Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge

    Fluocarbon als Hauptschnur

    Hallo ihr da draußen.

    Kann mir jemand sagen, ob ich ne Fluocarbonschnur als Hauptschnur verwenden kann? Oder gibts da bestimmte Eigenschaften, wie Dehnung, Knotenfestigkeit oder sonst was, durch die Fluocarbon nicht dafür zu empfehlen ist?

    Möchte diese eventuell auf meine leichte Spinnrute zum Forellen- und Barschfischen aufziehen.

  2. #2
    "Was-grad-so-geht"-Angler
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    41239
    Beiträge
    134
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 177 Danke für 73 Beiträge
    Natürlich kannst Du das. Wüßte aber nicht was das bringen sollte. Insbesondere bei Angelei auf Forellen. Bringt doch nur Nachteile! Habe keine Ahnung wie das mit der Dehnung oder mit dem Drall ist. Aber wenn es irgendeinen plausiblen Vorteil brächte hätte die Angelindustrie das teure Zeug schon längst beworben.

    Hast Du Dir schon mal die Meterpreise angesehen?
    Geändert von Aufunddavon (03.04.2009 um 19:04 Uhr)

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aufunddavon für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge
    Kostet schon etwas mehr als das Doppelte, bin dann bei einer Rollenfüllung bei meiner Rolle bei ca. 12 €.
    Soll ja nahezu unsichtbar unter Wasser sein. Damit spekuliere ich auf ne bessere Ausbeute.

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge
    Unter Ausbeute versteh ich nur das ich meine Fangzahl erhöhe, was ja wiederum nicht heißt das ich alles was beißt mitnehme. Und wenn du dir die Preise für Geflochtene anschaust sind diese noch viel höher.

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Murphydo
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    44149
    Alter
    28
    Beiträge
    205
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 99 Danke für 71 Beiträge
    Ich benutzte egal ob Ansitz oder Spinnfischen Fluocarbon .... aber nur als 1-2 Meter vor der Hauptschnur ! Naja obs mehr bringt ? Keine ahnung. Wer daran glaubt der Fängt auch damit !

    Gruss Florian

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Murphydo für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge
    Das hab ich auch schon überlegt es nur als Vorfach zu benutzen, aber wenn sich Fluocarbon als Hauptschnur nicht viel anders verhält als Monofile, dann kann ich mir das Vorfach sparen. Auch wenn ich dann etwas teurer fahre.

  9. #7
    Julian Avatar von RauBFiscHprofi
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    71549
    Alter
    24
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    686
    Erhielt 526 Danke für 227 Beiträge
    Ich denke mal es bringt nicht mehr, als ein Flourcarbonvorfach.
    Beim Naturköderfischen auf Forelle, würde ich dir auf jeden Fall ein Flourcarbonvorfach empfehlen.
    Viele Grüße und Petri Heil, Julian

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an RauBFiscHprofi für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    hI

    Hatten die Frage schon einmal und ich habe mich dann mal genauer umgeschaut (Kataloge gewälzt).

    Es gibt Firmen die Fluo als Hauptschnur anbieten, allerdings ist der Preis doch recht hoch gegenüber der "normalen" Mono.
    Als Vorfachmaterial ist es ganz neckisch, aber als Hauptschnur wäre es mir zu teuer ( eine dicke Perücke und 20 € im EImer.)

    Gruss
    Olli

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Julian Avatar von RauBFiscHprofi
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    71549
    Alter
    24
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    686
    Erhielt 526 Danke für 227 Beiträge
    Hallo, von Berkley wird ein Fluorocarbon angeboten:
    http://www.berkley-fishing.com/cat.p...34077&sk=76322
    50m kosten ca. 5€, ist ganz in Ordnung für den Preis!
    Viele Grüße und Petri Heil, Julian

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an RauBFiscHprofi für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge
    @Raubfischprofi

    Genau diese Schnur von Berkley hab ich mir dafür auch gesehen, die ist preislich nämlich noch vertretbar.

  16. #11
    Schniepelfänger Avatar von Laubi
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    427
    Abgegebene Danke
    2.301
    Erhielt 397 Danke für 161 Beiträge
    Zitat Zitat von warranty Beitrag anzeigen
    Oder gibts da bestimmte Eigenschaften, wie Dehnung, Knotenfestigkeit oder sonst was, durch die Fluocarbon nicht dafür zu empfehlen ist?
    Flourocarbonschnüre sind in der Regel steifer, haben einen geringeren Memory-Effekt, sinken schneller aufgrund des spezifischen Gewichtes und besitzen eine etwas niedrigere Tragkraft als Monofile.

    Berkley z.B. bietet 3 verschiedene Fluorocarbonschnüre an: Vanish, Vanish Transition und Trilene 100 %.
    Die Trilene ist die neueste und auch die teuerste von den Dreien.
    Schau Dir mal die Meter bzw. Hundertmeterpreise an, die Trilene kostet mehr als das Doppelte.
    Die Trilene habe ich bis jetzt noch nicht gefischt aber die Vanish Transition verwende ich seit ca. 4 Jahren als Hauptschnur (z.T. als Vorfach) in 0,26mm und bin ganz zufrieden.
    Die Schnur ist allerdings weder steifer, noch hat sie eine bessere Abriebfestigkeit als Mono.

    Als Hauptschnur finde ich die Trilene zu teuer, würde sie eher als Vorfach verwenden und als Hauptschnur eine dünne Geflochtene - damit kommste auch auf mehr Weite.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen