Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 36
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    65451
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Köder für Wallerfang am Main ?

    Hallo Wallerspezies, und ich meine die Wallerspezies !

    vieleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben ? Welche Köder werden am meisten für den Wallerfang im Main benutzt ? Hier gibt es sehr widersprüchliche Meinungen ! Die einen behaupten Boilies und Pellets würden für den Wallerfang nichts taugen, andere erzählen mir daß Aalstücke oder Handgroßer Köfi erfolgreich wäre ? Habe bis jetzt immer nur Kleine bis 70 cm gefangen da der Aal nicht mehr so recht im Main läuft.
    Habe mir schon einmal überlegt mit stinkendem Tintenfisch zu angeln, aber damit im Main ? Ich würde mich auf Antworten von Wallerprofis freuen und bedanke mich hier schon im voraus !!!

    Danke an Alle, Zanderfresser

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an zanderfresser für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Gummi-Experte :) Avatar von BoehserNeffe
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    61440
    Alter
    26
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    123
    Erhielt 105 Danke für 48 Beiträge
    ich habe immer das glück dass die welse sich auf meinen gufi beim zanderangeln stürzen

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an BoehserNeffe für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Schade dass du nur die "wirklichen" Wallerspezies ansprichst.
    Sonst hätte ich dir antworten können
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    65451
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Köder für Wallerfang im Main

    Hallo Wallerseimen,

    war nicht so gemeint ! Wollte nur keine Ratschläge vo Leuten haben die sich damit noch nicht auseinandergesetzt haben!
    Aber vieleicht kannst Du mir ja einen Rat geben ?
    Danke im voraus.

    Zanderfresser

  7. #5
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Boilies und Pellets kannst du eigentlich am Main total vergessen.
    Das hat auch einen ganz einfachen Grund:
    Da es im Main viele Brassen und Karpfen gibt, wird es diese Fischarten zuerst zum Boilie oder zum Pellet führen.

    Wenn du gezielt auf Waller angeln möchtest,
    empfehle ich dir eine Rute mit einem grosem min 5/0 Drilling und dann 10-13 Tauwürmer drauf.....
    und dass ganze an einer Unterwasserposen-Montage.

    Und die andere Rute mit einer Unterwasserposen-Montage und einem grosem KöFi egal ob Rotauge oder Rotfeder oder Brachse.
    Ideal ist natürlich Aal aber naja nicht jeder verwendet einen Aal als Köder.

    Die Unterwasserpose so einstellen dass sie 1-1.50 m über dem Grund treibt.
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an alex15 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Aber gerne doch.

    Stinkender Tintenfisch ist schon mal nicht schlecht.
    Dann wäre natürlich das Tauwurmbündel (ca. 15 Stück) zu nennen.
    Und zum Köderfisch: Die können ruhig größer sein, ich nehm da auch schon mal einen 46er Döbel, oder eine 57er Barbe her, warum nicht. Großer Köder, großer Fisch.
    Natürlich wird das Ausbringen solch großer Köder problematisch.
    Da hab ich aber heute schonmal eine gute Lösung gepostet.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  10. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    ddominik
    Gastangler
    Hi Wallerseimen,

    für den Tip bin ich dir sehr dankbar

    Vielleicht wäre neben der Monatge/ Köder auch der Angelplatz zu erwähnen. Überall wird kolportiert, dass wir ein massives Wallerproblem im Main haben. Unerfahrene könnten meinen, dass die Waller eineinandergereiht und gestapelt im Main vorkommen. Das ist nicht so.

    Viel wichtiger als der Köder ist erstmal das Ausmachen von Standplätzen, wo sich Waller aufhalten könnten.

    Des weiteren befinden sich die laichreifen Waller derzeit im Laichgeschäft. Ob und wie sich das gegenüber den anderen Fischen unterscheidet, weiß ich nicht. In der Regel sind aber laichende Tiere beißfauler als nichtlaichende.

    Er hat nicht beschrieben, wo am Main er angeln möchte. Der Main in deiner Gegend ist schöner als der Main in der Frankfurter Region. Aber jedoch gibt es in Frankfurt sehr viele Möglichkeiten den Waller seines Lebens zu fangen, ohne extra nach ES/IT zu fahren.

    Man sollte das zu beangelnde Gebiet erstmal erkundschaften. Gerade an den begradigten Abschnitten des Mains, die sich 100-te von Meter in eine langweilige Gerade ziehen, sind im Gegensatz zu anderen Gewässern, überhängende Bäume nicht gerade ein Hot Spot für Waller.

    Ein Kumpel von mir, der ausschließlich auf Waller angelt, lebt in der nähe des Mains, in einem Abschnitt, der im 2. WK derart bombardiert wurde, dass dort ein Loch nach dem anderen im Gewässerboden ist, das sind wahre Hot Spots. Dort langt es auch, wenn man mal 5-10m rauswirft.

    Ausläufe, Gumpen, angrenzendes Kehrwasser, Fahrinnen oder äußere Kurven des Flussverlaufes sind Hot Spots, da diese enorm unterspült sind und dadurch etwas Tiefer sind und Hot Spots darstellen können.

    Zum Fisch selbst. Der Waller ist so kurzsichtig, dass er gerade mal nur das sieht, was sich 30cm vor seinen Augenabspielt. Er macht alles mit seinen Barteln. Dafür hat er aber sehr sensible Seitenlienen und einen sehr guten Geruchssinn.

    Tote Köder wie Fische, sollten an einer U-Pose mit Rassel und wenn möglich mit zusätzlichen Rasseln am Vorfach bestückt sein.

    Stinkende Köder wie Tintenfisch oder Leber können an der U-Pose montiert sein. Jedoch sollte man dann auch in der Nähe der Hot Spots sein. Waller sind Standorttreue Tiere die um eine Gewisse Region Ihres Standortes patrolieren. Es bringt also nichts, den stinkendsten Köder einfach ins Wasser zu hängen, wenn in der Nähe kein Waller ist.

    Ansonsten sind Tauwurmbündel immer ein guter Köder. Je mehr Würmer, desto mehr rabatz unter Wasser. Tauwurmbündel, U-Pose mit Rasseln und zusätzliche Rasseln am Vorfach und sie Show kann beginnen.

    Wenn du wirklich keine Hot Spots vor der Nase hast, dann ist die Fahrinne immer eine gute Adresse, da durch die vorbeifahrenden Schiffe der Boden so aufgewirbelt wird, dass sich immer Nahrung freisetzt. Und wo Nahrung ist, ist der Waller nicht weit.

    Daher bin ich auch Wallerseimen für seinn Tipp dankebar, da ich keine wirklichen Hottspots vor der Nähe habe, aber die Fahrinne (Kante) befischen möchte.

    Grüße
    Dominik

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei ddominik für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Klasse Ausführung Dominik, dafür bin wiederum ich Dir dankbar.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an wallerseimen für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    65451
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Hallo, Danke für Deinen Tipp ! Das Problem ist nur das Tauwürmer nur zu schnell von anderen Fischarten abgelutscht werden und den eigentlichen Empfänger garnicht erreichen !

    Gruß Zanderfresser

  16. #10
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Hy ich fische nur tauwurmbündel

  17. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    65451
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Hallo Wallerseinem,

    ich angele zwischen Sindlingen und Frankfurt-Höchst. Hier ist der Main etwa 400m breit und bildet eine leichte Linkskurve. Unterstände gibt es nur wenige, und so bleibt einem nichts anderes übrig als es in der Schiffahrtsrinne zu versuchen. Bei dem Schiffsverkehr ist es ein fast aussichtsloses und unsinniges Unterfangen das schwere Geschirr immer wider reinzuholen und erneut auszubringen ! Die Idee Aal als Köder zu benutzen hatte ich auch, würde nur gerne einmal wissen ob jemand im Main mit Tintenfisch erfolg hatte ?
    LG Zanderfresser

  18. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    65451
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Hallo Zucki,

    da wirst Du das Problem ja kennen, daß andere Fische sich am Wurmbündel vergreifen !?
    Wie oft bist Du erfolgreich mit Tauwurmbündel ?
    LG Zanderfresser

  19. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.03.2009
    Ort
    65451
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Hallo Alex15,

    Danke für Deinen Tip, dann werde ich das doch mal ausprobieren !
    Gute Jagd und fette Beute !
    LG Zanderfresser

  20. #14
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Kommt drauf an wo die Fischat an schweren stellen bekommste gute Abläufer aber die richtig fetten schaffen es meist in die Steine. die kleinen bekommste gut raus aber nur so um die 50-90 cm.

  21. #15
    ddominik
    Gastangler
    Hi Zanderfresser,

    ich habe das Gefühl, dass du mit deinem Thread das Allheilmittel für eine erfolgreiche Wallerjagd suchst.

    Weil in Italien/ Spanien die Wallerjäger mit Aal sehr erfolgreich waren, möchtest du gerne wissen, wie das mit Aal läuft.

    Weil eingie mal mit Hühnerleber gefangen haben, über Titenfische gesprochen haben, möchtest du wissen, wie fängig diese Köder sind.

    Der Aal bspw. als Köder ist hervorragend, so lange er am Leben ist, weil er richtig Krach macht unter Wasser. Dem Waller ist es egal, was er frisst und in Natura wird er kaum einem Aal hinterherjagen, da der Aal einfach bessere Möglichkeiten hat sich dünn zu machen. Aber am Haken, zappelt der wie 50 Würmer, daher auch erfolgreich als Köder. Aber ich glaube kaum, dass du einen Aal, der eh bedroht ist, auch noch als Köder verwenden möchtest. Ich und viele andere würden das sicher nicht tun.

    Einige Leute hier erzählen aus ihrem reichhaltigen Fundus an rießigen Wallern die sie mit weiß der Teufel was gefangen haben und ******en klug!

    Waller gibt es im Main genügend. Wenn du die Standplätze gefunden hast, dann kanst du sogar beim einfachen Aalangeln mit einem Tauwurm einen Waller von über 1,50m fangen. Meistens ist es so, dass der Fisch beißt, für den der Köder garnicht bestimmt war. Gerade am Main weiß man nicht, was man dran hat, wenn es beißt.

    Und zum Thema, die Tauwurmbündel werden von kleineren Fischen abgelutscht geb ich dir einen kleinen Tipp.

    In kleineren Seen mit viel Weißfisch aber auch Hechtbestand hängst du ein totes Rotauge mit Pose an den Haken. Dann erzeugst du eine Futterwolke um deinen Köder. Viele kleine Fische werden kommen, um sich um das Futter zu streiten. Dies erzeugt so viel Druckwellen, dass es nicht lange dauern wird, bis ein Hecht oder Zander auftauchen. Die kleinen lebendigen sehen das und hauen ab, aber einer bleibt an der Stelle, nämlich dein Köfi. Den erwischt es dann auch meistens....Denk darüber nach

    Ein Tipp an dich ist (da ich aus Hattersheim komme und deine Angelstellen sehr gut kenne). Nimm die Tipps mit und teste aus, was am besten geht. Denn nur wer Vertrauen u seinem Köder hat, wird auch fangen.

    Ich habe noch keine 2-m Waller gefangen, ob ich das jemals werde steht in den Sternen. Ich werde mein Glück weiter versuchen. Immer wieder und immer wieder, aber sicherlich nicht Aal ode sonstigen abstrakten Dingen.

  22. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei ddominik für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen