Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Schnurfrage

  1. #1
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge

    Schnurfrage

    Hallo,

    mein Händler hat aus welchen Gründen auch immer seine Hausmarke gewechselt (welche genau das ist - unklar), die ich in verschiedenen Stärken überall drauf hatte, den Preis fast verdoppelt (teurer als Stroft) und bietet keine anderen Schnüre mehr als Alternative an. So kann man sich Kunden verkrätzen ...

    Aus diesem Grund werde ich in Zukunft meine Schnüre bestellen und selbst bespulen. Nachdem ich dass für zwei Bekannte warscheinlich mitmachen muß hier ein paar Fragen:

    1. Haltbarkeit:
    Nachdem ich für mehere Leute Schnur einkaufe lohnen sich dann ja Großspulen. Wie lange kann man eine neue Grußspule, dunkel gelagert, vom Zeitpunkt des Kaufs aufbewahren? Wie sind da eure Erfahrungen denn wie lange sie beim Versender liegt dürfte sich wohl eher nicht herauszubringen lassen ...

    2. Aufspulen:
    Lohnt wenn man mehere Rollen macht z.B. die Anschaffung einer Schnurspulstation wie z.B. der von Berkley oder gibts was besseres und wie sind damit eure Erfahrungen damit.

    3. Welche Schnur:
    Ich habe noch nicht soviele verschieden Schnüre ausprobiert aber im Forum gibt es ja "tausende" von Meinungen:

    Für Posen/Spirofischen (0,25-0,28):
    Quantum Quattron PT (clear)
    Climax Select Spin
    Stren Mono Clear blue

    Karpfen/Grund: (0,30-0,35)
    Stroft GTM
    Shimano Technium Tribal
    KKarp
    Quantum Quattron Salsa

    Danke schon mal im voraus!

    Gruß Peter

  2. #2
    Petrijünger Avatar von carpochris
    Registriert seit
    20.06.2009
    Ort
    47877
    Alter
    34
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 20 Danke für 12 Beiträge
    Moin,

    na das ist natürlich eine sehr ärgerliche Sache...

    Also ich benutze schon alleine wegen der Schnurführung (saubere Wicklung ) eine Schnurspulstation... Meine ist von Berkley, und ich bin super zufrieden!

    Also zum Karpfenfischen bzw eigentlich bei jedem Fischen benutze ich eine FALCON BLACK ENERGIE, diese ist aber leider nur über die Angel Domäne zu beziehen... Sie ist super geschmeidig, dennoch abriebfest, sehr hohe tatsächliche Tragkraft für ne Monofile Schnur ( zuhause getestet)...
    Fische sie seit mehr als 5 Jahren und hatte noch nie Ärger...

    Zum Karpfenfischen reicht locker die 0,28mm ( Tragkraft wenn ichs richtig im Kopf habe 11kg!!!)
    Damit hast Du eine ausreichende Tragkraft und kannst dennoch sehr fein auf z.B. Karpfen fischen!

    Da brauchst Du Dir auch keine Sorgen machen wegen der Lagerung weil ich glaube es sind max. um die 700 m auf ner Spule! Hatte mir aber mal ein paar mehr bestellt weil es mal geheißen hat die Schnur könne man nicht mehr beziehen und die Lagen 2 Jahre Dunkel und es ist überhaupt nix daran passiert!

    Möchte nicht wissen wie lange Schnur bei manchen Händlern im Regal liegt etc!!!
    Hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen!Wenn noch fragen sind-einfach fragen!!!

    Greetz Chris
    Wer Tippfehler findet darf diese ungefragt behalten.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an carpochris für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Barschfreak Avatar von Gummifisch
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    64390
    Beiträge
    487
    Abgegebene Danke
    296
    Erhielt 371 Danke für 126 Beiträge
    hi
    1: ich habe gestern angelsachen "geerbt" und da waren Veofächer und Schnurspulen von vor 20 Jahren drin und sie halten immenoch perfekt ^.^

    2:ich klemme die schnur immer zwichen zwei decken ein und so kann ich sie gut aufspulen.

    3:da gibt es viele Meinungen ich kann es aber nicht objektiv sagen.
    Gruss Gufi

  5. #4
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Dunkel gelagerte Schnur wird zwar mit fortschreitenden Alter auch nicht besser, aber sicher nicht unbrauchbar.
    Ich hab auch schon mal Schnur die 10 Jahre im dunklen Keller gelagert wurde aufgespult und es hat in den 2 Jahren in dem ich die hergenommen hab nie ein gröberes Problem gegeben.
    Wenn ich mirs aber aussuchen kann nimm ich lieber ne neue

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Gesperrt Avatar von Zanderlui
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    17207
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 327 Danke für 175 Beiträge
    also dunkel und kühl gelagert wird deiner schnur wohl in deinem leben nix passieren.....die technik und zusammensetzung ist nun schon so ausgereift das dort einfach so gut wie nix mehr mit passiert!!!!

    zum aufspulen klar lohnt sich ne aufspulstation geht schnell und ist sauber gewickelt....ich selbst habe so ein teil noch nie benutzt und spanne meine spulen einfach auf eine runde leiste die an einer halterung an der wand ist halte die schnur mit einem tuch fest udn spule dann auf!!!

    tja marken-kommt drauf an was du fischen willst....und ob mono oder geflecht!!!


    ich fische als mono: sänger specitec,shimano technium

    also geflecht:power pro,spiderwire stealth code red!!!fireline crystal,suffix

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Hallo,

    Natürlich ist es um einiges billiger wenn man sich eine Spulstation zulegt und dann Großrollen kauft. Ich betreibe dieses selbst und bin sehr zufrieden damit.
    Zu der Spulstation von Berkley will ich nichts sagen, kenne ich nicht. Mir war der Preis zu hoch und daher habe ich sie mir nach meinen eigenen Vorstellungen selber gebaut. Da ich einen Schnurzähler integriert habe, weiß ich genau wie viel auf der Rolle kommt, und was noch auf der Spule bleibt.

    Siehe selbst, ist ganz einfach.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    MFG, Nicki

  9. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Hechtforelle für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Zitat Zitat von Hechtforelle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Natürlich ist es um einiges billiger wenn man sich eine Spulstation zulegt und dann Großrollen kauft. Ich betreibe dieses selbst und bin sehr zufrieden damit.
    Zu der Spulstation von Berkley will ich nichts sagen, kenne ich nicht. Mir war der Preis zu hoch und daher habe ich sie mir nach meinen eigenen Vorstellungen selber gebaut. Da ich einen Schnurzähler integriert habe, weiß ich genau wie viel auf der Rolle kommt, und was noch auf der Spule bleibt.

    Siehe selbst, ist ganz einfach.
    Praktisch, das Aufspulgerät !!

  11. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    02826
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von Hechtforelle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Natürlich ist es um einiges billiger wenn man sich eine Spulstation zulegt und dann Großrollen kauft. Ich betreibe dieses selbst und bin sehr zufrieden damit.
    Zu der Spulstation von Berkley will ich nichts sagen, kenne ich nicht. Mir war der Preis zu hoch und daher habe ich sie mir nach meinen eigenen Vorstellungen selber gebaut. Da ich einen Schnurzähler integriert habe, weiß ich genau wie viel auf der Rolle kommt, und was noch auf der Spule bleibt.

    Siehe selbst, ist ganz einfach.
    das nenne ich mal eine korrekte bauanleitung!
    hast du deine spulenstation schon patentieren lassen!? oder darf man sich noch kopien davon erstellen? kleiner scherz am rande werd mich morgen mal in den baumarkt begeben und mich über die materialkosten kundig machen, oder kannst du mir dazu so über den daumen gepeilt eine auskunt geben?

  12. #9
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Gute Bauanleitung!

    Nachdem ich die Berkley Schnurspulstation incl. Line Stripper und Versand f. 26 € gefunden habe und meine handwerklichen Fähigkeiten realistische eingeschätzt habe - gekauft!!

  13. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Zitat Zitat von rolli-spezial Beitrag anzeigen
    das nenne ich mal eine korrekte bauanleitung!
    hast du deine spulenstation schon patentieren lassen!? oder darf man sich noch kopien davon erstellen? kleiner scherz am rande werd mich morgen mal in den baumarkt begeben und mich über die materialkosten kundig machen, oder kannst du mir dazu so über den daumen gepeilt eine auskunt geben?
    Das einzige was ich gekauft habe ist der Schnurzähler und die Rute. Den Schnurzähler es bei Ebay oder Askari ab 7 Euro, und Angel hab ich für 2 Euro auf'm Flohmarkt geschossen.
    Das Alu-Profil hat mein Bruder mir mit gebracht (ist Schlosser). Gabs umsonst, dafür Spul ich ihm die Sehne auf.

    Ich hab also nur ein 10er bezahlt, und meines erachtens eine perfekte Station.

    P.S. Zwischen dem Rollengriff und dem Schnurzähler ist noch so ein Metallblättchen, da hab ich ein Gewinde reingedreht. Wenn ich jetzt eine dünne Gewindestange raufschraube kann ich da eine Rolle raufstecken und die Schnur von einer Rolle auf ne andere bringen. Das benutze ich wenn ich z.B. eine Rolle unterfüttern will. Dann mache ich erst mal ca. 180m geflochtene auf die Ersatzspule und fülle diese dann mit ner Mono auf bis die Rolle perfekt gefüllt ist.
    Nun kommt die Ersatzrolle auf die Gewindestange und die eigentliche Rolle wird im Rollenhalter eingespannt. Jetzt kommt als erstes die Mono auf die Rolle und dann die Geflochtene. Bei alles anderem Kann man nur schätzen.
    Das geht natürlich nur wenn die Ersatzrolle die gleiche kapazität an Schnur fasst.
    Geändert von Hechtforelle (25.06.2009 um 10:12 Uhr)
    MFG, Nicki

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Hechtforelle für den nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    17.12.2010
    Ort
    67227
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hallo,hechtforelle.deine schnurspulstation ist einfach und genial.als rollenhalter nehme ich
    20cm besenstiel und einen billigen klapprollenhalter.ist das ein stück leder,das die schnur-
    spule bremst?will was mit einer teflonscheibe,großer u-scheibe und druckfeder versuchen.
    lass deinen erfindergeist schweifen,es kommen bestimmt noch mehr solche tollen sachen
    dabei raus.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen