Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge

    Neue Spinnrute gesucht

    Hallo,

    bisher war ich fast ausschließlich ein "Ansitzangler" und habe die Spinnrute sehr selten ausgepackt entsprechend in die Jahre (ca 20) ist die gute alte DAM Superleichtspin (3m, WG 5-25g) gekommen. Leider entsprechend wenig Erfahrung habe ich mit Spinnruten.

    Nachdem ich jetzt das Gewasser gewechselt habe und nun an einem ca. 12 ha großen sehr klaren Baggersee fische, der einen guten Forellen, Zander und Hechtbestand hat , wird sich sich dass wohl ändern zumal die ersten Versuche mit der Spinnrute sehr erfolgreich waren.

    Mit der alten DAM Rute stoße ich an Grenzen. Die Rute ist zwar trotz des alters nicht schlecht, aber die Ringe werden auf Dauer vermutlich Probleme mit der geflochtenen Schnur bekommen, bei etwas größeren Woblern wirkt die Rute nicht steif genug um den Köder gut zu führen. Außerdem darf es nach 20 Jahren ja auch mal was neues sein...

    Vorweg für das mittlere bis schwere Spinnfischen habe ich eine Rute mit 50-100 g WG. Was ich gesehen habe kann man Spinnruten für das leichte bis mittlere Spinnfische grob in drei Kathegorien einteilen - Wurfgewecht ca. 2-20g, 10-30g oder 15-50g . Die Frage die ich mir stelle welche für mich die richtig ist.

    Gefischt wird vom Ufer aus, also sollte die Rute 3 m lang sein mit entsprechender Aktion um auf Weite zu kommen trotzdem nur um die 200 g wiegen. Zielfische sind Forellen bis zu 70 cm, Zander und vielleicht mal auch auf Hecht wenn ich zu faul bin, die schwere Spinnrute aus dem Auto zu holen. Als Köder kommen Wobler bis max. 12 cm, Spinner und hin und wieder Löfel zum Einsatz. Ach ja als Rolle kommt eine Grauvell Legend (baugleich Balzer Metellica SX).

    Ich habe mir bisher zwei Ruten rausgesucht , die BERKLEY SSGS TITANIUM SPIN 1002 (8-32g) oder die Berkley Signa Salmon Spinning 9-41g.

    Ich würde gerne wissen welches Wurfgewicht bei meinen Anforderunen passend ist und ob eine der beiden von mir genannten Ruten passt oder ob ich mir eine andere nehmen soll die gerne auch etwas günstiger sein darf als die beiden von mir genannten aber 130 € ist meine "Schmerzgrenze".

    Gruß Peter

  2. #2
    Spiegler Avatar von Wupper86
    Registriert seit
    30.03.2009
    Ort
    40000
    Beiträge
    602
    Abgegebene Danke
    123
    Erhielt 305 Danke für 118 Beiträge
    shimano CATANA ruten serie sowie passende Shimano Catana Rollen serie sind ideal für dich , damit zieht man sehr starke forellen um die 70cm mühelos raus rolle hält viel aus und die bremse arbeitet wunderbar , die aktion der rute ist fantastisch , wurfweiten von 40m sind damit kein prob , falls jedoch weiter gehen soll ist es aber auch machbar !!!

    viel erfolg , alle angaben beruhen auf eigene erfahrung und zwingen zu keinem kauf !

    Petri !
    MfG Wupper
    ▀▀▀▀▀ kein angler mehr ▀▀▀▀▀

  3. #3
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    wichtig wäre mir vorallem, welches Wurfgewicht ihr für die neue Rute nehmen würdet

    Gegen ein paar weitere Rutenvorschläge hätte ich allerdings auch nichts einzuwenden.

    Gruß Peter

  4. #4
    Bremer Angler
    Registriert seit
    23.04.2008
    Ort
    28329
    Beiträge
    71
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 74 Danke für 11 Beiträge
    die Catana habe ich auch, hat nen Wurfgewicht bis 50Gr. glaube ich, ist nicht so hart und sehr leicht, habe sie als Tele und Steckrute

    Schöne Grüße Tim

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    130euro????
    viel zu teuer

    hol dirne Rozemeijer Qualifier rute
    die liegen bei 60-90 euro je nach modell

    wenn du leichtes spinnfischen willst dann kauf dirne dropshot rute
    (die qualifier geht da auch) von 5-30 gramm

    mehr brauchste nicht für die leichte spinnerei

  6. #6
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    vielleicht hat ja noch jemand Tips für 3-teilige Spinnruten?

  7. #7
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Mein Händler hat mir zwei Ruten für einen Test mit an den See gegeben, die Berkley Series One Spin 8-32g und die Berkley Skeletor 2 8-32g.

    Die Skeletor ist schon der Wahnsinn - da merkt man wirklich alles was sich am anderen Ende tut. Aber wer den Griff entworfen hat -dort wo die Rolle festgemacht ist bzw. wo man die Rute hält - gehört "erschossen".

    "Ermüdungsfreies" spinnen ist nur für Leute mit sehr kleinen Händen möglich. Wer "normale" Hände hat wird spätestens nach 30 Minuten einen Krampf bekommen weil der Rutendurchmesser an dieser Stelle viel zu dünn ist. Außerdem ist die Öberfläche so uneben dass es nach längerer Zeit unangenehm wird.

    Aus diesen Gründen ist es die Berkley Series One geworden.

  8. #8
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    klasse händler das der dir mal ebend so 2 ruten zum testen gibt das nenn ich mal vertauen

    und gratuliere zu deiner neuen rute

  9. #9
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Ich habe meine erste Rute bei diesem Händler gekauft - vor 30 Jahren!

    Meine letzten Ruten und Rollen habe ich alle bei ihm gekauft obwohl ich im Internet schon um einiges günstiger weggekommen wäre - dafür kann ich mir halt dann Ruten und teilweise Rollen mit ans Gewässer nehmen und testen. Das ist für mich unbezahlbar da ich im Laden im Vergleich zu anderen nicht das "feeling" habe ob mir die Rute in der Praxis taugt oder nicht.

    Es hat halt alles Vor- und Nachteile ...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen