Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge

    Kartoffel roh oder gekocht

    hallo liebe angler freunde

    ich habe mal eine frage an die die schonmal mir kartoffeln geangelt haben

    kocht ihr die vorher oder lasst ihr die roh und hart.

    und dann würde mich noch interesieren was ihr damit so gefangen habt

    ich will am we mal wieder angeln gehn und wollte diese metohde mal versuchen

    danke für eure tipps

    MFG: ReD .... Oli

  2. #2
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Natürlich kochen, aber nicht weich, sonst fliegt sie Dir vom Haken.

    Gruß Bernd

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bernd Zimmermann für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    hmm okay ich denke mal das ist dann mehr soo eine gefühls sache oder ??

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Michael65
    Registriert seit
    12.02.2009
    Ort
    01979
    Alter
    52
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 171 Danke für 84 Beiträge
    Koch sie wie Pellkartoffeln also mit Schale bis sie in der Mitte noch fast roh sind. Am Angeltag soweit pelln das nur ein kleines Stück Schale drann bleibt. Von dort das Vorfach durchziehen. Fangen wirst Du damit zu 90% Karpfen. Solltest aber auch mit Kartoffeln Anfüttern.
    Leben und Leben lassen.
    Micha

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Michael65 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    habe ich das richtig verstanden das ich eine ganze kartoffen nehm soll

    ich hätte sie je nach größe halbiert oder gar gefittelt

  8. #6
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    und bitte keinen drilling verwenden, nur weil die knolle damit besser hält.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Manuel1902
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    92...
    Alter
    38
    Beiträge
    905
    Abgegebene Danke
    407
    Erhielt 747 Danke für 283 Beiträge
    Kleiner Tip am Rande. Nur Festkochende Kartoffeln verwenden, die sind besser als die Mehligen
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Manuel1902 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    wenn man mit kartoffeln anfüttert sollte man aber nicht zu viel nehmen da diese sehr schnell (auch unterwasser verderben!)wenn sie nicht gefressen werden!

    ich habe "früher " sehr oft mit kartoffel geangelt!

    kommt immer drauf an was du fange möchtest!

    ich habe sie immer in 1cm grosse würfel geschnitten (nach dem kochen!wie oben beschrieben !)

    und war damit eigentlich sehr erfolgreich!

    90%karpfen

    kann ich nicht bestätigen!

    eigentlich habe ich damit alles gefangen !
    von karpfen bis karausche schöne rotfedernund die schleie nicht zu vergessen !die nimmt den köder sehr gern!

    nachteil der kartoffel:sie fällt relativ schnell ab !
    auch wenn sie gut gekocht ist!

    vorteil:ist ein ich denke im gegensatz zu früher wenig genutzter köder !
    und könnte somit wieder für aufmerksamkeit bei den fischen sorgen!

    werde es auch wieder mal versuchen!

    petri heil

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei blackpike für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Boiliebademeister Avatar von RedScorpien
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    16xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    1.050
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 661 Danke für 233 Beiträge
    ich will ja nicht auf karpfen gehn

    da wo ich hingeh sollen schon große schleie geholtworden sein und naja kartoffel+ "neuer köder" fisch=neugierig
    daraus folgt viel erfolg

    naja mathe wa noch nie mein fach aber mal gucken vieleicht geht die rechnung auf

    ein super dankeschön an euch

  15. #10
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    dann ist die kartoffel ein sehr guter köder!

    du solltest bei deinen ansitz trotz alle dem die maden ,mais ,und eine packung rotwürmer nicht aus den augen verlieren da diese ebenfalls sehr gute schleiköder sind!

    so bist du flexibel und kannst auf einen anderen köder wechseln wenn es nicht gehen sollte !

  16. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge

    Wink

    Kartoffeln? für Kartoffelsalat eher durch und festkochend . für Bratkartoffeln bevorzuge ich eher rohe Kartoffelscheiben

    spass jetzt im ernst,wundere mich,das es jemand mit diesen vergessenen Köder auf Karpfen versucht,obwohl die Karpfen nur noch auf diese runden kugeln(keine Kaugummis)beissen!!!

    halb durch halten Kartoffeln am besten am haken,solltest aber keine extremen karpfenprofi kraft würfe damit machen!!! Koch einfach Kartoffeln verschiedener Größe und du hast automatisch ein paar,für den haken taugliche dabei! den Rest,der zu weich gekocht ist,kannst du dem anfutter beimengen!!
    jetzt kommt es darauf an,wo du angeln gehst,ist das Gewässer von Spezies viel besucht,mußt du den Fisch erst wieder an diesen von dir verwendeten Köder gewöhnen,und das braucht seine zeit!!! wenn du am Ball bleibst,und nicht gleich beim ersten mal Schneider es sein läßt,wirst du bald auch was fangen!!! lieben Gruß Frank

  17. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Allrounder nrw für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Zitat Zitat von Allrounder nrw Beitrag anzeigen
    Kartoffeln? für Kartoffelsalat eher durch und festkochend . für Bratkartoffeln bevorzuge ich eher rohe Kartoffelscheiben

    spass jetzt im ernst,wundere mich,das es jemand mit diesen vergessenen Köder auf Karpfen versucht,obwohl die Karpfen nur noch auf diese runden kugeln(keine Kaugummis)beissen!!!

    halb durch halten Kartoffeln am besten am haken,solltest aber keine extremen karpfenprofi kraft würfe damit machen!!! Koch einfach Kartoffeln verschiedener Größe und du hast automatisch ein paar,für den haken taugliche dabei! den Rest,der zu weich gekocht ist,kannst du dem anfutter beimengen!!
    jetzt kommt es darauf an,wo du angeln gehst,ist das Gewässer von Spezies viel besucht,mußt du den Fisch erst wieder an diesen von dir verwendeten Köder gewöhnen,und das braucht seine zeit!!! wenn du am Ball bleibst,und nicht gleich beim ersten mal Schneider es sein läßt,wirst du bald auch was fangen!!! lieben Gruß Frank
    nee nee du, gibt auch noch andere karpfenköder wie die verhassten und geliebten bo...ies.
    zum bleistift gehe ich morgen ganz ohne diese kugeln...nur mit hartmais und anderen "rückschrittlichen" ködern.
    ich glaub ich werde ein allroundangler, hilfääähhhh!
    ausserdem war ich die letzten beiden male nur mit der spinnangel auf barsche.
    gott ist mir das peinlich....

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Matze_W für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    braucht dir nicht peinlich zu sein !

    jeder möchte abwechslung ist doch normal

    und hat doch auch mal spass gemacht mit der spinnangel oder??

    bin stolz auf dich

  21. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Michael65
    Registriert seit
    12.02.2009
    Ort
    01979
    Alter
    52
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 171 Danke für 84 Beiträge
    Hartmais rückschrittlich? NÖ. Ich angle zwar auch am liebsten mit B...... aber wenn mal nichts geht, auch mit Hartmais. Machen doch viele Angler die sich dem Karpfen verschrieben haben. Mais ist und bleibt der Köder Nr.1 für Karpfen. Als ich noch mit Kartoffel geangelt habe,habe ich mir immer die kleinen Kartoffeln rausgesucht (3-4cm Durchmesser). Meine Frau ist da fast ausgerastet. Geangelt habe ich dann immer ohne Blei und ganz nahe am Ufer unter überhängenden Büschen.
    Leben und Leben lassen.
    Micha

  22. #15
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Nimm am besten die Sorte Siglinde und dann eben innen kernig kochen. Dann lassen sie sich schön mit der Köderfischnadel aufziehen und dann mit viel Gefühl auswerfen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen