Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Anfüttern mit Komposterde?

    Habe mal gelesen das man mit Komposterde gut Schleien anfüttern kann, denn so würden die Karpfen nicht angelockt werden.Verhindert das wirklich die Karpfen?Und kann ich der Erde auch kleine Partikel beifügen oder würde das auch gleich wieder die Karpfen anlocken?

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an T und K für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge
    Hey. Erst hat sich das für mich mit der Komposterde sehr komisch angehört.
    Aber dann hab ich mal gegoogelt und das gefunden:
    http://forum.aa-anglerforum.de/schle...ern-t-447.html
    Da steht halt dass man noch was dazugeben muss, was halt oft schon natürlich im Kompost drin ist. Bei Schleien verwende ich jedenfalls immer dunkles Futter (Kompost ist ja dunkel), da sie sehr scheu sind. Was mit den KArpfen passiert bei Komposterde weiß ich nicht. Ich denke aber, dass ich es ausprobieren werde, da es ja relativ billig ist.
    Reinhören.

  4. #3
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    T und K
    Das ist nicht nur eine Frage von dir, sondern sogar ein super Tip.
    Ich mache das gerne auf Aale. Im Urlaub brachte das erfolg und auch an Vereinsgewässer, wo dort keine Aale mehr besetzt werden.
    Ich benutze gerne die Erde aus der Wurmbox
    Und klar kannst du z bsp Forellenpellets ( Forelli ) oder Hanf und Co darunter mischen.
    Das erhöt die Täuschung und Lockwirkung.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Danke.Also hätte ich das Problem mit den Karpfen dann eigentlich gelöst oder?Mit welchen Ködern würdet ihr dann fischen?Mais oder Wurm?

  6. #5
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge
    Zitat Zitat von T und K Beitrag anzeigen
    Danke.Also hätte ich das Problem mit den Karpfen dann eigentlich gelöst oder?Mit welchen Ködern würdet ihr dann fischen?Mais oder Wurm?
    Naja, ob du dann nur Schleien fängst weiß ich nicht...probiers aus.
    Ich würde einen Wurm ranmachen und an die vorne noch ein Maiskorn damit sich der Wurm nicht runterkringelt. Wenn darauf nichst geht, versuchs ohne Mais oder mit Maden.
    Petri
    Reinhören.

  7. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi T und K,

    da du ja sowieso mit Komposterde fütterst, bzw mit Komposterde gestrecktem Futter, liegt es doch nahe mit Mistwürmern , die im Kompost vorkommen zu fischen , einen besseren Schleienköder wie Mistwürmer und Dendrobenas mußt du erst mal suchen , als Beifang winken aber auch Aale und Barsche ,ebenso Karpfen , denn ich glaube nicht , daß sich diese Fische vom Geruch/Gestank dieser Futtermischung abschrecken lassen .

    mfg Jacky1
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Ok, werde ich mal testen was besser ist.Fische bald an einem See der viele Karpfen aber auch Schleien enthält und eine lange Schilfreihe aufweist, sollte ich 2 getrennte Futterplätze anlegen und an einem mit Wurm und auf einen mit Mais fischen?

  10. #8
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge
    Zitat Zitat von T und K Beitrag anzeigen
    Ok, werde ich mal testen was besser ist.Fische bald an einem See der viele Karpfen aber auch Schleien enthält und eine lange Schilfreihe aufweist, sollte ich 2 getrennte Futterplätze anlegen und an einem mit Wurm und auf einen mit Mais fischen?
    Würde ich nicht machen. Die Fische könnten sich nicht entscheiden:P
    Nein, ich würde keinen Sinn dadrin sehen.
    Vielmehr könntest du an einem Platz mir Mais anfüttern und an dem anderen mit Kompost, dann verwendest du an beiden Stellen die gleichen Köder. Dann siehst du evtl., ob Komposterde wirklich was gegen Karpfen bringt.
    Dann kannst ja noch das Ergebnis posten.:D
    Reinhören.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an großspinner für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Also lieber einen Futterplatz anlegen und diesen dann eher in dei Länge ziehen das 2 Köder platziert werden können?Und sollte ich dann mit einer Selbsthakmontage fischen und wenn ja mit welchen Bleigewichten?

  13. #10
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge
    Zitat Zitat von T und K Beitrag anzeigen
    Also lieber einen Futterplatz anlegen und diesen dann eher in dei Länge ziehen das 2 Köder platziert werden können?Und sollte ich dann mit einer Selbsthakmontage fischen und wenn ja mit welchen Bleigewichten?
    Auch eine Möglichkeit, aber dann ist dein Futter so weit verteilt.
    Ich meinte eigentlich, dass du schon 2 Futterplätze hast, aber nicht mit verschiedenen Ködern sondern verschieden Anfutter. EInmal Mais und einmal Kompost. Es wäre da interessant zu sehen, ob die Methode mit dem KOmpost funktioniert.
    Ich würde mit einem Futterkorb auf Grunde Fischen. Da es ja ein See ist, brauchst du nicht ein so hohes Gewicht. Kannst ja auch mal in den Futterkorb KOmpost reinmachen.
    Reinhören.

  14. #11
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Was versteht ihr unter " in die Länge ziehen " ?
    Auf einen Futterplatz 2 bis 3m Länge auf Nähe angelegt, haben 2 Ruten locker Platz. Die Erde ist ja nur ein Lockmittel und kein richtiges Futter.
    Die Erde beinhaltet Kleingetier und riecht nach Ausscheidungen der Würmer. Ein , zwei Handvoll Hanf und Maiskörner drunter mischen .
    Da es dann schon einen Futterteppich gibt kann man mit feinen Laufblei oder Pose ohne Futterspirale oder Futterkorb auf den Platz fischen.
    Warum so kompliziert
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Talking

    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    Was versteht ihr unter " in die Länge ziehen " ?
    Auf einen Futterplatz 2 bis 3m Länge auf Nähe angelegt, haben 2 Ruten locker Platz. Die Erde ist ja nur ein Lockmittel und kein richtiges Futter.
    Die Erde beinhaltet Kleingetier und riecht nach Ausscheidungen der Würmer. Ein , zwei Handvoll Hanf und Maiskörner drunter mischen .
    Da es dann schon einen Futterteppich gibt kann man mit feinen Laufblei oder Pose ohne Futterspirale oder Futterkorb auf den Platz fischen.
    Warum so kompliziert
    Hi Wolfi ,

    Warum einfach , wenn´s auch umständlich geht !

    Das ist eben die heutige Jugend , aus dem Alter sind wir raus !

    Gott sei Dank !!

    mfg Jacky1
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  17. #13
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Hi Wolfi ,
    Hi Andy
    Warum einfach , wenn´s auch umständlich geht !
    Wenn es einfach wäre, macht es keinen Spass

    Das ist eben die heutige Jugend , aus dem Alter sind wir raus !

    Wir ? Wer sagt das ich aus dem Alter raus bin ?
    Wer weiß was wir früher für Fragen gestellt hätten ? Glaube besser waren wir auch nicht.

    Gott sei Dank !!

    Wart mal ab, was wir mit 60 für Fragen und Komentare abgeben

    mfg Jacky1
    T / K versuch einfach mal dein Glück.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #14
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Guten Morgen

    Getrockneter Kuhfladen soll hervorragend geeignet sein, um Schleien anzulocken. Da dies ja eine Vorstufe zum kompost ist, kann ichs mir schon vorstellen. Obs allerdings so gut fürs Wasser ist, mag ich bezweifeln.

    Gruß Thomas

  20. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Zitat Zitat von schweyer Beitrag anzeigen
    Guten Morgen

    Getrockneter Kuhfladen soll hervorragend geeignet sein, um Schleien anzulocken. Da dies ja eine Vorstufe zum kompost ist, kann ichs mir schon vorstellen. Obs allerdings so gut fürs Wasser ist, mag ich bezweifeln.

    Gruß Thomas
    jetzt wird schon über Kuh******e diskutiert?
    Naja gut, aber ich denkemal das der Fladen schwimmt...

    MfG Micha

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen