Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge

    Thumbs up Larven von der Feuerwehr

    Guten Morgen !

    Ich hätte da mal einen guten Tip für alle
    die bei der freiwilligen Feuerwehr sind oder einen
    guten Draht zu einen Feuerwehrmann haben.
    Es werden von der Feuerwehr in der Saison immer sehr viele
    Wespen oder Hornissennester ausgeräuchert und dann abmontiert.
    Fragt mal ob ihr die Nester bekommt. Ihr glaupt nicht wieviele wunderbare
    Wepen oder Hornissenlarven sich darin befinden.
    Ein TOPKÖDER und gratis ist er obendrein.

    Lg. OS

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei oberesalzach für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Bachspinner Avatar von gegele
    Registriert seit
    01.12.2006
    Ort
    72
    Alter
    46
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    458
    Erhielt 212 Danke für 91 Beiträge
    In der BRD stehen diese Viecher unter Schutz, (warum auch immer) da ist
    nix mit ausräuchern es sei den es sei Gefahr in Verzug (z.B. im Kindergarten ist ein Nest oder die Frau Merkel wird gestochen).
    Dennoch Danke
    Der Verstand ist das einzige Gut auf Erden, welches gerecht verteilt ist. Jeder ist der Meinung genug davon zu haben.

  4. #3
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Das meinte ich auch damit. Die Feuerwehr kommt ja sonst gar nicht- aber wenn z.B. über einer Eingangstür von einem Haus ein Wespen oder Hornissennest sich befindet ist quasi Gefahr in Verzug und dann müssen diese Dinger entfernt werden.

    Lg. OS

  5. #4
    AlexB.
    Gastangler
    Selbst bei "Gefahr im Verzug" dürfen Hornissennester nicht zerstört oder "ausgeräuchert" werden! Lediglich eine Umsiedelung durch einen Fachmann wäre möglich, sofern die zuständige Naturschutzbehörde die Genehmigung erteilt hat. Hornissen bauen ja ihre Nester auch nicht von heute auf morgen, sondern das dauert eine lange Zeit, von daher ist "Gefahr im Verzug" gar nicht möglich. Hornissen bauen jedes Jahr auch neue Nester und beziehen niemals ein bereits bestehendes!!!

    Im Übrigen sind Hornissenstiche nicht schlimmer als Bienenstiche...das alte Märchen drei Hornissen töten einen Menschen und sieben ein Pferd ist totaler Schwachsinn. Lediglich Allergiker können Probleme bekommen, wenn sie von Bienen oder Wespen gestochen werden.

    Hornissen sind auch nicht angriffslustig. Dazu muss gesagt werden, dass die Hornisse die größte einheimische Wespenart ist. Im Gegensatz dazu sind ihre kleineren Verwandten sehr aggressiv. Aber auch da gibt es verschiedene Arten und einige stehen unter Schutz.

    Ansonsten bleibt zu sagen, dass sich Hornissen von eben diesen kleineren Verwandten ernähren. Gäbe es keine Hornissen, würden die (aggressiven) Wespen sich noch stärker ausbreiten.

  6. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei AlexB. für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge

    Wespen

    Lies mal unter http://www.wespennotdienst.at

    Bei den Hornissen muß ich dir Recht geben

    Grüße OS

  8. #6
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Wir hatten einen schmetterlingsflieder im hof, als dann 100erte schmetterlinge kamen kamen auch viele hornissen die wohl die schmetterlinge verspeisten , überall flogen flügel herum^^
    und ich kann auch nur sagen , hornissen sind ins keinster weise aggressiv, das sind diese drecksbiester von wespen

  9. #7
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Hornissen sind recht friedlich. Wir haben jedes Jahr 1-2 Nester im Garten und nie Probleme mit den Tieren gehabt. Eins war sogar mal am Gewächshaus. Klar habe ich erstmal sparsam geschaut, aber es war kein Problem. Ich bin immer vorsichtig vorbei gegangen und habe die Tiere nicht provoziert. Und sie ließen mich in Ruhe. Ich konnte sogar in unmittelbarer Nähe ( ca. 2 Meter Entfernung ) arbeiten und auch ohne Probleme im Gewächshaus rumwurschteln.

    Und der nette Nebeneffekt. Wir haben, seitdem die Hornissen da sind keine Probleme mehr mit Wespen. Nur einer aus der Nachbarschaft ist ein wenig sauer. Er hat eine Bienenzucht und ab und zu plündern die Hornissen einen Stock. Aber es hält sich wohl in Grenzen, da die Hornissen auch so genug zu fressen bekommen und nur gelegentlich dort einfallen. Dann meckert er ein wenig. Aber machen kann er nichts, da es noch mehrere Nester hier gibt. Ich finde die Tier nützlich und sie sind die beste Wespenvernichtungsmaschiene die es gibt

    Gruß Manuel

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Northlight für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Zitat Zitat von gegele Beitrag anzeigen
    In der BRD stehen diese Viecher unter Schutz, (warum auch immer) da ist
    nix mit ausräuchern es sei den es sei Gefahr in Verzug (z.B. im Kindergarten ist ein Nest oder die Frau Merkel wird gestochen).
    Dennoch Danke
    Hallöle!
    Um auf Deine Frage( warum auch immer) zu Antworten,erstmal gehören
    Wespen auch zur Natur(und gerade Wir Angler rühmen Uns doch immer Unserer Nähe zur Natur).
    Und außerdem sind Sie super Aasvertilger und somit sehr wichtig.
    In einem geb ich Dir Recht,im Bäcker oder in der Eisdiele können Sie nerven,
    aber wenn Wir Ihnen den Tisch so reichlich decken kommen Sie halt auch zum Essen.
    Gruß Frank.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an 270CDIT-Model für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Nicht alles erfüllt einen zweck in der natur , denk mal an zecken, bei den viechern finde ich keinen zweck außer das vll 1 bis 2 vögel die essen.
    und das einzigste was mich stört, ist dass selbst wenn ich mich ruhig verhalte und nichts mache, es vorkommt dass mich so ein biest sticht , so ca 4-5 mal im jahr werde ich gestochen obwohl ich diese biester nicht provoziere.
    von daher habe ich auch was gegen wespen da sie meiner meinung nach einfach viel zu aggressiv sind, die können gerne überall leben nur nicht bei mir

  14. #10
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zu dem Tip mit der Feuerwehr, muß ich folgendes sagen.
    Hier bei uns wird in den gewissen " Notfällen " ein Gift benutzt, was die Wespen sofort absterben lassen. Jedenfalls war dies noch vor einigen Jahren so gewesen. Daher würde ich auch davon abraten, solche Larfen zu benutzen.
    Lieber mal im Spätherbst abgestorbene verlassene Nester suchen, um dort die restl Larven zu entnehmen ( diese sterben im Winter sowieso ab. )
    Diese Larven entweder einfrieren oder trocknen.
    Oder mal einfach bei einem Imker nach Bienenmaden fragen.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Zitat Zitat von MadMax576 Beitrag anzeigen
    Nicht alles erfüllt einen zweck in der naturdenkmal an zecken, bei den Viechern finde ich keinen zweck außer das vol 1 bis 2 vögel die essen.
    und das einzigste was mich stört, ist dass selbst wenn ich mich ruhig verhalte und nichts mache, es vorkommt dass mich so ein biest sticht , so ca 4-5 mal im jahr werde ich gestochen obwohl ich diese biester nicht provoziere.
    von daher habe ich auch was gegen wespen da sie meiner meinung nach einfach viel zu aggressiv sind, die können gerne überall leben nur nicht bei mir
    Hallo Mad Max!
    Wie schon gesagt es sind prima Aasfresser und darum wichtig.
    Ich habe auch festgestellt das die Jungs auf verschiedene Deos und
    Parfüms sehr aggressiv reagieren da in dehnen verschiedenste Pheromone
    Verarbeitet werden.
    Aber Du hast schon Recht manchmal nerven Sie,aber kein Grund Sie Auszurotten.
    Gruß Frank.

  17. #12
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Einmal wo ich Frank recht gebe.
    Ok auch ich driffte stark vom Thema ab....sorry.
    Hört mal Wespen zu, die sich an der sonnigen Südwestseite eines Holz-Gartenhäuschens zu schaffen machen, um das Holz abzunagen.
    So klein diese Jäger-Insekten auch sind, so laut können ihre Mundwerkzeuge das harte Holz abraspeln. Meine Hochachtung.
    Hornissen sind bei uns total selten, und bin froh diese Art ab und zu noch zu sehen. Auch wüßte ich nicht, wann mich die letzte Wespe gestochen hat.
    Beim Kuchenessen, nehme ich sie mit etwas Marmerlade auf den Finger und beobachte sie. Daher lieber eine Wespe, als 10 Stechmücken
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    schadow_mirror
    Gastangler
    Zitat Zitat von MadMax576 Beitrag anzeigen
    Nicht alles erfüllt einen zweck in der natur , denk mal an zecken, bei den viechern finde ich keinen zweck außer das vll 1 bis 2 vögel die essen.
    und das einzigste was mich stört, ist dass selbst wenn ich mich ruhig verhalte und nichts mache, es vorkommt dass mich so ein biest sticht , so ca 4-5 mal im jahr werde ich gestochen obwohl ich diese biester nicht provoziere.
    von daher habe ich auch was gegen wespen da sie meiner meinung nach einfach viel zu aggressiv sind, die können gerne überall leben nur nicht bei mir
    Mich hat seit über dreißig Jahren keine Wespe mehr gestochen.Wespen stechen nur bei Bedrohung oder wenn sie sich auf die Kleidung setzen und hängen bleiben aber auch nicht nach einer sekunde man hat immer genug Zeit diese abzuschütteln. Bei mir unter dem Dach sind jedes Jahr Hornissen direkt darunter ist mein Balkon und ich lasse sie wo sie sind damit habe ich keinen Ärger und die Hornissen stört es auch nicht. Ab und an muß ich mal eine aus der Wohnung entfernen wenn sie sich eingeschlichen hat aber das wars dann auch. Leben und Leben lassen

    Gruß

    Gerald

    Gruß

    Gerald

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an schadow_mirror für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Gerald
    Ich hoffe du hast nicht die Hornissen mit deiner Frau verwechselt ?
    Und 30 Jahre keinen Stich ? Dann wird aber langsam höchste Zeit
    Ich meinte mit den Wespen
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Ich bin auch in der Natur aufgewachsen und bin meinem empfinden nach für die junge generation (werde jetzt 18) sehr natur verständig und verbunden, dennoch hasse ich diese biester , hornissen und bienen und sonstiges habe ich null probleme mit ,aber mücken, wespen und zecken kann ich irgendwie nicht ab. Und die Wespen stechen mich wirklich meistens ohne grund, oder es kommt mir so vor.

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an MadMax576 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen