Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge

    Der Kindergarten und der Papa - Wie bekomme ich den Großhecht raus?

    Moinsen,

    war gerade an einem kleinen Bach ( ist nur 5 Meter breit ) und wollte eigentlich auf Weißfisch stippen. Ok, gefangen habe ich nichts, aber mit ner Menge kleiner Hechtbabys "gespielt". Im warsten Sinne des Wortes Da nichts mit den Weißfischen wurde, sie wollten nicht beißen. Also hatte ich immer wieder Maden ins Wasser geworfen und die Kleinen haben die gejagt. Sah echt cool aus, insbesondere wenn sie eine gepackt haben und die im Mäulchen geplatzt sind. Die Kleinen waren knapp 20 cm vor meinen Füßen und hatten keine Scheu. Die haben sich richtig um die Maden geprügelt und sich wie die Großen benommen. Sprich die Beute gepackt, mit dem Kopf hin und her geschüttelt und dann geschluckt. Die Babys waren knapp 5 - 10 cm groß.

    Und dann kam es. Die Kleinen sind mitmal weg und da kam "Papa" langsam unter der nebenstehenden Brücke hervor. Ganz langsam knapp 50 cm von meinen Füßen entfernt. Der Hecht war ca. 80 - 90 cm lang und schwam seelenruhig Richtung Seerosen. Er bemerkte mich und schwam langsam wieder zurück, ohne Hektik oder sonstwas. Ich beobachtete ihn noch ne ganze Zeit und konnte sehen, wie er auf der anderen Seite am rauben war. Ich saß wie angewurzelt, da es echt toll war mit anzusehen ( und weil ich nur leichtes Stippmaterial mit hatte ).

    Nun zu meinem Problem. Ich würde den netten Burschen auch gerne fangen. Nur das Problem ist, dass er in einem echt besch....... Bach lebt.

    Der Bach ist 5 Meter breit, unter der Brücke max 1 Meter tief und links und rechts max. nur 50 cm tief. Und total verkrautet und mit Seerosen bewachsen. Unter der Brück ist ein vielleicht 5 - 6 Meter langes Stück ohne Kraut oder Seerosen. Also nicht wirklich viel Platz. Spinnen oder ähnliches kann ich dort vergessen, wegen dem Kraut ( ich denke unter der Brücke ist im tiefen Wasser auch Kraut). Bleibt aber nur der Köderfisch. Aber wie soll ich ihn dort am besten positionieren und wie soll ich dort drillen. Der geht doch sofort ins Kraut oder in die Seerosen, wenn er beißt. Den Köfi an die freie Leine auf Grund oder lieber mit Pose? Wie kann ich verhindern, dass er mir ins Kraut geht? Er lebt wohl unter der Brücke, da auch dort die Kleinen Hechte stehen ( und ich dort öfters laute Platscher höre ). Und dort ist wiegesagt die einzigste freie Stelle.

    Was kann ich machen? Wie kann ich ihn am besten bekommen?Wie soll ich dort am besten den toten Köfi positionieren? Im oder am Kraut hinlegen oder lieber ins "Freiwasser"? Wie hoch am besten? Grund oder schwebend?

    Gruß Manuel

  2. #2
    Hechtinator Avatar von fishmaster86
    Registriert seit
    20.05.2008
    Ort
    63075
    Alter
    31
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 101 Danke für 47 Beiträge
    Huhu!
    Also ich würde nen schönes Rotauge 10-15cm mit Pose an der von dir beschriebenen freien stelle anbieten. Kannst ja evtl. noch nen paar Maden um deine Montage hineinschmeißen und damit die kleinen Hechte wieder anlocken dann sollte Papi eigentlich nicht lange auf sich warten lassen. Beim Biss dann direkt nen anhieb setzten und möglichst versuchen ihm wenig freilauf zu bieten, immer schön versuchen ihn vom Seerosenfeld fernzuhalten.. ist natürlich nicht so einfach wenn der Bach so stark verkrautet ist..
    Jedenfalls würde ich das mal so versuchen.

    Viel Glück und Post mal nen paar Fotos wenn du ihn hast!

    grüße aus Hessen

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an fishmaster86 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Karpfenjäger Avatar von renechen77
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    17235
    Alter
    40
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 93 Danke für 40 Beiträge
    Schwebend mit Pose und geflochtene schnur damit du ihn rausbekommst wenn er in die seerosen geht, biete ihn unter der Brücke an.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an renechen77 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Erstmal vielen Dank für die Tips.

    Nun habe ich eine Frage, die hoffentlich keine allzu großen Diskussionen hervorrufen. Ich habe mal gelesen und das auch von mehreren Gewässerwarten und Ausbildern gehört, dass man bei stark verkrauteten Gewässern auch lebende Köderfische verwenden darf, wenn man tote nur schlecht oder garnicht anbieten kann. Sprich das der Fisch unter die Seerosenblätter und unters Kraut schwimmen kann. Wiegesagt ich habe es von diversen Personen gehört. Klar laut Tierschutzgesetz ist es verboten, aber wie ist es bei stark verkrauteten bzw. stark bewachsenen Gewässern?

    Gruß manuel

  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    66687
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge
    Klares NEIN. ob du einen toten köfi benutzen darfst hängt auf keinen fall mit der gewässerbeschaffenheit zusammen.
    Jeder Tag ist Angeltag...
    ...aber nicht jeder Tag ist Fangtag

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    In Brandenburg ist es absolut kein klares NEIN.
    Zitiere: Bbg.FischO. § 6 Abs. 1:

    (1) Es ist verboten, lebende Fische und andere lebende Wirbeltiere sowie Fische, die
    einem Fangverbot nach § 2 unterliegen, als Köder zu verwenden. Die
    Fischereibehörde kann im Einzelfall für bestimmte Gewässer oder Gewässerteile den
    Fischfang mit dem lebenden Köderfisch zulassen, wenn ein vernünftiger Grund
    gegeben ist.

    Auch ich bin kein Verfechter des lebenden Köderfischs, da ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann, egal ob Fische Schmerzen empfinden oder nicht. Dennoch schafft die Gesetzgebung die Möglichkeit.

    Grüße
    Mastermirk

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an mastermirk für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    66687
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 20 Danke für 13 Beiträge
    Zitat Zitat von mastermirk Beitrag anzeigen
    In Brandenburg ist es absolut kein klares NEIN.
    Zitiere: Bbg.FischO. § 6 Abs. 1:

    (1) Es ist verboten, lebende Fische und andere lebende Wirbeltiere sowie Fische, die
    einem Fangverbot nach § 2 unterliegen, als Köder zu verwenden. Die
    Fischereibehörde kann im Einzelfall für bestimmte Gewässer oder Gewässerteile den
    Fischfang mit dem lebenden Köderfisch zulassen, wenn ein vernünftiger Grund
    gegeben ist
    .

    Auch ich bin kein Verfechter des lebenden Köderfischs, da ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann, egal ob Fische Schmerzen empfinden oder nicht. Dennoch schafft die Gesetzgebung die Möglichkeit.

    Grüße
    Mastermirk
    Du hast natürlich recht, in ausnahmefällen ist es erlaubt. aber ob zu viele seerosen ein grund sind, das angeln mit lebendem köfi zu erlauben bezweifle ich stark.
    um sicherzugehen, ob es hier legal ist, sollte man sich an die ortspolizeibehörde, den fischeriverband etc. wenden und sich genau informieren.
    Jeder Tag ist Angeltag...
    ...aber nicht jeder Tag ist Fangtag

  11. #8
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    So wie in Brandenburg ist es wohl auch in Niedersachsen. Es muss ein vernünftiger Grund vorherschen. Aber was ist demnach ein vernünftiger Grund? Wenn man gut argumentieren kann, kann alles ein guter Grund sein. " Das Wasser ist zu tief oder zu flach, zu viele Pflanzen, ist bequemer den Fisch anzubieten, bin zu faul den Fisch abzuschlagen, ich darf ohne vernünftigen Grund kein Tier töten usw. - ist ironisch gemeint. ". Aber was sagt der Gesetzgeber genau? Was ist ein vernünftiger Grund, was keiner? Stark verkrautetes Gewässer sind plausibel.

  12. #9
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Hoi!!!

    Alternative zum lebend Köderfisch... Ne Grundmontage mit nem laufblei so 40-80g nen Toten Köfi (mit Styropor oder einem anderen Auftriebsköroer präpariert) mit zwei kleinen Drillingen anbieten und ne geflochtene Hauptschnur...

    Also mit der geflochtenen schneidest du die Seerosen und das Kraut beim Drill durch (Falls er dir überhaupt rein geht, da du mit der geflochtenen richtig Druck machen kannst!!!)

    und mit den 2 Drillingen kannst du den Anschalg gleich nach dem Biss setzen und somt verringerst du das Risiko das er dir doch ins Karaut geht....

    PS: wenn du ihn drausen hast mach n paar Fotos!!!

    Naja dann petri Heil!!!

  13. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Genau, ich wollte es nur richtig gestellt wissen.
    Was nun plausible Gründe sind, kann hier nur spekuliert werden.
    In der Fischereiordnung steht, dass die Fischereibehörde entscheidet. Also obliegt ihr die Bewertung, ob ein Grund vernünftig ist, oder nicht.

    Für den einen mag dies wirklich schon ein grund sein, den Northlight ironischerweise angibt.
    für den anderen wird es nie und nimmer einen vernünftigen Grund geben.

    Dan müssen wir uns jedenfalls keine Gedanken zu machen.

    Wenn der Threadstarter einen lebenden Köderfisch einsetzen will, so sollte er sich an die untere Fischereibehörde wenden. Dort werden sie geholfen.

    Ich halte es in Anbetracht der geschilderten Umstände allerdings für nicht erforderlich, einen lebenden Köfi einsetzen zu müssen, da der große Hecht ja scheinbar so wenig Scheu hat und sich dem Menschen bis auf wenige Meter nähert. Dort einfach ein totes Rotauge o.ä. hin, mit oben geschilderten Montagen...


    Grüße
    Mastermirk

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an mastermirk für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    Zitat Zitat von Northlight Beitrag anzeigen

    Was kann ich machen? Wie kann ich ihn am besten bekommen?Wie soll ich dort am besten den toten Köfi positionieren? Im oder am Kraut hinlegen oder lieber ins "Freiwasser"? Wie hoch am besten? Grund oder schwebend?

    Gruß Manuel
    hallo erstmal. hört sich ja spannend an was du erlet hast!

    würde ihn (den köfi) ins freiwasser legen, ins kraut macht wenig sinn da er da nicht, bzw sehr schwer für den hecht zu sehen ist!

    dann ne starke schnur (am besten geflochtene ) die hält ihn weg von den seerosen bzw kraut! sollte er doch ins seerosenfeld gehen dann ist die chance immer noch gut da die geflochtene schnur die seerosen abrasiert (nicht immer der fall)

    Zitat Zitat von Northlight
    Nun habe ich eine Frage, die hoffentlich keine allzu großen Diskussionen hervorrufen. Ich habe mal gelesen und das auch von mehreren Gewässerwarten und Ausbildern gehört, dass man bei stark verkrauteten Gewässern auch lebende Köderfische verwenden darf, wenn man tote nur schlecht oder garnicht anbieten kann. Sprich das der Fisch unter die Seerosenblätter und unters Kraut schwimmen kann. Wiegesagt ich habe es von diversen Personen gehört. Klar laut Tierschutzgesetz ist es verboten, aber wie ist es bei stark verkrauteten bzw. stark bewachsenen Gewässern?
    nun zu deiner anderen frage !

    das ist sicherlich kein grund einen lebenden köfi zu benutzen

    denk doch mal nach das macht och keinen sinn !

    vom tierschutz mal abgesehen (der auch sehr wichtig ist)
    was meinnst du was dein lebendköfi macht?der geht sofort ins kraut!und dann würde er da rumhängen!

    oder er macht in die seerosen drei vier mal rum um verschiedene blattstängel und dann war es das mit deinen anhib !bzw mit deinem hecht!


    Zitat Zitat von mastermirk
    (1) Es ist verboten, lebende Fische und andere lebende Wirbeltiere sowie Fische, die
    einem Fangverbot nach § 2 unterliegen, als Köder zu verwenden. Die
    Fischereibehörde kann im Einzelfall für bestimmte Gewässer oder Gewässerteile den
    Fischfang mit dem lebenden Köderfisch zulassen, wenn ein vernünftiger Grund
    gegeben ist.
    seerosen und kraut sind sicherlich der letzte vernunftige grund lebendköfi benutzen zu dürfen !

    @Northlight

    das mit dem lebendköfi schlag dir mal gleich aus dem kopf

    wenn du hinterher bist dann bekommst du ihn auch so!

    PS: nicht das du dann ,nach dem der thread hier wieder 30 seiten hat ,sagst das du ihn lieb gewonnen hast und ihn nun schwimmen lassen willst

    alles schon vor gekommen !

    kannst ja mal die kleinen hechte fotografieren ! sehen echt putzig aus habe soetwas auch schon öffter gesehen aber die haben meine maden nicht angenommen

    achso:

    musst dich mal infomieren !

    es gibt super krautblinker oder oberflächen wobbler oder popper wie die sich alle nennen

    das wäre natürlich auch noch ne möglichkeit!

    so sehen die aus :



    muss dazu sagen:
    hatte mal so ein krautblinker war nicht so begeistert wenn er ins kraut kommt läuft er auch nichtmehr vernümpftig bleibt aber echt wenig dran hängen

    musst man selber versuchen und ne eigene meinung bilden

    na dann petri heil auf das du ihn dir holst

    nochmal ps;

    ein plausiebler grund für mich wäre!

    die hechte müssen undbedingt raus da sie alle eine bestimmte krankheit haben und die anderen fische gefärden .
    der recht ist blödsinn
    Geändert von blackpike (26.05.2009 um 11:50 Uhr)

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei blackpike für den nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Natürlich wirfst du meine Köfi-Monzage nich ins Karaut oder in die Seerosen....

  18. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Zitat Zitat von blackpike Beitrag anzeigen
    ein plausiebler grund für mich wäre!

    die hechte müssen undbedingt raus da sie alle eine bestimmte krankheit haben und die anderen fische gefärden .
    der recht ist blödsinn
    Wie gesagt, zwar nur Spekulation, aber in diesem Falle wäre elektrisch Abfischen schneller, effizienter und dem Tierschutz gerecht.
    Denke auch, dass Hechte bei einer Krankheit nicht weniger gut/schlecht auf lebend/tot Köfi gehen...

    Also, Petri Heil an den Threadstarter...

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an mastermirk für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    Zitat Zitat von AustroPetri Beitrag anzeigen
    Natürlich wirfst du meine Köfi-Monzage nich ins Karaut oder in die Seerosen....
    davon ist denk ich auch keiner ausgegangen

  21. #15
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Hab ich falsch verstanden/gelesen.... Nö aber glaube so könnte es hin hauen...

    Petri Heil!!!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen