Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32
  1. #1
    ddominik
    Gastangler

    Würmer zerstückeln sich

    Hi zusammen,

    habe mal eine kurze Frage.
    An meiner Wallermontage hänge ich in der Regel ein Tauwurmbündel mit 10-15 Würmern oder auch mal Kalamaris. Jetzt ist es so, dass ich die Würmer mittig an den Halen bringe, damit sie unter Wasser rabatz machen.

    Jetzt mein Problem. Da das Equipment schwer ist (Sänger Warlock 100-400g, Sänger Warlock 80-er Rolle und eine dicke geflochtene Schnur, Selbsthakmontage mit 140g Grundblei ) passiert es mir, dass sich beim Auswerfen permanent die hängenden Teile der Würmer trennen. Das merke ich, da nach dem Wurf die Montage ins Wasser fällt und drumherum die kleinen abgetrennten Teile.

    Werfe ich mit sehr viel Gefühl, komme ich max. 10m raus. 20-30 sollten es schon für die Kante zur Fahrinne sein.
    Das gleiche Problem habe ich mit Kalmaris oder Leber, also weiche Köder. Nur beim größeren Köfi passt es, da ich dort einen zusätzlichen Drilling verwende.

    Was kann ich da tun?

    Grüße
    Dominik

  2. #2
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Servus,

    bei weicheren Ködern kannst du es auch mal mit einfrieren probieren.

    Ansonsten fällt mir spontan nur ein mit dem Boot rausbringen und an der gewünschten Stelle "versenken".

    Aber ich glaub auch 140 Gr. zum Selbsthaken bei Welsen haut nicht hin, hast du dir mal Videos angeguckt wie die das z.B. in Italien machen , die benutzen Steine zum "Selbsthaken", ich denke ein großer Walli zieht dein 140Gr Blei hinterher wie du nen Luftballon

    Petri
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Ghostrider für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    Hallo Dominik,

    es hört sich an, als ob Deine Würmer unterernährt sind. Hatte ich auch, schlffe Wümer an den Haken getan und im Auswurf teilten sie sich in zwei Teile.

    Mein Tipp: Gib ein bis zwei Tage vor dem Angeln Kaffeegrund in den Wurmbehälter, dann fressen sie sich satt und das Problem ist auch gelöst.

    gruss stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei stecs für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger Avatar von Tino.B
    Registriert seit
    18.06.2009
    Ort
    17498
    Alter
    27
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 34 Danke für 14 Beiträge
    Ich würde dir auch empfehlen die würmer immer Kalt zu halten!!!

  7. #5
    ddominik
    Gastangler
    Hi ihr zwei,

    die in Italien gehen gezielt auf die 2m Rießen, da braucht man auch einen Stein zum Selbsthaken. Den bekomme ich aber definitiv nicht mehr als 1m raus Ich weiß, dass ich bei 140g nochmal selber nachhelfen muss und einen straffen Anschlag setzten muss.

    Die Würmer die ich verwende sind von der Wiese frisch gefangen und sind in der Regel gut genährt und kräftig. Das merkt man, wenn man den Wurm in der Faust hält. Kein Vergleich zu den superteuren Giant-Würmern aus dem LAden. Die Giants verhalten sich wie Dwarfs.

    Ich glaube eher, dass das was mit der Dynamik beim Wurf zu tun hat. Ich dachte, dass es vielleicht da einen Trick gibt?!

  8. #6
    ddominik
    Gastangler
    Zitat Zitat von Tino.B Beitrag anzeigen
    Ich würde dir auch empfehlen die würmer immer Kalt zu halten!!!
    Die Würmer sind kalt gehalten. Die Kalmaris, oder Leber habe ich vorher in der Sonne, damit sie so richtig stinken....und das Zeig stinkt aus bestialisch. Einfrieren kann und will ich dieses Stinkezeug nicht mehr. Bin verheiratet und möchte das auch bleiben Es soll ja schön stinken und dazu macht es keinen Sinn, stinkende Leber nochmal einzufrieren.

  9. #7
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Wie sieht denn deine Montage genau aus?
    Angelst du mit U-Pose und Seaboom, oder legst du die Montage einfach so auf Grund?
    Vielleicht haust du auch mit zuviel Wucht aus.
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ghostrider für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Zitat Zitat von ddominik Beitrag anzeigen
    ... passiert es mir, dass sich beim Auswerfen permanent die hängenden Teile der Würmer trennen. Das merke ich, da nach dem Wurf die Montage ins Wasser fällt und drumherum die kleinen abgetrennten Teile.

    Was kann ich da tun?
    Scheinbar ist Dein Hakenmodell so dick, das die Würmer beim anködern schon fast zerteilt werden.
    Als Abhilfe gibt es mehrere Möglichkeiten, entweder Du verwendest dünndrähtigere Haken,
    oder einen Maggot-Clip, die Würmer kannst Du allerdings auch auf ein Haar fädeln und mit nem Gummistreifen sichern.
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    ddominik
    Gastangler
    Zitat Zitat von Ghostrider Beitrag anzeigen
    Wie sieht denn deine Montage genau aus?
    Angelst du mit U-Pose und Seaboom, oder legst du die Montage einfach so auf Grund?
    Vielleicht haust du auch mit zuviel Wucht aus.
    Meine Montage ist schlicht. Hauptschnur, dann ein Wirbel mit Doppelfunktion. Auf der einen Seite das Blei und auf der anderen Seite Eine U-Pose mit eine längeren Vorfach.

    Aber das was Fliegenpeutsche sagt, könnte stimmen, da die Haken doch ziemlich dick sind. Eben Wallerhaken.

  14. #10
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Servus Dominik,

    hatte bis gestern das gleiche Problem. Allerdings habe ich 200 Gr. Blei drauf.
    Da ist für die weichen Köder einfach zuviel Druck dahinter beim Werfen.

    Nach einem Tipp von Ebrach Angler wende ich seit gestern die "Zweirutentechnik" zum weiten Ausbringen an.

    Du montierst Dein Blei laufend auf der Hauptschnur der Wallerrute (evtl. mit Seaboom) und machst deinen Karabiner an das Ende der Hauptschnur.
    Nun hängst du den Karabiner in den Karabiner einer zweiten Rute.
    An der zweiten Rute jetzt den Schnurbügel öffnen und die Rute so ablegen, dass die Schnur ungehindert ablaufen kann.
    nun fetzt du dein Blei mit der Wallerrute aus, lässt den Schnurbügel der Wallerrute offen und legst sie so ab, dass die Schnur ungehindert ablaufen kann.
    jetzt kurbelst du mit der zweiten Rute ein bis die beiden Karabiner vor dir liegen.
    Karabiner der zweiten Rute aushängen, Montage an den Karabiner der Wallerrute und zum Blei rauskurbeln.
    Funktioniert richtig gut, allerdings erst ab mind. 200 Gramm Blei.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  15. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei wallerseimen für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    HAst Du mal ne Zeichnung von Deiner Anleitung? Hab sie mir ein paarmal durchgelesen, steige aber nicht dahinter.

    gruss stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei stecs für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    damit die Würmer auch Gewaltwürf überstehen ziehe ich sie auf einen Faden (wie beim Pöddern) , so zerfällt nix , die Weißfische haben auch keine Chance und montiert wird das ganze an der "Haarmontage" egal ob ein Drilling oder ein Einzelhaken zum Einsatz kommt .

    mfg Jacky1
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  19. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge
    Zitat Zitat von stecs Beitrag anzeigen
    HAst Du mal ne Zeichnung von Deiner Anleitung? Hab sie mir ein paarmal durchgelesen, steige aber nicht dahinter.

    gruss stecs
    Ich versuchs nochmal zu erklären:

    Also er hat 1 Wallerrute, mit der er angelt und ein beliebige andere Rute, kann auch eine ganz leichte sein, ist völlig egal!

    An die Wallerrute kommt jetzt das Blei und der Karabinerwirbel, an dem er normalerweise die Montage einhängt. An die andere Rute kommt nur ein Karabiner. Nun verbindet er die beiden Karabiner und wirft mit der Wallerrute an die gewünschte Stelle! Es gehen jetzt zwei Schnüre ins Wasser aber nur an einer ist das Blei. Nun öffnet er den Bügel der Wallerrute und kurbelt mit der anderen Rute ein. Das Laufblei (!!!) der Wallerrute bleibt an der gewünschten Stelle liegen und nur der Karabinerwirbel wird eingezogen. Den Wirbel der leichteren Rute hängt man nun aus dem der Wallerrzte aus und hängt in den Karabiner der Wallerrute das Vorfach mit dem Köder ein und Kurbel an der Wallerrutenrolle, bis das Vorfach wieder beim Blei drausen liegt. So jetzt umgeht man das Problem, dass man mit dem Köder werfen muss, da der Köder zum Blei hinausgezogen wird

    Ich hoffe ich konnte es dir ein bisschen einleuchtender erklären

    mfg alex.......

  21. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Karpfenpapst für den nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Zitat Zitat von Karpfenpapst Beitrag anzeigen

    Ich hoffe ich konnte es dir ein bisschen einleuchtender erklären
    mfg alex.......
    Hört sich zwar kaum anders an als meine Ausführung, aber wenn's einleuchtender ist...... . Nur Spaß.

    Ich würds ja zeichnen, aber es fällt mir schwer einen dynamischen Vorgang statisch darzustellen. Müßte man mal filmen.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an wallerseimen für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge
    Zitat Zitat von wallerseimen Beitrag anzeigen
    Hört sich zwar kaum anders an als meine Ausführung, aber wenn's einleuchtender ist...... . Nur Spaß.

    Ich würds ja zeichnen, aber es fällt mir schwer einen dynamischen Vorgang statisch darzustellen. Müßte man mal filmen.
    Neee meine Anleitung unterscheidet sich kaum von deiner, aber manchmal ist es ja so, dass wenn ein Wort mehr oder weniger dabei ist, oder es ein bisschen anders geschrieben ist, es sich für den "Nichtblickenden" anders anhört und er es versteht

    mfg alex.....

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Karpfenpapst für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen