Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge

    Stationär- oder kleine Freilaufrolle f. Postenrute ?

    Hallo,

    ich bin gerade am überlegen ob ich auf meine Posenruten lieber eine Stationärrolle (Frontbremse) oder eine kleine Freilaufrolle montieren soll. Zum Einsatz eine 3,30m Rute mit 15-50g WG, 0,26 Monoschnur, Posen (incl. Blei) bis 30g oder auch Spiros (schwimmend o. sinkend) bis 30g da ich öfters weiter werfen muß.

    Mich würde interessieren wie ihr es macht und wieso!

    Gruß Peter

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Wozu brauchst du denn ne Freilaufrolle beim Posen- bzw. Spiroangeln?
    Also ich sehe da nicht wirklich nen Sinn darin.

    MfG Micha

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Nimm eine Stationärrolle damit haste sicher das richtige gewählt.Eine Freilaufrolle würde hier nicht wirklich ihr können ausspielen.

  5. #4
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Freilauf aus folgender Überlegung:

    1. Der Rollendurchmesser einer Freilaufroole ist etwas größer bei gleicher Schnurfassung. Dies bringt meiner Meinung Vorteile bei der Wurfweite.

    2. Ich lasse ungern meinen Bügel auf, weil ich schon ein paar Mal dank Wind einen kleinen Schnursalat hatte und genau in diesem Moment Pose in einem Zug unter Wasser und das große fluchen beginnt...

    3. Ich habe meine Angel mal für eine Minute aus dem Blick gelassen weil ich mal kurz austreten mußte wegen Wind und schlechten Erfahrungen siehe 2. der Bügel zu. Ich kam gerde noch rechzeitig - bevor die Rute ganz im See verschwunden ist.

    Sicher gibt es vielleicht auch andere Möglichkeiten 2. o. 3. auszuschließen aber ich finde es irgendwie praktisch ...

  6. #5
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Ja beim Posenangeln mag das sein. Aber Spiro glaube ich nicht drann. Und Wurfweite wie weit wirfst du 100,200 Meter? Ab da nutzt es was aber Forellen fischen reicht sicher wenn 40 Meter oder?

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an zucki für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Wir haben einen großen See (ca. 13 ha) der nicht von jeder Seite gut befischbar ist. Die Forellen sind sehr oft fast in der Mitte des Sees was sehr weites werfen bedeutet weshalb ich teilweise 40g Spiros benutzte um auf die richtige Weite zu kommen. Aus diesem Grund hat meine Rute auch WG bis 50g was für eine normale Posenrute etwas viele wäre. Im schätzen bin ich nicht gut aber so 70-80m werden es schon sein.

    Nachdem ich bei meiner normalen Stationärrolle einen Schnursalat hatte habe ich schnell die Freilauf draufmontiert mit welcher ich trotz dickerer Schnur (0,30) mit Posen und vorallem mit Spiros um einiges weiter werfen konnte was mich ehrlich gesagt etwas verblüfft hat nachdem der Rollendurchmesser nicht soviel größer ist. Sonst wäre ich ehrlich gesagt auch nicht auf die Idee gekommen eine Freilaufrolle an eine Posenrute zu montieren ...

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Und warum fragst du dann was für ne Rolle du dir zulegen sollst, wenn du alle Vorteile für dich in einer Freilaufrolle findest?

    MfG Micha

  10. #8
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Ganz einfach mir war langweilig da habe ich mir gedacht frage ich mal ...

    Ich habe leider keine Freilaufrolle so einfach rumliegen deshalb stellt sich mir die Frage ob weiter mit Stationärrolle wenn jemand ein gutes Argument hat welches ich noch nicht bedacht habe oder eben eine neue Freilaufrolle kaufen und da vielleicht von Erfahrungen anderer profitieren die auch eine Freilaufrolle zum Posenfischen einsetzen ...

    Ich dachte doch tatsächlich für sowas wäre so ein Forum da ...

  11. #9
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    @cyberpeter
    also ich würde ne stationärrolle nehmen,weil wie es die anderen schon gesagt haben eine freilaufrolle bei dieser angelei keinen sinn macht.
    lass einfach den bügel zu und lass die schnur ganz locker. dann hälst du die rutenspitze unter wasser und ziest die rutenspitze wieder mit einem ruk ,aus dem wasser (bei lockerer schnur).das hat den vorteil ,dass die schnur teils unter wasser gezogen wird,und nicht mehr so leicht vom wind eingefangen werden kann. dann hast du sogar auf entfernungen von 40 m oder mehr keine probleme mehr.aber halte die ruten spitze beim angeln immer sehr tief, oder sogar im wasser dass ist dann ein weiteres plus +

    gruß und petri heil mr. zander

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Danke, aber die kleinen "Hausmittelchen" kenne ich schon genauso wie ein bisschen Pril auf die Schnur usw.

    Wie gesagt mein Problem ist dass ich die Angel mit geschlossenen Bügel äußerst ungern liegen lasse z.B. austreten oder kurz ein paar Meter weiter mal kurz den Spinner ausgeworfen.

    Habe einfach zu schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe mal unlängst in einem Shop eine Sicherungsleine für die Rute gesehen die man im Boden verankern kann aber da kaufe ich mir ehrlich gesagt lieber eine Freilaufrolle ...

  14. #11
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    Zitat Zitat von cyberpeter Beitrag anzeigen
    Ich habe mal unlängst in einem Shop eine Sicherungsleine für die Rute gesehen die man im Boden verankern kann aber da kaufe ich mir ehrlich gesagt lieber eine Freilaufrolle ...
    ich würde sagen da hast du dir deine frage selber beantwortet

    ich bin auch für freilauf zumal man nie weiß was den köder nimmt bzw wie groß der fisch ist der den nimmt

  15. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    ähhm hallo, wenn du schiss hast, dann öffne doch einfach die bremse!

  16. #13
    Mainangler
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    63846
    Alter
    35
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    434
    Erhielt 381 Danke für 112 Beiträge
    Es gib auch Stationäre Weitwurfrollen. Aber du hast ja deine Entscheidung anscheinend schon vor der Fragestellung getroffen. Außerdem wie oft gehst du austreten? Nicht öfters als alle zwei Stunden? In diesem Zeitraum sollte man sowieso mal sein Montage heben (Köder Okay?). Spinnen würde ich während dem (Grund-und) Posenfischen sowieso lassen außer du bist in griffweite der Rute weil du 1. vielleicht einen Biss nicht mitkommst und 2. Ein untermassiger oder ein zu schonender Fisch den Köder inhaliert.
    Freilauf ist Okay kannste ja machen wie de willst, aber es geben dir Leute Ratschläge aber du hast zu Beginn schon eine andere Meinung und versuchst die dann zu überzeugen
    Gruß Johannes

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an -Hannes- für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Wenn ich vorher schon überzeugt gewesen wäre dann hätte ich nicht gefragt - das wäre mehr als sinnlos - aber ich habe die Kombi nach diesem Test nicht schlecht gefunden - das ist richtig!

    Nach den Antworten hier muß ich sagen spricht eigentlich nicht gegen den Einsatz einer kleinen Freilaufrolle auf einer Posenrute.

  19. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    45131
    Beiträge
    180
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 45 Danke für 31 Beiträge
    Es spricht überhaupt nichts dagegen, eine Freilaufrolle an der Posenrute zu verwenden.
    Eine Freilaufrolle unterscheidet sich überhaupt nicht von einer Rolle ohne Freilauf. Lediglich ein minimales Zusatzgewicht kommt zum tragen. Manche Hersteller bieten das gleiche Modell sowohl mit als auch ohne Freilauf an. Der Gewichtsunterschied liegt dann bei ca. 20-30 g. Du darfst natürlich auch nicht vergessen, den Freilauf immer einzuschalten.........
    Zum Spinnfischen würde ich wegen des Gewichtsunterschieds nie eine Freilaufrolle empfehlen.

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Gone Fishing für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen