Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 53
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge

    Unterschiede Brachse und Güster

    Hallo zusammen,
    ich habe zu o.g. Fischarten unterschiedliches gelesen und gehört.

    Klar ist, dass der Güster größere Augen und rötliche Brustflossenansätze hat. Die Augen der Brachse sind kleiner und die Flossenansätze gräulich.

    Nun stand bei Wikipedia, das der Güster sein Maul nicht vorstülpen kann. Neulich meinte ein Bekannter zu mir, dass der Güster dies sehr wohl kann. Außerdem hab ich gelesen, dass "reinrassige" Brachsen und Güstern schwer zu finden sind, da sich oft "Mischlinge" bilden.

    Außerdem habe ich von Bekannten erfahren, dass Brachsenfleich sehr schmackhaft ist und nur aufgrund der hohen Grätenzahl von Anglern verschmäht wird. Frikadellen kann man jedoch sehr gut herstellen bzw. Filets. Der Güster ist laut Wikipedia nicht als Speisefisch geschätzt. Warum? Schmeckt er anders als die Brachse?

    Kann mir jemand hierbei helfen und Klarheit verschaffen? Vielleicht gibts noch das ein oder andere Merkmal, welches mir hilft. Ich möchte die gefangenen Fische schon gern 100%ig bestimmen.

    Grüße
    Mastermirk

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    wem wirst du mehr glauben, wikipedia oder deinem freund?

    ich frag mich was daran so schwer sein soll die fische zu unterscheiden, güster, rote flossen, blei, graue flossen, zudem sieht die güster auch so ähnlich aus wie ne plötze.

    und ob die mischlinge sind oder reinrassig, glaub das wirst du nie erfahren.

    Schmeckt er anders als die Brachse?
    warum schmeckt wels anders als karpfen?

  3. #3
    Rückkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beiträge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke für 285 Beiträge
    Bei der Brachse ist die Brustflosse so lang, daß sie bis zum Ansatz der Bauchflosse reicht.
    D.h. die Brustflosse hört dort auf, wo die Bauchflosse anfängt.
    Und der Güster hat kein 'Rüsselmaul' wie Brachsen oder Karpfen.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an CasaGrande für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Hallo,

    @ Brassen-Verprassen: mit dem falschen Bein aufgestanden?
    Ich bin ein Neuling auf dem Gebiet des Angelns.
    Wenn jemand neu auf dem Gebiet Pilze sammeln ist, kann er ja auch nicht gleich alle Pilze bestimmen, bzw. es fällt ihm schwer. Genau wie mir das Bestimmen von Fischarten.

    Ich finde, aus gegebenem Anlaß, dass es eine ganze Menge Angler gibt, die ihr Wissen offenbar nicht teilen möchten und dies ein entscheidener Grund für das Ausbleiben von Angelnachwuchs ist.

    Ich denke die rhetorische Frage, wem ich mehr Glauben schenken werde, bringt mich der Lösung des Problems nicht näher.

    In der Hoffung auf eine sinnvolle Antwort verbleibe ich mit Grüßen!

    Mastermirk

    --edit--
    @CasaGrande: Danke! Vorstülpbar ist das Maul des Güster aber doch, oder?
    Geändert von mastermirk (28.04.2009 um 08:29 Uhr)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an mastermirk für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    mach nen lehrgang zum fischereischein, dann wirst du danach schlauer sein oder kauf dir bücher mit fischen zum lernen.

    so sies aussieht hast du nämlich keinen schein aber angelst trotzdem, leute die nen schein haben können nämlich solch getier unterscheiden

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Zitat Zitat von Brassen-Verprassen Beitrag anzeigen
    mach nen lehrgang zum fischereischein, dann wirst du danach schlauer sein oder kauf dir bücher mit fischen zum lernen.
    Ich besitze solch ein Buch, in dem leider darauf nicht eingegangen wird. Ich kann mir leider aufgrund dessen nicht noch mehr Bücher kaufen, da ich mir das finanziell nicht leisten kann. Ich dachte, dafür gibts das Internet respektive dieses Forum.

    Zitat Zitat von Brassen-Verprassen Beitrag anzeigen
    so sies aussieht hast du nämlich keinen schein aber angelst trotzdem, leute die nen schein haben können nämlich solch getier unterscheiden
    Wie kommst du darauf, mir zu unterstellen, keinen Schein zu haben?

    Ich denke, du solltest dir mal Gedanken über den Sinn eines Forums machen, insbesondere zu dem Bereich "Anfängerfragen"

    Soweit mir bekannt, helfen sich Menschen mit gleichen Interessen in einem Forum, indem es auf Fragen von Mitgliedern auch entsprechende Antworten von (erfahrenen) Mitgliedern gibt.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an mastermirk für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Brachsen&Co

    Hi mastermirk,

    Brachse: eher grau, Flossen meist länger und etwas dunkler, Auge kleiner, Körperbau in der Regel etwas weniger rund und platter, Bauchflossenansatz dunkel; ganze Fisch wirkt dunkler und bei gleicher Größe etwas schwächlicher, feiner, filigraner.

    Güster: eher silbrig, Flossen etwas kürzer, Auge größer, Körperbau etwas kompakter, gedrungener, oft etwas hochrückiger, Bauchflossenansatz rötlich oder orange. Der Fisch wirkt insgesamt silbriger, kompakter und das etwas größere Auge fällt auch auf, wenn man mal ein paar gesehen hat.
    (schon im Drill kannste es oft merkern, dass es ne Güster ist, die kämpfen oft fast wie Karpfen, während die Brachsen gleich an der Oberfläche liegen)
    Mein Tip: schau dir gaaaanz viele Fotos von Brachsen und Güstern an. Besser noch echte Fische! Präge dir die Gesamterscheinung ein. WEIL: Oft variieren die Fsiche in Farbe auch ab und zu auch in ihrer Form. Aber die Gesamterscheining läßt sich durch ein einzelnes etwas anderes Merkmal nicht groß verändern.
    Ich selbst habe hunderte dieser Fische gesehen und erkenne die Fische in sekundenbruchteilen immer an ihrer Gesamterscheinung, weil eben auch ein einzelnes Merkmal variieren kann.

    ALSO: Fische genau anschauen, und davon gaaaaanz viele, bis zum Abwinken. Nach kürzester Zeit wirst du dir sehr sicher sein, welchen Fisch du vor dir hast, noch bevor du irgendein Merkmal genau angeschaut hast.

    Mischlinge zwischen Brachsen und Güstern habe ich noch nicht gesehen. Ich kenne Mischlinge zwischen Brachsen und Rotaugen.

    Geschmack: Die Brachse hat etwas festeres Fleisch und einen leichten Eigengeschmack was die Güster nicht hat. Die Güster ist vom Fleisch her eher wie Rotauge. Für Fischfrikaldellen kannst alle Weißfische nehmen, auch zum sauer einlegen, aber ansonsten würde ich sie nicht verwenden. Zu viele Gräten bei zu wenig Geschmack (meine Meinung)!

    Viele Grüße und Frohes Fischen!

    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an perik für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    ist sicherlich keine unterstellung, blei ist nunmal der einfachste fisch den jeder furz kennt

    also blei graue bis schwarze flossen und güser rot und vorstülpendes maul, so finito

  13. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    @perik: Super! Vielen Dank für deine Antwort!

    Ich werd mich mal bemühen, ordentlich Brachsen und Güstern zu fangen um die Eigenschaften zu verinnerlichen. Zumal der Bestand an Weißfisch in meinem Hausgewässer stark verbuttet sein soll.

    Noch eine Frage: Da ich bisher neben anderen Weißfischen keine Brachsen sondern nur offensichtlich Güstern gefangen habe: Im Grunde halten sich diese Fische doch zusammen auf und nehmen auch die selbe Nahrung, oder? Nehme immer Made und gehe vors Seerosenfeld.
    Nach zig Güstern hab ich dann mal 4 Maden genommen weil ich dachte, dass dann mal etwas weniger Klein-Güstern dran gehen und was kam 5(!!)cm Kaulbarsch! Leider keine Brachse

  14. #10
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    14478
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 1 Beitrag
    Brassen-Verpassen

    Mit Furz meintest du dich, oder?

    Unglaublich unqualifizierte Antworten von dir. Lass es lieber.
    Du wurdest nicht explizit gefragt, also antworte nur, wenn du denkst, jemandem behilflich zu sein. Und nicht um deinen Dünn**** hier los zu werden.


    Liebe Grüße

  15. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei padotcom für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Zitat Zitat von Brassen-Verprassen Beitrag anzeigen
    ist sicherlich keine unterstellung, blei ist nunmal der einfachste fisch den jeder furz kennt

    also blei graue bis schwarze flossen und güser rot und vorstülpendes maul, so finito
    Sicher, nur dachte ich vor einem Jahr (ums klar zu stellen, VOR meinem Fischereischein) dass Blei und Güster der selbe Fisch sind. Erst beim Lernen für den Schein, den ich seit einem halben Jahr besitze, habe ich erfahren, dass es zwei Unterschiedliche Arten sind.

    Aber der Blei hat doch auch ein vorstülpbares Maul denke ich?

  17. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    wenn du große brachsen willst, dann solltest du vllt mal einen tick größeren haken nehmen und mit mais probieren, wenn nicht sogar auf grundmontage, oder sogar mit nem haar und ner maiskette

    blei brachse brasse ist ein und das selbe

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassen-Verprassen für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Mit Mais hab ich bisher noch nicht einen einzigen Biss gehabt. Werde es aber weiter probieren. Um die Größe gehts mir nicht in erster Linie, sondern nur um das Fangen zur a) Bestimmung und b) um der starken Verbuttung entgegen zu wirken. Denke, dass es kaum große Brassen deswegen gibt.

    Ich weiß, dass es regional Unterschiedliche Namen für die Brachse gibt, wie Blei oder Brasse. Ich dachte eben nur, dass Güster auch nur ein anderer Name für den selben Fisch ist.

  20. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    nicht vergessen, die viecher nuckeln am grund rum, also köder in grundnähe anbieten und warten, warten, warten, vllt auch mel ne dose mais reinkloppen

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassen-Verprassen für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #15
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Maul der Fische

    Hallo nochmal,

    auch die Güster kann ihr Maul vorstülpen. Da wirst du keinen großen Unterschied finden.
    Einen Tip, wie man ausschließlich Brachsen fängt kann ich dir nicht geben. Allerdings, wenn du Fische über 40cm fängst sind das in der Regel Brachsen. Die kleinen Brachsen schwimmen sicherlich mit Weißfischschwärmen umher. Die Weißfische kannst allesamt auf Maden fangen. Um größere Brachsen zu fangen kann ich dir nur raten, mal mit leichtem Geschirr auf Karpfen zu fischen. Dosenmais und etwas Stippfutter anfüttern und dann mit ca. 2 Maiskörnern oder Teig am Haken angeln. Das ganze nicht in der Mittagsonne, sondern in der Abenddämmerung oder früh morgens ca. 7-10Uhr.

    Grüße
    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  23. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei perik für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen