Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Raubfisch-Freak Avatar von steffen(cm)
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    79871
    Alter
    47
    Beiträge
    135
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 313 Danke für 77 Beiträge

    Gebratener Hecht in Sauerrahm

    Hallo zusammen, da die Raubfischsaison nun bald wieder richtig los geht, und der ein oder andere mit Sicherheit ein paar schöne Hechte auf die Schuppen legt, hier mal ein einfaches und sehr wohlschmeckendes "Hechtrezept" von mir...
    Überrascht mal eure Frauen...

    Gebratener Hecht in Sauerrahm

    Ihr braucht dazu:
    1 Hecht (1,5-2 kg)
    300 g durchwachsen Speck
    100 g Butter
    1/8 l Weißwein
    1 Tl. Fleischextrakt
    150 g Sauerrahm
    Salz
    Pfeffer
    Zitronensaft

    So gehts`:

    Den Hecht ausnehmen und schuppen. Unter kaltem Wasser abspülen. Den
    Hecht mit Zitronensaft säuern und innen und außen würzen. Den
    Hecht mit 1/3 des in dünne Scheiben geschnittenen Specks belegen,
    evt. mit Küchengarn befestigen.
    Den übrigen Speck in Brunoise (kleine Würfelchen) schneiden und in
    einem großem, flachen Bräter auslassen. Den Hecht darin von beiden
    Seiten gut anbraten, anschließend mit der heißen Butter
    übergießen. Im auf 220GradC vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten
    braten, dabei immer wieder mit dem Bratfond übergießen. Nach halber
    Garzeit vorsichtig wenden und nach 20 Minuten den Weißwein zugießen.
    Den Hecht auf einer vorgewärmten Platte anrichten und Warmstellen.
    Den Saucenfond durchsieben, Bratrückstände mit etwas Wasser lösen,
    den Fleischextrakt in die Sauce rühren, saure Sahne zugeben und
    fertig abschmecken.
    Dazu schmecken mir kleine "neue" Pellkartoffeln und ein knackiger grüner Salat mit einen Jogurt-Kräuterdressing am besten.

    Ein "kühles blondes" sollte dazu natürlich nicht fehlen...
    Mit freundlichen Grüßen CM

  2. Folgende 14 Petrijünger bedanken sich bei steffen(cm) für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Steffen bist gemein ....
    Solch geiles Rezept hier posten , wo bei uns der Hecht leider noch Schonzeit hat ( Vereinsintern )
    Hört sich Sau lecker an
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Hi Steffen,

    am Freitag darf ich entlich wieder auf Hecht los. Da werde ich sicherlich dein Rezept ausprobieren können.

    Wolfi, wie lange muss du denn noch ausharren?
    MFG, Nicki

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von mastermirk
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    16547
    Alter
    35
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 629 Danke für 211 Beiträge
    Hi!
    Hört sich super lecker an. Hab da aber noch einige Fragen:

    Zitat Zitat von steffen(cm) Beitrag anzeigen
    1 Tl. Fleischextrakt
    Ist das sowas wie Brühepulver? Also solche Instant-Fleischbrühe?
    Zitat Zitat von steffen(cm) Beitrag anzeigen
    Den Hecht mit Zitronensaft säuern und innen und außen würzen. Den
    Hecht mit 1/3 des in dünne Scheiben geschnittenen Specks belegen,
    evt. mit Küchengarn befestigen.
    Innen und Außen mit Pfeffer und Salz, richtig?
    Und beidseitig mit Speck belegen und mit Küchengarn dann festziehen, richtig?

    Danke Dir!

  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei mastermirk für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Zitat Zitat von mastermirk Beitrag anzeigen
    Hi!
    Hört sich super lecker an. Hab da aber noch einige Fragen:


    Ist das sowas wie Brühepulver? Also solche Instant-Fleischbrühe?

    Innen und Außen mit Pfeffer und Salz, richtig?
    Und beidseitig mit Speck belegen und mit Küchengarn dann festziehen, richtig?

    Danke Dir!
    Hallo mastermirk,

    genau so habe ich es auch verstanden. Die Fleischbrühe kann man entweder selber herstellen, oder man benutzt Instat-Fleischbrühe.

    Steffen kann uns ja noch wissen lassen ob er sie selber macht, oder auf herkömmliche zurück greift.
    MFG, Nicki

  10. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von angler1960
    Registriert seit
    07.04.2009
    Ort
    45657
    Alter
    57
    Beiträge
    128
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 33 Danke für 29 Beiträge
    Sollte ich am Wochenende einen fangen,werde ich es von meiner Frau nachkochen lassen.Beim lesen des Rezepts läuft einem das Wasser im Mund zusammen
    Immer nur Lächeln
    Gruß Michael

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an angler1960 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Raubfisch-Freak Avatar von steffen(cm)
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    79871
    Alter
    47
    Beiträge
    135
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 313 Danke für 77 Beiträge
    Hallo theduke,
    so gemein bin ich gar`net`...
    Ich muß doch auch noch bis 15 Mai warten, bevor ich meinen "Lieblingsräubern" wieder nachstellen darf. Also net`trauchig sein...

    Hallo mastermirk,
    Fleischextrakt ist sowas wie Instand-Fleischbrühe.

    Zitat: Innen und Außen mit Pfeffer und Salz, richtig?
    Und beidseitig mit Speck belegen und mit Küchengarn dann festziehen, richtig

    Genau richtig verstanden...

    Hallo Hechtforelle,
    Wenn Zeit ist "köchle" ich mir meine Fleischbrühe eigendlich immer selber (aus ein paar schönen Rinderröhrenknochen und Wurzelwerk). Kann man auch auf Vorrat kochen und Einfrieren.
    Aber wenn`s schnell gehen soll, ist die Instand Brühe auch ne`ganz gute Sache...
    Mit freundlichen Grüßen CM

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei steffen(cm) für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von Hechtforelle
    Wolfi, wie lange muss du denn noch ausharren?
    Leider bis zum Königsfischen, was etwa im letzten Juniwochenende stattfindet. Doch ab 15.6 fahre ich auf Karpfen und Zander 14 Tage in die CZ .

    @ Steffen
    15 Mai finde ich für eine richtige Schonzeit, damit wäre ich auch einverstanden. Aber darüber mal wo anders oder PN.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  15. #9
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hallo Steffen!
    Man hört sich das Lecker an.
    Mir ist gerade das Wasser im Mund zusammen gelaufen das glaubt man nicht.
    Vielen Dank für das Rezept,mein Hase hat es schon abgeheftet und wird
    es beim nächsten Hecht ausprobieren.
    Gruß und Petri Frank.

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.08.2009
    Ort
    10365
    Alter
    30
    Beiträge
    70
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 37 Danke für 22 Beiträge
    habs heute ausprobiert, war sehr lecker, vielen Dank!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen