Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    Petrijünger Avatar von wolf37
    Registriert seit
    09.04.2009
    Ort
    88410
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Richtige Montage fürs Grundangeln auf Hechte?

    hallo,
    was haltet ihr von dieser grundmontage für hecht? Die haken sind größe 6. Der zweite Haaken ist einfach auf ein gebundenes stahlvorfach gefedelt. als fischfetzen hab ich eifach an ein stück karpfenfilet gedacht. Reichen 80 g Blei oder ist das zuviel oder zu wenig? klapt das auf hecht oder vieleicht auch auf Zander?
    gruß wolf37
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Man kann die Montage fürs Grundangeln so stehen lassen. Allerdings würde ich das Sargblei durch ein Tiroler Hölzl oder ein Blei mit Antitangle-Aufhängung ersetzen, überhaupt, wenn mit Zandern gerechnet werden muß. Als Stahlvorfach würde ich die feinsten gesponnenen Vorfächer wählen, die zu finden sind, denn Zander sind mimosenhaft empfindlich. Als Fischfetzen würde ich nichts vom Karpfen wählen. Besser ist ein Filet vom Rotauge oder, was in manchen Gewässern ein Geheimtip ist, ein Stück Makrele. Willst Du allerdings ganz gezielt unter Ausschluß des Zanders auf Hecht fischen, so solltest Du vom Grundangeln auf Posenangeln umsteigen u. einen ganzen Köderfisch (z. B. Rotauge oder Barsch) schwimmend anbieten. Man kann dem Schwimmen etwas nachhelfen, indem man etwas Styropor in die Bauchhöhle einbringt u. diese dann wieder (so blöd das auch klingt) mit Nadel u. Zwirn verschließen. Dann einfach das Ganze mit dem Wind treiben lassen oder vor einem bekannten Hotspot anbieten. Entsprechend tief eingestellt, kann sich auch bei dieser Montage mal ein Zander für das Angebot interessieren. Übrigens: frische Fischfetzen oder frische Köderfische sind meist fängiger als die aus der Tiefkühltruhe.
    Gruß
    Eberhard

  3. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    Also ich habe bisher noch keinen Hecht mit ner Grundmontage verhaftet. Am fängisten stellten sich bei mir KöFi-Montagen mit Pose raus. Dabei wird der Drilling am Rücken durchs Rückrat gestochen und ein Angstdrilling in die Heckflosse gesteckt. Um noch etwas Flavour im Wasser zuverbreiten, ritze ich die Haut ein.

    Petri Heil & dicke Fische stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  5. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei stecs für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    BadBoy Avatar von Erich49
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    06849
    Alter
    35
    Beiträge
    352
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 318 Danke für 142 Beiträge
    Die Montage ist schon ganz ok...ich würde aber auch auf ein Anti-Tangle-Rörchen zurückgreifen und in fließendem Gewässer ein Tellerblei benutzen

    MfG Matze

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Erich49 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Da schliesse ich mich Eberhard an,da die Sargbleie manchmal Scharfe Kanten haben!
    @stecs:
    So Angel ich auch am Liebsten,Nicht nur auf Hecht sondern auch auf Zander!

    MFG
    WALTER

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an PIKEHUNTER007 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Petrijünger Avatar von wolf37
    Registriert seit
    09.04.2009
    Ort
    88410
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge
    Wie würdet ihr die Posenmontage machen wenn sie so einfach wie möglich sein soll und wie würdet ihr einen fischfetzen anbringen? Oder würdet ihr lieber n köfi nehmen?

    Danke schon mal für die Antworten. Werd das dann mal mit Anti Tangle machen.

    gruß wolf37

  11. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Man kann eine Hechtpose als Gleitpose oder feststehend montieren. Zwingend notwendig ist die Verwendung als Gleitpose, wenn die beangelte Stelle tiefer ist, als die Länge der Rute. Es gibt aber auch Gewässer, wo man Hechte fast grundsätzlich nur in ca. 150 cm Tiefe fängt. Da böte sich eine feststehende Pose an. Da ja mit totem Köfi gefischt wird, kann man die Pose leicht wählen, also mit einer Tragkraft von ca. 8 - 10 Gramm. Der Köfi kann sie ja nicht herunterziehen. Das Blei würde ich so anbringen, daß das Hauptgewicht in Posennähe sitzt. Ist das Blei zu nahe am Haken, ist es möglich, daß der Raubfisch es beim Zugriff spürt und losläßt. Der Zander tut das dann garantiert. Ein sehr dünnes, gesponnenes Stahlvorfach oder ein Fluorcarbon-Vorfach ist Pflicht. Ein kräftiger Wirbel zwischen Hauptschnur und Vorfach ist ebenfalls notwendig. Den Köfi würde ich aufschneiden, etwas Styropor in die Bauchhöhle stecken und ihn dann mit zwei Stichen wieder zunähen. Das hat den Vorteil, daß der Fisch schwimmt u. daß er Duftstoffe freisetzt. Ich habe immer nur einen Einfachhaken Größe 1 oder 2 verwendet u. den Köfi vorn durch Ober - und Unterkiefer angeködert. Er hält dann auch bei weiteren Würfen recht gut. Wer es für nötig hält, kann zusätzlich einen sog. "Angstdrilling" anbringen, der im Hinterkörper des Köfi mit einer Zacke eingehakt wird. Wenn man ihn dabei leicht in sich verdreht u. mit dem Wind in Richtung eines Hotspots oder eines bekannten Hechtstandes treiben läßt, taumelt er durchs Wasser wie verletzt, ein Eindruck, den der aus der Bauchhöhle strömende Geruch noch für den Hecht verstärkt. Eine fängige Methode ist aber auch, den Köfi auf ein Bleikopfsystem aufzuködern dies an einem feinen Stahlvorfach zu befestigen u. dieses wiederum in einem Dreifachwirbel wie bei einen Spinnköder an der Hauptschnur zu befestigen (natürlich dann ohne Pose u. Blei). Ebenso fängig ist ein Rotaugenfilet, das mit einem einfachen Zwei-Haken-System in sich verdreht angeködert wird.
    Auch hier ist ein fein´gesponnenes Stahlvorfach nötig. Dies wird wieder an einem ca. 1 Meter langen Stück Monofil 0,35 befestig u. dies wiederum an einem Dreifachwirbel an die Hauptschnur gehängt. Bringt das Filet nicht ausreichend Wurfgewicht, kann man für weitere Würfe einen Sbirolino verwenden. Beim langsamen Einkurbeln dreht sich das verdrehte Filet wie ein Spinnköder.
    Gruß
    Eberhard

  12. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Wuppi
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    4
    Alter
    46
    Beiträge
    723
    Abgegebene Danke
    500
    Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge
    Ich danke auch für die gute Anleitung!
    Gruß

    Wuppi

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Wuppi für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von wolf37 Beitrag anzeigen
    was haltet ihr von dieser grundmontage für hecht?
    Nichts! Das Stahlvorfach ist zu kurz! Doppelte Länge ist besser, für den Fisch!
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Jubo
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    63179
    Alter
    54
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    942
    Erhielt 412 Danke für 212 Beiträge
    Hallo zusammen

    Ja ich finde auch, dass das Vorfach zu kurz ist.
    Meine Vorfächer haben immer eine länge von ca 70cm.
    Ich verwende auch kein Fluorcarbon sondern immer Stahl 7x7. Da ist man auf der sicheren Seite. Außerdem ist ein Stahlvorfach unauffälliger und nicht so steif.
    Das ist aber alles subjektiv und jeder muss für sich entscheiden mit was er bevorzugt fischt.
    Grüße aus dem Hessenland

    Jürgen

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jubo für den nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Ich würd auch nicht am Grund auf Hecht angeln, ergibt für mich irgendwie keinen Sinn.
    Warum willst du das tun?

    Der Hecht greift seine Beute meistens von Unten nach Oben an.....warum willst du dann also am Grund angeln?

    Ich würde auch ne ganz einfache Posenmontage wählen und sie im Mittelwasser anbieten (mit dem Einritzen des KöFi klappt super).

    Gewässerbeobachtungen wären jedoch stark von Vorteil um evtl. Standorte zu lokalisieren.
    Ansonsten halt die üblichen Standorte (überhängende Bäume etc.)

    Petri
    Gegen "Angler" die in ihrer Signatur zu stehen haben wieviele Fische sie dieses Jahr schon gefangen bzw. was sie für ein "Equipment" haben.




    Und ja ja ich bin natürlich irre neidisch auf euer ganzes Zeug und die tollen gefangenen Fische.

    In diesem Sinne ein fettes *aufdenBodenvoreurenFüßengerotztundsichdabeischäbi ggefreut*

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ghostrider für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Versuche es doch mal mit einer Unterwaserpose das ist bestimmt fängiger da der Fisch in der Strömung sich bewegt.

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei zucki für den nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Die Unterwasser-Pose ist eine sehr fängige Methode, nur eben nicht jedermanns Sache, weil die unterhgehende oder abziehende Post für viele erst der Kick ist. Wem das aber nicht so wichtig ist, der sollte mal die Unterwasser-Pose Probieren.
    Gruß
    Eberhard

  24. #14
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Versuchs mal hiermit,damit kannst du wunderbar deine Tiefe Einstellen in der du Angeln willst,hast du 1 m Stahl dran dann Treibt der Köfi 1 m Über dem Grund!
    Wunderbare Alternative zur U-Pose!
    Und du musst mit dem System Nicht zu Lange mit dem Anschlag warten!

    MFG
    WALTER
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an PIKEHUNTER007 für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Zitat Zitat von wolf37 Beitrag anzeigen
    Wie würdet ihr die Posenmontage machen wenn sie so einfach wie möglich sein soll und wie würdet ihr einen fischfetzen anbringen? Oder würdet ihr lieber n köfi nehmen?

    Danke schon mal für die Antworten. Werd das dann mal mit Anti Tangle machen.

    gruß wolf37
    Meine Posen Montage ist Schlicht und Einfach Gehalten und sieht wie Folgt aus!
    1)Rute 3,60m,Wg 80gr.
    2)Freilaufrolle mit 0,28 Mono,Berkley Trilene Sensithin Ultra+,12,6 Kg.
    3)16gr.Pose mit Schnur Innenlauf, 12 gr. Oliveblei,Gummiperle,Wirbel,50-70cm 7x7,und dann wie oben Beschrieben das System mal mit oder mal ohne Balsaholz!
    Ich Denke Einfacher kann man eine Posenmontage Nicht Halten!

    MFG
    WALTER

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei PIKEHUNTER007 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen