Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    snoekbaarsvisser
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    47623
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 87 Danke für 24 Beiträge

    Question Karpfen in der Maas/Limburg/Leukermeer

    Hallo Lady´s and Gent´s,

    ich bin Raubfischangler, habe aber seit der letzten Schonzeit, ein leichtes Karpfensuchtproblem
    Warten kann Spaß machen..hehe
    Jetzt aber zu meinen Fragen:
    Ich angle zu 99,999999 Prozent in der Region Limburg and der maas oder in únserem Leukermeer´ auf Raubfisch und möchte mal dort auf Karpfen ansitzen....aber wo?...und womit bzw. wie viel?Anfüttern versteh ich aber wenn ich so rumgoogle höre ich von Zahlen wie:10 Kilo futter anfüttern!aaaaaa...damit komm ich eher 2 Jahre aus?!
    Hier sind Karpfenprofis ohne ende ....also wie finde ich eine geeignete Stelle, wie fütter ich an oder wie lange vorher,Boilis oder Körner....ach so viele Fragen wie ein Karpfenleihe halt hat.

    In der Maas sollen ja dicke Brummer unterwegs sein aber ich möchte auch nicht eine Woche dort verbringen.
    Also Jungs und Mädels , lasst euch gehen und erzählt mir mal ein paar Tips...

  2. #2
    Southern Carp Hunter Avatar von Aalglöcken
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    88214
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    450
    Erhielt 356 Danke für 113 Beiträge
    Servus,

    Mal ein paar Gegenfragen Mit was willst du den fischen Boilies, Mais, Tigernüsse , Pellets, Teig usw. Dann wie groß ist dein Gewässer ?Fluss oder See?. Es gibt für Fluss eine ganz andere Taktik um an zu füttern als in einem See. Für einen Anfänger rate ich dir es erst mal an einem See zu versuchen, weil man a.) die Fische leichter findet b.) besssere Chancen hat einen zu fangen, man will ja auch belohnt werden für seine Arbeit und c.)man nicht so viel füttern muss .

    Ich denke mal 10 kg ist völlig übertrieben. Dies mag vielleicht an einem großen Fluss, Rhein, Donau ,Elbe zutreffen aber nicht für einen Anfänger der nur mal " rein schnuppern " will . Ich empfehle dir so ca. 700gr- 1000gr. Als Futter würde ich Mais, Haferflocken, Boilies und Tigernüsse empfehlen. Ich würde die Boilies teils zusammen lassen und teils auseinander brechen. So hast du noch eine höhere Lockwirkung da sich der Geruch des Boilies besser ausbreitet.
    Und ich denke mal wenn du dies beachtest wirst du auch zu deinem Erfolg kommen

    Gruss und tight lines,
    Andre

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalglöcken für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    snoekbaarsvisser
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    47623
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 87 Danke für 24 Beiträge
    Wie groß der See ist. ist schwer zu erklären..am besten ihr schaut mal auf google earth ´Leukermeer´.
    Angeln wollte ich eigentlich mit Boilis und Tigernüssen habe da schon etliche Varianten von.Am Karpfenteich sieht und hört man die Fische ja deutlich aber in der maas nicht...also wo baue ich mein Tackle auf?Seerosen haben wir nur selten und einzelne dafür aber Schilf...schonmal etwas...
    Soll ich Tage vorher anfüttern oder lieber mit Pva meinen Platz éindecken´?
    Vieleicht hat ja jemand erfahrung am Leukermeer?Bisher habe ich eigentlich immer mit PVA gearbeitet aber funzt das auch an einem See?
    Ich habe auch schon versucht Karpfen zu suchen aber ich will nicht unbedingt den See abschnorcheln....(Raucher leider)

  5. #4
    Southern Carp Hunter Avatar von Aalglöcken
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    88214
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    450
    Erhielt 356 Danke für 113 Beiträge
    Servus,
    Das ist nun auch egal, wie groß das Gewässer ist. Such dich nach Stellen um , wo es für die Karpfen Nahrung geben könnte. Überhängende Büsche, Seerosen, Krautfelder, Scharkanten, Todholz und Schilfgürtel. Was sich bei mir auch oft gelohnt hat Sand- oder Kiesbänke zu befischen. Habe die Erfahrung gemacht, dass die Fische diese Stellen oft ansteuern , wenn der Rest des Gewässserboden von Schlamm umgeben ist. Beobachte das Wasser nach springenden oder sonnenden Karpfen. Ein Boot mit Echo wäre von Vorteil aber nicht zwingend notwendig. Geht auch ohne

    Wenn du mit Boilies und Tigers fischen willst, würde ich dir empfehlen diese Köder auch anzufüttern,das sich die Fische daran gewöhnen können .
    Ich würde dir empfehlen 3-5 Tage vor deinem Ansitz anzufüttern. Diese Menge wo ich oben schon gepostet habe.

    Dann wird es auch mit deinen Karpfen klappen.

    Gruss und tight lines,
    Andre

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalglöcken für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger Avatar von wildskorpion
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    47167
    Alter
    41
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 48 Danke für 12 Beiträge

    Karpfen in der Maas/Limburg/Leukermeer Auf Thema antworten

    Hallo,
    wir waren von den 19.09-20.09 am Lereukermeer angeln. Zuerst waren wir von der Gegend und dem Wasserrevier sehr begeistert. Aber die magere Fangbeute hat uns zum Entschluß gebracht dort nicht mehr hin zu fahren. Wir hatten Köderfisch,Wurm,Mais und Bowlies am Hacken. Ich habe Hauptsächlich auf Karpfen geangelt und mein Kollege auf Hecht,Zander,Aal. Habe mit Bowlies angefüttert und mit Mais am Hacken wollte ich ein paar Karpfen fangen...Mmmh war wohl nichts, obwohl ich mit dieser Kombination recht gute Erfahrungen gemacht habe. Wir haben uns den ganzen See angeschaut und haben uns dann durch anregungen anderer Angler die dort schon seit Jahren Angeln, an einer Stelle Niedergelassen. Das Ergebniss in 48 Std. war gerade mal ein mässiger Rotauge und zwei grössere Brassen (Ich mag die Viecher nicht).
    Wir haben nicht einmal ein Karpfen gesehen oder geschweige den mal einen springen sehen. Kennt sich hier jemand mit diesen Gewässer aus oder kann hier jemand ne gute Stelle empfehlen? Da ich mir nur schwer vorstellen kann das in so ein großen Gewässer nichts anständiges herum schwimmt. Was die Erfahrung anggeht in sachen Anfüttern auf Karpfen halte ich es für nicht nötig 3-4 Tage vorher anzufüttern. Egal wo ich bisher auf Karpfen angeln war hat es immer ausgereicht am vorabend anzufüttern und früh morgens ein paar Bowlies nach zu legen.
    Lebe und lasse leben...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen