Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    84756
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 31 Danke für 12 Beiträge

    Aggressive Schwäne

    Als ich gestern Angeln war kamen 2 Schwäne mit ihren 3 Jungen an unseren Angelplatz. Zuerst waren sie auf Distanz, als sie aber ein paar Maiskörner entdeckten, die ich warscheinlich beim Anködern verloren hatte kamen sie mit großer Aggressivität auf mich zu. Als das Männchen lautstark fauchte, zog ich mich vorsichtig zurück und dachte die hauen schon wieder ab. Die Schwäne vergnügten sich dann noch an meinem Futtermittel und wollten wieder verschwinden, doch dass Männchen hatte sich mit dem Schwanz in einer fertigen Montage verhangen. Er versuchte noch den 2er Haken und dass 80g Blei zu lösen, schaffte dies aber nicht.
    Als sich die Schwäne verzogen war die Montage immer noch an seinem Schwanz. Ich konnte ihm auch nicht helfen da er wie gesagt äußerst Aggressiv war. Nun ja ich hoffe er hats jetzt geschafft das Ding los zu werden. Waren auf jeden Fall aufregende 20 Minuten.

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Backstube' für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo

    Das kann ich nur bestädigen. Wir haben auch ein Schwanenpaar mit sieben Jungen an unserem Vereinssee. Wenn das Männchen ums Eck kommt und er hat die Jungen im Schlepptau da macht er auch ordentlich Theater. Da stellt er die Flügel auf und faucht wie der Teufel. Aber an Land ist die Familie aber noch nicht. Ich wüsste im ersten Moment auch nicht was ich machen söllte.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jubo für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Kleinfischfänger Avatar von Glasauge
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    41363
    Alter
    41
    Beiträge
    435
    Abgegebene Danke
    654
    Erhielt 593 Danke für 163 Beiträge
    Moin Moin,

    das kenne ich auch.
    Konnte ich ein einzelnes Schwanenmännchen vor drei Wochen noch mit der Hand füttern,
    wird er jetzt schon zum Wüterich, wenn man ihn nur ansieht.
    Ist aber auch nicht verwunderlich, da er jetzt sein Weibchen und vier Junge im Schlepptau hat.
    Kritisch wird es immer dann, wenn eines der erwachsenen Tiere ans Ufer will (in der Regel direkt an der Treppe vor meinem Angelplatz).
    Dann kommt es zu einem regelrechten Revierkampf zwischen Schwan und mir.
    Wenn sich der Vogel ruhig verhalten würde, wäre das ja nicht weiter tragisch, aber der kommt ans Ufer, faucht und breitet die Flügel aus.
    Da hilft dann nur das Drohen mit dem Kescher und der Aggressor zieht sich in sein Element zurück.


    Gruß

    Michael
    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann;
    gib mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann;
    und gib mir die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden!


    http://randnotizen.info/tl_files/links/solidaritaet/www.randnotizen.info_black-80.jpg

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Glasauge für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Leute!
    Na wir sind als Väter doch auch nicht anders,immer einen wachsamen Blick auf unseren Nachwuchs.
    Und wehe es kommt Ihm jemand zu nahe,nur das wir nicht fauchen,das besorgt Unsere bessere Hälfte.
    Gruß Frank.

  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei 270CDIT-Model für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von andre33
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    38700
    Alter
    43
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    128
    Erhielt 169 Danke für 74 Beiträge
    Zitat Zitat von 270CDIT-Model Beitrag anzeigen
    Hi Leute!
    Na wir sind als Väter doch auch nicht anders,immer einen wachsamen Blick auf unseren Nachwuchs.
    Und wehe es kommt Ihm jemand zu nahe,nur das wir nicht fauchen,das besorgt Unsere bessere Hälfte.
    Gruß Frank.
    Schön gesagt und stimmet!

    Hilsen André
    Gruß André

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei andre33 für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Angler Avatar von mikesch
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    83301
    Alter
    59
    Beiträge
    205
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 152 Danke für 88 Beiträge
    Zitat Zitat von Backstube' Beitrag anzeigen
    ... Als das Männchen lautstark fauchte, zog ich mich vorsichtig zurück und dachte die hauen schon wieder ab. ... doch dass Männchen hatte sich mit dem Schwanz in einer fertigen Montage verhangen. Er versuchte noch den 2er Haken und dass 80g Blei zu lösen, schaffte dies aber nicht.
    Als sich die Schwäne verzogen war die Montage immer noch an seinem Schwanz. ....
    Du hättest lauter zurück fauchen sollen, dann wären sie abgezogen.
    Deine Montagen bei deiner Flucht offen rumliegen zu lassen war ja nicht optimal.
    Fishing isn't a sport, it's a passion.

    Gruß
    Michael

  12. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo zusammen

    Frank, da hast du recht.
    Meine Frau ist da eine richtige Klucke aber im positiven. Da wird sich Sorgen gemacht wo keine sind, das kennt ihr sicher auch.
    Und wenn das nichts nutzt muss der Gockel ans Werk und alles wieder richten oder die Familie verteidigen.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jubo für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Fische müßen Zähne haben
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    12489
    Alter
    48
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Hallo zusammen
    Stimmt Schwäne können echt nervig werden. Haben nicht mal respekt vor meinem Köter(Vorstehhund). Der Köcher ist echt die einzige Lösung.

  15. #9
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen !
    Vor vielen Jahren an meinem damaligen Vereins-See hatten wir auch einen extrem agressiven Schwanenganter. Er war ursprünglich völlig friedlich, aber kaum saß seine Gemahlin auf dem Gelege, wurde er zum Satansbraten. Es brauchte nur ein Boot die Anlege-Umrandung zu verlassen, dann kam er, notfalls auch vom weit entfernten gegenüber liegenden Ufer und griff das Boot an. Ich habe selbst erlebt, daß er mit einem Schwingenschlag das Ruder eines Angelkollegen durch schlug!!! Wir stellten uns immer ein Eimerchen mit Kieselsteinen ins Boot. Wenn er so einen Schrothagel kleiner bis mittlerer Kiesel aufs Gefieder bekam, brach er (meist) seinen Angriff ab. Als die Brut geschlüpft war, wurde es eher noch schlimmer. Es war schon ziemlich nervig, aber er verteidigte halt eben seine Familie. Irgendwann schwamm er mit gebrochenem Flügel herum. Da der Oberarmknochen eines Schwanes mehr als daumendick ist, muß wohl jemand mit dem Ruder auf ihn eingeschlagen haben. Wir haben trotz aller Mühe nie herausgefunden, wer das war. Er wäre sofort aus dem Verein geflogen. Ein Tierarzt, der Mitglied bei uns war, fing den Schwan unter Inkaufnahme einiger blauer Flecken ein und untersuchte ihn. Der Flügel war im Schultergelenk gesplittert, so daß überhaupt nichts mehr zu machen war. Er hat ihn dann eingeschläfert. Obwohl der Schwan zur Gelege - und Brutzeit durch seine Agressivität sehr lästig war, waren wir alle empört über die brutale Tierquälerei, welche sich ein leider unbekannt gebliebener Angler unseres Vereines da geleistet hatte.
    Gruß
    Eberhard

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Leute überlegt es doch einmal anders herum.
    Die Schuldigen sind meißt nicht die Schwäne, sondern die Badegäste, Wanderer, Eltern mit Kindern, und 08/15 Kindern die den Schwänen lernen das Mensch = Futter bedeutet. Nicht die Schwäne dringen auf unsere Plätze vor, sondern wir sind die Gäste am See.
    An der Donau ging mir eine neue Rolle und neue Rute durch einen niedrig fliegenden Schwan verloren, der meine steil aufgerichtete Rute an der Schnur erwischte, diese umriss, und kompl. in die Donau polterte.
    Der Schwan war nicht schuld . In den Flügeln verhederte sich meine Monofil und meine Sorge galt erst den Schwan. Rute und Rolle war wech.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  18. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Rapfenjäger
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    91056
    Alter
    47
    Beiträge
    847
    Abgegebene Danke
    305
    Erhielt 493 Danke für 286 Beiträge
    Jaja die Schwäne und ihr Kinderchen, das sind die schlimmsten.
    Hatte auch schon vor Jahen das Erlebnis mit meiner Tochter gemacht.
    Wollte natürlich die schönen Vögelchen von ganz nah sehen und füttern.
    Schon kam der Ganter dieser Rüpel und wollte die kleine angreifen.

    Na ich sag nur noch die Kleine geschnappt Hände in die Beine und nix wie weg
    Grüsse aus dem Frankenland,
    Robert

  20. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge

  21. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    41464
    Alter
    53
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 29 Danke für 17 Beiträge
    Zitat Zitat von Koala Beitrag anzeigen

    Super Video

    Gruß
    HaPe

  23. #14
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Schwäne die Junge führen oder auch brüten sind immer agressiv.
    Es sind da sogar schon Badegäste angegriffen worden und dabei sogar ertrunken.
    Ferner sollte man es vermeiden in Gewässern wo Wasservögel vorkommen mit Schwimmbrot zu fischen. Ich habe schon viele Wasservögel gesehen denen Solin aus dem Schnabel hing und dann jämmerlich eingingen.
    Auch sollte man es tunlichst vermeiden alte Angelschnur am Gewässer zu hinterlassen, da sich die Wasservögel darin verheddern und auch verletzen können.

    Lg. Oberesalzach

  24. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei oberesalzach für den nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    Ich habe schon viele Wasservögel gesehen denen Solin aus dem Schnabel hing und dann jämmerlich eingingen.
    Hallo,
    das kann ich nur bestätigen. Als wir mal mit einer Jugendgruppe am See campen waren, kam auch täglich ein Schwan zu uns um Futter zu erbetteln. Er war allein, also nicht aggressiv.
    Er hatte einen Haken samt Vorfach im Schnabel, besser gesagt am Schnabel. Er konnte nicht gut fressen.
    Nachdem wir das Tier zwei Tage lang "handzahm" gefüttert haben, lauerte mein Onkel ihm auf. Als der Schwan grad ein Stück Brot aus der Hand nehmen wollte, stürzte er sich auf den Schwan. Wenn man die Flügel unten hält, hat er kaum Kraft. Ein Gehilfe hat dann eine Decke über das Tier geworfen, sofort war er ruhig gestellt. Haken raus, Schwan ins Wasser. So schnell hab ich noch nie einen Schwan auf Distanz flitzen gesehen

    Nach 2 Tagen war er dann wieder handzahm.

    Zum Thema: Schwäne mit Jungtieren im Schlepptau sollte man meiden, bis zum gewissen Grad ignorieren, da sich der Schwanenmann schnell provoziert fühlt. Greift er an, Flucht oder o.g. Tipps, wie Kieselsteine oder auf ihn zurennen. Meist überlegt er sich den Angriff dann nochmal und tritt vorläufig die Flucht an.

    Grüße
    Mastermirk

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen