfen, ob und wo ich das melden soll? Habt ihr eine Adresse vom Schwedischen Fischereiamt oder von diesem Labor, wo ich es hinschicken kann:confused?

    Mfg
    Zanderharry
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von zanderharry (30.06.2009 um 11:02 Uhr)

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an zanderharry für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas_s für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Mainangler
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    63846
    Alter
    35
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    434
    Erhielt 381 Danke für 112 Beiträge
    Haha bei denen sind vielleicht ein paar Sicherungen durchgebrannt die wundern sich jetzt wieso der Hecht die Autobahn nimmt

    Aber im ernst ist hoch interessant, wäre schön zu erfahren was dabei raus kommt wenn du es ihnen zurückschickst. Ob das Ding wohl noch gefunzt hat, wenn es schon so vermoost war?
    Gruß Johannes

  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    90518
    Alter
    23
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    Rofl^^
    Denen müsste doch eig. klar sein das der Hecht jederzeit gefangen werden kann.
    Oder muss man die normal wenn man den peilsender sieht wieder freilassen?

    Mfg Blip

  7. #5
    BadBoy Avatar von Erich49
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    06849
    Alter
    35
    Beiträge
    352
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 318 Danke für 142 Beiträge
    @Blip:
    kommt ganz drauf an, manche möchten auch den ganzen Fisch tiefgefroren zurückgeschickt haben, damit der Fisch und der Sender untersucht werden könne, meistens gibts dann für den Aufwand ne Entschädigung...
    MFG Matze

    IG Elbe
    IG Spinnfischen
    IG Waller Deutschland

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    90518
    Alter
    23
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    Achso ok

    Mfg Blip

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Wuppi
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    4
    Alter
    46
    Beiträge
    723
    Abgegebene Danke
    500
    Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge
    Bei uns gibt es doch so etwas auch mit Aale!!
    Gruß

    Wuppi

  10. #8
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    brauchst dir keine kopp zu machen, verluste gibts immer und werden einkalkuliert, deswegen werden genug fische mit peilsendern ausgeruesstet, damit man immer noch bilanz ziehen kann, ansonsten nimm mal kontakt auf zur schwedischen botschaft in deutschland, und frage die was zu machen ist, den wenn jemand was weiss was in diesem fall zu machen ist dann die!

    gruss
    oli

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Icefischer für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    83410
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    Hallo Petrijünger,
    ich habe mich übers Internet dank Andreas' Hilfe bis zum Zuständigen Fischereiamt, bzw. Labor durchgekämpft und mit Hilfe des Google-Übersetzers habe ich ihnen die Daten zukommen lassen.
    68cm, 2520g und in Timmernabben gefangen.
    Als Antwort bekam ich:
    Der Hecht wurde am 17-April 2008 in Oknebäck eingesetzt.
    Er war 65 cm lang und hatte ein Gewicht von 2000g.
    Vielen Dank für den Bericht und in Zukunft, wenn Sie einen Hecht fangen, der beschriftet ist, die vier Ziffern auf der Markierung notieren, an das zuständige Amt senden und bitte Hecht wieder zurücksetzen!
    Da habe ich wieder was gelernt, aber ich habe die Markierung wirklich nicht gesehen.
    Danke nochmals für eure Hilfe.

    Petri Heil
    Zanderharry

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei zanderharry für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen