Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 56
  1. #1
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge

    Forellen und ein Monster

    Moin Moin,

    gestern war ich den ganzen Tag auf Tour und ich wollte euch von schönen Forellen und einem Welsmonster erzählen.

    Gestartet bin ich um 06:00 Uhr zum Angelpark am Dümmer (LK DH). Angekommen, schnell die Sachen aufgebaut und gewartet. Gegen 08:00 Uhr, nachdem die Sonne aufgegangen war, hatte sich eine kleine Regenbogenforelle (35 cm) für einen Landspaziergang entschieden. Dann war erstmal Ruhe, am ganzen See. Gegen 11 Uhr began dann meine Pose zu wandern. Als sie untergangen war, schlug ich an und..... nichts. Mist. Schnell die Montage rein geholt und der Haken war leer. Also schnell ne neue Bienenmade ran und wieder an die gleich Stelle ausgeworfen. Nur Sekunden später ging die Pose mit einem Ruck runter und die Bremse der Rolle fing an zu kreischen. Nach einem ca. 5 minütigen Drill mit ein paar Fluchten konnte ich dann eine 47 cm lange gepunktete verhaften die in die Kühlbox wanderte. Danach kamen noch ein paar kleiner Forellen zwischen 30 und 40 cm.

    Um 14 Uhr eingepackt und nach Hause. Nach dem säubern der Fische und einem netten Grill - Fußballnachmittag ( Bayern hat vergeigt ) kribbelte es mir in den Fingern und ich mußte nochmal los. Also Sachen wieder ins Auto und ab zum Baggersee in Diepholz. Nachtangeln auf Aal war angesagt.

    Gegen 20 Uhr hatte ich alles aufgebaut - 3 Ruten mit jeweils 25er geflochtener, Festbleimontage und Wurmpacket ins Wasser. Die 25er Schnur, weil im See einige Wels und diverse Hindernisse sind.

    Dann hieß es abwarten. Gegen 21:30 Uhr hatte ich ausversehen beim auswerfen eine Montage voll in einen Baum gehämmert und dabei 2 Enten geweckt. Meine Herrn sind die schreiend abgehauen. Dann war weiter Ruhe. Bis es ca. 22:30 Uhr war ( hatte gerade auf die Uhr geschaut ). Mitmal ging der eine Bissmelder hoch. Super endlich ein Fisch. Also zur Rute hin und angeschlagen. Und da kam es. Ein rießen Wiederstand. Hmm ein Aal kann es nicht sein, evtl. ein großer Karpfen oder.... ein Wels???

    Also began ich zu drillen. Der Gegener auf der anderen Seite kam mal ein Stück näher, dann pfiff die Bremse wieder los. Mist, was ist da dran. Ich kämpfte wie doof und machte mir schon Sorgen um meine Rute bzw. die Schnur. Die Rute verbog sich ohne Ende und ich bekam langsam Sorgen. Ein zufällig vorbeikommender Kollege griff sich schon einen Kescher und war genau so gespannt auf den Fisch wie ich.

    Nach einem langen Drill mit unendlich vielen Fluchten und Schnurgewinnaktionen bekam ich den Fisch langsam ans flachere Ufer, wo ich ihn packen bzw. der Kollege ihn keschern wollte. Und da machte ich einen verhängnisvollen Fehler. Ich sah im Licht meiner gerade angeschalteten Kopflampe einen rießen Fisch durch die Wasseroberfläche brechen. Es war ein sehr sehr großer Wels den ich am Hacken hatte. Durch das Licht, welches auf den Fisch prallte, bekam er nochmal Oberwasser und gab Gas. Und das war zuviel.

    Meine Rute, welche schon durch den langen Drill wohl geschwächt war, gab mit lauten Krachen auf. Ich spürte am kleinen Finger einen fürchterlichen Schmerz, welcher durch die reißenede Schnur, welche am Finger lang knallte entstand und schon war alles vorbei. Meine Rute ist mehrfach zerbrochen, der obere Teile ( Spitze + 1 Meter ) lagen im Wasser, der Schaft war mehrfach gebrochen. Die Rolle war aus der Verankerung gerissen und lag auf dem Rasen. Vom Wasser her hörte ich nur geplätscher vom flüchtenden Wels. Der Kollege stand mit offenen Mund da und schaute mich ganz verdutzt an. Mein Finger blutete wie Sau ( 4 cm lange Risswunde ) und ich war voller Adrenalin. Mein Herz raste und ich mußte erstmal eine Rauchen bevor ich was sagen oder machen konnte.

    Nachdem ich zur Ruhe gekommen war, fragte der Kollege: "Was war das". Das war der Urgroßvater der Welse. Ich habe das Tier nur kurz gesehen, aber er war sehr groß. Ich schätze so zwischen 1,80 Meter bis über 2,00 Meter Länge. Der Kopf war gigantisch. Mein Kollege meinte, so einen großen habe er noch nicht gesehen. Und mit der größe habe ich auch nie hier im Baggersee gerechnet. Ein Mordswels.

    Zig Minuten später packte ich zusammen und beendete den Abend.

    Mein Finger sieht heute richtig zerbeult aus und meine Frau konnte nicht glauben, dass man sich solche Verletzungen beim Angeln holen kann. Ich habe Muskelkater in den Armen und konnte kaum schlafen. Meine Frau ist der Meinung ich habe mich geprügelt, aber dafür fehlt das Feilchen.

    Nächstes Mal werde ich gleich die Schnur kappen, wenn ich so einen Wiederstand spüre, bzw. werde nur Vollcarbonruten mitnehmen. Meine gebrochene war eine Glasfaserrute. Und die war eindeutig zu schwach.

    So ich hoffe, dass euch mein Angeltag gefallen hat ( mir nicht ). Bis dann

    Northlight.

    PS Ich saß am Hafen des Sees, für die die den See kennen.


  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Na dann mal Petri Heil! Was für eine Schnur und Haken hatteste denn drauf? Welche Rolle!

    Je nachdem könnte man etwas schätzen wie groß der Waller wirklich war weil 2 Meter kommt mir etwas viel für! Da müsste deine Schnur,Rolle,Haken etc. ja gut abgestimmt sein sonnst wäre die Schnur schon vorher gerissen!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  3. #3
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Hallo,

    die Schnur war eine 25 er gepflochtene, das Vorfach ein 35 er mono Vorfach für Aal mit 1,0er Hacken.
    Die Rolle ist eine Spro RedArc.

    Da Welse ( kleine ) im See bekannt sind ( aber auch Hechte und Zander ) hatte ich bewußt eine dickere Schnur genutzt. Aber mit so einem heftigen Tier habe ich nicht gerechnet.

    Achja, ich habe gesagt, ich schätze zwischen 1,80 - über 2,00 Meter. Er war verdammt groß!

  4. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Northlight für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Petri Heil!



    Zitat Zitat von Northlight Beitrag anzeigen
    Nächstes Mal werde ich gleich die Schnur kappen, wenn ich so einen Wiederstand spüre, bzw. werde nur Vollcarbonruten mitnehmen. Meine gebrochene war eine Glasfaserrute. Und die war eindeutig zu schwach.
    Ob Kohle- oder Glasfaser hat mit der Stärke und Belastbarkeit der Rute nichts zu tun.Bei youtube kannst du ja mal gucken zu was so manche Rute fähig ist!
    Es muss halt was vernünftiges und den Fischen angepasstes sein...was bei Glasfaserruten garnicht mal teuer sein muss!
    MfG Lorenz

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Zitat Zitat von Northlight Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Schnur war eine 25 er gepflochtene, das Vorfach ein 35 er mono Vorfach für Aal mit 1,0er Hacken.
    Die Rolle ist eine Spro RedArc.

    Da Welse ( kleine ) im See bekannt sind ( aber auch Hechte und Zander ) hatte ich bewußt eine dickere Schnur genutzt. Aber mit so einem heftigen Tier habe ich nicht gerechnet.

    Achja, ich habe gesagt, ich schätze zwischen 1,80 - über 2,00 Meter. Er war verdammt groß!
    Nein will dir ja nichts unterstellen! Glaub dir ja das der Fisch groß war! Nur im Wasser sehen Fische meist doppelt so groß aus ums mal übertrieben da zu stellen! Wenn du ein Monovorfach drann hattest denke ich nicht das er an die 1,80 drann gekommen ist!

    Aber ist ja auch wurscht, er hatte zuindest genug Power um deine Rute zu brechen :D
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    "der Insider des Ostens" Avatar von Eastsider
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    04425
    Alter
    33
    Beiträge
    435
    Abgegebene Danke
    200
    Erhielt 256 Danke für 159 Beiträge
    Krasse Geschichte, kann Mir garnicht vorstellen das der >Rollenfuss der RedARC bei sowas brechen kann...
    Eher reisst doch dein Vorfach!

    Echt schade das es nicht geklappt hat! Aber eine sehr schöne Geschichte die uns allen wieder klar macht, man muss immer mit dem Fisch des Lebens rechnen...!!!!
    Eastsider, der Insider des Ostens....

  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Eastsider Beitrag anzeigen
    Krasse Geschichte, kann Mir garnicht vorstellen das der >Rollenfuss der RedARC bei sowas brechen kann...
    Eher reisst doch dein Vorfach!
    Echt schade das es nicht geklappt hat! Aber eine sehr schöne Geschichte die uns allen wieder klar macht, man muss immer mit dem Fisch des Lebens rechnen...!!!!
    Sehe ich auch so, deshalb halte ich diese Geschichte für ein Märchen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  11. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Geht mir genauso wie Spaik.

    Aber ein (als Geschichtenerzähler bekannter) Angelkollege hat auch mal sowas gebracht.

    Ihm wurde die Rolle aus dem Rollenhalter gerissen, als er ein Monster an der Geflochtenen hatte.

    Und als ich ihn fragte, wo die Rolle jetzt sei meinter er...na weg!

    Denn die ganzen Ringe hatte das Monster auch vom Blank gerissen...

    Ich werd wohl nie mehr (ausser im Schwimmbad) baden gehen.

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Matze_W für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so, deshalb halte ich diese Geschichte für ein Märchen.

    Ich wollte es nicht aussprechen böser Spaik!

    Eine 35 Mono hält einiges aus aber maximal wenns ne sehr gute Schnur war um die 10 KG und das auch nur wenn mans sachte belastet!

    Ein Waller von der größe ab 1,80 da hält manchmal ein 0,45mm geflecht als Vorfach nicht ganz aus"! :D :D
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Gelegenheitsangler
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    12621
    Alter
    22
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 67 Danke für 45 Beiträge
    Naja über die geschätzte Größe lässt sich streiten aber wenn du dir das Vorfach selbstgebbunden hast kann es sein dass es tatsächlich hält. Ich fische auch mit einer 0,30 Hauptschnur und nehme 0,25 Mono als Vorfach (selbstgebunden) und habe damit schon einige Autoreifen und kleinere Baumsrämme aus dem Wasser gezogen.

  17. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von PBMaddin86 Beitrag anzeigen
    Ich wollte es nicht aussprechen böser Spaik!

    Eine 35 Mono hält einiges aus aber maximal wenns ne sehr gute Schnur war um die 10 KG und das auch nur wenn mans sachte belastet!

    Ein Waller von der größe ab 1,80 da hält manchmal ein 0,45mm geflecht als Vorfach nicht ganz aus"! :D :D
    Ich möchte ihm nichts unterstellen, deshalb schrieb ich auch....ich halte es für ein Märchen.

    Wie oft kann eine Rute brechen
    Seine ist ja regelrecht "zersägt" worden.......ich bleibe dabei....nettes Märchen
    Warten wir es mal ab, er wird bestimmt noch was dazu sagen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Zitat Zitat von Der mittelgroße Angler Beitrag anzeigen
    Naja über die geschätzte Größe lässt sich streiten aber wenn du dir das Vorfach selbstgebbunden hast kann es sein dass es tatsächlich hält. Ich fische auch mit einer 0,30 Hauptschnur und nehme 0,25 Mono als Vorfach (selbstgebunden) und habe damit schon einige Autoreifen und kleinere Baumsrämme aus dem Wasser gezogen.
    Ein Baumstamm flüchtet aber nicht und macht wilde bewegungen mit dem Kopf oder Körper! Ich hab auch schon mit ner feinen dünnen 0,10 mm Schnur einen sher großen Ast am See raus gezogen der voller Wasser war! Hatte auch seine ca. 10 kg, das kann man ja nicht vergleichen!

    Und das eine Rute gleichzeitig mehrfach bricht?

    Jedem dem schon mal eine Rute gebrochen ist ( mir schon 3 ) weiß das es eigentlich nicht geht das sie binnen 2 sek. 3 oder mehrfach brechen tut!

    Bei mir waren es keine Fische sondern meist beim Spinnfischen!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Gelegenheitsangler
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    12621
    Alter
    22
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 67 Danke für 45 Beiträge
    Ja das mit dem Mehrfachbruch halte ich auch für irreal aber wenn man die Bremse ordentlich einstellt könnte es in meinen Augen im Bereich des möglichen liegen. Obwohl dann die Rute hätte nicht brechen dürfen. Hmm...

  22. #14
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Vielleicht gibts ja ein Foto von den defekten Teilen?

  23. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Zitat Zitat von Der mittelgroße Angler Beitrag anzeigen
    Ja das mit dem Mehrfachbruch halte ich auch für irreal aber wenn man die Bremse ordentlich einstellt könnte es in meinen Augen im Bereich des möglichen liegen. Obwohl dann die Rute hätte nicht brechen dürfen. Hmm...

    Klar kannste ein Waller auch mit ner Monoschnur in der größe fangen, aber da muss der See:

    - Hindernisssfrei sein

    -Bremse gut eingestellt sein

    -viel Erfahrung

    -viel Gedult

    haben!

    Und wenn man bis auf den ersten Punkt alle anderen in betracht zieht, passt das alles nicht auf den Rutenbruch!

    Ein Foro wäre mal gut!

    Oder wars ne Rute die du 2005 oder so bei Aldi im Raubfischset gekauft hast?



    PS: Er hat erst seit nem halben Jahr seinen Lappen, ( siehe hier http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=49996 ) glaube nicht das er dann gleich jetzt wos Wasser noch etwas kalt ist gleich den Rießen der nation drann hat!

    Gibt andere die Fischen hier schon 10 Jahre und mehr auf Waller und hatten solch einen noch nicht an der Rute! Auf was soll der denn gebissen haben? Maden?
    Geändert von PBMaddin86 (05.04.2009 um 21:03 Uhr)
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen