Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Karpfen auf Boilie eingewöhnen

    Hallo ihr alle, habe eine wichtige Frage an euch. Wie würdet ihr vorgehn, wenn ihr Karpfen fangen wollt, die Boilies noch nicht kennen? Und welche Montage würdet ihr empfehlen, denn die Karpfen im Hausgewässer sind sehr scheu.

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    zu Frage eins :

    Einen oder mehrere Plätze aussuchen und diese regelmäßig anfüttern .
    Nach einer Woche die erste Sitzung probieren und mie den gleichen Boilies angeln , wie gefüttert wurde !

    zu Frage zwei :

    Laufbleimontage oder Festbleimontage , kommt ganz auf die Entfernung und das zu beangelnde Gewässer an .

    mfg Jacky1
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. #3
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Hallo!

    Dieses Problem hatten wir auch grade gehabt!
    Wenn der See bevorzugte Gewässerabschnitte für die Karpfen beherbergt, dann diese regelmäßig dort mit dem selben Köder mit dem du auch angelst anfüttern.

    Wie Jacky schon sagt, wähle am besten verschiedene Stellen aus.
    Wir haben auf vier Plätzen in verschiedenen richtungen vom See angefüttert. Zwar mußte ich dadurch auf mein Pod verzichten um die Futterstellen auch alle beangeln zu können, aber es lohnt sich ja meistens!
    Auch wenn du die ersten Ansitze vielleicht nichts fängst, darfst du nicht gleich aufhören, denn eine gewisse Zeit kann sowas schon in Anspruch nehemen.

    Als Tip gebe ich dir noch, das du gute Boilies (high Protein) nimmst. Du möchtest ja bestimmt noch länger an dem Gewässer auf karpfen gehen. Nimmst Masse statt Klasse, dann kann sich das später vielleicht rächen indem sie diese Boilies verschmähen.

    Bei der Montage ......... Na ja, wie Jacky schon geschrieben hat!
    Ich selber bevorzube die Selbsthakmontage.

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Michael65
    Registriert seit
    12.02.2009
    Ort
    01979
    Alter
    52
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 171 Danke für 84 Beiträge
    Als erstes nach den Fressplätzen der Karpfen suchen. Die Plätze sind gut zu finden,schau einfach wo Karpfen Springen oder Rollen. Wenn Schilf vorhanden ist,in der Dämmerung schauen wo sich die Schilfhalme bewegen. Dort über eine Woche mit Boilies füttern und dann dort auch die Köder auslegen. Festblei mit Haarmontage. Zum Füttern am besten einen Teil der Boilies halbieren oder 10mm Boilies füttern.
    Leben und Leben lassen.
    Micha

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Michael65 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    ...

    Danke für die vielen Tipps, bei unsrem Gewässer handelt es sich um einen Stausee und in einer flachen Bucht schwimmen die Karpfen.Diese hatte ich auch immer mit Wurm und Futterkorb gefangen.Aber die Beifänge möchte ich da vermeiden, würde es auch was bringen mit Hartmais und einem Futterplatz zu angeln? Und wie finde ich diesen wieder wenn Markerposen verboten sind?

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Michael65
    Registriert seit
    12.02.2009
    Ort
    01979
    Alter
    52
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 171 Danke für 84 Beiträge
    Hartmais könnte was bringen aber du willst die Karpfen ja an Boilies gewöhnen.
    Leben und Leben lassen.
    Micha

  9. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Ja eigentlich schon, aber würde es auch gehn wenn man einen Futterplatz mit Mais anlegt und darauf mit Boilie fischt?

  10. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Michael65
    Registriert seit
    12.02.2009
    Ort
    01979
    Alter
    52
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 171 Danke für 84 Beiträge
    Wenn die Fische nich an Boilies gewöhnt sind,sind Bisse Zufall. Karpfen müssen Boilies erst als fressbar erkennen.
    Leben und Leben lassen.
    Micha

  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hm... ok, dann lasse ich das lieber mit den Boilies, denn ich habe keine Zeit vorher anzufüttern.Aber Partikel wie Mais,Hanf,Erbsen nehmen die Karpfen gleich an oder?

  12. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Juck
    Registriert seit
    17.09.2008
    Ort
    01917
    Alter
    21
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 108 Danke für 33 Beiträge
    hanf haben alle gern...
    ..Nja es kommt drauf an mit was angeln die anderen Angler??..
    ..Immer fressen Die karpfen das was sie aus der natur bekommen. Würmer,Maden,Larven.
    Und wenn die karpfen scheu sind ist es eh schwer wie groß ist denn das gewässer??

  13. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Also ich denk mal die angeln wie ich sonst auch auf Wurm,Maden und Mais, wollte eben mal was neues ausprobieren um wirklich nur gezielt auf Karpfen zu fischen.Mein Gewässer ist ein Stausee, aber die Karpfen schwimmen in einer flachen Bucht, ca 2-4m tief.

  14. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Juck
    Registriert seit
    17.09.2008
    Ort
    01917
    Alter
    21
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 108 Danke für 33 Beiträge
    Na bei Stauseen der ist höchstwahrscheinlich mind.15ha groß.
    Und ich glaube deine Kollegen werden auch was anderes angeln.
    Versuch mal hartmais 2-3 Tage anfüttern..Dann mit kette am Haar..das geht sehr gut..ist auch preiswert hartmais bekommste im Landhandel. in großen säcken.zu 20€ kommste ne weile mit sonem sack..1 jahr ungefähr.
    versuche erst mal das. Wenn darauf nicht viel geht. Kannste Boilie angeln.

    Und wenn du keine Zeit zum Anfüttern hast werf einfach immer eine hand rein nachdem du angeln warst so gewöhn die karpfen sich ein.

  15. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    07333
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Also " unser " Stausee ist der 2. größte in Deutschland, der Hohenwartestausee, nur wegen der Größe halber Aber die Karpfen schwimmen da in den flachen Buchten. Wie würdet ihr den Mais behandeln um ihn attraktiver zu machen? Wie würdet ihr den Futterplatz anlegen? Wie findet man ihn wieder, denn Markerposen sind bei uns verboten?

  16. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Juck
    Registriert seit
    17.09.2008
    Ort
    01917
    Alter
    21
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 108 Danke für 33 Beiträge
    na dann denk ich mal kenn die karpfen alles.
    Also Den hartmais In ein handelübligen Futter untermischen Am besten gelbes.
    Es muss gut riechen kanns wichtig. mach dir einfach ein merkmal(Baum usw.) so mach ich es immer markerpose hab ich noch nie gebraucht.
    Noch ein Tipp angele Ufernah. ist immer gut musste aber ruhig sein..

  17. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    213
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 43 Danke für 29 Beiträge
    Hallo
    Ich habe mir vor kurzen 5 kilo Mais aus einer Tierhandlung geholt.Wie bekomme ich den jetzt schön weich und schmackvoll für die Karpfen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen