Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.05.2009
    Ort
    47
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Dorumer Tief bei Norddeich

    hallo zusammen

    und zwar ich komme aus dem ruhrgebiet und mache jetzt im august oder september urlaub mit meiner freundin am dorumer tief (nähe norddeich) ferienhaus mit privaten grundstück direkt am tief .

    ich kenne nur so seen wie bei uns in duisburg die sechs seen platte vom angeln her

    meine fragen sind jetzt

    wie muss ich angeln an so einem tief , wie ist das mit der strömung ?? wo muss ich drauf achten (bestimmte gesetzte oder regelungen) ? ist es eher leicht dort zu angeln oder sehr schwer ? oder wie ist das mit dem fischbestand dort ??? eher karpfen schleie usw oder doch eher raubfische???
    da ich mich nicht für eine bestimmte fischart interessiere meine ich so die fragen im allgemeinen .
    soviel ich weiss steht das tief für sowas wie ein entwässerungskanal, kann ich die fische fals ich welche fange essen oder schmecken die eher nicht aus so einem tief???

    was könnt ihr mir so an tips/infos geben ??

    würde mich sehr freuen danke

    ach ja habs vergessen womit angelt man an so einem tief , und wie ist so die strömung dort ???

    mais wurm made?köderfisch? geht denke ich ma alles,,,oder???

    und womit füttert man wenn man auf karpfen schleien usw aus ist oder braucht man das dort nicht ???
    Geändert von Angelspezialist (27.05.2009 um 14:32 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt (bitte künftig den Ändern-Button nutzen) - siehe auch unsere Forenregeln!

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    26725
    Alter
    37
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Smile

    huiuiui, das sind aber viele fragen....
    womit soll ich anfangen?
    ich fang mal mit der angelerlaubniskarte an:
    ich bin mir jetzt nicht sicher ob das ein BVO-gewässer ist oder ob es zum ASV-Hage gehört. die dritte möglichkeit ist natürlich, das es irgendwie anderweitig oder garnicht verpachtet ist. aber da es bei norddeich liegen soll, denke ich mal das es zum BVO gehört. einfach mal auf www.bvo-emden.de gehen unter ortsgruppe norden und da den obmann fragen. oder direkt zum vereinsheim gehen. dort müsste auch die handynummer vom obmann aushängen, wenn ich mich richtig erinnere. dürfte bei dir ja eh fast auf dem liegen. das vereinsheim ist in der parkstraße in norden gleich neben dem FRISIA-BAD.
    wenn es jedoch ein ASV-Hage-gewässer sein sollte, kan ich dir grad nicht wirklich weiterhelfen. vlt gelbe seiten...

    so, nun zu den fischarten:
    unsere tiefs sind eigentlich recht artenreich, von aal bis zander alles drin bis auf ein paar ausnahmen. karpfen sind wohl vorhanden, weiß ich aber nicht wieviele, weil beangel ich nicht gezielt. weißfische recht viele, vor allem brassen, aber auch rotaugen/-federn. schleie selten würde ich sagen. stippen geht also eigentlich immer. köder ganz normal: maden, mais, kleine würmer, teig etc. von der fängigkeit in dieser reihenfolge und in kombi (2maden, ein maiskorn, weißt du aber bestimmt alles selber )

    jetzt die räuber: aal, barsch, hechte, zander. aale gehen mit wurm und köfi. haben eigentlich eine recht große breitkopfpopulation hier oben. muss an den weißfischbeständen liegen.
    barsche haben wir auch, allerdings meißtens sehr kleine, obwohl ich meine die bestände werden langsam größer, und auch die einzelexemplare. aber das ist nur eine bescheiden meinung. hab ich öfter als beifang dabei. beangel ich aber auch nicht gezielt. warum weiß ich nicht, ist ja eigentlich ain sehr schöner fisch.
    zander und hechte gehen mit spinnangel. gufi, twister, blinker, spinner, ist recht unterschiedlich. und natürlich auch auf köfi. bei verwendung letzterer, aber bitte immer im hinterkopf halten, das es hier normalerweise in jedem kanal recht viele wolhandkrabben gibt. die können einem den angelausflug manchmal schon ganz schön verderben.
    nun die strömung: ist unterschiedlich. das es sich tatsächlich um entwässerungskanäle handelt. es kommt immer dadrauf an ob gerade abgepumpt wird oder nicht.mal steht das wasser, mal zieht es dann träge dahin. wenn sie pumpen, kannst du leichte posenmontagen vergessen, mittlere bis schwere posenmontagebn auf grund können aber noch gehen. ansonsten seh ich hier auch immer wieder gerade auf zander ganz einfache grundmontagen. (grundblei, wirbel, vorfach)

    achja, und essen kannst du deine fänge eigentlich auch, weil es sich nur um grund-bzw sickerwasser handelt. also auch wenn ich das wasser nicht trinken würde, und es dreckig aussieht, so grau-braun, der fisch ist durchaus genießbar.

    so, ich hoffe alle deine fragen ausreichend beantwortet zu haben, und wünsch dir (und deiner freundin) einen schönen urlaub, gute fänge, und vor allem besseres wetter als ich es hatte. achja, und petri-heil.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei catching-eel für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Also, erstens ist das nicht das Dorumer Tief, sondern das Dornumer Tief. Gibt es nämllich beides, aber das in der Nähe von Norddeich ist das Dornumer Tief, das bei Dornumersiel / Westeraccumersiel in die Nordsee fließt.
    Die meisten der Tiefs sind ziemlich gerade, wenn der Wind gegen die Strömung steht, also vom Meer her, merkst Du eigentlich gar keine Strömung mehr oder Du glaubst das Wasser fließt bergauf.
    In den Tiefs gibt es eigentlich alles, will heißen, alle Arten von Weißfischen, Karpfen, Schleie sowie natürlich an Raubfischen Hechte u. Barsche (seltenZander).
    Als Ausrüstung würde ich Matchrute um 4 Meter oder Bolorute empfehlen.
    Leichtes, je nach Wind vielleicht etwas schwereres Geschirr, also Pose zwischen 2 u. 5 Gramm, wäre ratsam. Direkt auf Grund zu fischen, würde ich nicht empfehlen, da der Grund meist schlammig ist. Deshalb ist es möglich, daß auch die Fische etwas moddrig schmecken.
    Als Köder kannst Du alle Friedfischköder nehmen. Willst Du selektiv auf Karpfen mit Boilies fischen, empfehlen sich Pop-up-Boilies, wegen dem schlammigen Grund. Ansonsten Maden, Mais, Teig usw.
    Auf Raubfisch würde ich als erstes Spinner u. Gummifisch oder Twister versuchen. Klappt das nicht, versuche es mit einem toten Köfi am System.
    Wünsche Dir viel Erfolg u. schönen Urlaub.
    Gruß
    Eberhard

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen