Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    46282
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    12
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Wie gezielt auf Saibling und Lachsforelle?

    Wie oben in der Überschrift schon steht, wollte ich mal fragen, wie man diese Fischarten gezielt im Fopu beangelt???


    Bin für jede Hilfe dankbar.....

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Mit ner Handangel , ansonsten empfehle ich dir einfach die Suchfunktion da findest du hunderte Montagen Köder und Meinungen http://www.fisch-hitparade.de/search.php .

    Gruss
    Olli

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Fuxx
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    31636
    Alter
    33
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    250
    Erhielt 219 Danke für 92 Beiträge
    Zitat Zitat von Nighty Beitrag anzeigen
    Wie oben in der Überschrift schon steht, wollte ich mal fragen, wie man diese Fischarten gezielt im Fopu beangelt???


    Bin für jede Hilfe dankbar.....
    Also, bei Großforellen (Lachsforellen gibt es nicht ) habe ich die Erfahrung gemacht das sie nur auf bewegte Köder beißen, sprich Teig geschleppt, Wobbler, Spinner, Twister usw... Eine große Forelle macht sich nicht die Mühe nach zwei oder drei Maden am Haken zu schnappen, der Kraftaufwand gegenüber der kleinen Beute wäre zu hoch und für die Forelle nicht lohnenswert.

    Wie es bei Saiblingen ist kann ich dir nicht genau sagen, aber ich denke mal man kann sie auf üblicher Weise fangen, wie Regenbogenforellen auch.
    Ich bin der Karpfen im Hechtteich...

  4. #4
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Zitat Zitat von Nighty Beitrag anzeigen
    Wie auf LACHSFORELLEN angeln
    Morgen

    Ich möchte dir hierzu nur mal sagen, daß es die Fischart Lachsforelle
    gar nicht gibt. Dies ist eine reine Regenbogenforelle die in der Fischzucht
    mit Karotinhältigen Futter großgezogen werden. Daher das orangefäbige Fleisch und daher auch der falsche Name Lachsforelle.

    Lg. Oberesalzach

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Petri- u- Waidmann Avatar von Ruheangler
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    48653
    Alter
    51
    Beiträge
    384
    Abgegebene Danke
    169
    Erhielt 277 Danke für 148 Beiträge
    Saiblinge fängst du mit dem Spiro mit Gummifisch oder Bait (geformt).
    Der Saibling ist schneller als die Forelle. Also mußt du auch zügig mit dem Spiro umgehen.
    Große Forellen fängst du genau wie die kleinen.
    Bei uns geht am besten Bienenmade.

    Gruß

    Stefan
    Das schöne am Leben ist es, das es immer wieder weiter geht.

    www.anglers-ruh.de

  7. #6
    Tinca Tinca Jäger Avatar von EarlUser
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    32105
    Alter
    42
    Beiträge
    213
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 167 Danke für 80 Beiträge
    Also Halbsinkender Spiro (15-20g) dann nen Antidrallwirbel , dann vorfach mindestens 0,25 mm 1m bis 1,5 m lang davor dann einen kleinen streamer am besten mit roten oder ab hakengrösse 8 bis 2 kannsu ruhig nehmen weissen buchel .

    Oder nimm einen Nassfliege auf dein Vorfach da kannst du alle Farben testen.

    Damit kannst du super schleppen aber auch super in der strömung zocken .


    Greetz Earl





    Fangstatistik 2012:


    Aal: 2
    Forelle: 6
    Hecht: 1
    Karpfen: 3
    Schleie: 17
    Zander: 1

    Wir werden sehen was geht !!!

  8. #7
    Angel-Alioli
    Gastangler
    Lachsforellen nehmen auch gerne kleine Köfis (umd die 5 cm). Damit etwas natürlich shcleppen oder auch nur schon an der Pose bewirkt oft Wunder!!!!

  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.10.2007
    Ort
    4144
    Alter
    29
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Lachsforelle

    @angel-alioli: ES GIBT KEINE LACHSFORELLEN!!!!

    Wie oft den noch!!!

  10. #9
    Angel-Alioli
    Gastangler
    LACHSFORELLE dann erfinde ich Sie jetzt Ist mir egal ob es sie nicht gibt.... ist eben Umgangssprache!

    Lachsforlele ist ein bekannterer Begriff... hierzulande zumindest!
    Geh zum Forellenzüchter und frag was er sagt steht dort sogar auf der Preisliste "Lachsforelle"

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angel-Alioli für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Hechtinator Avatar von fishmaster86
    Registriert seit
    20.05.2008
    Ort
    63075
    Alter
    31
    Beiträge
    151
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 101 Danke für 47 Beiträge
    Nun lasst die leute halt Lachsforellen sagen, weiß doch jeder was gemeint ist hat sich halt umgangsprachig so eingebürgert.. Weiße Schokolade gibts eigentlich auch nicht und müsste in dem fall Kakaobutter-Milchpulver-Zuckergemisch heißen

  13. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei fishmaster86 für den nützlichen Beitrag:


  14. #11
    schadow_mirror
    Gastangler
    Zitat Zitat von Angel-Alioli Beitrag anzeigen
    LACHSFORELLE dann erfinde ich Sie jetzt Ist mir egal ob es sie nicht gibt.... ist eben Umgangssprache!

    Lachsforlele ist ein bekannterer Begriff... hierzulande zumindest!
    Geh zum Forellenzüchter und frag was er sagt steht dort sogar auf der Preisliste "Lachsforelle"
    Wie ist ein bekannter Begriff Lachsforlele kenn ich nicht

    Gruß

    Gerald

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an schadow_mirror für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    04.10.2008
    Ort
    26160
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo alle !
    Ich komme aus der Nähe von Oldenburg in Norddeutschland.
    Einerseits möchte ich Euch Süddeutschen zustimmen, das es eine Lachsforelle nicht gibt.
    Stimmt eigentlich schon !!
    Da aber unsere " Forellenpuff´s" hier oben eigentlich nur aus Dänemark beliefert werden, könnt Ihr eigentlich gar nicht mit reden ;-))
    Also der Begriff kommt daher, dass die ganz normalen Regner in der Aufzucht mit sehr viel Krabbenfleisch gefüttert werden und daher im Fleisch die "Lachsfarbe annehmen"
    natürlich ist das kein Lachs, auch wenn das Fleisch so aus sieht, aber es ist hier wirklich ein Begriff, der nicht zu Unrecht existiert!
    Es gibt ja zum Glück doch noch verschiedene Gewässer in unserm Lande .....
    Ich habe bald vor, mich in einem Bach mit der Fliegenrute zu versuchen. Werde bestimmt im Süden der Spott der Tageszeitung ....
    Gruß Torsten

  17. #13
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Also ich hab auch schon "Lachsforellen" auf normale Bienenmade unbewegt gefangen.

  18. #14
    schadow_mirror
    Gastangler
    Zitat Zitat von torsten72 Beitrag anzeigen
    Hallo alle !
    Ich komme aus der Nähe von Oldenburg in Norddeutschland.
    Einerseits möchte ich Euch Süddeutschen zustimmen, das es eine Lachsforelle nicht gibt.
    Stimmt eigentlich schon !!
    Da aber unsere " Forellenanlage´s" hier oben eigentlich nur aus Dänemark beliefert werden, könnt Ihr eigentlich gar nicht mit reden ;-))
    Also der Begriff kommt daher, dass die ganz normalen Regner in der Aufzucht mit sehr viel Krabbenfleisch gefüttert werden und daher im Fleisch die "Lachsfarbe annehmen"
    natürlich ist das kein Lachs, auch wenn das Fleisch so aus sieht, aber es ist hier wirklich ein Begriff, der nicht zu Unrecht existiert!
    Es gibt ja zum Glück doch noch verschiedene Gewässer in unserm Lande .....
    Ich habe bald vor, mich in einem Bach mit der Fliegenrute zu versuchen. Werde bestimmt im Süden der Spott der Tageszeitung ....
    Gruß Torsten
    Wenn Regenbogner mit Krebsfleisch gefüttert würden dann könnte diese Fische keiner Bezahlen denke ich. Regenbogner deren Futter wie bei der Lachszucht mit aus Algen gewonnenem Astaxanthin versetzt wird bekommen die rötliche Fleischfärbung, deswegen Lachsforelle. Ursprünglich wurden Meerforellen auch Lachsforellen genannt die hatten ihre Färbung durch die Ernährung mit Krebstieren in der freien Natur bekommen. Die Forellenanlagen im Norden werden auch nicht nur aus Dänemark beliefert sondern auch aus Frankreich, Holland und Deutschland. Die vier größten Forellenproduzenten sind Dänemark, Frankreich, Italien und Norwegen. Selbst aus Deutschland bezogene Forellen werden oft in Frankreich produziert. Regenbogner die den Namen Lachsforelle tragen sind von der Art trotzdem Regenbogner, Lachsforelle ist ein reiner Verkaufsname.

    Jetzt zum Fang von Saibling und Lachsforelle. Selbst Zuchtsaiblinge werden auf Powerbait, Maden, Wurm usw. gefangen also solltest du sie beangeln wie alle anderen Salmoniden auch. Bei Wildlebenden Saiblingen sieht das schon anders aus da solltest du schnelle Spinnerführung und Naturköder bevorzugen auch das Verhalten ist anders die Fische stehen wenn es wärmer ist viel tiefer als ihre durch die Zuchtbecken gewohnte Artgenossen die am warmes Wasser gewöhnt sind. Wildlebende Saiblinge bevorzugen Wassertemparaturen um die 5 Grad. Die Zuchtsaiblinge sind an wärmeres Wasser gewöhnt und auch bei hohen Temparaturen sind sie noch relativ Flach anzufinden. Großforellen die Besetzt wurden in einem ca. 2 Hektar großen See werden entweder in den ersten 2 Wochen gefangen oder so gut wie gar nicht mehr also nur noch zufällig. Auch hier hat es sich gezeigt das die Köderwahl egal ist, jedenfalls an den Gewässern wo ich zum Angeln gehe.

    Gruß

    Gerald

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei schadow_mirror für den nützlichen Beitrag:


  20. #15
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Leute!
    Lachsforelle hört sich doch gut an(im Verkauf)und Mittlerweile weiß auch jeder was gemeint ist.
    Wie hört sich den Regenbogen-Forelle mit durch Futterzusätzen rot eingefärbtem Fleisch an?
    Das kauft doch kein Mensch und darum geht es doch und mal ehrlich die Kumpels schmecken und machen Spaß an der Leine.
    Gruß und Petri Frank.

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen