Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge

    Feedern auf Forelle - Geht das?

    Hallo, bei uns im Vereinssee werden regelmäßig Forellen eingesetzt die aber nur sehr schwer zu fangen sind. Jetzt habe ich mir überlegt beim Ansitz ein Futterkörbchen zu benutzen und es mit Forellenteig und evtl Frühstücksfleisch zu füllen um sie anzulocken. Der Köder ist dann ganz normal Made/bienenmade/Mehlwurm.

  2. #2
    Barben-Spezialist Avatar von Toller-Hecht14
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    53229
    Alter
    23
    Beiträge
    319
    Abgegebene Danke
    388
    Erhielt 423 Danke für 125 Beiträge
    ich denke nicht das das die beste variante dafür wäre. Forellen fressen normalerweise (nach meiner Erfahrung) nicht vom boden. Das heißt das der Köder auftreiben sollte. ob dann das feederkörbchen noch eine lockwirkung hat weiß ich nich.

  3. #3
    Allrounder Avatar von Erli
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    8
    Alter
    27
    Beiträge
    580
    Abgegebene Danke
    486
    Erhielt 1.524 Danke für 277 Beiträge
    also bei uns im Inn wird viel auf Forelle mit Futterkorb gefischt, mit dem richtigen Futter und Fischfetzen oder Maden als Köder funktioniert es super.
    Daheim an Inn & Isen.

  4. #4
    Petrijünger Avatar von WhizzArd
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    7
    Alter
    32
    Beiträge
    266
    Abgegebene Danke
    509
    Erhielt 452 Danke für 145 Beiträge
    Moin,

    Forellen fressen keineswegs nur im Freiwasser, das ist ein Irrtum! Wenn das Futterangebot stimmt, lassen sie auch gerne ab von dieser Gewohnheit und fressen direkt vom Grund. So befische ich nach dem ReBofo Besatz und fahre sehr gut damit. Da ich mit 2 Ruten feeder, schalte ich bei einer Rute einen kleinen Auftriebskörper (gelb/rot) vor und lasse die Maden auftreiben. Die andere bleibt am Boden. Als Futter nehm ich ein süßliches Grundfutter und gebe noch etwas fischigen/fruchtigen Flavour (Shrimp etc) drauf.

    Als Partikel kommen 300g 3mm und 5mm Forelli (50/50) und einen halben bis einen Liter Maden zum Einsatz. Hakenköder sind 5-8 Maden am 10er Haken mit 17,5er Vorfach. Als Beifang gibts auch tolle Barben, Nasen und ab und an auch mal ein madenverliebter Karpfen. Also Feedern auf Forellen funzt prima, man muss sie nur überzeugen.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an WhizzArd für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Danke!!! Das hilft mir schon sehr weiter!!

    Also Krabbenflavour hab ich zuhause, welches Futter sollte ich am besten nehmen? Eventuell Forellenteig?

  7. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von Koala Beitrag anzeigen
    Danke!!! Das hilft mir schon sehr weiter!!

    Also Krabbenflavour hab ich zuhause, welches Futter sollte ich am besten nehmen? Eventuell Forellenteig?
    benutze auf jeden fall was stinkiges.forellenteig stinkt ja auch fürchterlich
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  8. #7
    Petrijünger Avatar von denis_fisch
    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    07950
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Hallo Koala! also ich finde feedern auf forelle klappt super! damit hatte ich sogar bisher die größten erfolge auf forelle. als futter nehme ich oft ein stinkendes karpfenfutter. als köder kommt bei mir meist ein wurm aus dem garten zum einsatz. der sollte am besten ein paar cm vom grund auftreiben. man erkennt die bisse auch sehr gut an der rute. kann ich dir echt nur empfehlen das mal zu probieren Petri Heil!

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Ich hatte schon einige Forellen beim Feedern als Beifang.Vor allem wenn man mit Madenkörbchen fischt.Nur selektiv auf Forelle, das geht beim Feedern nicht.
    Wer Fische nicht verwerten kann, sollte sie lieber zurücksetzen. Aber: Wer nur angeln geht um Fische zu schonen, der sollte mal über ein anderes Hobby nachdenken!

  10. #9
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Sehe ich wie Maestro, Beifang ja, aber selektiv nein!

    Grüße
    Roland



Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen