Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von rheinangler2009
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    47798
    Alter
    40
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 6 Beiträge

    Nervende anglerkollegen

    Abend leute,
    heute nach langer regenzeit war endlich wieder ein schöner tag zum Angeln.
    Um 12 Uhr am Rhein angekommen,an der hafeneinfahrt.Erst mal angefüttert,
    als ich feststellen musste das die futterbälle auf dem wasser lagen.Ich konnte gut sehen wie das futter langsam zum grund rieselte.Es lag wohl an dem gekochtem hanf den ich unter das futter gemischt habe.Nach ner halben stunde bekam ich den ersten biss,auf meiner Federrute.Ein Bresen,zwar kein riese, aber immerhin.Dem ersten sollten noch sieben weitere folgen.
    Als ich ein weiteres mal mit meinem schwimmenden anfutter nachfüttern wollte,setzte sich zwei meter neben mir ein angler,der schon etwas gruselig aussah.Als er begann seine rute auszuwerfen dachte ich mir schluss mit dem schöne Angeltag.Seine Geschosse ( mindestens 150gramm bleie ) verscheuchten alle fische,da half auch kein nachfüttern mehr.Nach weiteren drei stunden hatte ich die S........ voll, ( kam noch sein Kollega mit Bier es wurde immer lauter) packte meine sachen und ab nach hause.

    Wenn ich lärm brauche bleibe ich zu hause.( 4 Kinder)

    Grüsse maik

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von jürgen W. aus T.
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    49545
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    204
    Erhielt 572 Danke für 178 Beiträge
    Zitat Zitat von rheinangler2009 Beitrag anzeigen
    Abend leute,
    heute nach langer regenzeit war endlich wieder ein schöner tag zum Angeln.
    Um 12 Uhr am Rhein angekommen,an der hafeneinfahrt.Erst mal angefüttert,
    als ich feststellen musste das die futterbälle auf dem wasser lagen.Ich konnte gut sehen wie das futter langsam zum grund rieselte.Es lag wohl an dem gekochtem hanf den ich unter das futter gemischt habe.Nach ner halben stunde bekam ich den ersten biss,auf meiner Federrute.Ein Bresen,zwar kein riese, aber immerhin.Dem ersten sollten noch sieben weitere folgen.
    Als ich ein weiteres mal mit meinem schwimmenden anfutter nachfüttern wollte,setzte sich zwei meter neben mir ein angler,der schon etwas gruselig aussah.Als er begann seine rute auszuwerfen dachte ich mir schluss mit dem schöne Angeltag.Seine Geschosse ( mindestens 150gramm bleie ) verscheuchten alle fische,da half auch kein nachfüttern mehr.Nach weiteren drei stunden hatte ich die S........ voll, ( kam noch sein Kollega mit Bier es wurde immer lauter) packte meine sachen und ab nach hause.

    Wenn ich lärm brauche bleibe ich zu hause.( 4 Kinder)

    Grüsse maik
    Kann dich so verstehen, erst war der Platz besetzt wo ich hinwollte dann waren da 4 Jungangler die mit Ihren Karpfenruten queer über den Teich warfen, eigentlich wollte ich schon nach einer Std. wieder gehen wäre ich mal. Der see hat ca 1 00 x 100 m
    Nichts gefangen und die Hornochsen verpennen 2 Bisse, aber so das ich da erst mal hingehen musste und die Jungs aufwecken damit die ihre Bissanzeiger mal wieder ausstellen.
    An den See braucht man wahrscheinlich die nächsten Wochen nicht mehr zu fahren, die Jungs wollen noch bis morgen fischen und es wird kräftig angefüttert.
    Da frage ich mich manchmal waren wir besser als wir Jung waren - wahrscheinlich nicht nur anders.

    Petri

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo zusammen

    Aus diesem grund bin meistens an unserem Vereinssee oder an abgelegenen Stellen am Main unterwegs.
    Ich hatte solche Erlebnisse auch schon in Aschaffenburg und in Offenbach.
    Das braucht wirklich kein Mensch.
    Ich habe nichts dagegen wenn sich ein anderer angler neben mich setzt aber wenn er sich dann so aufführt wie der Kollege da im Bericht. Herzlichen Dank.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

  4. #4
    Petrijünger Avatar von rheinangler2009
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    47798
    Alter
    40
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 6 Beiträge

    Talking

    Hallo,
    habe auch absolut nix dagagen wenn sich ein Angler neben mich setzt,
    wenn er nicht stört.War letztens am Wendebecken,das ja relativ gross
    ist und auch einige gute Angeltellen hat.Bin um 8Uhr da gewesen ,war noch
    keiner da.Um 9 uhr kam ein weiterer Angler und warf seine ruten aus,
    2,50m neben mir.war ja noch alles ok.Nach ner halben stunde kam sein kolllege, der setzte sich noch zwischen uns.Dann fingen die an sich auf
    polnisch zu unterhalten,war mehr gebrülle als ne unterhaltung.Das ging immer
    so weiter bis ich mir einen anderen platz gesucht habe.
    grüsse Maik

  5. #5
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Ja solche gesellen hat man leider immer mal wieder gut ich habe nichts dagegen wenn jemand mal lauter ist aber man sollte schon Rücksicht nehmen auf Leute die wirklich was fangen wollen.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen