Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    14.03.2009
    Ort
    32049
    Beiträge
    87
    Abgegebene Danke
    97
    Erhielt 78 Danke für 31 Beiträge

    Dump all over, a little ugly..

    ...on your side
    Wie verwachsen seid ihr mit eurem Geschirr,
    meint ihr teuer ist gut, gleich Fisch,
    neuer Köder gleich grösserer Erfolg?

    Wie wichtig ist euch das Auftreten an einem Gewässer?
    Welche Rolle spielt der Neid,
    oder kann euch das nicht foppen?

    Stellt mal euren Antikkram vor!

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Hans im Glück für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Allrounder Avatar von Erli
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    8
    Alter
    27
    Beiträge
    578
    Abgegebene Danke
    486
    Erhielt 1.524 Danke für 277 Beiträge
    gutes Thema...

    ich z. B. fische auch teils mit recht billigem zeugs fang trotzdem genügend, es is immer sehr wichtig ein gewässer lesen zu können.

    was hilft mir das teuerste zeug wenn ich meine angel irgendwo reinknalle...

    oder z.B. die ganzen Illex-Wobblern-Freaks wo immer meinen was Sie sind, ich fange mit meinen 2 euro Kopyto-Gummis genausoviel.

    am witzigsten finde ich den ganzen Carp-Wahn mit ich baller meine montage 200 meter auf den see hinaus...

  4. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Erli für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    niersfischer
    Gastangler
    Ich kann dir bis heute nicht sagen, von welcher Firma mein Kram ist. Müsste ich jetzt echt in die Scheune dackeln und von den Ruten und Rollen ablesen.

    Meine erste Rute hat seinerzeit ´nen zwanziger gekostet, die ist immer noch bei jedem Ansitz dabei. War wohl noch zu DM-Zeiten der Kauf. Tut´s bis heute. Hab auch noch nie einen Fisch deshalb verloren.

    Das einizge wo ich beim Kauf drauf geachtet habe, war mein Zelt oder besser mein Wetterschutz. Ach ja, die Stirnleuchte war auch Luxus und höllisch teuer, weil Marke. Ich glaub das Teil kostet mehr als jede meiner Rollen.

    Witzigerweise scheine ich genau da zu investieren, wo es andere nicht kratzt.

    Neid? Nö, jeder wie er kann und will.

  6. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei niersfischer für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    Ich benutze noch Angeln aus der DDR. Die Teleskopruten sind zwar etwas schwerer und dicker, dafür sehr robust. Meine erste "Westangel" habe ich dieses Jahr bei Lidl gekauft. Teilweise nutze ich noch Angelhaken aus DDR Produktion. Meine Blinker und Spinner sind fast alle über 20 Jahre alt. Das einzige, was ich gewechselt habe, waren die Angelrollen. Aber sind auch keine Topteile. Haben so 1991 um die 50 DM gekostet.
    Schnüre und Posen sind natürlich schon mal erneuert worden. ;-)

    Alles in allem ist es mir wurscht, was über mein Gerät gedacht wird. Hauptsache man fängt was.
    Klar guckt mal schon mal bei den einen oder anderen Angler, aber Neid, neee, so schlimm ist es auch nicht.

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Buzz Lightyear für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Zitat Zitat von Erli Beitrag anzeigen
    gutes Thema...

    ich z. B. fische auch teils mit recht billigem zeugs fang trotzdem genügend, es is immer sehr wichtig ein gewässer lesen zu können.

    was hilft mir das teuerste zeug wenn ich meine angel irgendwo reinknalle...

    oder z.B. die ganzen Illex-Wobblern-Freaks wo immer meinen was Sie sind, ich fange mit meinen 2 euro Kopyto-Gummis genausoviel.

    am witzigsten finde ich den ganzen Carp-Wahn mit ich baller meine montage 200 meter auf den see hinaus...
    Steck bitte nicht wieder alle Karpfenangler unter eine Decke ich habe bis jetzt maximal 30 Meter weit draußen gefischt wenns auf Karpfen geht eher nur maximal 10 Meter!


    Ich achte auf Preis Leistung aber meien Ruten sind nicht teurer als 100 Euro! Es muss nicht immer das beste sein! Macht doch eh viel mehr spaß wenn man fängt und neben dir der Angelkolege mit ner Ausrüstung komplett von Fox oder so und nichts am Haken hat :D
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    14.03.2009
    Ort
    32049
    Beiträge
    87
    Abgegebene Danke
    97
    Erhielt 78 Danke für 31 Beiträge
    Lasst uns bei dem aservarten Antikquar bleiben...bitte!


    Ich benutze immer noch eine Telerute von DAM, als gerade die
    Moosgummigriffe aufkamen, Rollen: Daiwa Goldserie, Shakespire..
    den Kram bekommt man nicht klein!

  12. #7
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Zappa Zitat - da muß ich antworten !!!
    Ich muß zugeben, daß ich sehr empfänglich für neuen Stuff bin.
    Ich hasse schwere Ruten und Einschränkungen, die aus beschränkentem Tackle resultieren.
    Wenn ich aber einen guten Köder, Montage oder System gefunden habe was funktioniert, handle ich nach dem Prinzip: "Never change a winning team".
    Gruß Herbert

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von cybershot
    Registriert seit
    07.10.2006
    Ort
    10247
    Beiträge
    209
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 119 Danke für 61 Beiträge
    ...ich oute mich mal als absoluten Tacklejunky. Ich geb so viel Geld für meinen Kram aus, dass den meisten Leuten hier schwindlig werden würde. Ich habe kein Problem mit Wobblern ab 15€ Ruten und Rollen ab 200€. Wenn es mir gefällt und ich es mir leisten kann wird es gekauft. Ist eben mein Hobby, mein Leben, dass wofür ich jeden Tag arbeiten gehe.

    Captura Y Suelta

    Uwe

  15. #9
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Zitat Zitat von Buzz Lightyear Beitrag anzeigen
    Ich benutze noch Angeln aus der DDR. Die Teleskopruten sind zwar etwas schwerer und dicker, dafür sehr robust. Meine erste "Westangel" habe ich dieses Jahr bei Lidl gekauft. Teilweise nutze ich noch Angelhaken aus DDR Produktion. Meine Blinker und Spinner sind fast alle über 20 Jahre alt. Das einzige, was ich gewechselt habe, waren die Angelrollen. Aber sind auch keine Topteile. Haben so 1991 um die 50 DM gekostet.
    Schnüre und Posen sind natürlich schon mal erneuert worden. ;-)

    Alles in allem ist es mir wurscht, was über mein Gerät gedacht wird. Hauptsache man fängt was.
    Klar guckt mal schon mal bei den einen oder anderen Angler, aber Neid, neee, so schlimm ist es auch nicht.
    Grüß dich

    Alt heißt ja nicht schlecht. Auch in der ehem. DDR sind Fische gefangen worden und wahrscheinlich auch keine kleinen. Wo man halt immer schauen muß das die Qualität paßt ist die Schnur.

    Lg. Oberesalzach

  16. #10
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    ich hab mir vor ein paar jahren 2 karpfenruten in 13ft/3lbs (daiwa akn infinity carp) gekauft, die wiegen keine 300 gramm das stück.
    wenn es sein muss wirft mir so schnell keiner hinterher, aber selten muss ich extrem weit "rausballern".
    mittlerweile sind auch die dazu passenden freilaufrollen von daiwa montiert und ich hab nen riesenspaß beim angeln damit.
    dem fisch ist das aber sicher egal, an welchem gerät er gassi geführt wird.
    mein "ältestes" tackle, was ich aktuell nutze stammt aus den frühen neunzigern.
    alles andere, was ich zuvor hatte wurde an jungangler verschenkt und nur einige wenige brocken aus reiner (n)ostalgie aufgehoben.
    ist das schlimm? ich finde nicht. jeder wie er will und kann.
    manche hocken sich in die kneipe, ich geb mein geld für meist hochwertiges, langlebiges (aber nicht immer hochpreisiges) gerät aus, wo ich lange was von habe.
    neid oder gar überheblichkeit sind dagegen für mich fremdwörter.
    wenn jemand mit älterem gerät am wasser auftaucht ist das für mich kein mensch 2. klasse.



  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    ddominik
    Gastangler
    Mein Equipment ist meinen Angelbedingungen angepasst.
    ch achte beim Kauf sehr an Qualität, aber das hatten wir schon. Qulität muss nicht gleich teuer sein.

    Aber ich achte schon darauf, dass die Ruten und Rollen das aushalten, wofür sie gemacht sind.

    Nur als Beispiel: Ich habe mir letztes Wochenende eine Sänger Warlock Wallerute 2,70m 100-400g und eine Sänger Warlock Rolle Gr.80 mit 200m 40-er geflochtener geholt. Da habe ich echt geblutet!

    Aber hier weiß ich, dass ich beruhigt 10-20 Würmer an den Hacken stecken kann und um mein Glück auf Waller probieren.

    Es kann sein, dass ich nie einen Waller fangen werde, der dieses Equipment verlangt, ABER es wäre sehr ärgerlich, wenn ich mal so einen Fisch am Haken habe und ihn dann verliere, weil ich eben nicht das passende Material hatte!

    Grüße
    Dominik

  19. #12
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    Alt heißt ja nicht schlecht....
    yepp. Aber ich gebe ja zu, dass es mich wirklich manchmal reizt, meine Ausrüstung zu erneuern. Mein Schwiegervater ist vor gut einem Jahr durch Angeln in seinem Koi-Teich (er wollte die ganzen Nicht-Kois rausangeln) angesteckt worden. Jetzt hat er die Prüfung gemacht und nun deckt er sich langsam ein. Aber da wird nicht gekleckert sondern geklotzt.

    Aber bis jetzt kann ich mit meinen Fängen noch gut mithalten. ;-)

  20. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von Hans im Glück Beitrag anzeigen
    ...on your side
    Wie verwachsen seid ihr mit eurem Geschirr,
    meint ihr teuer ist gut, gleich Fisch,
    neuer Köder gleich grösserer Erfolg?

    Wie wichtig ist euch das Auftreten an einem Gewässer?
    Welche Rolle spielt der Neid,
    oder kann euch das nicht foppen?

    Stellt mal euren Antikkram vor!
    verwachsen? nicht wirklich!! für mich sind die ganzen Sachen nur Gebrauchsgegenstände um mein Hobby zu frönen"!"
    teuer??? stehe auf hochwertiges gerät,weil ich auch günstige Sachen im Gebrauch habe und damit meine Erfahrungen im negativen sinne sammeln konnte und nach und nach auf besseres umstelle,weil ich es satt bin,mir immer wieder neue Sachen zu kaufen! teuer gleich Fisch??? vergiss es, hab schon mit der Bambus 40 pfünder gefangen nur mit hochwertigen Sachen,machts halt einfach mehr spass:klatsc
    neuer Köder? da müssen die fische sich erst einmal dran gewöhnen! glaube nicht,das die Fangquote bei einem neuen Köder=mehr fische bringt!!!
    das auftreten am Gewässer ist mir ein wenig egal,weil es mir voll egal ist,was andere über mein takle denken. Hauptsache ich komm damit klar!! die jungs,die mit nem 800 euro rod pod auftauchen,werden intern eh als verrückt erklärt
    Neid gibt es bei mir nicht,höchstens Hunger und Durst

  21. #14
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Verwachsen bin ich mit meinen Gerät nicht, bin ja kein X-Men
    doch ich liebe meine relativ 19 Jahre alte Ruten und Rollen, die ich aber nicht mehr benutze, sondern nur darum behalte, weil es mein erstes
    Gerät war. bin sensibel
    Teuer = Fisch ??? wer daß denkt, hat entweder einen zu großen Geldbeutel, oder ein Minderwertikeitskomplex ( großes Auto kleiner.... )
    Wie sollen Fische teueres Gerät erkennen ? Oder haben Fische schon ein umgedrehtes Echolot um uns Angler zu scannen ?

    Neuer Köder = besseren Erfolg ? Kommt drauf an was du damit meinst !?
    Fetzenfisch / Wurm / Maden / Teig / Nudel usw nach 15 bis 30 Min austauschen bringt meißt Erfolg. Blinker / Wobbler / Gufi die Farbe, Art und Größe ändern, hat schon manchen Räuber aus der Reserve gelockt.
    Großer Köfi ergibt nicht immer größere Räuber

    Wichtig das Auftreten am Wasser ? Wieder kommt es drauf an was du meinst. Optisch ...juckt mich nicht auch mal unrasiert ans Wasser zu gehen. Gibt aber Angler die am liebsten mit weißen Hend, beiger Lederweste und Sonntags-Slipper am Damm ansitzen
    Ich trage was das Gewässer und das Wetter sagt, und nicht was Kolegen denken. Genauso mein Tackle.
    Verstehe nicht, warum Angler für 3 -5 Std ihr gesammtes Tackle ans Wasser schleppen, nur um zu zeigen was sie haben
    Neid spielt eine wichtige Rolle. Nicht der Neid aufs Gerät, sondern Neid auf den Fang, den andere Angler anderen Kollegen gegenüber pflegen.
    Oder sofort an Plätze rennen, wenn sie hören, dort hat jemand einen
    " Großen " verloren.

    Gerät stelle ich in der nächst Antw. vor
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen