Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    06217
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Mais - selbstgekocht oder von der Dose?

    mais-selbst gekocht oder von der dose?was ist besser?

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi burgart ,

    ich koche meinen Mais selbst und verwende aber auch normalen Dosenmais .

    Wenn ich auf Karpfen anfüttere , dann verwende ich selbst gekochten Mais , da er billiger ist und ich ihn besser mit Flavourn behandeln kann , wenn nötig .
    Auch können Weißfische den selbstgekochten Mais nicht so leicht fressen , da ich ihn nicht ganz durchkoche .
    Auch hält dieser besser am Haken oder Haar wie Dosenmais .

    In Notsituationen , als Reserveköder oder ins Stippfutter kommt bei mir Dosenmais immer zum Zug .

    Billiger ist allerdings der Hartmais , den ich selber behandeln kann , wie ich will .

    mfg Jacky1
    Geändert von Jack the Knife (15.04.2009 um 22:32 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allrounder Avatar von Erli
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    8
    Alter
    27
    Beiträge
    578
    Abgegebene Danke
    487
    Erhielt 1.524 Danke für 277 Beiträge
    also ich nimm immer den ganz billigen in der Dose vom lidl is super

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Erli für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von vernel
    Registriert seit
    28.07.2007
    Ort
    14822
    Alter
    32
    Beiträge
    330
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 146 Danke für 98 Beiträge
    fürs karpfenangeln oder wenns speziell auf brassen geht nehme ich selbstgekochten mais, kommt auch billiger wenn man mehr braucht sonst fürs normale angeln benutze ich dosenmais


    mfg and nice greetz daniel

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei vernel für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Wels,Hecht,Zander,Barsch
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    42107
    Alter
    39
    Beiträge
    425
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 166 Danke für 98 Beiträge
    Ich verwende ganz gerne Bruchmais zum anfüttern.
    Diesen koche ich vor, aber auch nicht ganz durch.
    Das Karkenfutter mische ich gerne auch mal mit Süßem Dosenmais.

    Gruß
    Angeln ist kein Überlebenskampf, Angeln ist ein Sport und Hobby
    Fische sind Lebewesen die respektvoll zu behandeln sind


    IG Wuppertalsperre http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=99

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Wels,Hecht,Zander,Barsch für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Petrijünger Avatar von bigfatoldrocket
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    55288
    Alter
    50
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 79 Danke für 42 Beiträge
    Benutze seit anfang des Jahres nur noch Selbstgekochten, die vorzüge liegen auf der Hand;
    a) der Preis/ für eine Dose 300g Fertigmais 69 cent- ein 25kg Sack Trockenmais von Raiffeisen 8 €
    b) ich kann beim Kochen selbst die Konsistenz bestimmen, der Mais wird nicht soleicht vom Haar o. Haken gelutscht
    c) der Geruch von selbstgekochtem Mais ist viel intensiver
    und zu guter letzt unsere liebe Umwelt, der Fertigmais aus der Dose ist gesüsst und schimmelt schnell im Wasser und schadet dem Gewäser!

    greetz&petri

    ps. den Mais bei Raiffeisen gibts als Bruchmais oder ganzes Korn, das ganze Korn ist etwas billiger!
    Geändert von bigfatoldrocket (15.04.2009 um 15:49 Uhr)

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei bigfatoldrocket für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von vernel
    Registriert seit
    28.07.2007
    Ort
    14822
    Alter
    32
    Beiträge
    330
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 146 Danke für 98 Beiträge
    du darfst aber nicht vergessen wasser und strom kosten auch geld


    mfg

  13. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi vernel ,

    um auf die Menge eines Sackes zu kommen (25Kg) bräuchte ich 80 Dosen Mais(eher mehr) , die mich mindestens 55€ kosten .
    Der Sack Mais kostet gerade um die 10€ , Wasser kosten 50l keinen 1€ und der Strom evtl 5€ , also komme ich beim Selberkochen auf etwa 15€ für 25Kg Mais , billiger geht nicht oder?

    mfg Jacky1
    Geändert von Jack the Knife (15.04.2009 um 16:26 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Jacky, du musst noch erwähnen das du ihn einmachst.
    Zumindistens ab und zu oder?
    Dann hat man auch selbstgemachen "Glasmais".
    Der ist genau so praktisch wie der Dosenmais!
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der-Stipper für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Stipper ,

    jo mache auch .

    Hier der Link dazu www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=51042 .

    Funktioniert prima das Ganze .

    mfg Jacky1
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Jacky sein Post alles auf den Punkt erklärte.
    Habe, durch Forumprobleme , etwas den Überblick verloren, wo ich meine Frage schon einmal stellte.
    Wie sieht es bei ( benutze diesen ja selber ) ganzen Harmais aus.
    Futtermais ist ja meißt gebrochen, und ganze Körner wird ja zur Saat von landw. Betrieben benutzt. Habe gehört, daß dieser mit einem Pestizid bzw mit einen Mittel überzogen wird, das Schimmel reduziert, oder / und Tire vom Keimsaat abhält. Ist da was dran an dem Gerücht ?
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  20. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Wolfi ,

    einfach beim Kauf Nachfragen , ob die Körner unbehandelt sind .
    Darüber können eigentlich nur die Händler Auskunft geben , denn die sollten es wissen.

    Mir ist bisher nichts dergleichen bekannt , denn auf den Säcken steht nix drauf und da sollte es draufstehen wenn sie irgendwie behandelt wurden .

    mfg Jacky1
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    Jacky sein Post alles auf den Punkt erklärte.
    Habe, durch Forumprobleme , etwas den Überblick verloren, wo ich meine Frage schon einmal stellte.
    Wie sieht es bei ( benutze diesen ja selber ) ganzen Harmais aus.
    Futtermais ist ja meißt gebrochen, und ganze Körner wird ja zur Saat von landw. Betrieben benutzt. Habe gehört, daß dieser mit einem Pestizid bzw mit einen Mittel überzogen wird, das Schimmel reduziert, oder / und Tire vom Keimsaat abhält. Ist da was dran an dem Gerücht ?
    Saatmais ist behandelt.
    Wie es bei Futtermais ist.... kann ja normal nicht sein.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  23. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    durch die Behandlung (Wässern/Quellen der Körner und anschließendes Kochen ) dürften sich die benutzten Mittel "zerlegen" , also unwirksam werden .
    Den ich glaube nicht , daß sie die Prozedur der Hitzeeinwirkung beim Kochen überstehen .

    Im Herbst sammle ich die Maiskolben von den Feldern , die sind ja auch gespritzt , ein Freund verfüttert sie an Futtertiere für Schlangen(Mäuse und Ratten ) , sein Opa an die Hasen , bisher ist kein Tier daran gestorben .
    Die Körner werden gewaschen und anschließend getrocknet .

    mfg Jacky1
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  24. #15
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Ich Orscherl. ( bayr ***** )
    @ Bernd Futtermais der extra als Futter angebaut wird , darf ja sicher nicht behandelt werden, daher frei von Chemie = gebrochener Mais.
    Sorry habe mich falsch ausgedrückt.
    Doch Hartmais / Saatmais wie auch ich und Jacky ihn benutzt, ist doch behandelt. ??? !!!
    Jacky wer wäscht denn den Mais voher zum Karpfenfischen ? Ich sicher nicht. Mir fiel die Reportage " Unser Land " Freitags ein . Glaube dort ist es gelaufen.
    Wollte hier keine Diskussion breit treten, sondern nur Gewissheit erlangen, ob meine Hartmais Einsätze , mit mein Naturherz weiter auf der selben Länge liegen. Man war das nun wieder edel ausgedrückt
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen